Herbstaster pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Die beste Zeit, um Herbstastern zu pflanzen, ist im Spätsommer oder Herbst, wenn die Temperaturen kühler sind. Herbstastern benötigen einen sonnigen Standort mit durchlässigem, humosem Boden. Die Pflanzen sollten 12 bis 18 Zoll (30,5 bis 45,7 cm) voneinander entfernt gepflanzt werden. Nachdem die Herbstastern eingepflanzt wurden, müssen sie regelmäßig gegossen werden, damit der Boden feucht bleibt.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 60 cm – 80 cm
  • Wuchsbreite: 40 cm – 40 cm
  • Blütenfarbe: violett
  • Blütezeit: September
  • Standort: Halbschatten
  • Boden: kiesig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: leer

Erfahre mehr darüber, wie man Herbstastern schneidet und wie man Herbstastern pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Herbstastern einzupflanzen?

Die beste Zeit zum Einpflanzen von Herbstastern ist September und Oktober.

Welchen Standort benötigen Herbstastern?

Herbstastern sollten an einem Standort mit voller Sonne und gutem drainage gepflanzt werden. Am besten ist es, sie im Frühjahr zu pflanzen, damit sie Zeit haben, sich bis zum Herbstanfang anzusiedeln. Herbstastern können auch direkt in den Garten gesät werden; Allerdings dauert es in diesem Fall länger, bis die Blumen blühen.

Anleitung: Herbstastern einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Den Herbstaster-Pflanzensack mit Substrat in einen Eimer füllen und leicht anwässern, damit das Substrat feucht ist.
  2. Die Pflanze aus dem Sack nehmen und vorsichtig die Wurzelballen entfernen, so dass die Pflanzen getrennt werden können.
  3. Jede Pflanze in ein Loch pflanzen, welches doppelt so breit und tief ist wie der Wurzelballen der jeweiligen Pflanze.
  4. Anschließend festdrücken und um die Pfanzen herum Mulch auftragen (Dies hilft bei der Retention von Feuchtigkeit).

Können Herbstastern in Deutschland eingepflanzt werden?

Ist es möglich Herbstastern in Deutschland zu anzupflanzen? Ja, das ist es. Die meisten Sorten von Herbstastern sind kälteresistent und eignen sich daher gut für die Anpflanzung in Deutschland. Sie haben auch eine reiche Blüte, was sie besonders beliebte Beet- und Balkonpflanzen macht.

Welchen Boden brauchen Herbstastern?

Herbstastern benötigen einen Boden mit mittlerem Nährstoffgehalt. Bergaster und Sommeraster legen jedoch Wert auf einen kalkhaltigen Boden.

Sind Herbstastern winterhart?

Herbstastern sind sehr winterhart. Sie können in der Regel problemlos den ganzen Winter über draußen bleiben und müssen nur dann abgeschnitten werden, wenn die Blätter vergilbt oder gelblich-braun erscheinen.

Wie tief sollte man Herbstastern einpflanzen?

Herbstastern müssen nicht tief eingepflanzt werden. Man sollte jedoch einige Zentimeter hinzufügen, um die Pflanze zu stabilisieren und sicherzustellen, dass sich keine Wurzeln entwickeln.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Herbstastern einpflanzen?

Herbstastern sollten grundsätzlich im März im Frühbeet erfolgen. Die Setzlinge werden erst nach den Eisheiligen, also Mai, ins Freiland verbracht. Wichtig ist hier ein ausreichender Abstand der Pflanzen zueinander von bis zu 35 Zentimetern – dies richtet sich jedoch nach der Sorte ab.

Kann man Herbstastern im Topf einpflanzen?

Die meisten Sorten der Herbstastern, sowohl die Glatt- als auch die Raublatt-Astern, werden relativ hoch und eignen sich daher vor allem fürs Beet. Wenn man aber kompakte Züchtungen wählt (das heißt: solche Staudensorten, die nicht so groß und weitwurzelnd werden), machen sie sich auch gut im Topf auf Terrasse oder Balkon.

FAQ

Sind Herbstastern kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Herbstastern sind kalktolerant.

Sind Herbstastern giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Herbstastern sind leer.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand