Mahonie pflegen und düngen [Anleitung]

Mahonie ist eine beliebte Pflanze für den heimischen Garten, da sie relativ pflegeleicht ist. Trotzdem sollte man sie regelmäßig düngen und gießen, damit sie gut gedeiht. Im Folgenden erfährst du, wie du deine Mahonie richtig düngst und pflegst.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: ca. 150 cm
  • Wuchsbreite: ca. 100 cm
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: April – Mai
  • Standort: Halbschatten bis Halbschatten
  • Boden: kiesig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: trocken, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: schwach giftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Mahonien pflanzt und wie man Mahonien schneidet.

Wie oft sollte man Mahonien gießen?

Mahonien sind robust und anspruchslos, was das Gießen betrifft. In der Regel genügt es, die Pflanze einmal wöchentlich zu gießen. Wenn Sie jedoch in einem sehr heißen oder trockenem Klima leben, kann es notwendig sein, die Mahonie öfter zu gießen. Achten Sie beim Gießen darauf, nicht zu viel Wasser auf den Boden um die Pflanze herumzugießen – dies kann dazu führen, dass die Mahonie Staunässe entwickelt und ihre Wurzeln schimmeln.

Wann sollte man Mahonien düngen?

Die Mahonie ist ein tiefwurzelnder Strauch, der in ausreichend nährstoffhaltigen Boden selbständig wachsen kann. In mageren Böden oder im Topf empfehlen wir jedoch, den Strauch im Frühjahr mit Kompost oder Flüssigdünger zu düngen und diese Düngung alle 2-3 Wochen während der Blütezeit aufzufrischen.

Wie oft sollte man Mahonien düngen

Mahonien (genus Mahonia) sind eine Gattung von Pflanzen in der Familie der Berberitzengewächse. Es gibt rund 70 Arten, die hauptsächlich im östlichen Asien beheimatet sind, aber auch in Nord- und Mittelamerika vorkommen. Die meisten Mahonien wachsen als Sträucher oder Büsche; nur zwei Arten – M. aquifolium und M. japonica – können bis zu 15 Meter hoch werden und gelten damit als Kleinbäume.‘ Wenn Sie Ihre Mahonie ins Freiland setzen, ist es nicht unbedingt erforderlich, sie zu düngen. Ihr Nährstoffbedarf ist relativ gering – normalerweise kann sich eine Pflanze in einem gut ernährtem Boden ohne weitere Düngegaben problemlos entwickeln . Wenn Sie möchten , können Sie den Boden um die Pflanze herum jedes Jahr mit etwas reifem Kompost anreichern .

Welcher Dünger ist für Mahonien geeignet?

Mahonien benötigen einen Dünger, der gut ausgewogen und leicht stickstoffbetont ist. Hornspäne und Pferdemist eignen sich beide als Langzeitdünger sehr gut. Wer auf tierische Düngemittel verzichten möchte, kann stattdessen NPK-Dünger nehmen. Auch dieser sollte während des Wachstums alle zwei Wochen gedüngt werden.

Wir empfehlen
Curcuma Extrakt - 90 Kapseln -
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

Kann man vertrocknete Mahonien retten?

Mahonien sind anspruchslose Pflanzen, die in den meisten Gärten problemlos gedeihen. Allerdings können sie im Sommer vertrocknen, wenn nicht genügend Wasser zur Verfügung steht. In diesem Fall ist es möglich, die Pflanze zu retten, indem man sie gründlich wässert und anschließend regelmäßig gießt. Mahonien vertragen auch einige Trockenheit und neigen daher nicht so leicht dazu, vollständig auszutrocknen.

FAQ

Sind Mahonien kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säure- oder Alkaligehalt. Ein neutraler pH-Wert gilt als ausgeglichen, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Viele Pflanzen benötigen zum Gedeihen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden. Mahonien sind kalktolerant.

Sind Mahonien giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Mahonien sind schwach giftig.

Sind Mahonien bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen sind nicht gleich bienenfreundlich. Für das ungeübte Auge mögen viele Blumen ähnlich aussehen, doch in Wahrheit sind einige viel besser auf die Bedürfnisse unserer summenden Freunde eingestellt als andere. Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt und ihre weit geöffneten Blüten aus. Mahonien sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand