Die besten Bodendecker gegen Unkraut – 10 Pflanzen um Unkraut zu verhindern

Bodendecker bestehen aus einer Vielzahl von niedrig wachsenden, pflegeleichten Stauden, die unverzichtbar sind, um deine Blumenbeete, Vorgärten und Gehwege zu verschönern und sogar Unkraut zu verhindern.

Diese Bodendecker Pflanzen sind großartig, um Unkraut zu verhindern, Farbe ins Spiel zu bringen und die Bodenerosion zu kontrollieren. Sie gedeihen sowohl in sonnigen als auch in dunkleren, schattigeren Bereichen.

Da einige Pflanzen spezifischer sind, was die Art des Wetters angeht, das sie zum Überleben brauchen, haben wir Optionen aufgenommen, die sowohl sonnige als auch schattige Standorte benötigen, wobei auch die Temperatur eine Rolle spielt.

Die gute Nachricht ist, dass die meisten in einer Vielzahl von Farben und Texturen erhältlich sind und aus allen möglichen Gründen verwendet werden können, der häufigste ist, das Unkrautwachstum zu kontrollieren.

Verhindern Bodendecker Unkraut?

Auf jeden Fall bringen Bodendecker immense Vorteile mit sich, unter anderem die Fähigkeit, das Sprießen von Unkraut in deinem Garten zu verhindern. Die Wahrheit ist, dass nicht dein ganzer Garten für das Wachstum von Gras geeignet ist, daher kommen diese Bodendecker ins Spiel.

Sie werden in der Regel als niedrig wachsende Pflanzen definiert, die sich mit der Zeit über eine bestimmte Fläche ausbreiten. Die Idee ist, dass sie einen schönen Laubteppich bilden, während sie als Bonus das restliche Unkraut verdrängen.

Es gibt eine Reihe von hochwertigen Pflanzen, die als Bodendecker verwendet werden können, darunter Reben, Gräser, Pflanzen mit besonderen Blüten und sogar niedrig wachsende Sträucher.

Außerdem sind sie alle mehrjährig, was bedeutet, dass sie jedes Jahr aus ihren Wurzeln wiederkehren werden.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass bestimmte Arten von Bodendeckern oder besser für bestimmte geografische Standorte geeignet sind und jede Pflanze ein anderes Maß an Pflege und Wartung erfordert.

Um dir den Einstieg zu erleichtern, haben wir die folgende umfassende Liste der besten Bodendecker zur Unkrautbekämpfung zusammengestellt.

10 beste Bodendecker um Unkraut zu verhindern

1. Kriech Wacholder

Dieses dichte Immergrün gibt es in allen Formen und Größen und ist, einmal gepflanzt, eine der widerstandsfähigsten Pflanzen, die dir je begegnen werden. Er toleriert schlechte Böden, Trockenheit und eine starke Schicht, in die Unkraut nicht eindringen kann. Die meisten sind in der nördlichen Hemisphäre zu finden und sind typischerweise an ihren nadelförmigen Blättern zu erkennen, die schuppig werden können, wenn die Pflanze reift. Sie tragen meist blau gefärbte Beeren am Ende der Zweige und obwohl sie in nördlicheren Regionen (Alaska/Kanada) besser gedeihen, können sie fast überall überleben.

Der Kriechende Wacholder ist ein breitwüchsiges, immergrünes Nadelgehölz, das bis zu 18 cm hoch wird und sich bis zu 2 Meter ausbreiten kann. Das macht ihn ideal für die Abdeckung großer Flächen in schwierigem Gelände. Er gedeiht in voller Sonne und breitet sich horizontal aus. Eine der besten Bodendeckerpflanzen zur Unkrautbekämpfung.

2. Ajuga (Kriechender Günsel)

Eine der besten Pflanzen für Schatten, ideal um Unkraut fernzuhalten, da sie stetig über die Oberfläche deines Bodens kriecht und auf ihrem Weg Wurzeln schlägt, während ihre Blätter sich zusammenschließen, um jeden Zentimeter zu bedecken. Da die Ajuga-Pflanze nur ein paar Zentimeter hoch ist, liegen ihre Blätter meist flach im Boden und es gibt sie in verschiedenen Farben, darunter grün, bronze, rosa, creme und weiß.

Diese glänzenden Blätter sind eine großartige, niedrig wachsende Rasenalternative, die in fast jedem Klima gedeiht. Außerdem beginnen im Sommer kleine Ähren mit blauen, lila oder weißen Blüten zu sprießen. Einer der ästhetischeren, aber auch außergewöhnlich toleranten Bodendecker, um Unkraut zu verhindern.

3. Maiglöckchen

Obwohl es eine der robusteren Pflanzen zu sein scheint, sind Maiglöckchen erstaunlich schöne weiße Glocken, die von sirupgrünen Blättern baumeln. Diese schönen Pflanzen tragen einen süßen Duft und verbreiten sich leicht, also stelle sicher, dass du sie in einem gepflegten Bereich pflanzt, wie z.B. an langen Gehwegen oder in der Nähe des Fundaments des Hauses.

Diese Pflanzen eignen sich hervorragend als Bodendecker, da sie sich schnell ausbreiten und mit ihrem dichten Wurzelsystem das Unkraut verdrängen, wenn die Pflanze wächst. So entsteht ein voller, üppiger Teppich aus Lilien, die überraschend widerstandsfähig sind und wenig Pflege benötigen. Das Maiglöckchen bevorzugt ebenfalls Schatten, obwohl es auch etwas Sonnenlicht verträgt.

4. Bodendecker Thymian

Auch als „Mutter des Thymians“ oder „wilder Thymian“ bekannt, ist diese einzigartige Pflanze eine kriechende, holzstämmige Staude, die als pflegeleichter Bodendecker immens beliebt ist. Der Kriechende Thymian wächst bis zu 3 cm hoch und breitet sich mit der Zeit aus, wobei er das Unkraut verdrängt und so den Pflegeaufwand weiter reduziert.

Die schönen Blätter sind tiefrosa gefärbt und verströmen einen enormen Duft. Sie blühen von Juni-Juli. Die niedrig wachsenden Matten des Kriechenden Thymians sind im späten Frühling mit kleinen violetten oder weißen Blüten bedeckt. Obwohl er in voller Sonne gedeiht, verträgt er auch problemlos kaltes Wetter, schlechten Boden und Trockenheit.

5. Mondo Gras

Dieses glänzende, zähflüssige Grün ist enorm beliebt, aber diese zähe Pflanze kann überall überleben. Sie wächst in der Regel in kleineren Büscheln, mag feuchten Boden und bevorzugt eine Teilsonne. Mondo Grass ist eine der besten Bodendeckerpflanzen, um Unkraut zu vernichten, da es kräftig wächst und sich wie ein Lauffeuer ausbreitet.

Dieser Zwergstrauch bevorzugt Halbschatten für ein optimales Ergebnis, kann aber auch ein wenig Morgensonne vertragen. Es wird im Volksmund „Affengras“ genannt, weil es ein einzigartiges Wachstumsmuster hat, pflegeleicht ist und Trockenheit verträgt.

6. Taubnessel

Diese niedrig wachsende Staude, die gemeinhin als „Lamium“ bezeichnet wird, hat silbrige Blätter und eine Vielzahl von lila, rosa oder weißen Blüten. Sie sprießen normalerweise im Frühling und Frühsommer. Sie bevorzugen Schatten, tolerieren aber etwas Morgensonne. Die Taubnessel ist einer der effektivsten Bodendecker für tiefschattige Bereiche, allerdings solltest du dich bei deinem örtlichen Berater erkundigen, bevor du diese Pflanzen anbaust.

Der Grund dafür ist, dass diese Pflanzen in bestimmten Gebieten als unglaublich invasiv gelten. Aber wenn du die Möglichkeit hast, die Nessel in deiner Gegend anzubauen, solltest du nicht zögern, denn sie ist extrem effektiv, wenn es darum geht, Unkraut zu bekämpfen.

7. Kriechender Phlox (Phlox Subulata)

Diese farbenfrohe Frühlingsblume ist kleinwüchsig, man sieht sie oft an den Seiten von langen, abfallenden Hügeln und sie gedeiht in voller Sonne. Außerdem ist sie bemerkenswert pflegeleicht und breitet sich (unter den richtigen Bedingungen) erstaunlich schnell aus. Bitte beachte, dass der Kriechende Phlox Sonne braucht, um zu gedeihen, und dass er in reichhaltigen, gut durchlässigen Boden gepflanzt werden sollte (obwohl er auch Lehm vertragen kann). Obwohl diese Pflanzen auf den ersten Blick zerbrechlich aussehen mögen, sind sie überraschend robust und können bei guter Pflege problemlos im Schatten wachsen. Wenn der Standort jedoch zu schattig oder feucht ist, versuche es stattdessen mit dem Büscheligen Kriechenden Phlox (Phlox Stolonifera), da diese nordamerikanischen Eingeborenen teilweise Sonne (oder Schatten) und einen dichten Boden bevorzugen und eine dichte Matte bilden, um Unkraut effektiv zu unterdrücken.

Wenn es um Bodendecker geht, die Unkraut unterdrücken, gibt es nur wenige, die effektiver sind als der gewöhnliche Kriechende Phlox. Sie lieben volle Sonne, sind trockenheitstolerant und keimen in jedem Boden. Ganz zu schweigen davon, dass sie normalerweise in einer Vielzahl von Farben erhältlich sind, einschließlich weiß, blau, rot und rosa.

8. Sedum

Sedum spurium (oft auch „Drachenblut-Sedum“ genannt), ist wahrscheinlich einer der widerstandsfähigsten und vielseitigsten Bodendecker, wenn es darum geht, Unkraut zu verhindern. Diese niedrig wachsenden Pflanzen gibt es in allen möglichen Formationen, aber sie sind alle extrem pflegeleicht, zumal die fleischigen Blätter genug Wasser speichern können, um Trockenperioden zu überstehen.

Auch wenn einige Sedums kleine Blüten haben, ist das Hauptmerkmal das bunte Laub, das von Chartreuse bis Bronze reicht. Bedenke, dass sie volle Sonne brauchen, um zu überleben, aber wenn sie einmal etabliert sind, sieht das Sedum das ganze Jahr über gut aus. Im Frühling wirst du anfangen, hellgrüne Blätter zu sehen, die sich kastanienbraun und im Sommer rot färben.

Sedums sind perfekt für Kübel, Steingärten oder andere Orte, an denen wenig anderes (außer Unkraut) wächst, breiten sich aber leicht aus, sobald sie sich etabliert haben. Sie veranschaulichen eine weitere sehr effektive Methode, um Unkraut von deinem Außenbereich zu entfernen.

9. Gelber Alant (Aurinia Saxatilis))

Der Gelbe Alant ist eine überraschend beliebte Wahl für diejenigen, die einen Bodendecker suchen, der wenig bis gar keine Pflege benötigt und nicht außer Kontrolle gerät. Mit Ausnahme von gelegentlichem Gießen in den wärmeren Monaten des Jahres ist die einzige wirkliche Pflege, die erforderlich ist, ein gelegentlicher Rückschnitt nach der Blüte.

Diese berühmte Blume ist auch als „The Basket of Gold“ bekannt, was ihre charmanten, leuchtend gelben Blüten illustriert, die die Augen eines jeden Spaziergängers auf sich ziehen.

Diese Bodendecker brauchen volle Sonne, um zu gedeihen, und der Boden sollte von hoher Qualität und gut durchlässig sein, um die Wirkung dieser Pflanze optimal zu nutzen. Einmal etabliert, ist Yellow Alyssum eine der besten Alternativen, um Unkrautwuchs in jedem Außenbereich zu verhindern.

10. Waldmeister

Diese schönen Bodendecker helfen, unsere Top 10 abzurunden, da sie eine weitere sehr effektive Methode darstellen, um Unkraut am Sprießen zu hindern. Diese zierlichen weißen, sternförmigen Blüten verbreiten sich unglaublich schnell und gedeihen in schattigen Bereichen (vor allem unter Bäumen und Sträuchern).

Sie sind bemerkenswert pflegeleicht, können aber eine invasive Pflanze sein, wenn sie in feuchtem Boden wachsen, wo sie sich manchmal unkontrolliert ausbreiten können. Im trockenen Schatten gedeiht der Waldmeister jedoch enorm. Er wird maximal 12 Zentimeter hoch und breitet sich auf etwa 18 Zentimeter aus.

Obwohl diese Pflanze in feuchtem Boden viel schneller und gesünder wächst, kann sie auch leicht außer Kontrolle geraten, wenn sie nicht richtig gepflegt wird. Daher hilft es, ihn in trockenen Boden zu pflanzen und ihm Wasser zu verweigern, um sein Wachstum unter Kontrolle zu halten. Dies wird wahrscheinlich einige Versuche und Irrtümer erfordern, da du experimentieren musst, bis du die richtige Balance zwischen genügend Wasser zum Überleben und zu viel Wasser für ein unkontrolliertes Wachstum findest. Aber wenn du erst einmal die richtige Balance gefunden hast, ist Sweet Woodruff außergewöhnlich effektiv als Bodendeckerpflanze, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sicherlich einige Überlegungen gibt, wenn man die beste Bodendeckerpflanze zur Unkrautbekämpfung sucht. Das Wichtigste ist jedoch, sich die Zeit zu nehmen, um die Überlegungen zu verstehen.

Du solltest zuerst Dinge berücksichtigen wie: Wo wird die Pflanze platziert? Wird es genug Sonnenlicht geben? Brauchen sie Sonnenlicht? Ist es eine invasive Art? Brauche ich eine Erlaubnis, um besagte invasive Arten anzubauen? Wie viel Wasser wird es brauchen? Werden seine Wurzeln das Wachstum anderer Pflanzen, die kein Unkraut sind, beeinträchtigen?

Dies sind nur einige der vielen Fragen, die du dir stellen musst, wenn du dich auf die Suche nach der richtigen Bodendeckerpflanze zur Unkrautbekämpfung begibst.

Solange du jedoch diese wichtigen Beobachtungen im Hinterkopf behältst und deiner Intuition vertraust, solltest du in der Lage sein, in kürzester Zeit eine effektive Lösung zu finden.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand