Catalpa pflegen und düngen [Anleitung]

Die Catalpa ist ein großer, laubabwerfender Baum, der ursprünglich in Nordamerika beheimatet ist. Seine auffälligen, herzförmigen Blätter und seine dicken, weißen Blütenstände machen ihn zu einem beliebten Zierbaum. Die Catalpa ist ein relativ pflegeleichter Baum und benötigt nur gelegentlich Dünger.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 1000 cm – 1200 cm
  • Wuchsbreite: 800 cm – 1200 cm
  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Juni – Juli
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: mäßig feucht, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: schwach giftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Catalpa pflanzt und wie man Catalpa schneidet.

Wie oft sollte man Catalpa gießen?

Die Catalpa ist ein exotischer Baum, der äußerst große Blätter bildet. Demnach ist die Verdunstungsrate an warmen sowie heißen Tagen besonders hoch. In den Sommermonaten ist es daher ratsam, den Catalpa bignonioides etwa zwei bis drei Mal pro Woche zu gießen.

Wann sollte man Catalpa düngen?

Der Trompetenbaum ist ein beliebter Baum in vielen Gärten. Er gedeiht besonders gut, wenn er regelmäßig mit organischen Düngemitteln versorgt wird. Vor allem im zeitigen Frühjahr und Herbst sollte der Trompetenbaum gedüngt werden. Hierfür eignet sich am besten reifer Kompost oder Hornspäne, die man beispielsweise online kaufen kann. Auch ein gut abgestimmter mineralstoffreicher Gartendünger ist für den Trompetebaum sehr empfehlenswert um ihn optimal zu versorgen und damit er möglichst lange Freude bereitet!

Wie oft sollte man Catalpa düngen

Der Catalpa-Baum ist eine beliebte Pflanze für viele Gartenbesitzer, da sie relativ pflegeleicht ist. Viele Menschen fragen sich jedoch, wie oft man diese Bäume düngen muss. Die Antwort lautet: es kommt darauf an! Vor allem junge Bäume und Kübelpflanzen sollten regelmäßig gedüngt werden, damit sie gut gedeihen können. Ältere Trompetenbäume hingegen haben meist kein Problem damit, sich selbst ausreichend mit Nährstoffen zu versorgen – hier genügt es in der Regel, den Baum im Frühjahr mit etwas Kompost zu versorgen.

Welcher Dünger ist für Catalpa geeignet?

Der Trompetenbaum wächst am besten, wenn er regelmäßig mit organischen Düngemitteln gefüttert wird. Reifer Kompost ist das Beste für ihn, aber Hornspäne und ein gut abgestimmter mineralischer Gartendünger tun es auch. Am besten gießt man den Dünger im zeitigen Frühjahr und Herbst auf den Boden um den Baum herum.

Wir empfehlen
Bäume, Hecken, Sträucher
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

Kann man vertrocknete Catalpa retten?

Ja, es ist möglich, vertrocknete Catalpa zu retten. Der Trompetenbaum profitiert ganz besonders von organischen Düngemitteln wie reifem Kompost und Hornspänen sowie einem gut abgestimmten mineralstoffreichen Gartendünger. Außerdem sollte man den Baum regelmäßig und ausreichend gießen, damit er nicht vollständig austrocknet.

FAQ

Sind Catalpa kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säure- oder Alkaligehalt. Ein neutraler pH-Wert gilt als ausgeglichen, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Viele Pflanzen benötigen zum Gedeihen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden. Catalpa sind kalktolerant.

Sind Catalpa giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Catalpa sind schwach giftig.

Sind Catalpa bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen sind nicht gleich bienenfreundlich. Für das ungeübte Auge mögen viele Blumen ähnlich aussehen, doch in Wahrheit sind einige viel besser auf die Bedürfnisse unserer summenden Freunde eingestellt als andere. Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt und ihre weit geöffneten Blüten aus. Catalpa sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand