Birkenfeige pflegen und düngen [Anleitung]

Die Birkenfeige ist eine beliebte Zimmerpflanze, die relativ einfach zu pflegen ist. Trotzdem sollte man sie regelmäßig düngen und pflegen, damit sie gesund und kräftig bleibt. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Birkenfeige richtig düngst und pflegst.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 30 cm – 300 cm
  • Wuchsbreite: 30 cm – 200 cm
  • Standort: Halbschatten bis Halbschatten
  • Boden: kiesig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: schwach giftig

Erfahre mehr darüber, wie man Birkenfeigen pflanzt und wie man Birkenfeigen schneidet.

Wie oft sollte man Birkenfeigen gießen?

Die Birkenfeige ist eine robuste Pflanze, die nicht viel Wasser benötigt. Im Frühjahr und Sommer sollte jedoch darauf geachtet werden, die Erde gleichmäßig feucht zu halten. Staunässe sollte vermieden werden. Generell gilt: Je warmer die Umgebung, desto häufiger muss man die Pflanze gießen.

Wann sollte man Birkenfeigen düngen?

Birkenfeigen sollten von März bis September alle zwei bis drei Wochen gedüngt werden. Dafür eignet sich etwas Flüssigdünger für Grünpflanzen am besten. So versorgst du deine Birke mit allen notwendigen Nährstoffen und sie kann gut gedeihen.

Wie oft sollte man Birkenfeigen düngen

Der beste Zeitpunkt um den Benjamini zu düngen ist von März bis September. In diesem Zeitraum sollte man ihn alle zwei bis drei Wochen mit etwas Flüssigdünger für Grünpflanzen versorgen.

Welcher Dünger ist für Birkenfeigen geeignet?

Birkenfeigen benötigen einen hochwertigen, organischen Dünger mit hohem Stickstoff- und Kaliumgehalt. Birkenfeigendüngemittel sollten auch Spurenelemente wie Zink enthalten. Der beste Zeitpunkt zum Düngen ist im Frühjahr, kurz bevor die Pflanze neues Laub treibt.

Wir empfehlen
GREEN24 Ficus-Dünger Fikusarten
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

Kann man vertrocknete Birkenfeigen retten?

4leer4 Ja, man kann vertrocknete Birkenfeigen retten. Wenn die Birke Feige nur etwas trocken ist, dann können Sie sie wiederbeleben, indem Sie sie in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser legen und abdecken. Lass es für ein paar Stunden stehen und überprüfte dann den Wasserspiegel. Falls nötig, geben Sie mehr hinzu. Die ideale Temperatur des Wassers sollte ungefähr 40 Grad Celsius betragen. Nachdem dieBirke Feige wieder aufgeweicht ist , könnet ihr versuchen , sie zu pflanzen .

FAQ

Sind Birkenfeigen kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säure- oder Alkaligehalt. Ein neutraler pH-Wert gilt als ausgeglichen, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Viele Pflanzen benötigen zum Gedeihen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden. Birkenfeigen sind kalktolerant.

Sind Birkenfeigen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Birkenfeigen sind schwach giftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand