Hartriegel pflegen und düngen [Anleitung]

Die meisten Menschen kennen den Hartriegel (Cornus mas) als Zierpflanze für den Garten. Was viele nicht wissen: Der Hartriegel ist auch eine hervorragende Heilpflanze. Die Wurzeln und Rinde des Hartriegels enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, die zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden eingesetzt werden können. Der Hartriegel ist eine robuste Pflanze, die sowohl in sonnigen als auch in schattigen Lagen gut gedeiht. Die Pflanze ist relativ anspruchslos und benötigt nur wenig Pflege. Trotzdem sollten Sie einige Dinge beachten, damit Ihr Hartriegel möglichst lange gesund und vital bleibt.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 600 cm bis 1000 cm
  • Blütenfarbe: violett, blau, rosa, weiß
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Standort: sonnig
  • Boden: kiesig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: giftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Hartriegel pflanzt und wie man Hartriegel schneidet.

Wie oft sollte man Hartriegel gießen?

Der Hartriegel ist ein beliebter Strauch, sowohl für den Garten als auch für die Landschaft. Er blüht im Frühjahr und kommt in vielen Farben vor. Die Zweige des Weißen und Roten Hartriegels werden im Frühjahr ausgelichtet – dann entwickeln sich die Sträucher umso besser.

Wann sollte man Hartriegel düngen?

Der Hartriegel ist ein beliebter Gartenstrauch, der sowohl in Stadtgärten als auch auf dem Land wächst. Die meistenHartriegel sind robust und anspruchslos, aber um den besten Blütenflor zu erzielen, sollte man ihn vor dem Austrieb im Frühjahr düngen. Dazu eignet sich am bestem Bio Naturdünger .

Wie oft sollte man Hartriegel düngen

Den Hartriegel düngen Sie am besten einmal jährlich im Frühjahr mit einem mineralischen Volldünger oder mit Hornmehl, Hornspäne oder Kompost. Dies gibt dem Strauch die notwendige Nährstoffzufuhr für das ganze Jahr und unterstützt sein Wachstum.

Welcher Dünger ist für Hartriegel geeignet?

Der Hartriegel ist ein beliebter Strauch, der in vielen Gärten zu finden ist. Um ihn richtig gedeihen zu lassen, sollte man ihn einmal im Jahr düngen – am besten im Frühjahr. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Man kann entweder mineralischen Volldünger oder Hornmehl, Hornspäne oder Kompost verwendet wird.

Wir empfehlen
Blühende Bäume HIGH-TECH NPK
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

Kann man vertrocknete Hartriegel retten?

Den Hartriegel düngen Sie am besten einmal jährlich im Frühjahr mit einem mineralischen Volldünger oder mit Hornmehl, Hornspäne oder Kompost. Durch die regelmäßige Gabe von Nährstoffen kann der Baum seine Krone wieder aufbauen und vertrocknete Zweige entfernen.

FAQ

Sind Hartriegel kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säure- oder Alkaligehalt. Ein neutraler pH-Wert gilt als ausgeglichen, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Viele Pflanzen benötigen zum Gedeihen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden. Hartriegel sind kalktolerant.

Sind Hartriegel giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Hartriegel sind giftig.

Sind Hartriegel bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen sind nicht gleich bienenfreundlich. Für das ungeübte Auge mögen viele Blumen ähnlich aussehen, doch in Wahrheit sind einige viel besser auf die Bedürfnisse unserer summenden Freunde eingestellt als andere. Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt und ihre weit geöffneten Blüten aus. Hartriegel sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand