Hartriegel pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Hartriegel (Cornus) sind einheimische Sträucher, die in den meisten Gärten und Parks zu finden sind. Sie sind einfach zu pflegen und anzupflanzen und eignen sich sowohl für große Gärten als auch für kleinere Pflanzgefäße. Die meisten Hartriegelarten sind winterhart und vertragen auch trockene Perioden.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 600 cm bis 1000 cm
  • Blütenfarbe: violett, blau, rosa, weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig
  • Boden: kiesig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: giftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Hartriegel schneidet und wie man Hartriegel pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Hartriegel einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Hartriegel einzupflanzen, ist im Frühjahr oder Herbst.

Welchen Standort benötigen Hartriegel?

Der Hartriegel ist ein beliebter Strauch, der sowohl in sonnigen als auch schattigen Standorten gut gedeiht. Pagoden-Hartriegeln (Cornus controversa) und Teppich-Hartriegeln (Cornus canadensis) kommen besonders gut mit Schatten zurecht.

Anleitung: Hartriegel einpflanzen in einfachen Schritten

Können Hartriegel in Deutschland eingepflanzt werden?

In Deutschland kann man den Roten Hartriegel (Cornus sanguinea) sowohl in Europa, als auch im Kaukasus und in Mittelasien finden. Als Kulturpflanze hat der Rote Hartriegel eine lange Tradition und ist ein beliebtes Ziergehölz für den Garten.

Welchen Boden brauchen Hartriegel?

Hartriegel mögen saure bis neutrale Böden, die frisch oder feucht sind. Bodenverdichtung, Staunässe und Trockenheit gefallen den meisten Arten weniger.

Sind Hartriegel winterhart?

Hartriegel ist in der Regel sehr winterhart und verträgt problemlos Temperaturen bis minus 20 °C. Damit eignet er sich hervorragend für die Bepflanzung von Gartenbeeten, Rabatten und Blumenkübeln. Bei extremen Frosteinwirkungen kann es jedoch zu Frostschäden an den Pflanzen kommen. Um diese zu vermeiden, sollten Hartriegels deshalb vor dem Winter geschützt werden – entweder durch Abdeckmaterialien oder durch regelmäßiges Besprühen mit Wasser.

Wie tief sollte man Hartriegel einpflanzen?

Die meisten Hartriegelarten wachsen am besten, wenn sie im Frühjahr in ein Loch gepflanzt und dann gut angegossen werden. Die Pflanze sollte so tief in die Erde gebracht werden, dass der Wurzelballen 2-5 cm unterhalb der Oberkante des Loches liegt. Nach dem Einpflanzen muss der Baum gründlich mit Wasser versorgt und regelmäßig gegossen werden, bis er sich etabliert hat.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Hartriegel einpflanzen?

Die meisten Hartriegel-Arten können bis zu 10 Meter hoch und mehrere Meter breit werden. Um sicherzustellen, dass die Pflanze genügend Platz hat, sollte ein Abstand von mindestens einem Meter zum nächsten Objekt (Hauswand, Zaun usw.) oder zur nächsten Pflanze eingehalten werden.

Kann man Hartriegel im Topf einpflanzen?

Ja, das Pflanzen von Hartriegeln im Topf ist möglich. Cornus florida (Amerikanischer Blumen-Hartriegel) und Cornus kousa (Japanischer Blumen-Hartriegel) sind besonders gut für die Kübelhaltung geeignet, grundsätzlich aber kann jeder Hartriegel in einem ausreichend großen Gefäß gehalten werden.

FAQ

Sind Hartriegel kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Hartriegel sind kalktolerant.

Sind Hartriegel giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Hartriegel sind giftig.

Sind Hartriegel bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Hartriegel sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand