Startseite » 9 Möglichkeiten Regenwasser im Garten abzuleiten

9 Möglichkeiten Regenwasser im Garten abzuleiten

Ein schöner Rasen und ein gut gepflegter Garten sind immer etwas zum Bewundern. Wenn all deine harte Arbeit, um die Oase im Garten zu schaffen, von der du immer geträumt hast, durch zu viel Wasser ruiniert wird, ist das ein großes Problem. Regenwasser kann leicht von benachbarten Grundstücken, starkem Regen, schmelzendem Schnee, Dachabfluss und vielen anderen Möglichkeiten in deinen Garten ableiten.

Die eigentliche Frage ist, wie du das Regenwasser in deinem Garten ableiten kannst.

Was sind die besten Möglichkeiten, Wasser aus deinem Garten abzuleiten?

Manchmal ist es ganz einfach, das Wasser aus deinem Garten abzuleiten, aber die Antwort kann für jeden Garten anders ausfallen. Die schnellste und einfachste Methode, Wasser aus deinem Rasen abzuleiten, ist der Bau eines Entwässerungssystems.

Wasseransammlungen im Garten können manchmal ein ernsthaftes Problem sein und erhebliche Schäden verursachen, wenn sie nicht beseitigt werden. Ich empfehle dringend, herauszufinden, woher das Wasser kommt und warum es nicht von deinem Grundstück abfließt.Inhalt0.

Warum steht das Wasser in meinem Garten?

Es kann viele Gründe für stehendes Wasser in deinem Garten geben, über die du vielleicht noch nie nachgedacht hast.

Bodenbeschaffenheit

Bodenbeschaffenheit und Landschaftsgestaltung sind entscheidend, wenn du Probleme mit der Entwässerung deines Grundstücks lösen willst.

Im besten Fall neigt sich dein Garten zu einer Straße oder von deinem Grundstück weg. Wenn dein Garten zu einer Seite hin abfällt oder komplett flach ist, ist dein Garten anfällig für Pfützen. Der nächste Schritt ist herauszufinden, was getan werden muss, um das Wasser abzuleiten.

Bodendichte

Bodenbeschaffenheit und -dichte sind einige der Hauptursachen für Wasserabflussprobleme in deinem Garten. Der Boden kann so dicht werden, dass das Wasser gar nicht mehr durchkommt. Manchmal kann eine Veränderung des Bodens helfen, das Wasser von deinem Garten wegzuleiten.

Ungepflegte Oberflächen

Einen sauberen Rasen zu pflegen ist wichtig, wenn du Probleme mit dem Wasserabfluss vermeiden willst. Wenn deine Rasenfläche verstopft ist oder nicht richtig gepflegt wird, kann sie verhindern, dass das Wasser leicht in den Boden aufgenommen werden kann. Mit anderen Worten: Es ist wie bei einem verstopften Rohr.

Je klarer die Öffnung, desto leichter der Durchfluss. Stroh ist eine Schicht aus abgestorbenem Gras und hartem Boden, die wie ein Schild gegen Wasser wirkt. In diesen Fällen sickert das Wasser nicht durch die Oberfläche, was zu Pfützenbildung führt.

Grundwasser

In einigen Fällen geht das abgeleitete Wasser nicht in die Tiefe und kann unter der Erdoberfläche bleiben. Wenn es zu viel regnet, kann sich dieses Grundwasser anstauen und schließlich wieder die Bodenoberfläche in deinem Garten erreichen.

Deshalb muss ein gutes Entwässerungssystem installiert werden, um das Wasser ordnungsgemäß abzuleiten.

9 Wege zur Wasserableitung im Garten

Auch wenn Probleme mit der Gartenentwässerung beunruhigend sein können, sind sie nicht immer ein großes Problem und können gelöst werden. In den meisten Fällen erfordern sie nicht-komplexe Strategien, die ein paar einfache Schritte beinhalten.

Hier sind einige dieser Lösungen:

  • Installation einer Tauchpumpe
  • Verlegung von Dachrinnen
  • Trockenbrunnen
  • Bau eines trockenen Grabens
  • Entwässerungssystem
  • Beseitigung von Bodenproblemen
  • Aushub des Geländes (Wiederherstellung der Böschung)
  • Installation eines Auffangbeckens

1. Installiere eine Tauchpumpe

Tauchpumpen werden verwendet, um angesammeltes Wasser sowohl im Innen- als auch im Außenbereich zu entfernen. Eine Tauchpumpe ist mit einem Abflussrohr verbunden und enthält einen Schwimmer und Rückschlagventile.

Das Wasser wird gesammelt, hochgepumpt und durch das Abflussrohr geleitet. Auf diese Weise wird er dazu gebracht, deinen Garten zu verlassen. Es ist wichtig, dass du weißt, wie du das richtig machst, und du solltest beim Einrichten immer sorgfältig die Schritte befolgen.

Idealerweise solltest du dir Experten suchen, die sich darum kümmern, egal ob du sie installieren und einrichten oder sie überprüfen und reparieren lassen musst. Es gibt verschiedene Arten von Pumpen, die alle unterschiedlich funktionieren. Wenn du das richtige System für deinen Garten auswählst, es einrichtest und es perfekt funktioniert, kannst du deine Probleme mit Wasseransammlungen sehr effektiv in den Griff bekommen.

2. Französische Drainagen

Eine französische Drainage ist eine weitere gute Lösung für Entwässerungsprobleme. Das Beste daran ist, dass es keinen übermäßigen Arbeitsaufwand erfordert.

Auch die Installation ist nicht schwierig. Eine Drainage wird gebaut, indem man einen Graben aushebt, ein Rohr darin verlegt und/oder ihn mit Kies oder Steinen füllt, damit das Wasser auf natürliche Weise aus deinem Garten abfließt. Du solltest die Ausrüstung (wie z.B. Rohre) entsprechend auswählen, unter Berücksichtigung der Größe deines Gartens und wie schlimm dein Entwässerungsproblem ist.

Zwei entscheidende Dinge sind dabei, dass du richtig identifizierst, wo sich das Wasser ansammelt, und entscheidest, wohin das überschüssige Wasser geleitet werden soll.

Dies sind zwei wichtige Entscheidungen, die du mit Bedacht treffen musst. Versuche, das Wasser mit Hilfe der Schwerkraft abzuleiten, d.h. bergab und weg von Überschwemmungen.

3. Verlege eine Regenrinne

Die Regenrinnen und Fallrohre sind normalerweise sehr effektiv, wenn es darum geht, das gesammelte Wasser abzuleiten.

Wenn es jedoch bestimmte Probleme in deinem Garten gibt, die dich daran hindern, sie zu platzieren, kannst du in Betracht ziehen, das Fallrohr an einen geeigneten Ort zu verlegen. Vielleicht kannst du sie sogar direkt an ein Entwässerungssystem anschließen und so die Ansammlung von Wasser in deinem Garten verhindern oder minimieren. Das klingt zwar nicht nach einer idiotensicheren Lösung, aber es besteht die Möglichkeit, dass das Problem dadurch verbessert oder sogar beseitigt werden kann.

Denke daran, dass du wahrscheinlich professionelle Hilfe brauchst, um eine so große Klempnerarbeit zu erledigen. Wenn du glaubst, dass du es nicht schaffst, solltest du unbedingt die Profis rufen!

4. Trockener Brunnen

Ein Wasseransammlungsproblem tritt normalerweise auf, wenn das Wasser, das sich nach dem Regen sammelt, in irgendeinen Teil des Bodens oder der Erde in deinem Garten abläuft.

Normalerweise können nur bestimmte Bereiche des Bodens in deinem Garten das Wasser richtig ableiten. Wenn das Wasser diese Bereiche erreicht, besteht eine gute Chance, dass es in die Tiefe des Bodens abläuft. Wenn du einen Trockenbrunnen installierst, kannst du sicher sein, dass das gesamte Wasser in den Trockenbrunnen geleitet wird und dort versickert.

Auf diese Weise fließt es in die Tiefe deines Gartens. Dadurch wird verhindert, dass das Wasser an die Oberfläche steigt und auf dem Boden stagniert. Das Wichtigste ist, den richtigen Ort für die Installation eines Trockenbrunnens zu bestimmen und sicherzustellen, dass der Boden an der gewählten Stelle von der richtigen Beschaffenheit ist (eventuell musst du den Boden testen).

Manchmal brauchst du auch eine gesetzliche Erlaubnis, um einen Trockenbrunnen an deinem speziellen Standort zu installieren.

5. Baue eines trockenen Grabens

Dies kann eine budgetfreundliche Lösung sein, um Entwässerungsprobleme zu lösen.

Es ist auch nicht sehr kompliziert. Mit ein bisschen Umgraben  kannst du an einer Stelle in deinem Garten einen Bachlauf anlegen. Wenn es regnet, füllt sich der Bach, das Wasser beginnt zu fließen und verlässt den Garten auf natürliche Weise.

Es ist wichtig, dass du einen guten Austrittspunkt bestimmst und wählst, bevor du den Bach entsprechend baust. Auf diese Weise kann das Wasser den Garten ohne Probleme verlassen. Der Bach wird wie ein natürlicher Bach aussehen, auch wenn er nur vorübergehend durch deinen Garten fließt.

Du solltest auch darauf achten, dass der Bach eine geeignete Größe hat. Natürlich muss es, wie oben erwähnt, zu einem geeigneten Ausgang führen und nicht in den Garten des Nachbarn!

6. Muldenentwässerungssystem

Muldenentwässerungssystem sind Gräben, die du ausheben und so auslegen kannst, dass sie an den Seiten ein leichtes Gefälle haben.

So kann fließendes Wasser schräg eindringen und absinken. Schwemmkanalisationen werden auch als Transportsystem verwendet, das Wasser zu einer Einleitungsstelle, wie z.B. einem Trockenbrunnen, führt.

Eine kleine Muldenentwässerung ist einfach selbst zu machen. Wenn du jedoch eine große Anlage bauen willst, um dein Entwässerungsproblem zu lösen, brauchst du vielleicht professionelle Hilfe.

Die Qualität des Bodens und die richtige Konstruktion sind die Schlüsselfaktoren für eine effektive Entwässerung.

7. Bodenprobleme beheben

Obwohl es verschiedene Lösungen für Entwässerungsprobleme gibt, solltest du auch den Boden in deinem Garten überprüfen und eventuelle Probleme beheben lassen.

Es ist wichtig, dass dein Boden von guter Qualität ist, mit der richtigen Textur und Dichte, damit er Wasser effektiv aufnehmen und ableiten kann. Probleme in deinem Boden können deine Versuche, Entwässerungsprobleme zu lösen, immer behindern, egal welche Methode oder Strategie du wählst. Achte darauf, dass du vor oder während des Auftragens auch deinem Boden die gleiche Aufmerksamkeit schenkst.

8. Aushub (Planieren)

Aushub und Nivellierung des Bodens können dazu beitragen, dass das Wasser in deinem Garten besser abfließt. Es ist wichtig, die Oberfläche des Bodens zu nivellieren und sicherzustellen, dass sie in einem guten Zustand ist, damit das Wasser abfließen kann.

Die Kosten dafür sind hoch, aber wenn dein Grundstück so stark abfällt, dass sich das Wasser staut und nicht abfließen kann, ist dies vielleicht die einzige Möglichkeit. Konsultiere einen Experten, bevor du jemanden für diese teure Arbeit einstellst.

9. Auffangwannen einbauen

Auffangwannen werden in der Regel an einem tief gelegenen Punkt des Geländes installiert, um das Wasser aufzufangen, zu speichern und dann abzuleiten, damit es das Gelände verlassen kann. Sumpftanks werden aus sehr haltbaren Materialien hergestellt, wie z.B. bestimmte Arten von Plastik.

Sie haben ein Gitter an der Spitze und Rohrsysteme, die das gesammelte Wasser in die örtlichen Gewässer oder den Hauptabfluss leiten. Du kannst sie in Geschäften vor Ort kaufen und eine Größe wählen, die deinen Bedürfnissen entspricht.

Für die Installation musst du graben und gute Abflusskanäle anlegen, um das Wasser richtig abzuleiten.

Fazit

Wie du siehst, gibt es keinen Grund zur Panik wegen Wasseransammlungen und Abflussproblemen in deinem Außenbereich. Gleichzeitig solltest du das Problem nicht übersehen oder es unbeachtet lassen.

Manchmal ist es eine einfache Lösung, an die du vielleicht nicht gedacht hast, und alles, was zur Lösung des Problems nötig ist, ist eine gründliche Untersuchung. Der Schlüssel zur Umsetzung einer effektiven Lösung ist die Ermittlung der Ursache. Außerdem solltest du bei Bedarf einen Fachmann rufen, damit er das Problem ein für alle Mal beheben kann.

9 verschiedene Möglichkeiten, Wasser im Garten umzuleiten, zeigen dir, was du als Nächstes tun kannst! Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Behebung deiner Probleme mit dem Wasserabfluss und stehen dir bei Fragen gerne zur Verfügung.

juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner