Berberitze schneiden: Das musst du beachten [Anleitung]

Die Japanische Zierkirsche, auch als Prunus serrulata bekannt, ist eine beliebte Pflanze in Japan und wird oft in Parks und Gärten angepflanzt. Die Bäume sind sehr anspruchslos und können bis zu 15 Meter hoch werden. Die Blüten sind weiß oder rosa und erscheinen im Frühling. Die Früchte sind klein und gelb und reifen im Spätsommer. Wenn Sie eine Japanische Zierkirsche in Ihrem Garten anpflanzen möchten, ist es wichtig, sie regelmäßig zu schneiden. Durch das Schneiden wird die Pflanze buschig und kompakt und die Blütenpracht im Frühling wird noch beeindruckender. Schneiden Sie die Zierkirsche im Herbst, nachdem die Blüten abgefallen sind. Verwenden Sie dazu eine scharfe Gartenschere und schneiden Sie die Äste um etwa ein Drittel zurück.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 200 cm – 300 cm
  • Wuchsbreite: 200 cm – 300 cm
  • Blütenfarbe: gelb, rot
  • Blütezeit: Mai
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: mäßig trocken, frisch
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Berberitzen pflanzt und wie man Berberitzen pflegt bzw. düngt.

Warum sollte man Berberitzen schneiden?

Berberitzen (Rhamnus frangula) sind strauchartige Pflanzen, die in der Regel als Hecke oder Solitärpflanze gepflanzt werden. Um zu verhindern, dass der Strauch zu sehr in die Breite wächst und andere Sträucher und Pflanzen behindert, sollten Berberitzen regelmäßig geschnitten werden.

Anleitung: Wie schneidet man Berberitzen?

  1. Zunächst sollte man die Pflanze gründlich untersuchen und abschätzen, wo genau man den Schnitt ansetzen möchte. Die meisten Arten von Berberitzen lassen sich gut radikal zurückschneiden – also ohne Rücksicht auf Verluste!
  2. Sobald man weiß, wo geschnitten werden soll, am besten ein scharfes Messer oder eine Gartenschere nehmen und kräftig zudrücken bzw. heruntersausen lassen. Je nachdem wie stark die Pflanze verholzt ist (das heißt je älter die Pflanze), desto härter/fester muss man drückender oder schneidend sein.

Wann sollte man Berberitzen schneiden?

Berberitzen sollten im Frühjahr geschnitten werden, um die Pflanze zu ermutigen, neue Triebe zu bilden. Die Schneide sollte sauber und scharf sein, damit die Pflanze nicht beschädigt wird.

Kann man Berberitzen radikal zuschneiden?

Berberitzen sind mehrjährige Sträucher, die relativ problemlos zu pflegen sind. In der Regel muss man Berberitzen nur ein- oder zweimal im Jahr schneiden. Allerdings können Berberitzen auch radikal (bis auf ca. 10 cm) zurückgeschnitten werden – dies ist allerdings nicht unbedingt notwendig und sollte vorsichtig durchgeführt werden. Um Berberitzen radikal zurückzuschneiden, muss man alle Triebe bis auf eine Länge von 10 cm abschneiden; die Schnitt-Tiefe sollte so gewählt sein, dass mindestens ein Blattknotem stehen bleibt. Zudem empfiehlt es sich abgestorbene Zweige an der Basis des Strauchs zu entfernent

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

FAQ

Sind Berberitzen kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens gibt an, wie sauer oder alkalisch er ist. Ein neutraler pH-Wert liegt bei etwa 7, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, da dies die besten Voraussetzungen für ihr Wachstum bietet. Berberitzen sind kalktolerant.

Sind Berberitzen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Berberitzen sind ungiftig.

Sind Berberitzen bienenfreundlich?

Eine bienenfreundliche Pflanze ist eine Pflanze, die für Bienen attraktiv ist und ihnen eine ständige Nahrungsquelle bietet. Diese Pflanzen zeichnen sich in der Regel durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Berberitzen sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand