Fingerhut pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Fingerhut (Digitalis) ist eine Staude, die zur Familie der Georginengewächse (Scrophulariaceae) gehört. Die Staude ist in Europa, Nordwestafrika und Vorderasien beheimatet. In Deutschland ist sie vor allem in den Mittelgebirgen anzutreffen. Die Fingerhut-Blüten sind gelb, rosa oder violett gefärbt und stehen in lockeren Trauben. Die Blütenpracht erscheint von Juni bis August.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 60 cm – 120 cm
  • Wuchsbreite: 40 cm – 50 cm
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Juni – August
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: kiesig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: mäßig trocken, frisch
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: stark giftig

Erfahre mehr darüber, wie man Fingerhüte schneidet und wie man Fingerhüte pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Fingerhüte einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Fingerhüte einzupflanzen ist der Frühsommer.

Welchen Standort benötigen Fingerhüte?

Fingerhüte sollten an einem Platz im Halbschatten oder Schatten gepflanzt werden. Der Boden für die Pflanze sollte nährstoffreich, locker und eher sauer sein. Auch am Rand von Gehölzen ist ein guter Standort für Fingerhüte. Staunässe vertragen die Pflanzen jedoch nicht, deshalb sollte der Boden stets feucht sein.

Anleitung: Fingerhüte einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Bevor Sie Ihre Fingerhüte einpflanzen, müssen Sie einen Topf wählen, der groß genug ist, um die Wurzeln aufzunehmen.
  2. Der Topf sollte Entwässerungslöcher haben, damit überschüssiges Wasser entweichen kann.
  3. Füllen Sie den Topf mit einer hochwertigen Blumenerde und drücken Sie ihn leicht an.
  4. Setzen Sie den Wurzelballen des Fingerhuts in die Mitte des Topfes und füllen Sie ihn dann mit weiterer Erde auf.
  5. Gießen Sie die Pflanze gut an und stellen Sie sie dann an einen hellen, indirekten Standort. Gießen Sie regelmäßig und lassen Sie die Erde zwischen den Wassergaben etwas austrocknen. Mit ein wenig Pflege werden Ihre Fingerhüte bald zu gedeihen beginnen.

Können Fingerhüte in Deutschland eingepflanzt werden?

Der Fingerhut ist eine in Deutschland heimische Pflanze, die seit dem 18. Jahrhundert als Zierpflanze kultiviert wird. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Züchtungen mit Blütenfarben von Weiß bis Apricot. Der Fingerhut ist jedoch nicht für Gärten geeignet, in denen sich Kinder oder Haustiere aufhalten, da er giftig ist.

Welchen Boden brauchen Fingerhüte?

Fingerhüte benötigen einen nährstoffreichen, lockeren Boden. Sie bevorzugen einen Platz im Halbschatten oder Schatten und vertragen keine Staunässe.

Sind Fingerhüte winterhart?

Fingerhüte sind sehr winterhart und können bis zu Temperaturen von -18 °C problemlos überleben. Allerdings ist es nur ratsam, sie im Winter zu schützen, wenn sie in einem Topf stehen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Wurzeln erfrieren.

Wie tief sollte man Fingerhüte einpflanzen?

Fingerhüte sind eine Art der Pflanze, die normalerweise in Gärten angepflanzt wird. Sie können auch in Töpfen oder anderen Behältern gezogen werden. Die meisten Fingerhutarten bevorzugen sonnige Standorte und gut durchlässigen Boden. Es ist jedoch ratsam, vor dem Pflanzen von Fingerhüten den pH-Wert des Bodens zu überprüfen, da einige Arten empfindlich gegen sauren oder alkalischen Boden sein können. Wenn Sie nicht sicher sind, welcher pH-Wert Ihr Bodentyp hat, kann dies mit Hilfe eines Testkits festgestellt werden. Die meisten Menschen pflanzen ihre Fingerhüte im Frühsommer oder Herbst sowie im späten Winter / frühen Frühjahr – es gibt jedoch keine harten Regeln für die beste Zeit zum Pflanzen von FingerabdrÜckendruckern . In Bezug auf die Tiefe ist es am bestenum etwa fingerbreit unter der Erde zu bleibenegal ob du deinen Fingersatz direkt in den Garten pflanzstoder ihn erst in einem Topf anbaustund ihn dann transplantierst falls erwachsen genug istdafür bereitis

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Fingerhüte einpflanzen?

Fingerhutpflanzen sollten in einem Abstand von jeweils 30 Zentimetern zueinander stehen. Dies ist wichtig, damit die Pflanze genügend Platz hat, um sich gut zu entwickeln und gesund zu bleiben. Fingerhute sind giftig und daher sollte man darauf achten, dass Kinder und Haustiere der Blume nicht zu nahe kommen.

Kann man Fingerhüte im Topf einpflanzen?

Man kann Fingerhüte im Topf anpflanzen. Dafür benötigt man einen großen, tiefen Blumentopf sowie spezielles Pflanzendünger für Gemüse- und Obstpflanzen. Die Samen werden dicht nebeneinander in den Behälter gelegt und mit etwas Erde bedeckt. Anschließend sollten die Töpfe gut gegossen werden, damit die Keimlinge nicht austrocknen. Nach ca. zwei Wochen erscheinen die ersten Pflänzchen, welche regelmäßig gelockert und gedüngt werden müssen

FAQ

Sind Fingerhüte kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Fingerhüte sind kalktolerant.

Sind Fingerhüte giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Fingerhüte sind stark giftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand