Japanisches Gartenhaus Test: Die 5 Besten im Vergleich

Der Garten ist ein Ort der Entspannung und der Ruhe. Er bietet Raum für Spiel und Spaß und lädt zum Verweilen ein. Nicht nur Erwachsene, auch Kinder genießen es, Zeit im Freien zu verbringen. Wer einen Garten besitzt, möchte diesen natürlich auch bestmöglich nutzen. Ein Gartenhaus bietet hierfür die ideale Möglichkeit. Es kann als Rückzugsort genutzt werden, in dem man die Ruhe und die Stille genießen kann. Aber auch als Arbeitszimmer oder als Lagerraum ist ein Gartenhaus sehr gut geeignet. Japanische Gartenhäuser sind besonders beliebt, da sie eine besondere Atmosphäre verbreiten. Sie sind meist sehr schlicht gehalten und bestehen aus einer einfachen Hütte mit einem Dach aus Schilf. Die Hütte kann auf verschiedene Art und Weise genutzt werden. Sie kann als Wohn- oder Schlafraum dienen oder auch als Lagerraum. Besonders gut eignet sich ein japanisches Gartenhaus für den Garten, da es sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Wer sich für den Kauf eines japanischen Gartenhauses entscheidet, sollte ein paar Dinge beachten. Zunächst ist es wichtig, dass das Gartenhaus zur restlichen Gartengestaltung passt. Es sollte sich also gut in das Gesamtbild einfügen. Außerdem sollte man darauf achten, dass das Gartenhaus wetterfest ist und auch bei Wind und Wetter standhält. Ein japanisches Gartenhaus ist eine gute Investition in die eigene Entspannung und Ruhe. Es ist zudem ein schöner Blickfang im Garten und verbreitet eine besondere Atmosphäre.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die charakteristischen Merkmale eines japanischen Gartenhauses sind seine schlichte Eleganz und die Verwendung natürlicher Materialien. Die Gebäude sind meist aus Holz gefertigt und besitzen ein Strohdach. Sie stehen inmitten eines Gartens, in dem Pflanzen, Steine und Wasser eine wichtige Rolle spielen.
  • Beim Kauf eines japanischen Gartenhauses sollte beachtet werden, dass es besonders stabil ist. Es sollte Wind und Wetter standhalten und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollte man auf die Verarbeitung achten und darauf, dass alle Teile gut miteinander verbunden sind.
  • Ein japanisches Gartenhaus bietet viele Vorteile: Es ist leicht zu transportieren, lässt sich schnell und einfach aufbauen und ist äußerst stabil. Außerdem ist es vor Witterungseinflüssen geschützt und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.

Die 5 besten japanischen Gartenhäuser

5%1
Juskys Metall Gerätehaus XL 9m³ mit Satteldach, Schiebetür & Fundament - 277 × 191 × 192 cm - anthrazit - Geräteschuppen Gartenhaus Metallgerätehaus
  • ✅ Gut geschützt — Robustes Gerätehaus XL mit Satteldach in Anthrazit aus feuerverzinktem Stahlblech; trotzt Witterung,...
  • ✅ Stauraum-Wunder — Geräumiger Geräteschuppen 277 × 191 × 192 cm (BxTxH); bis zu 9 Kubikmeter Stauraum & 4,8 m²...
  • ✅ Starker Fundamentrahmen — Gartenhaus mit stabilem Rahmen aus Metall; gleicht Unebenheiten des Gartenbodens aus;...
2
DREAMADE Gartenhaus Metall mit Fundament, Gerätehaus Gartenhäuse Geräteschuppen für Garten Outdoor, 213x130x173 cm/dunkelgrau/Wetterbeständig
  • Wetterbeständiges Material ideal für Outdoor - Der Werkzeugschuppen wird mit langlebigem und hochwertigem Material...
  • Mit Metallfundament - Es gibt Metallfundament, dadurch wird das Gartenhaus stabiler auf dem Boden setzen.Und mit Hilfe der...
  • Großer Lagerraum - Das Werkzeughaus mit einem Maß von 213x130x173 cm bietet einen großen Raum für mehr Möglichkeiten.
3
SVITA P100 Metall Gerätehaus M 213×130×173cm Geräteschuppen 4m³ Schuppen Gartenhaus Outdoor Dunkelgrau Anthrazit
  • Gerätehaus mit reichlich Stauraum aus verzinktem Stahl - Gartenhaus zum Verstauen von Gartengeräten
  • Gesamtgröße: ca. 213 × 130 × 173 cm (L x B x H) - 2 Schiebetüren / 2 Belüftungsgitter
  • Inkl. Metall-Rahmen zur Fundamt-Legung (Fundament nicht mit enthalten)
4
Gardebruk M Geräteschuppen 1,4m² 181x162x86cm Schiebetür verzinkt Anthrazit Gartenhaus Gerätehaus Pultdach 3m³
  • MEHR ORDNUNG: Bringen Sie Ordnung in Ihren Garten. Das hochwertige Gardebruk Gerätehaus ist ideal für jeden, der alle seine...
  • IDEALER SCHUTZ: In dem wetterfesten Geräteschuppen aus verzinktem Stahl bleibt Ihre Gartenausrüstung vor Witterung und...
  • PERFEKTER AUFBEWAHRUNGSORT: Bewahren Sie Ihre Schubkarre, Grill, Gartenequipment, Werkzeuge und viele weitere Gerätschaften...
5
MASKO® Schubkarre Bauschubkarre Gartenschubkarre 100 Liter bis 250kg Luftreifen mit Stahlfelge verzinkt Stahlrahmen Garten Karre Schiebkarre Transportkarre
  • 𝐇𝐎𝐇𝐄𝐒 𝐅𝐀𝐒𝐒𝐔𝐍𝐆𝐒𝐕𝐄𝐑𝐌Ö𝐆𝐄𝐍: Die Schubkarre aus dem Hause MASKO...
  • 𝐇𝐎𝐂𝐇𝐖𝐄𝐑𝐓𝐈𝐆𝐄𝐒 𝐌𝐀𝐓𝐄𝐑𝐈𝐀𝐋: Der robuste Stahlrohr-Rahmen mit einem...
  • 𝐕𝐈𝐄𝐋𝐒𝐄𝐈𝐓𝐈𝐆 𝐄𝐈𝐍𝐒𝐄𝐓𝐙𝐁𝐀𝐑: Ob Fliesen verlegen, Schutt abtragen oder...

Ratgeber: Die richtige japanischen Gartenhaus kaufen

Beim Kauf eines japanischen Gartenhaus sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du das richtige japanischen Gartenhaus findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst. Dies könnte auch für dich interessant sein: Gartenhaus 70 mm Test: Die 5 Besten im Vergleich

Größe

Die Größe eines japanischen Gartenhauses ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Grundsätzlich kann man sagen, dass die meisten Modelle eine Größe von etwa drei bis vier Quadratmetern haben. Manche Hersteller bieten auch größere Varianten an, die bis zu acht Quadratmeter groß sein können. Bei der Auswahl sollte man also darauf achten, dass das Gartenhaus nicht zu groß oder zu klein ist und in das Gesamtbild des Gartens passt.

Material

Beim Kauf eines japanischen Gartenhauses sollte auf das Material geachtet werden, aus dem es besteht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Holz, Bambus, Stein oder auch Plastik. Das Material sollte wetterfest sein und auch bei Frost nicht brechen. Außerdem sollte es gut gegen Insekten und Schädlinge geschützt sein.

Stabilität

Ein japanisches Gartenhaus sollte sehr stabil sein, da es sonst bei Wind und Wetter Schaden nehmen könnte. Es ist daher wichtig, auf die Stabilität zu achten und nur hochwertige Materialien zu verwenden. Außerdem sollte man darauf achten, dass das Gartenhaus auch bei schlechtem Wetter standhält und nicht nach einiger Zeit auseinanderfällt.

Design

Japanische Gartenhäuser gibt es in unterschiedlichen Designs. Die meisten sind sehr schlicht gehalten und bestehen aus einem einfachen Holzgerüst mit einem Schindeldach. Andere Modelle haben eine Veranda oder einen Balkon. Auch die Farbe der Schindeln kann variieren. Bei der Auswahl sollte darauf geachtet werden, dass das Haus zum Stil des Gartens passt.

Dachform

Die Dachform eines japanischen Gartenhauses ist sehr wichtig. Es gibt drei verschiedene Dachformen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Das Pyramidendach ist das höchste Dach und bietet viel Platz. Es ist aber auch am teuersten. Das Satteldach ist am beliebtesten, da es von allen Dächern die beste Balance zwischen Höhe und Stabilität bietet. Das Walmdach ist am stabilsten, aber auch am schwersten.

Preis

Die Preise für ein japanisches Gartenhaus variieren stark, je nach Größe, Ausstattung und Hersteller. Im Durchschnitt liegen die Preise zwischen 1.000 und 10.000 Euro. Manche Hersteller bieten auch Modelle für deutlich mehr als 10.000 Euro an. Achte beim Kauf also auf die Qualität und den Verarbeitung des Gartenhauses.

FAQ

Die besten Angebote:

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner