Deutzie pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Der Deutzie (Deutzia scabra) ist eine beliebte Zierpflanze, die in vielen Gärten anzutreffen ist. Die Pflanze ist relativ einfach zu pflegen und kommt in den meisten Gegenden gut zurecht.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 150 cm bis 200 cm
  • Wuchsbreite: von 100 cm bis 150 cm
  • Blütenfarbe: rosa
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig bis absonnig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis mäßig feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Deutzien schneidet und wie man Deutzien pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Deutzien einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Deutzie einzupflanzen, ist im September und Oktober.

Welchen Standort benötigen Deutzien?

Deutzies bevorzugen einen Standort mit voller Sonne und leichtem, durchlässigem Boden. Obwohl sie ansonsten robust und pflegeleicht sind, gedeihen Deutzies nicht gut in Staunässe. Achten Sie also darauf, den Pflanzstandort entsprechend vorzubereiten – entweder indem Sie eine Grube ausheben oder die Erde um etwa 10-15 Zentimeter auflockern. Sobald die Pflanze im Frühjahr gesetzt wurde, sollte regelmäßig (etwa alle zwei Wochen) gegossen werden; danach reicht es meistens aus, bei Bedarf zu gießen. Im Herbst ist es ratsam, nochmal etwas Dünger hinzuzufügen; damit stellen Sie sicher, dass Ihr Deutzie im kommenden Jahr prachtvoll blüht!

Anleitung: Deutzien einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Zuerst muss man ein Loch in die Erde graben, das ungefähr doppelt so tief und breit ist wie der Wurzelballen des Deutzies.
  2. Anschließend den Deutzie in das Loch setzen und die Erde um ihn herum festklopfen, sodass er gut gebettet ist.
  3. Nun muss man den Strauch gründlich wässern – am besten mit Regentonnenwasser oder abgestandenem Leitungswasser – damit sich die Pflanze richtig einsaugt und anwachsen kann.

Können Deutzien in Deutschland eingepflanzt werden?

Deutzie ist eine beliebte Pflanze in unseren Gärten und kann auch in Deutschland angepflanzt werden. Ursprünglich stammt sie aus Ostasien, wo sie als Heil- oder Zierpflanze verwendet wird. Die Blüten des Strauchs erscheinen im Mai und duften sehr intensiv.

Welchen Boden brauchen Deutzien?

Deutzien benötigen einen sandigen bis lehmigen Boden, der nicht zu trocken und nährstoffarm ist. Deutzien sind äußerst anpassungsfähig was den pH-Wert betrifft.

Sind Deutzien winterhart?

Deutzien sind winterharte Pflanzen und brauchen keinen Winterschutz. Allerdings ist das nicht der Fall für Stecklinge oder Kübelpflanzen, die einen Schutz vor dem Winter benötigen.

Wie tief sollte man Deutzien einpflanzen?

Die Deutzie sollte bei der Pflanzung mindestens bis zu den unteren Blattknospen eingegraben werden. Dies gilt sowohl für Containerpflanzen als auch für Feldgewächse. Die Wurzeln der Deutzie benötigen viel Platz, um sich gut entwickeln zu können, daher ist es am besten, die Pflanze in einem großzügig dimensionierten Topf oder im Gartenbett anzusiedeln.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Deutzien einpflanzen?

Wenn man eine Deutzienhecke pflanzen möchte, ist es sehr wichtig den richtigen Pflanzabstand einzuhalten. Dieser Abstand variiert je nach Sorte der Deutzie und liegt bei Zwergsorten, wie zum Beispiel Deutzia gracilis, bei 30 cm. Die Hohe Maiblumenstrauch-Sorte benötigt dagegen schon 50 cm Platz zum Wachsen und die sehr weit ausladende Deutzia scabra sogar 100 cm.

Kann man Deutzien im Topf einpflanzen?

Deutzie kann man im Topf anpflanzen, wenn man ein ausreichend großes Pflanzloch vorbereitet und etwas Kompost untermischt. Nach der Pflanzung sollte der Kleinstrauch gut angießen werden. Alternativ kann Deutzia gracilis auch in einem großen Kübel mit Drainageschicht aus Kies oder Blähton kultiviert werden.

FAQ

Sind Deutzien kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Deutzien sind kalktolerant.

Sind Deutzien giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Deutzien sind ungiftig.

Sind Deutzien bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Deutzien sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand