Gartenkraft Rasenmäher Test

Wer seinen Garten liebt, der möchte auch, dass dieser optimal gepflegt aussieht. Das bedeutet aber neben viel Arbeit auch einen entsprechenden finanziellen Aufwand. Vor allem bei der Rasenpflege kommt schnell einiges zusammen. Wer hier sparen möchte, dem bietet sich die Anschaffung eines Gartenkraft Rasenmähers an. Dieser ist in den meisten Fällen deutlich günstiger als vergleichbare Modelle anderer Hersteller und kann dennoch mit hervorragendem Ergebnis überzeugen. Die Auswahl an verschiedensten Modellen ist allerdings groß und es fällt nicht leicht, den richtigen Mäher für seine Bedürfnisse zu finden. Daher sollten vor dem Kauf einige Aspekte beachtet werden.

Das Wichtigste in Kürze

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Gartenkraft Rasenmäher ist ein Gerät, mit dem man den Rasen mäht. Mit ihm kann man die Grashalme kürzen, sodass sie gleich lang sind und einen schönen Anblick bieten.
  • Der Vorteil eines Gartenkraft Rasenmähers ist, dass man mit diesem leicht und schnell seinen Rasen mähen kann.
  • Das wichtigste Kaufkriterium für einen Gartenkraft Rasenmäher ist die Qualität des Mähers. Die Klingen sollten scharf sein und ausreichend robust, um lange zu halten. Außerdem ist es wichtig, dass der Rasenmäher gut in der Hand liegt und leicht zu bedienen ist.

Die 5 besten Gartenkraft Rasenmäher

1
Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 43 Li M Kit Power X-Change (36V, 43 cm Schnittbreite, bis 600 m², Brushless, Mulch-Kit, 63L Fangkorb, 25-75 mm Schnitthöhe, inkl. 2x 4,0Ah + 2x Ladegerät)
  • Kabellose Freiheit - Dank Power X-Change lassen sich auch große Gärten ganz ohne Kabel bequem mähen. Der Akku-Rasenmäher...
  • Starke Leistung - Mit 36 V und einer Leerlaufdrehzahl von 3.400 Umdrehungen pro Minute bewältigt der Mäher auch hohes Gras....
  • Brushless-Technologie - Der bürstenlose Elektromotor ist effizienter und leistungsstärker als herkömmliche Elektromotoren....
27%2
Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 36/36 Li Kit Power X-Change (36 V, 36 cm Schnittbreite, bis 400 m², Brushless, 40L Fangkorb, 25-75 mm Schnitthöhe, inkl. 2x 4,0 Ah Akku + 2x Ladegerät)
  • Der Einhell Akku-Rasenmäher GE-CM 36/36 Li (2x4,0Ah) ist ein Mitglied der flexiblen und leistungsstarken Power...
  • Der Akku-Mäher wird mit zwei Akkus der anwenderfreundlichen PXC-Systemreihe betrieben. Zwei 4,0 Ah Power X-Change-Akkus und...
  • Die Power X-Change-Akkus verfügen über drei LEDs als Füllstandsanzeige und können mit allen weiteren Geräte der...
3
Bosch Akku-Rasenmäher CityMower 18 (18 Volt, 1 Akku 4,0 Ah, Schnittbreite: 32 cm, Rasenflächen bis 300 m², im Karton)
  • Kabellose Freiheit: Dank leistungsstarkem Bosch 18V-Akku
  • Komfortables Mähen mit maximaler Kontrolle: Verstellbare ErgoFlex-Griffe gewährleisten eine gesunde Arbeitshaltung und...
  • Mähen bis an den Rand: Die Rasenkämme ermöglichen randnahes Mähen an Kanten, Mauern und Zäunen
41%4
Makita DLM382Z Akku-Rasenmäher 2x18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
  • Zwei in Reihe geschaltete 18-V-Akkus. Die Akkus werden parallel in separate Akkuhalterungen eingeschoben
  • Für kleine bis mittlere Rasenflächen
  • Höhenverstellbarer Holm für unterschiedliche Körpergrößen
27%5
Einhell City Akku-Rasenmäher GE-CM 18/30 Li Kit Power X-Change (18 V, 30 cm Schnittbreite, bis 150 m², Brushless, 25L Fangkorb, 30-70 mm Schnitthöhe, inkl. 3,0 Ah Akku + Ladegerät)
  • Der Rasenmäher wird von einem bürstenlosen Elektromotor angetrieben, mechanischer Verschleiß entfällt dadurch. Flachen...
  • Die 3-stufige axiale Schnitthöhenverstellung von 30 mm bis 70 mm bietet variable Einstellungsmöglichkeiten zum...
  • Das hochwertige, schlagzähe Kunststoffgehäuse meistert auch dichte Bewüchse und wilde Flächen. Die rasenschonenden,...

Gartenkraft Rasenmäher Arten

Beim selbst fahrenden Rasenmäher muss man selbst mit dem Mäher fahren. Bei den Elektrorasenmähern funktioniert das alles mit Strom. Bei den Benzinrasenmähern gibt es zwei verschiedene Typen: Den Akku-Rasenmäher, bei dem das Benzin in einem Akku-Pack gespeichert wird und der herkömmliche Benzinrasenmäher, bei dem das Benzin in einem Tank gelagert wird.

Falls du auf der Suche nach Gartenkraft Rasenmäher mit Akku bist, dann schau in unserem Beitrag über Gartenkraft Rasenmäher mit Akku vorbei.

Ratgeber: Das richtige Gartenkraft Rasenmäher Modell kaufen

Beim Kauf eines Gartenkraft Rasenmäher sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du den richtigen Gartenkraft Rasenmäher findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Schnittbreite

Je nachdem, wie viel Fläche zu mähen ist, sollte die Schnittbreite des Rasenmähers entsprechend gewählt werden. Die meisten Modelle haben eine Schnittbreite von etwa 30 cm. Für große Gartenflächen oder sehr unebene Grünflächen empfiehlt sich allerdings ein Rasenmäher mit größerer Schnittbreite.

Höhenverstellung

Die meisten Gartenkraft Rasenmäher haben eine Höhenverstellung, mit der Sie die Schnitthöhe des Rasens anpassen können. Die meisten Modelle verfügen über einen Hebel, mit dem Sie die Schnitthöhe in drei bis sechs Stufen einstellen können. Achten Sie beim Kauf also darauf, dass der Mäher über eine solche Höhenverstellung verfügt.

Fangkorb

Der Fangkorb ist ein wichtiges Teil des Rasenmähers. Er sollte groß genug sein, um den aufgehäuften Schnitt zu fassen. Außerdem sollten Sie auf die Qualität des Korbes achten. Ein minderwertiger Fangkorb kann leicht reißen oder beim Transport brechen.

Räder

Die Räder sollten groß und robust sein, damit sie auch über Unebenheiten im Rasen fahren können. Die Reifen sollten fest auf dem Boden aufliegen und nicht wegrutschen. Bei einem Kauf sollte daher auf die Qualität der Räder geachtet werden.

Griffe

Beim Kauf eines Gartenkraft Rasenmäher ist auf die Qualität der Griffe zu achten. Sie sollten fest in der Hand liegen und nicht wackeln. Zudem sollte der Griffschutz gut angebracht sein, sodass sich keine Hautabschürfungen ergeben.

Wenn du mehr erfahren möchtest über:

  • Ist Rasenmähen Schwarzarbeit?
  • Was kostet 1000 Quadratmeter Rasen Mähen?
  • Was kostet eine Stunde Rasen Mähen?
  • FAQ

    1. Welcher Gartenkraft Rasenmäher ist der Richtige für mich?

    Für die Auswahl des richtigen Gartenkraft Rasenmähers gibt es mehrere Kriterien zu beachten. Zunächst muss man sich überlegen, ob man einen Akku- oder Benzinrasenmäher benötigt. Bei letzterem ist auch die Frage nach der Leistung wichtig: Ist der Garten groß oder nicht? Sind viele Hindernisse zu überwinden (Baum, Stein, Busch etc.)? Dann ist ein leistungsstärkerer Motor erforderlich. Außerdem spielt die Schnittbreite eine Rolle: Je breiter diese ist, desto schneller ist das Mähen erledigt. Zudem sollte man bei der Anschaffung auf den Fangkorb achten: Er sollte groß genug sein, um auch größere Mengen Gras aufzunehmen.

    2. Wie oft sollte ich meinen Rasen mähen?

    Je nachdem, wie hoch der Graswuchs ist, sollte man seinen Rasen etwa alle zwei Wochen mähen.

    3. Wie lege ich meinen Rasen an?

    Zuallererst muss man den Untergrund vorbereiten. Dafür eignet sich am besten Torf, da er die Feuchtigkeit gut speichert. Anschließend wird der Boden mit einer Schaufel aufgelockert und die Erde gut durchgemischt. Nun kann der Rasen gesät werden. Bei der Säteinteilung sollte man darauf achten, dass keine Lücken entstehen. Nach etwa zwei Wochen ist der Rasen dann bereits begrünt und kann bewässert werden.

    Die besten Angebote:

    Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Consent Management Platform von Real Cookie Banner