Solar Bewässerungssystem Test

Solare Bewässerung hat viele Vorteile gegenüber herkömmlichen automatischen Bewässerungssystemen. Zum einen wird für den Betrieb kein Strom benötigt, was sie perfekt für Gärten und Balkone ohne Steckdose macht. Außerdem ist die Solarbewässerung sehr umweltfreundlich, da sie keine Emissionen oder Abfallprodukte erzeugt.

Wer seinen Garten bewässern will, ohne dafür extra Strom zu verbrauchen, für den ist ein Solar Bewässerungssystem genau das Richtige. Aber welches System ist das Richtige für einen selbst? Und wie funktioniert ein Solar Bewässerungssystem überhaupt? Diese und viele andere Fragen beantworten wir in diesem Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die solarbetriebene Bewässerung ist eine einfache, nachhaltige und vielseitige Möglichkeit, Pflanzen zu bewässern. Sie kann in Hausgärten und Gewächshäusern, auf Terrassen und Balkonen eingesetzt werden und eignet sich für jede Art von Pflanzen.Idealerweise haben Solar Bewässerungssysteme genügend Einstellmöglichkeiten, damit die Pflanzen nicht zu wenig Wasser bekommen oder ertrinken. Verfügbar sind oft verschiedene Zeitspannen, um die optimale Wassermenge festzulegen.
  • Die Fördermenge gibt an, wie viele Liter Wasser innerhalb eines bestimmten Zeitraums über das Bewässerungssystem zu den Pflanzen transportiert werden können. Die Förderhöhe des Bewässerungssystems ist nicht nur wichtig, wenn du die Pumpe für ein Hochbeet verwendest oder sie in den Boden versenken willst.

Die 4 besten Solar Bewässerungssysteme

1. Solar Bewässerungssystem Waterdrops


Unser Testsieger, das Solar Bewässerungssystem Waterdrops ist ein innovatives System, das aus einem im Wasserfilter integrierten Wasserstandsmesser besteht. Das System schaltet sich bei einem zu geringen Wasserstand automatisch ab. Es verfügt über einen starken 20 Volt Akku und besitzt eine Kapazität von 36 Wattstunden um auch an schattigen Tagen, deine Pflanzen bewässern zu können.

Vorteile

  • autark dank Solarsystem
  • umweltfreundliche und robuste Schläuche
  • praktischer Spiralschlauch der sich automatisch einrollt
  • automatischer Wasserstopp
  • sehr einfache Montage

Nachteile

  • Ansauger der Pumpe schwimmt an der Wasseroberfläche (am besten mit einer kleinen Mutter beschweren)

2. Gardena Solar-Bewässerung AquaBloom Set


Das Gardena Solar-Bewässerung AquaBloom Set ist ein komplettes Bewässerungssystem, das ohne Programmierung sofort einsatzbereit ist. Die 3 Verteiler mit je 12 Ausgängen erlauben eine individuelle Bewässerung nach den jeweiligen Bedürfnissen. Der isolierte Transformator kann sowohl im Haus als auch im Outdoorbereich verwendet werden. Der Zeitschalter startet die tägliche Bewässerung für 1 Minute.

Vorteile

  • benötigt keine Batterien
  • ist direkt einsatzbereit
  • gute Qualität
  • ideal für Orte ohne Steckdosen
  • muss nicht programmiert werden

Nachteile

  • recht starre Schläuche

3. Esotec Solar Bewässerungssystem


Das Solar-Bewässerungssystem WaterSpray ist eine effiziente und automatische Bewässerungslösung, die über 20 Nebeldüsen zweimal täglich bewässert. Der Vorratsbehälter für das Wasser genügt beispielsweise ein vorhandenes Wasserfass oder eine Regentonne. Das System ist unabhängig von Netzstrom und umweltschonend dank Solarbetrieb. Die gewünschte Wassermenge stellen Sie am Computer ein – abgestuft von 0,5 bis 8 Minuten. Das System ist extrem vielseitig und sofort einsatzbereit: Alles, was zur Installation benötigt wird, liegt der Lieferung bei. Verwenden Sie das System auch als Urlaubsbewässerung – Ihre Pflanzen werden es Ihnen danken.

Vorteile

  • einfacher Zusammenbau
  • hoher Wasserdruck
  • benötigt keinen Stromanschluss
  • vollautomatischer Betrieb zur Morgen-und Abenddämmerung

Nachteile

  • recht teuer

4. Blumfeldt Solar Bewässerungssystem


Das Blumfeldt Greenkeeper Solar Bewässerungssystem ist eine praktische und umweltfreundliche Lösung für automatisch bewässerte Pflanzen. Das System besteht aus einem Steuergerät, zwei Schläuchen, 20 Kupplungen und 40 Tropfern. Mithilfe des Steuergerätes kann die Bewässerung individuell programmiert werden. Im Takt von 12 h, bzw. im Intervall von 1-15 Tagen schaltet sich die Pumpe ein und sorgt für eine kurze Erfrischung von 10-50 S oder für eine tiefe Bewässerung von 1-9 Min. Das umfangreiche Bewässerungs-Set ermöglicht die zielgerichtete Wasserzuleitung bei einer Fließgeschwindigkeit von 2 l/min. Dadurch entfällt das Gießkannen schleppen und auch trüb hängende Blütenköpfe gehören der Vergangenheit an.

Vorteile

  • einfacher Aufbau
  • leichte Programmierung
  • gleichmäßige Verteilung

Nachteile

  • nicht besonders langlebig

Die besten Angebote: Solar Bewässerung

Ratgeber: Das richtige Solar Bewässerungssystem kaufen

Beim Kauf eines Solar Bewässerungssystems sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du das richtige Solar Bewässerungssystem findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Falls du auf der Suche nach einem Solar Bewässerungssystem mit bist, dann schau in unserem Beitrag über Solar Bewässerungssysteme mit Solar vorbei.

Förderhöhe

Die Förderhöhe ist die maximale Höhe, auf die das Wasser gepumpt werden kann. Die Förderhöhe ist eine wichtige Angabe für die Solarpumpe. Eine zu geringe Förderhöhe kann dazu führen, dass das Wasser nicht oder nur mit sehr geringem Druck an die Stelle gefördert wird, an der es benötigt wird. Messe also am besten deine Förderhöhe aus und wähle das richtige Gerät.

Fördermenge

Die Fördermenge ist die Wassermenge, die in einem bestimmten Zeitraum über das Bewässerungssystem zu den Pflanzen transportiert werden kann. Sie wird normalerweise in Litern pro Stunde (l/h) angegeben. Rechne vorher aus, wie viel Wasser deine Pflanzen insgesamt benötigen.

Funktionen

Beim Kauf eines Solar Bewässerungssystems sollte man darauf achten, dass es über eine entsprechende Funktion verfügt. So sollte es beispielsweise in der Lage sein, den Wasserspiegel im Gartenteich zu regulieren. Darüber hinaus ist es wichtig, dass das System auch bei Dunkelheit aktiv bleibt und die Pumpe automatisch anspringt. Außerdem sollte das System über einen Timer verfügen, mit dem die Bewässerung zeitgesteuert werden kann.

Akku

Die Akkukapazität beträgt normalerweise 1.000 bis 1.500 mAh. Du kannst jedoch die Batteriekapazität erhöhen, indem du eine Batterie mit höherer Kapazität einbaust. Die empfohlene Kapazität beträgt mindestens 2.000 mAh bei 3,6 Volt.

Anzahl versorgbarer Pflanzen

Ein Solar Bewässerungssystem ist in der Regel für eine bestimmte Anzahl an versorgbaren Pflanzen ausgelegt. Bei der Auswahl des Solar Bewässerungssystems sollten Sie daher darauf achten, dass die Anzahl Ihrer Pflanzen mit der Anzahl der versorgbaren Pflanzen übereinstimmt, die das Solar Bewässerungssystem aufnehmen kann.

Länge der Schläuche

Beim Kauf eines Solar Bewässerungssystems sollte man auf die Länge der Schläuche achten. Die Schläuche sollten mindestens zehn Meter lang sein, um eine vernünftige Bewässerung zu gewährleisten.

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Solar Bewässerungssystems. Die Bedienungsanleitung sollte einfach zu verstehen sein und die Installation sollte auch ohne Probleme möglich sein. Zudem sollte das System leicht zu handhaben sein.

Qualität

Bei der Auswahl eines Solar Bewässerungssystems sollte neben der Qualität auch auf die Funktionsweise geachtet werden. Die Solarzellen sollten eine ausreichende Leistung haben, um die Pumpe zu betreiben. Außerdem ist es wichtig, dass das System auch bei Regen und Schnee funktioniert.

Preis

Beim Kauf eines Solarbewässerungssystems sollte beachtet werden, dass die Kosten variieren. Je nach Größe und Ausstattung können die Preise für ein Solar Bewässerungssystem zwischen 100 und 1.000 Euro liegen. Zusätzlich sollte auf die Qualität der Produkte geachtet werden, da ein schlechter Solarregner die Effizienz des gesamten Systems beeinträchtigen kann.

Wenn du mehr erfahren möchtest über:

Funktionsweise von Solar Bewässerungssystemen

Solar Bewässerungssysteme funktionieren, indem sie das Wasser über eine Reihe von Bewässerungsschläuche, die an eine Wasserquelle (normalerweise ein normaler Wasserhahn oder eine Wassertank) angeschlossen sind, durch den Garten leiten.

Wenn die Bewässerungsleitung deines Solar Bewässerungssystems, an allen Pflanzen vorbeiführt, die du bewässern möchtest, schließt du Wasserauslässe an die Rohrmatrix an, die die Wasserabgabe regulieren.

Ein Wasserauslass an deinem Solar Bewässerungssystem kann ein Tropfer (langsame Wasserabgabe für einzelne Pflanzen und kleine Flächen), ein Mikrostrahl oder eine Sprühdüse (für kleine bis mittelgroße Pflanzen), ein Mini-Sprinkler (für große Pflanzen) oder ein Sickerschlauch (ein poröses Rohr, das das Wasser langsam über seine gesamte Länge abgibt) sein. Verwende eine Zeitschaltuhr, um das Ein- und Ausschalten der Solar Bewässerungssysteme automatisch zu steuern.


Arten von Pumpen für solare Bewässerungssysteme

Es gibt zwei Arten von Pumpen: Tauchpumpen und Druckpumpen. Solare Bewässerung macht dich unabhängig von jeder Wasserquelle – du kannst gespeichertes Regenwasser, Wasser aus einer Zisterne oder einem Brunnen oder sogar Wasser aus einer Regentonne verwenden. Druckpumpen oder Tauchpumpen. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Typen ist, dass Druckpumpen oberirdisch installiert werden und Wasser unter Druck fördern, während Tauchpumpen komplett unter Wasser installiert werden und zur Wasserentnahme aus Tiefbrunnen verwendet werden können.

FAQ

Was ist ein Solar Bewässerungssystem?

Ein Solar Bewässerungssystem ist ein Bewässerungssystem, welches mithilfe von Solarpaneelen betrieben wird. Die Solarpaneele wandeln Sonnenenergie in elektrische Energie um, welche dann genutzt wird, um das Bewässerungssystem zu betreiben. Ein Solar Bewässerungssystem ist somit ein umweltfreundliches Bewässerungssystem, welches keine zusätzliche Energiequelle benötigt.

Wie funktioniert ein Solar Bewässerungssystem?

Ein Solar Bewässerungssystem funktioniert auf dem gleichen Prinzip wie ein herkömmliches Bewässerungssystem. Der Unterschied liegt darin, dass das Solar Bewässerungssystem auf Sonnenenergie angewiesen ist. Das heißt, das System funktioniert nur, wenn die Sonne scheint. Das Wasser wird über einen Solarkollektor erhitzt, der das Wasser in den Pflanzenpfahl hineinpumpt. Das heiße Wasser wird dann über ein Rohrsystem zu den Pflanzen geleitet.

Was sind die Vorteile eines Solar Bewässerungssystems?

Die Vorteile eines Solar Bewässerungssystems liegen vor allem in seiner Umweltfreundlichkeit. Da das System mit Solarenergie betrieben wird, entstehen keine CO₂-Emissionen. Außerdem ist es sehr effizient, da keine elektrische Energie benötigt wird. Das System ist zudem sehr wartungsarm, da keine elektrischen Bauteile vorhanden sind.

Welche Batteriekapazität ist für ein solares Bewässerungssystem erforderlich?

Die für eine Solarbewässerungsanlage erforderliche Batteriekapazität findest in der Anleitung oder in den Produktbeschreibungen.

Wie oft sollte ich die Filter in meinem Solarbewässerungssystem reinigen?

Es wird empfohlen, die Filter deiner Solarbewässerungsanlage alle paar Monate oder bei Bedarf zu reinigen.

Jan ist ein Gartenliebhaber, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Er ist Experte für alles, was mit Gartenbau zu tun hat, und liebt es, sein Wissen mit anderen zu teilen. Wenn Jan nicht gerade schreibt oder ein gutes Buch liest, kann man Jan in seinem Garten antreffen, wo er sich um seine Pflanzen und Blumen kümmert.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner