Günstige Rasen Alternativen – 10 pflegeleichte Möglichkeiten im Überblick

Rasen kann deinem Garten einen natürlichen neuen Look verleihen. Aber was passiert, wenn du es nicht wachsen lassen kannst? Viele Faktoren können das Gras am Wachsen hindern. Wenn du zum Beispiel nicht genug Zeit hast, ihn zu pflegen, wenn das Wetter schlecht ist oder wenn der Boden schlecht ist, dann musst du dich offensichtlich einer besseren Alternative zuwenden. Aber was gibt es für günstige Alternativen zum Rasen?

Ich weiß, Rasenpflege ist schwierig und die richtige Lösung zu finden scheint fast unmöglich. Vielleicht hast du so viele Fragen, dass du auch nicht die richtige Antwort finden kannst. Ich habe diese Liste speziell für Leute gemacht, die nach anderen Möglichkeiten der Rasenpflege suchen.

Ja… Gras kann teuer sein, aber das eigentliche Problem ist die Zeit. Die Pflege deines Rasens nimmt so viel Zeit in Anspruch, denk mal darüber nach, er muss gut und regelmäßig bewässert werden, saisonal gedüngt, gesät, belüftet, gemäht, geharkt und vieles mehr. Es ist eine lästige Pflicht, die sich nicht auszahlt!

Überlegungen bei der Suche nach Rasen Alternativen

Kosten

Die Gesamtkosten der Rasenalternative sind für viele von uns die größte Überlegung. Wenn wir nach günstigen Grasalternativen suchen, wollen wir wahrscheinlich etwas, das entweder im Voraus weniger kostet oder über einen längeren Zeitraum. Eine Sache bei echtem Gras ist, dass es im Vorfeld teuer sein kann und auch die Pflegekosten sind hoch, so dass es realistisch betrachtet nicht schwer ist, günstigere Lösungen zu finden.

Größe des Rasens

Die Größe deines Rasens ist definitiv ein wichtiges Element, das du berücksichtigen solltest. Mit mehr Land kommt mehr Arbeit und meist auch mehr Kosten.

Klima

Je nachdem, wo du wohnst und in welcher Klimazone du dich befindest, kannst du auf einige dieser Optionen beschränkt sein. Zum Beispiel können einige Pflanzen und Bodendecker in bestimmten Gebieten nicht wachsen. Ein weiteres Beispiel: Wenn du an einem Ort wohnst, an dem Schnee fällt, kann Kunstrasen eine schlechte Entscheidung sein.

Wartung

Der Umfang der Wartung ist extrem wichtig zu beachten. Dies wird die Wartungskosten im Laufe der Zeit bestimmen, und noch mehr die Menge an Arbeit, die du machen müsstest. Das ist etwas, worüber du sorgfältig nachdenken musst, damit du dich in Zukunft entspannen kannst!

Bodenbeschaffenheit

Die Bodenbeschaffenheit ist wichtig, wenn du über eine der Anbauoptionen wie Bodendecker oder einheimische Pflanzen nachdenkst. Nur weil Pflanzen einheimisch sind, heißt das nicht, dass sie automatisch wachsen! Gesundheit und Qualität des Bodens bestimmen, ob du bestimmte Pflanzen oder Bäume anbauen kannst oder nicht.

Wie auch immer, hier sind zehn günstige Alternativen zu Gras, die du auf deinem Rasen verwenden kannst:

  • Mulch
  • Kunstrasen
  • Pflastersteine verlegen
  • Stein und/oder Sand Garten
  • Recycelte Holzterrasse
  • Male den Rasen grün
  • Schotter
  • Bodendecker Pflanzen und Bäume
  • Ersetze Gras durch Mikroklee
  • Einheimische Pflanzen anbauen

1. Mulch

Viele Menschen legen Mulch auf ihre Rasenflächen und bauen Gehwege darum herum. Diese kosten normalerweise 0,20-0,60€ pro Quadratmeter. Bei der Mulchbegrünung werden verrottende Blätter, Rinde oder Kompost anstelle von Gras aufgebracht. Das erfordert wenig Aufwand und Pflege und ist einfacher als ein Rasen. Du kannst Landschaftsgewebe unter dem Mulch als Barriere verwenden, um die Anzahl der Unkräuter, die wachsen werden, zu reduzieren. Einer der Vorteile dieser Form der Landschaftsgestaltung ist, dass sie hilft, deinen Boden in einem Top-Zustand zu halten.

Sie helfen, den Grundwasserspiegel des Bodens auf einem günstigen Niveau zu halten und erhöhen die Fruchtbarkeit des Bodens. Sie helfen auch dabei, die Bodenerosion zu verringern, sowie Tierschäden am Boden. Je nach Vorliebe kannst du organischen oder natürlichen Mulch wie Hartholzspäne, Kiefernstroh, Grasschnitt und zerkleinertes Laub verwenden, oder anorganischen oder synthetischen Mulch wie Kieselsteine, Schotter, Plastik oder Gummimatten oder -chips.

Die Mulch-Idee ist erschwinglich und extrem pflegeleicht, wenn sie richtig gemacht wird. Das Hinzufügen einer Stoffbarriere macht diese Option viel pflegeleichter, da Gras oder Unkraut nicht durch den Mulch durchscheint.

2. Kunstrasen

Wenn es schwierig wird, Gras in deinem Rasen wachsen zu lassen, ist Kunstrasen eine der beliebtesten Alternativen. Dies ist Gras aus synthetischen Fasern, das dem Aussehen von natürlichem Gras sehr ähnlich ist. Während dies früher nur auf Sportplätzen und Arenen verwendet wurde, wird es heute auch in Privathaushalten zur Abdeckung von Rasenflächen und Gärten eingesetzt. Normalerweise wird erwartet, dass sie etwa 20 Jahre halten, aber das hängt auch von der Wartung und der Menge an Verkehr in deiner Gegend ab.

Sie werden in der Regel auf einer 35 mm dicken Schicht aus verdichtetem, scharfem Sand verlegt. Bedenke also, dass sie nicht auf allen Bodenarten verwendet werden dürfen. Künstliche Gräser sind aus vielen Gründen beliebt. Sie müssen nicht gegossen werden, also musst du dich nicht darum kümmern, das morgens oder abends zu tun. Sie müssen auch nicht gemäht, gedüngt oder mit Pestiziden behandelt werden, um zu verhindern, dass Schädlinge oder Unkraut auf ihnen wachsen. Obwohl Kunstrasen in der Anschaffung etwas teuer sein kann – etwa 0,90-3,50 € pro Quadratmeter, je nach Region – sind die Pflegekosten fast gleich null! Ich denke, diese Option ist die stilvollste und günstigste Alternative zum Rasen.

3. Rasenfläche pflastern

Pflasterung besteht aus der Abdeckung einer Fläche mit Beton, Steinen, Ziegeln oder Fliesen. Pflaster oder Pflastersteine sind jedoch eine der besten Optionen, die man anstelle von Gras haben kann. Der einfachste und billigste Weg, dies zu tun, ist, es selbst zu verlegen. Auf diese Weise kannst du eine Menge Geld sparen. Die Materialien kosten etwa 1,50€-5,00€ pro Quadratmeter, aber die Verlegung würde das Doppelte kosten. Wenn du nach einer günstigeren Option suchst, schau dich auf einigen Online-Märkten um und durchstöbere Plattformen wie Facebook oder Ebay.

Viele Menschen graben alte Pflastersteine aus und verschenken sie. Du kannst sie selbst aufheben und verlegen. Es gibt viele Vorteile, die du durch das Verlegen von Pflastersteinen auf deinem Rasen genießen kannst. An erster Stelle steht die Stärke und Haltbarkeit. Dein Rasen wird reißfest sein und den rauen Elementen des Wetters, von Sturm bis Hitze, standhalten. Du musst dir auch keine Sorgen mehr machen, dass die Räder deines Fahrzeugs deinen Rasen ruinieren oder dass deine Kinder über deinen neu angelegten Rasen laufen. Und obwohl sie beim Kauf viel kosten können, werden die Reparaturkosten wirklich niedrig sein, weil sie nicht so oft repariert werden müssen wie andere Materialien, die du für deinen Rasen verwenden würdest.

4. Stein oder Sand Garten

Dies wird auch als Dry Gardening bezeichnet. Es ist eine Form des japanischen Zen-Gartens und wird durch die Verwendung von gestylten Steinen oder Sand geschaffen. Du kannst zerkleinerten Granit, feinen Kies oder kleine Kieselsteine verwenden, um sie auf einer ebenen Fläche auszubreiten und so einen Stein- oder Sandgarten zu schaffen.

Kies oder Sand wird sorgfältig geharkt, um einen beruhigenden Effekt zu erzeugen, sowie ein ästhetisches Erscheinungsbild von Wasserwellen. Normalerweise werden Steine dem Sand vorgezogen, wenn es darum geht, einen trockenen Landschaftsgarten anzulegen, da sie weniger durch Regen oder Wind gestört werden können.

Wenn du einen Stein- oder Sandgarten anlegst, hängt der Stil, den du wählst, von der Größe der Steine, der Art der Steine oder des Sandes, den Farben der verwendeten Steine und des Sandes und der Anzahl der Pflanzen ab, die du einbeziehen möchtest. Wenn du nicht gerade Pflanzen einbeziehst, die schwer zu pflegen sind, braucht ein Steingarten nicht viel Pflege.

Ein Sandgarten braucht allerdings etwas mehr Pflege als ein Steingarten, da Sand leicht von starkem Wind oder Regen weggeblasen werden kann. Um sicherzustellen, dass dein Sandgarten sicher vor den Elementen ist, musst du an etwas denken. Diese Gärten können auch als friedlicher Rückzugsort genutzt werden und sind auch großartige Orte für Wasserspiele wie Springbrunnen.

5. Terrassendielen aus recyceltem Holz

Wenn die Leute um dich herum Holz oder Schnittholz verkaufen, nimm etwas davon und baue eine Terrasseneinheit! Du wirst Schrauben kaufen müssen und eine Bohrmaschine ist praktisch, aber das gesparte Geld wird es wert sein. Versuche es mit einer Terrasse aus Paletten. Freie Paletten können fast überall gekauft werden und sind spottbillig.

Hebe sie auf und stelle ein Deck zusammen. Einige der Hölzer, die für den Bau von Terrassendielen beliebt sind, sind Rotholz, Zedernholz und Kiefer. Holzterrassen sind eine tolle Möglichkeit, nicht nur deiner Terrasse ein wenig Stil zu verleihen, sondern auch den Wert deiner Immobilie zu steigern.

Da Terrassendielen leichter zu streichen sind, kannst du sie leicht an das Außendesign deines Hauses anpassen, ohne dass sie mit der Architektur deines Hauses kollidieren. Es gibt dir auch etwas zusätzlichen Platz. Du kannst einige Möbel darauf stellen und ihn als Platz zum Entspannen im Freien nutzen, um deine Gäste zu begrüßen, eine Party zu feiern oder sogar weitere Pflanzen und Gartendekorationen wie Lichter darauf zu stellen.

6. Male den Rasen grün

Wenn du Probleme hast, Gras wachsen zu lassen, streiche deinen jetzigen Rasen einfach grün. Das kostet etwa 25-35 Cent pro Quadratmeter. Rasenmalerei ist auf Golf- und Fußballplätzen weit verbreitet, um braune Flecken im Rasen auszubessern. Doch Wasserbeschränkungen und Trockenheit haben Hausbesitzern, die gerne einen Rasen in ihrem Garten hätten, Schwierigkeiten bereitet.

Aus verschiedenen Gründen ist es schwierig geworden, Rasenflächen zu pflegen und auch Methoden zu finden, das Gras grün zu halten. Daher kann das Rasenmalen als eine der besten Alternativen angesehen werden, um grünen Rasen zu erhalten. Für die Herstellung der Rasenfarbe werden ungiftige und biologisch abbaubare Inhaltsstoffe verwendet, wodurch sie für Mensch und Tier unbedenklich ist.

Du kannst die Farbe entweder selbst aufsprühen oder Profis damit beauftragen. Wenn du dich dafür entscheidest, es selbst zu machen, gibt es ein paar Dinge, auf die du vor dem Streichen achten solltest, wie z.B. einen trockenen und gut gemähten Rasen, sonniges und windstilles Wetter, mach einen Farbtest an einer versteckten Stelle und füge Wasser hinzu, um die Farbe aufzuhellen, sprühe in einem kreisförmigen Muster und trage zwei Schichten auf, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Diese Idee ist ein superschneller Weg, um Grün in deinen Rasen zu bekommen und eine der einfacheren günstigen Alternativen zum Rasen.

7. Kies

Es gibt viele verschiedene Farboptionen für Kies, um deinen Garten zu gestalten und Kies kann eine einfachere und günstigere Alternative zu Rasen sein. Wenn du einen schönen, aber pflegeleichten Garten erwartest, ist Kies das beste Material. Kies kann im Garten für viele Zwecke verwendet werden. Es ist erschwinglich und verleiht dem Garten gleichzeitig Details.

Kies ist pflegeleichter als Erde und gilt als umweltfreundlich und tierfreundlich. Er kann je nach persönlicher Vorliebe verwendet werden, wie z.B. für Gärten im modernen oder traditionellen Stil. Bei der Verwendung von Kies ist die farbliche Abstimmung wichtig. Wenn Kies zusammen mit einem anderen Material verwendet wird, solltest du Farben wählen, die zum Kies und zu den anderen Materialien passen.

Es gibt verschiedene Arten von Kies, aus denen du je nach Verwendungszweck wählen kannst, wie z.B. Erbsenkies, Schotter, zerkleinerter Granit sowie Wegkies und Drainagestein. Erbsenkies ist die beliebteste Art von Kies und wird für Wege, Terrassen und Bodendecker verwendet. Diese Steine sind rund und ungefähr so groß wie eine Erbse. Gebrochener Stein wird verwendet, um abgerundete Kanten zu schaffen. Um den Kies in einem Weg oder auf Sitzplätzen aufzubringen, muss ein guter Bodenuntergrund geschaffen werden, während ein Unkrautblocker aus Staub aufgetragen werden muss, wenn Kies auf den Boden eines Blumenbeetes gelegt wird.

8. Bodendecker und Bäume pflanzen

Bäume sind ein attraktiver Blickpunkt bei der Gestaltung von Landschaften. Allerdings kann der Boden um die Bäume herum zu einem Problem werden. Es ist schwierig für das Gras, um die Wurzeln herum zu wachsen und Schatten zu spenden. Anstatt also kahle Stellen um den Baumstamm herum zu lassen, würde ein attraktiver Bodendecker deinen Garten schön aussehen lassen. Bei den Bodendeckern sollte es sich um solche Pflanzen handeln, die nicht so viel Sonnenlicht und Feuchtigkeit brauchen wie gewöhnliche Pflanzen. Du solltest die Bodendeckerpflanzen danach auswählen, unter welchem Baum sie wachsen sollen. Einige Bäume lassen das Sonnenlicht nicht unter ihren Ästen hindurch und diejenigen mit kleineren Ästen lassen auch Sonnenlicht auf den Boden gelangen.

Deshalb ist es wichtig, die Arten von Bodendeckern zu recherchieren, um festzustellen, welche Art für deinen Garten geeignet ist. Einige häufige Arten sind Ajuga, Lungenkraut, Schaumblüte, Kriechender Wacholder, Affengras, Immergrün, Pachysandra, Wildes Veilchen und Hosta. Die Vorbereitung des Bodens für Bodendeckerpflanzen ist die gleiche wie für normale Pflanzen. Du kannst sie zu jeder Zeit des Jahres pflanzen, aber der frühe Frühling und der späte Herbst wären besser. Du solltest diese Pflanzen einmal pro Woche gießen, bis sie wachsen und sich ausdehnen. Danach reicht der natürliche Niederschlag aus, um sie wachsen zu lassen, außer in intensiven Trockenperioden oder Dürrezeiten.

9. Gras durch Mikroklee ersetzen

Mikroklee ist eine Art von kleinem Klee. Es hat winzige Blätter und wächst niedrig am Boden. Ein Mikro-Klee-Rasen kann mit einer Kombination aus Gras und Klee angebaut werden, was dem Boden Stickstoff hinzufügt und den Einsatz von Kunstdünger reduziert. Der Anbau eines Mikrokleerasens unterscheidet sich nicht sonderlich vom Anbau eines normalen Rasens, aber er wächst tendenziell schneller als Grassamen. Es ruht im Winter und wächst im Frühjahr wieder. Es kann Hitze und Trockenheit bis zu einem gewissen Grad vertragen.

Bei großer Hitze und Trockenheit muss er jedoch bewässert werden. Ein Rasen mit Mikroklee sollte auf 3 bis 3,5 cm gemäht werden und nicht kürzer. Es ist wichtig zu wissen, dass der Mikroklee im Sommer Blüten produziert. Wenn du die Blumen nicht magst, steht es dir frei, den Rasen zu mähen, um sie zu entfernen.

Diese Blumen ziehen Bienen an. Wenn also Kinder in der Nähe sind, ist es besser, sie loszuwerden. Da die Mikrokleeblätter dem Gras Dünger zuführen, hilft es dem Gras, länger eine gesündere Farbe zu behalten, und es braucht weniger Wasser und überhaupt keinen Dünger. Die Kleeblätter wachsen dicht, was das Wachstum von Unkraut verhindert.

10. Einheimische Pflanzen anpflanzen

Wenn du nach einem natürlichen Weg suchst, ist die Wahl von einheimischen Pflanzen eine der preiswerten Alternativen zu Gras, die ich empfehlen würde. Einheimische Pflanzen wie Bäume, Sträucher und Bodendecker können auf deinem Rasen wachsen. Wir neigen dazu, alle möglichen Methoden anzuwenden, um unsere Gärten in Topform zu halten. Allerdings ist das native Gärtnern eine Methode, die nicht viel Aufwand für die Pflege deines Gartens erfordert. Einheimische Pflanzen sind viel einfacher zu züchten und zu pflegen.

Weil du Pflanzen verwendest, die in deiner Gegend heimisch sind oder die bereits auf deinem Rasen wachsen, passen sie sich besser an den Boden deines Gartens an. Sie werden auch widerstandsfähiger gegen das lokale Wetter sein. Wenn du dir also Sorgen um das Wetter in deiner Gegend oder andere physikalische Faktoren wie Boden und Wasser machst, die nicht gut für das Graswachstum sind, kannst du immer versuchen, deinen Garten mit einheimischen Pflanzen zu bepflanzen.

Fazit

Wähle also aus diesen zehn günstigen Rasen Alternativen, wenn du deine Landschaftsveränderung planst. Vergiss nicht, die Kosten, das Klima, die Bewässerung und Pflege sowie den Bodentyp zu berücksichtigen.

Ich weiß, dass Rasen nicht immer etwas ist, mit dem du dich befassen willst, und diese Optionen waren dazu gedacht, dich zu finden. Ich habe kreative Designs gefunden, an die der Durchschnittsmensch wahrscheinlich nicht gedacht hätte, und das macht diese Liste einzigartig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand