Makita Heckenschere 36V Test: Die besten im Vergleich

Wenn du auf der Suche nach der besten Makita Akku Heckenschere bist, ist die Makita 36V genau das Richtige für dich. In diesem Artikel werden wir sie mit anderen beliebten Modellen auf dem Markt vergleichen, um zu sehen, wie sie abschneidet. Außerdem werfen wir einen Blick auf einige ihrer Funktionen und darauf, was sie zu einer guten Wahl für Hobbygärtner macht. Wenn du also mehr über diesen Trimmer erfahren möchtest, lies weiter!

Das Wichtigste in Kürze

  • Makita Heckenscheren 36V sind leistungsstarke Werkzeuge, die für Arbeiten bestimmt sind, für die Kraft gefordert ist. Derartige Heckenscheren sind in der Regel für einen radikalen Rückschnitt bestimmt. Die Werkzeuge kommen mit ihrer Leistung denen von Heckenscheren mit Benzinmotor nahe.
  • Aufgrund ihrer speziellen Einsatzzwecke ist das Sortiment an Makita Heckenscheren 36V nur klein. Als Alternative stehen mehrere Geräte mit 40 V Akkus zur Verfügung. Sie sind für die Arbeit unter besonders harten Bedingungen geeignet, zum Beispiel für das Heckenschneiden an Straßen oder in Parks.
  • Im Vergleich mit Benzin Heckenscheren punkten 36V Makita Heckenscheren mit einigen Vorteilen. Sie sind deutlich leiser, umweltfreundlicher und erfordern nur wenig Wartung. Ihre Bedienung ist komfortabler, weil sie keine Abgase verursachen und die Vibrationen deutlich geringer sind.

Die besten Makita 36V Heckenscheren

1. Makita DUH551Z Akku-Heckenschere 36V


Die Akku-Heckenschere Makita DUH551Z ist eine kraftvolle und akkubetriebene Heckenschere mit zwei 18 V Akkus. Sie ist ideal für geräuschempfindliche Umgebungen, da sie leise und emissionsfrei arbeitet. Mit der Schnittlänge von 55 cm und dem maximalen Astdurchmesser von 18 mm ist sie bestens für den Heimgebrauch geeignet. Das elektronisch regelbare Hubwerk sowie die Arretierung des Handgriffs ermöglichen ein optimales Arbeitserlebnis.

Vorteile

  • Sehr leistungsstark und auch für dickere Äste geeignet
  • ergonomisch und gut ausbalanciert
  • besonders lange Akkulaufzeit
  • Akkus passen in die meisten Makita Geräte
  • praktischer drehbarer Griff

Nachteile

  • Akkus sind nicht inklusive

2. Makita DUH651Z 36V Akku-Heckenschere


Die Makita DUH651Z ist eine kraftvolle Akku-Heckenschere, die durch ihren zwei 18 Volt Antrieb besonders umweltfreundlich und leise arbeitet. Sie hat eine Hubzahl von 1.000 – 1.800 pro Minute und schneidet Äste mit einem Durchmesser von 18 mm. Zur Sicherheit ist sie mit einem Sanftanlauf und Motorbremse ausgestattet. Das Messer der Astschere ist rostfrei. Zum sicheren Verstauen befindet sich an Aufbewahrungsbehälter im Lieferumfang.

Vorteile

  • sehr leistungsstark
  • etwas leichte
  • besonders lange Akkulaufzeit
  • praktischer drehbarer Griff

Nachteile

  • Akkus sind nicht inklusive

Die Besonderheiten der Makita 36V Heckenscheren

Die Mehrzahl der Hersteller bietet in der Kategorie Akku Gartenwerkzeuge Heckenscheren mit 18V Akkus an. Diese Spannung reicht für fast alle Gartenarbeiten aus. Nur relativ wenige Geräte laufen mit 36V Akkus.

Was unterscheidet 18V von 36V Akkus?

Alle Akkus sind gleich aufgebaut. In einem Gehäuse sind Einzelzellen untergebracht, die jeweils 1,2V Spannung liefern. Ein 18V und ein 36V Akku unterscheiden sich nur durch die Anzahl der Zellen. Im Gehäuse des 18V Akkus stecken 15 Einzelzellen, in einem 36V Akku sind es 30.

Mehr Spannung = mehr Leistung?

Es stimmt zwar, dass 36V Akkus im Allgemeinen leistungsfähiger als solche mit 18V sind, das ist aber nur ein Teil der Fakten. Besonders Hersteller von billigen Akku Werkzeugen werben gern mit hoher Akkuspannung und setzen sie mit hoher Leistung gleich. Dabei verschweigen sie jedoch ihren potentiellen Käufern, dass die Leistung eines Akkus nicht nur von der Spannung, sondern auch von der Kapazität abhängt.

Wissen
Die Kapazität wird in Amperestunden gemessen. Erst das Produkt aus Spannung und Kapazität ergibt die Leistung, die in Wattstunden gemessen wird. Es kann beispielsweise durchaus sein, dass ein 18V Akku die gleiche Leistung hat oder sogar leistungsfähiger als ein 36V Akku ist.

Ein Rechenbeispiel soll das belegen. Ein 18V Akku mit einer Kapazität von 5,0 Ah hat eine Leistung von 90 Wh. Ein 36V Akku mit einer Kapazität von 2,5 Ah hat ebenfalls eine Kapazität von 90 Wh.

Eine höhere Akkuspannung bedeutet nicht immer auch höhere Leistung.

Wie hat Makita das Problem mit den 36 V Akkus gelöst?

Bei den Makita Heckenscheren 36V hat sich der japanische Hersteller sehr innovativ gezeigt. Die Produkte in dieser Kategorie besitzen nämlich gar keine 36 V Akkus. Stattdessen verwenden sie 2 Akkus mit je 18V, die parallel geschaltet sind. Die Spannungen der beiden Akkus addieren sich zu 36V.

Welche Vorteile hat dieses System?

Die kombinierte Leistung der beiden 18V Akkus entspricht denen eines 36V Akkus. Das bedeutet, Makita Heckenscheren 36V sind deutlich leistungsfähiger als Heckenscheren 18V.

Gleichzeitig verwenden die Heckenscheren jedoch die 18V Standardakkus des Makita Akku Systems. Das bedeutet für Dich, dass Du die 18V Akkus aus Deiner Makita Bohrmaschine oder Makita Rasenmäher auch in der Makita Heckenschere 36V verwenden kannst.

Falls Du bereits Makita Werkzeuge mit 18V Akkus besitzt, musst Du nicht extra 36V Akkus kaufen, sondern kannst Deine 18V Akkus auch in der Heckenschere 36V nutzen. Das spart Geld.

Welche Nachteile gibt es?

Neben den positiven Aspekten existieren natürlich immer auch negative Seiten. Du kannst zum Beispiel davon ausgehen, dass Akkuwerkzeuge 36V in der Regel deutlich teurer sind als solche mit 18V Spannung.

Ein anderer Nachteil ist der Fakt, dass höhere Leistung eines Akkus oft auch höheres Gewicht bedeutet. Eine Makita Heckenschere 36V kann durch die beiden 18V Akkus mehr als 5 kg wiegen. Das macht sich insbesondere bei längerem Arbeiten bemerkbar.

Allerdings muss zu diesem Punkt gesagt werden, dass sich die Akku Technologie rasant entwickelt. Im Zusammenhang mit dem Thema Elektromobilität wird weltweit an der Entwicklung neuer Arten von Akkus geforscht. Diese sind nicht nur leistungsfähiger, sondern auch leichter als die derzeit allgemein verwendeten Li-Ionen Akkus.

Bei den Nachteilen darf auch das Ladegerät nicht unerwähnt bleiben. Für Makita Heckenscheren 36V benötigst Du ein Ladegerät, das 2 Akkus 18V gleichzeitig laden kann. Ein Standardmodell mit nur einem Ladefach würde die Ladezeit erheblich verlängern und die Einsatzfähigkeit der Heckenschere reduzieren. Zwei Standardmodelle mit je einem Ladefach wären zu teuer.

Alternative Makita Heckenscheren 40V

Für die Bedürfnisse potentieller Käufer, die besonders viel Wert auf hohe Leistung legen, hat Makita Akkus der Serie XGT entwickelt. Diese Modelle haben eine Spannung von 40V und damit deutlich mehr Leistung als 18V Akkus. Die XGT 40V Akkus werden in folgenden Varianten angeboten:

  • Akku BL4020: 2,0 Ah Kapazität, 72 Wh Leistung, 0,69 kg Gewicht
  • Akku Bl4025: 2,5 Ah Kapazität, 90 Wh Leistung, 0,71 kg Gewicht
  • Akku BL4040: 4,0 Ah Kapazität, 144 Wh Leistung, 1,0 kg Gewicht
  • Akku BL4050F: 5,0 Ah Kapazität, 180 Wh Leistung, 1,3 kg Gewicht

Mit den dazu passenden Ladegeräten sind die 40 V Akkus in ca. 20 Minuten zu 80% geladen. Das vollständige Laden dauert ungefähr 45 Minuten.

Akkus der XGT Reihe können nicht nur in Makita Heckenscheren 40V, sondern auch in vielen anderen Makita Geräten eingesetzt werden. Dazu gehören beispielsweise:

  • Bohrschrauber
  • Schlagbohrschrauber
  • Kombihammer
  • Handkreissägen
  • Staubsauger
  • Gebläse
  • Baustellenradios

In den 40V Akkus kommt neueste Technologie zum Einsatz. Deshalb sind die Modelle trotz höherer Leistung nur unwesentlich schwerer als 18V Akkus. Ihre beiden größten Nachteile sind der höhere Preis und die Inkompatibilität mit Akku Werkzeugen, die 18V Akkus verwenden.

Die wichtigsten Kaufkriterien: Worauf Du beim Kauf einer Makita Heckenschere 36V achten solltest

  • Das Akkusystem: Du hast die Wahl zwischen Makita Heckenscheren 36V, die zwei 18V Akkus verwenden oder alternativ Modellen mit XGT Akkus, die 40V Spannung besitzen. Erstere Variante ist die bessere Wahl, wenn Du bereits Akku Werkzeuge 18V von Makita besitzt. Du müsstest Dir nur noch ein duales Ladegerät anschaffen. Handelt es sich um ein Erstgerät und legst Du Wert auf hohe Leistung, kommt eher ein XGT Akku 40V in Betracht.
  • Die Leistung: Wie bereits weiter oben ausgeführt werden, bedeutet höhere Spannung nicht unbedingt höhere Leistung. Das Makita Akkusystem ermöglicht es Dir, Deine Makita Heckenschere 36V zu konfigurieren und Akkus mit der passenden Leistung auszuwählen. Planst Du zum Beispiel das Beseitigen oder den radikalen Rückschnitt einer alten Hecke, benötigst Du Akkus mit hoher Leistung. Geht es dagegen darum, eine große Hecke regelmäßig zu pflegen, ist hohe Leistung nicht so entscheidend.
  • Das Gewicht: Dieses Kaufkriterium einer Makita Heckenschere 36V hängt eng mit der Leistung zusammen. Generell gilt: umso höher die Leistung, umso höher ist das Gewicht. Ob Du gut oder schlecht mit einer Heckenschere arbeiten kannst, hängt entscheidend vom Gewicht ab. Eine leistungsstarke Heckenschere wird zwar mit dichtem Wildwuchs fertig, wiegt aber deutlich mehr als ein schwächeres Modell. Damit gehen Pflegeschnitte und leichte Formschnitte deutlich besser von der Hand, selbst wenn Du ab und zu eine Pause einlegen musst.
  • Die Schwertlänge: Die optimale Schwertlänge einer Makita Heckenschere 36V hängt davon ab, wofür Du das Werkzeug verwenden willst. Die Geräte in dieser Kategorie haben Schwertlängen zwischen 60 – 75 cm. Die durchschnittliche 18V Heckenschere hat dagegen nur eine Schwertlänge von 50 – 55 cm. Im Allgemeinen gilt, dass Heckenscheren mit kurzem Schwert besser für kleine Hecken und präzises Arbeiten geeignet sind. Heckenscheren mit langem Schwert eignen sich eher für breite und hohe Hecken. Das lange Schwert gestattet Dir, eine breite Hecke in einem Durchgang zu trimmen. Bei niedrigen Hecken und in kleinen Gärten ist es eher unhandlich.
  • Die Schnittstärke: Der Wert wird in Millimeter angegeben. Er ist das Maß für die maximale Dicke der Äste, die mit der Makita Heckenschere 36V durchtrennt werden können. Geräte in dieser Leistungsklasse haben eine Schnittstärke von mindestens 23 mm. Einige erreichen auch Werte bis zu 29 mm. Eine große Schnittstärke bedeutet, dass Du auch dicke Äste schneiden kannst, ohne dass die Heckenschere stecken bleibt. Du solltest jedoch beachten, dass eine große Schnittstärke auch höhere Leistung und somit größeres Gewicht der Heckenschere zur Folge hat. Eine große Schnittstärke ist bei alten Hecken mit vielen dicken Ästen von Vorteil. Bei dichten Hecken genügt eine geringere Schnittstärke. Die wenigen dicken Äste kannst Du mit einer Astschere kürzen.
  • Die Lautstärke: Obwohl die Regel gilt, dass Akku Heckenscheren leiser als solche mit Benzinmotor sind, musst Du beachten, dass eine Makita Heckenschere 36V deutlich lauter als Modelle mit weniger Leistung ist. Einige Modelle erzeugen Betriebsgeräusche bis 82 dB. Das entspricht beinahe dem Lärmpegel einer Hauptverkehrsstraße. Für den Einsatz in einer Wohnsiedlung oder Gartenanlage dürfte das in vielen Fällen zu laut sein und zu Stress mit den Nachbarn führen.
  • Die Ausstattung: Beim Kauf lohnt es sich, darauf zu achten dass die Makita Heckenschere mit einem bürstenlosen Motor ausgestattet ist. Bei den meisten Akku Werkzeugen ist neben dem Getriebe (das aus Metall sein sollte), der Motor die Schwachstelle, weil er relativ schnell verschleißt. Bürstenlose Motoren halten dagegen deutlich länger. Zur Ausstattung sollte auch ein Rückwärtslauf gehören. Der ist sehr praktisch, wenn die Heckenschere stecken bleibt und blockiert. Im Handumdrehen ist das Werkzeug wieder einsatzbereit. Hilfreich ist auch ein Anstoßschutz, der Beschädigungen des Messers verhindert. Ein Schnittgutfänger sammelt kleine Zweige und Blätter. Das erleichtert die Arbeit.
  • Die Sicherheitseinrichtungen: Diese Funktionen sind unverzichtbar für das erfolgreiche Arbeiten mit der Makita Heckenschere 36V. Die Markengeräte sind mit einer Reihe von Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Dazu gehört zum Beispiel ein Zwei-Hand-Sicherheitsschalter. Die Heckenschere kann nur mit beiden Händen eingeschaltet und bedient werden. Lässt eine Hand den Schalter los oder passiert ein Unfall, hält die Schnellstopp Funktion das Messer augenblicklich an. Die Funktion Sanftanlauf verhindert, dass die Klinge beim Anschalten wilde Bewegungen ausführt. Ein elektronischer Überlastungsschutz schaltet das Messer ab, wenn der Widerstand einen bestimmten Wert übersteigt.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Makita Heckenscheren 36V

Wer sollte sich eine Makita Heckenschere 36V kaufen?

Die Geräte sind leistungsfähiger, aber auch schwerer und teurer als Standard-Heckenscheren mit 18V Akkus. Der Kauf macht für Dich Sinn, wenn Du ein Werkzeug mit hoher Leistung und langer Laufzeit regelmäßig benötigst. Das trifft zum Beispiel zu, wenn Du ein großes Grundstück hast, das mit alten, hohen Hecken eingefasst ist, die regelmäßig geschnitten werden müssen. Benötigst Du dagegen eine leistungsstarke Heckenschere nur für eine einmalige Aktion, beispielsweise für einen radikalen Rückschnitt, ist es besser, wenn Du Dir eine 36V Heckenschere nur ausleihst.

Wie verlängerst Du die Lebensdauer Deiner Makita Heckenschere 36V?

Verglichen mit einer Benzin Heckenschere benötigt ein Modell mit Akku wenig Wartung. Ein paar Dinge solltest Du jedoch tun, damit Du lange Freude an dem Gerät hast. Unmittelbar nach jedem Einsatz muss das Messer gereinigt werden, indem Du groben Schmutz und Harz abbürstest und die Klinge mit einem Pflegemittel reinigst. Von Zeit zu Zeit müssen Klinge und Getriebe geschmiert werden. Das Schärfen der Klinge solltest Du einem Fachmann überlassen.
Die Akkus werden nach der Arbeit entfernt und getrennt gelagert. Vor dem Einsetzen sollten sie aufgeladen werden. Wenn die Heckenschere längere Zeit nicht benutzt wird, ist es ratsam, die Akkus alle 2 – 3 Monate nachzuladen.

Welche Schutzausrüstung wird benötigt?

Eine Makita Heckenschere 36V ist leistungsfähig und mit scharfen Schneidezähnen ausgestattet. Deshalb solltest Du beim Arbeiten Vorsicht walten lassen und Schutzausrüstung tragen. Dazu gehören Kopfbedeckung und Schutzbrille sowie feste Handschuhe (sogenannte Gartenhandschuhe), eine lange Hose und feste, geschlossene Schuhe mit gutem Profil. Räume vor Beginn der Arbeit Hindernisse und Stolperfallen aus dem Weg. Arbeite niemals von einer Leiter aus; die Gefahr eines Sturzes ist zu groß. Trinke niemals Alkohol vor oder während der Arbeit. Du erhöhst die Unfallgefahr und riskierst Deinen Versicherungsschutz.

Wann darfst Du mit der Makita Heckenschere 36V arbeiten?

Zu diesem Punkt macht der Gesetzgeber eindeutige Vorgaben. Falls Du planst, eine Hecke radikal zurückzuschneiden oder ganz zu beseitigen, ist das vom 1. März bis 30. September jeden Jahres streng verboten, weil der Zeitraum als Brutperiode der Vögel eingestuft ist. Pflegeschnitte und leichte Formschnitte sind jedoch erlaubt. Willst Du eine Hecke beseitigen, musst Du entweder warten, bis die Brutsaison vorbei ist oder eine Sondergenehmigung beantragen. Zuwiderhandlungen werden in einigen Bundesländern mit vierstelligen Geldstrafen geahndet. Sondergenehmigungen werden erteilt, wenn eine Hecke wegen Baumaßnahmen beseitigt werden muss oder wenn die Heckenpflanzen krank oder unrettbar mit Schädlingen befallen sind.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand