Wintergarten Infrarotheizung Test: Die 5 Besten im Vergleich

Heizen im Winter ist ein Muss. Doch wie soll man dies am besten tun? Mit einer herkömmlichen Heizung? Oder vielleicht doch mit einer Infrarotheizung? Lesen Sie hier, welche Vor- und Nachteile diese Heizungsform hat und welche 5 besten Wintergarten Infrarotheizungen im Vergleich zu finden sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Wintergarten Infrarotheizung zeichnet sich dadurch aus, dass sie die Wärme direkt an den Menschen abgibt. Dadurch ist eine besonders hohe Wärmeabgabe möglich, die auch auf die Umgebung übertragen wird. Die Wintergarten Infrarotheizung ist außerdem besonders energiesparend, da sie nur die Wärme benötigt, die sie auch tatsächlich abgibt. 
  • Bei der Auswahl einer Infrarotheizung für den Wintergarten ist besonders auf die Leistung zu achten. Denn je nachdem, wie groß der Wintergarten ist, kann eine Infrarotheizung mit einer geringen Leistung ausreichen oder es ist eine Heizung mit einer höheren Leistung notwendig. Außerdem ist es wichtig, dass die Heizung auch für den Wintergarten geeignet ist und eine angemessene Leistung hat. 
  • Eine Wintergarten Infrarotheizung kann sowohl im Winter als auch im Sommer genutzt werden. Im Winter wird die Infrarotheizung dazu genutzt, um die Wintergarten-Atmosphäre angenehm zu halten. Im Sommer kann die Infrarotheizung dazu genutzt werden, um den Wintergarten zu kühlen.

Die 5 besten Wintergarten Infrarotheizungen

Unsere Empfehlung


Die Heizung besteht aus einem Gasflaschengehäuse aus Polyrattan, das mit einer Kippschutz-Abschaltautomatik ausgestattet ist. Sie verfügt über eine mechanische Piezozündung und einen Aluminium-Reflektor. Der Abstrahlwinkel beträgt 360 °, und es stehen verschiedene Leistungsstufen zur Verfügung. Die Heizleistung beträgt 13000 W.



Die ACTIVA Heizstrahler für Wintergarten sind hochwertige und leistungsstarke Infrarotheizungen, die speziell für den Außenbereich konzipiert wurden. Sie verfügen über eine Leistung von 9,3 W und erzeugen dadurch eine angenehme Wärme, die Ihnen beim Aufenthalt im Freien helfen kann. Die Heizstrahler sind 190 cm hoch und passen somit auch an sehr hohe Decken oder Überdachungen.



Die Eurom Golden Amber ist eine elektrische Infrarotheizung für den Außenbereich. Sie kann auf Flächen bis zu 22 m² angewendet werden und verfügt über sechs Leistungsstufen. Die Heizung ist mit einer Fernbedienung oder einer Smartphone-App bedienbar und verfügt über ein strahlwassergeschütztes Aluminiumgehäuse.



Die Enders ENDUR Heizstrahler sind speziell für den Einsatz in Wintergärten entwickelt worden. Die Wärmestrahlung kann auf Sitzhöhe reguliert werden und ist thermoelektrisch zündsicher. Außerdem ist eine Umkippsicherung integriert, sodass Sie sich keine Sorgen um die Sicherheit machen müssen. Die Heizstrahler verfügen über einen höhenverstellbaren Reflektor, der die Wärmestrahlung gezielt auf den jeweiligen Bereich richtet. Mit nur einer Leistungsstufe von 6000 Watt bieten die Heizstrahler genug Power, um auch größere Räume schnell und effektiv zu erwärmen.



Mit dem Gasflaschengehäuse aus Polyrattan von Brolly Rattan erhalten Sie eine hochwertige und optisch ansprechende Infrarotheizung, die sich durch ihre Kippschutz-Abschaltautomatik auszeichnet. Die mechanische Piezozündung sowie der Aluminium-Reflektor garantieren zudem eine lange Lebensdauer und hervorragende Heizleistungen. Der 360° Abstrahlwinkel sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung in jeder Richtung. Darüber hinaus verfügt die Heizstrahler über eine stufenlose Leistungsregelung, so dass Sie selbst entscheiden können, wie viel Wärme Sie benötigen.


Ratgeber: Das richtige Wintergarten Infrarotheizung Modell kaufen

Beim Kauf von Wintergarten Infrarotheizungen sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du die richtige Wintergarten Infrarotheizung findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Falls du auf der Suche nach einer bist, dann schau in unserem Beitrag über Test: Die 5 besten im Vergleich vorbei.

Leistung

Die Leistung einer Wintergarten Infrarotheizung sollte beachtet werden, da diese entscheidend für die Heizung des Wintergartens ist. Die Leistung sollte ausreichend sein, um den gesamten Wintergarten zu heizen. Es ist wichtig, dass die Wintergarten Infrarotheizung in der Lage ist, die gesamte Fläche des Wintergartens zu erwärmen. Außerdem sollte die Heizung auch schnell auf Betriebstemperatur kommen, um eine schnelle Beheizung des Wintergartens zu gewährleisten.

Größe

Die Größe einer Wintergarten Infrarotheizung hängt von der Größe des Wintergartens ab. Sie sollten darauf achten, dass die Heizung groß genug ist, um die gesamte Fläche zu erwärmen. Achten Sie auch auf die Wattzahl der Heizung. Je höher die Wattzahl, desto schneller erwärmt sich der Wintergarten.

Montage

Beim Kauf von Wintergarten Infrarotheizungen sollten Sie auf eine leichte Montage achten. Die Heizungen sollten schnell und einfach an der Wand montiert werden können. Außerdem sollte eine Wintergarten Infrarotheizung über ein gut lesbares Display verfügen, auf dem die aktuelle Temperatur angezeigt wird.

oberflächentemperatur

Infrarotheizungen für den Wintergarten sollten eine maximale Oberflächentemperatur von 60-100°C haben. Bei höheren Temperaturen kann es zu Schäden an der Wintergarten-Konstruktion kommen.

Design

Die meisten Wintergarten Infrarotheizungen sehen aus wie herkömmliche Heizungen, es gibt allerdings auch Ausführungen, die an eine Lampe erinnern. Die Form sollte zum Stil des Wintergartens passen, es empfiehlt sich, vor dem Kauf einige Modelle anzuschauen.

Preis

Wintergarten Infrarotheizungen gibt es in verschiedenen Preisklassen. Sie können zwischen günstigen Heizungen ab etwa 100 Euro bis hin zu teuren Modellen mit mehreren hundert Euro rechnen. Es lohnt sich, vor dem Kauf genau zu überlegen, welche Funktionen die Heizung erfüllen soll und wie viel Geld Sie bereit sind auszugeben.

Wintergarten Infrarotheizung im Test

FAQ

Welche Vorteile hat eine Infrarotheizung im Vergleich zu herkömmlichen Heizmethoden?

Infrarotheizungen haben im Vergleich zu herkömmlichen Heizmethoden viele Vorteile. So gibt es beispielsweise keine Staubentwicklung, da keine Heizungsluft aufsteigt. Dadurch ist eine Infrarotheizung auch besonders gut für Allergiker geeignet. Außerdem eignet sie sich besonders für Räume, in denen sich viele Möbel befinden, da sie keine Wärme abstrahlt, sondern nur reflektiert. So können auch Möbel vor Schäden geschützt werden.

Wie funktioniert eine Infrarotheizung?

Infrarotheizungen funktionieren auf Basis von Strahlungswärme. Die Heizungen erzeugen Wärme, indem sie elektromagnetische Wellen abstrahlen. Die Wellen werden dabei von den Heizungen ausgesendet und dringen in das Material ein. Die Wärme wird dann vom Material an den Raum abgegeben.

Welche Arten von Infrarotheizungen gibt es?

Infrarotheizungen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Sie werden in der Regel in zwei Kategorien eingeteilt: Nah-Infrarotheizungen Die Nah-Infrarotheizungen strahlen die Wärme direkt auf die zu erwärmende Fläche aus. Das bedeutet, dass diese Art von Infrarotheizungen sehr platzsparend ist und sich hervorragend für kleine Räume eignet. Fern-Infrarotheizungen Fern-Infrarotheizungen strahlen die Wärme in den Raum hinein. Sie eignen sich daher besonders gut, um größere Räume zu erwärmen.

Die besten Angebote: Wintergarten Infrarotheizung

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand