Japanische Zierkirsche pflanzen in einfachen Schritten

Die Japanische Zierkirsche, auch Japanische Kultur-Kirsche oder Edelkirsche genannt, ist die bekannteste und am häufigsten angebaute Art der Kirschblüten. Die Kirschblüte ist die Nationalblume Japans und spielt eine zentrale Rolle in der japanischen Kultur. Japanische Zierkirschen werden in der Regel als Bäume oder Sträucher gepflanzt und können in der freien Natur bis zu 15 Meter hoch werden. Die Blüten sind weiß oder pink und erscheinen im Frühling. Die Bäume sind kälteverträglich und können in USDA-Zonen 5 bis 8 angebaut werden.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 2000 cm – 2500 cm
  • Blütenfarbe: rosa
  • Blütezeit: April – Mai
  • Standort: Sonne
  • Boden: kiesig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalkliebend
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig

Erfahre mehr darüber, wie man Japanische Zierkirschen schneidet und wie man Japanische Zierkirschen pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Japanische Zierkirschen einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Japanische Zierkirschen zu pflanzen, ist im Herbst.

Welchen Standort benötigen Japanische Zierkirschen?

Die Japanischen Zierkirschen gedeihen am besten an einem Standort, der humusreich und tiefgründig ist. Sie sollten nicht in Staunässe stehen. Auch lehmige Standorte sind für die Bäume geeignet. Die Bäume sollten jedoch in der vollen Sonne stehen.

Anleitung: Japanische Zierkirschen einpflanzen in einfachen Schritten

Können Japanische Zierkirschen in Deutschland eingepflanzt werden?

Es ist möglich, Japanische Zierkirschen in Deutschland anzupflanzen. Allerdings sind einige Voraussetzungen zu erfüllen, um die Pflanze am Leben zu halten und gedeihen zu lassen. Die Kirsche benötigt viel Licht und sollte daher an einem sonnigen Standort platziert werden. Sie bevorzugt lehm- oder sandhaltigen Boden mit hohem Humusgehalt sowie regelmäßige Wassergaben im Sommer – insbesondere auch nach dem Pflanzen der Kirsche.

Welchen Boden brauchen Japanische Zierkirschen?

Japanische Zierkirschen benötigen einen humusreichen bis leicht lehmigen, tiefgründigen Gartenboden ohne Staunässe. Sie lieben einen Platz in der vollen Sonne, kommen aber auch mit Halbschatten zurecht.

Sind Japanische Zierkirschen winterhart?

Japanische Zierkirschen sind sehr winterhart und können in unserem Klima problemlos überwintern. Allerdings sollten die Pflanzen vor dem ersten Frost geschützt werden, damit die Blüten nicht beschädigt werden.

Wie tief sollte man Japanische Zierkirschen einpflanzen?

Die Japanische Zierkirsche eignet sich sowohl für das Pflanzen als Solitär, als auch in Gruppen beispielsweise in Alleen. Für Kübel ist es weniger geeignet. Beim Anpflanzen ins Freiland sollte das Pflanzloch 60 cm tief ausgehoben werden und 1 x 1 m breit sein.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Japanische Zierkirschen einpflanzen?

Japanische Zierkirschen sollten in einem Abstand von etwa 2,5 Metern voneinander gepflanzt werden.

Kann man Japanische Zierkirschen im Topf einpflanzen?

Ja, man kann Japanische Zierkirschen im Topf anpflanzen. Die zierliche Zwergkirsche ist dafür am besten geeignet. Japanische Zierkirschen blühen normalerweise Anfang April bis Ende Mai.

FAQ

Sind Japanische Zierkirschen kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Japanische Zierkirschen sind kalkliebend.

Sind Japanische Zierkirschen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Japanische Zierkirschen sind ungiftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand