Safari Grill Test: Die 5 Besten im Vergleich

Ein Safari Grill ist eine tolle Anschaffung für alle Grillfans, die gerne draußen grillen. Mit einem Safari Grill kann man auch in der Natur grillen, ohne dass man Angst vor heißem Fett oder Funkenflug haben muss. Außerdem ist ein Safari Grill sehr mobil, so dass man ihn überall mit hinnehmen kann. Doch welcher Safari Grill ist der richtige für einen selbst? Und worauf sollte man beim Kauf eines Safari Grill achten? Das erfährst du in diesem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Safari Grill zeichnet sich dadurch aus, dass er sehr mobil ist. Er kann schnell auf- und abgebaut werden und ist daher auch für Festivals oder andere Outdoor-Veranstaltungen bestens geeignet. 
  • Bei einem Safari Grill sollte man darauf achten, dass das Material hochwertig ist. Es gibt verschiedene Materialien, aus denen ein Safari Grill hergestellt werden kann. Die meisten Modelle bestehen aus Edelstahl, Gusseisen oder Kohle. Das Material sollte rostfrei sein, damit es lange hält. Außerdem sollte man auf die Qualität des Grills achten. Es gibt viele billige Modelle auf dem Markt, die nicht lange halten. Ein guter Safari Grill ist daher etwas teurer, lohnt sich aber in der Regel. 
  • Ein Safari Grill ist ein Grill, der speziell für den Outdoor-Bereich entwickelt wurde. Er ist besonders stabil, wetterfest und hat einen großen Grillrost. Dadurch ist er perfekt für den Gebrauch bei Outdoor-Grillfesten geeignet.

Die 5 besten Safari Grills

1
Cadac Grillo Chef 2 BBQ/Chef Pan 50 mbar schwarz
  • Maße (B x T x H): 65.4 × 65.4 × 71 cm
  • Gewicht: 10 kg
  • Leistung: 3 kW
2
Cadac Safari Chef 2 HP (Kartusche)
  • Breite: 32 cm
  • Höhe: 38.8 cm
  • Tiefe: 32 cm
3
Cadac Citi Chef 40 schwarz, 50 mbar
  • Maße (B x T x H): 42.2 × 42.2 × 33.4 cm
  • Gewicht: 5.8 kg
  • Leistung: 2.7 kW
10%4
Grillfürst Camping Gasgrill G201E - 2-Brenner Edelstahl Balkon Gasgrill mit Sichtscheibe, Kleiner Outdoor Tisch-Gasgrill, doppelwandiger Gas Griller mit Druckregler
  • HOCHWERTIG - Edelstahl Doppelwand-Haube, Stabbrenner, Deckelverschlüsse sowie Brennerabdeckung bieten eine lange Haltbarkeit...
  • PRAKTISCH - Als Grillprofis haben wir an alles gedacht: Gummifüße für einen sicheren Stand, 2 Verschlüsse für einen...
  • PROFI QUALITÄT - Durch Hilfe des Gasgrills mit Thermometer und gleichmäßiger Hitze bis zu 350 °C (direkt am Grillrost)...
26%5
Char-Broil 140691 - X200 Grill2Go Tragbare Gasgrill
  • TRU-Infrared Grillsystem - gleichmäßige Hitze, bis zu 50% saftigeres Grillgut, bis zu 30% sparsamer im Verbrauch
  • Edelstahl Brenner - starke, langlebige Brenner, die für die Ewigkeit gebaut wurden
  • Surefire Elektronische Zündung - Anzünden aller Brenner per Knopfdruck - ganz ohne offene Flamme

Ratgeber: Das richtige Safari Grill Modell kaufen

Beim Kauf eines Safari Grill sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du den richtigen Safari Grill findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Falls du auf der Suche nach Cheff Grill bist, dann schau in unserem Beitrag über Cheff Grill Test: Die 5 besten im Vergleich vorbei.

Größe

Ein Safari Grill kann eine Größe von bis zu 2,50 Meter haben. Bei der Auswahl sollte darauf geachtet werden, dass die Grillfläche ausreichend groß ist. Besonders bei größeren Grillpartys ist es wichtig, dass genügend Platz für alle Grillfreunde vorhanden ist.

Handhabung

Ein Safari Grill sollte leicht zu handhaben sein. Er sollte sich schnell aufbauen und wieder abbauen lassen. Außerdem sollte er stabil sein und einen guten Grillrost haben.

Material

Safari Grills gibt es in verschiedenen Materialien. Die beliebtesten Materialien sind Gusseisen und Edelstahl. Beide Materialien haben Vor- und Nachteile. Gusseisen wird oft als besonders robust und langlebig beschrieben. Es ist jedoch schwerer als Edelstahl. Edelstahl ist leichter und rostet nicht so schnell. Außerdem ist es einfacher zu reinigen.

Zubehör

Zubehör, welches bei einem Safari Grill inklusive sein kann, ist ein Grillrost, ein Grillwagen, eine Grillzange, ein Grillhandschuh, eine Grillbürste und ein Grilldeckel. Der Grillrost sollte aus Edelstahl sein, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Der Grillwagen ermöglicht es, den Grill mobil zu machen und ist daher besonders praktisch. Die Grillzange erleichtert das Grillen, da man so auch Fleisch am Spieß grillen kann. Der Grillhandschuh schützt die Hände vor Verbrennungen, während die Grillbürste das Grillgut sauber hält. Der Grilldeckel ermöglicht es, den Grill auch bei schlechtem Wetter zu benutzen.

Sicherheit

Beim Kauf eines Safari Grill sollten folgende Sichherheitsvorkehrungen beachtet werden: – Der Grill sollte stabil stehen und nicht wackeln – Der Grillrost sollte stabil sein und nicht verbiegen – Das Grillgut sollte nicht herunterfallen können – Der Grill sollte einen Deckel besitzen – Der Grill sollte über einen Thermometer verfügen – Der Grill sollte einen Aschetopf besitzen

Preis

Safari Grill können zwischen 50€ und 200€ kosten. Es gibt allerdings auch sehr günstige Modelle für unter 50€. Wer also nicht viel Geld ausgeben möchte, kann auch ein günstiges Modell kaufen. Allerdings sollte man dann darauf achten, dass die Qualität stimmt. Wer hingegen einen qualitativ hochwertigen Grill haben möchte, sollte etwas mehr Geld ausgeben.

FAQ

Welche Vorteile hat ein Safari Grill?

Ein Safari Grill hat viele Vorteile. Zum einen ist er sehr mobil, da er aus einem Gestell und einer Grillplatte besteht, die beide zusammengeklappt und somit sehr platzsparend verstaut werden können. Zum anderen ist er sehr stabil, da die Grillplatte auf vier Beinen steht. Dadurch kann man auch bei windigem Wetter grillen, ohne dass der Grill umkippt. Außerdem ist die Grillplatte relativ groß, sodass man auch mehrere Fleischstücke auf einmal grillen kann.

Welche Arten von Safari Grills gibt es?

Safari Grills sind eine besondere Grillform, die ursprünglich aus Afrika stammt. Es handelt sich um einen offenen Grill, bei dem das Grillgut über einem Feuer direkt über der Glut gegrillt wird. Diese Grillform ist vor allem für große Mengen an Grillgut geeignet und eignet sich besonders für das Grillen von Fleisch und Fisch.

Welches Modell ist das richtige für mich?

Welches Grillmodell das richtige ist, kommt ganz auf den eigenen Geschmack an. Für den einen ist ein Kugelgrill das Nonplusultra, für den anderen ist ein Rost bestens geeignet. Wer gerne direkt am Grill grillt, sollte sich für einen Gasgrill entscheiden. Wer es etwas rustikaler mag, kann auch einen Holzkohlegrill wählen. Bei der Auswahl sollte man auch bedenken, wie viel Platz man zur Verfügung hat. Kleinere Modelle sind zum Beispiel gut für den Balkon geeignet, während größere Varianten auch für den Garten ausreichen.

Die besten Angebote:

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand