Schefflera schneiden: Das musst du beachten [Anleitung]

Funkie (Hosta hybrid) ist eine beliebte Gartenpflanze, die wegen ihrer schönen Blätter angebaut wird. Die meisten Funkie-Sorten wachsen zwischen 30 cm und 1 m hoch und haben runde oder herzförmige, grüne Blätter. Einige Sorten haben auch weiße oder gelbe Flecken oder Streifen auf den Blättern. Funkie-Blätter können bis zu 30 cm lang und 20 cm breit werden. Funkie-Pflanzen sind relativ einfach zu pflegen und benötigen nur wenig Schnitt. Die Pflanzen können jedoch im Frühjahr geschnitten werden, um sie kompakt und buschig zu halten. Sie können auch abgestorbene oder verdorrte Blätter entfernen. Funkie-Pflanzen blühen im Juli und August mit kleinen, weißen oder lavendelfarbenen Blüten.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 100 cm – 200 cm
  • Wuchsbreite: 40 cm – 60 cm
  • Blütenfarbe: grün, gelb
  • Standort: Halbschatten bis Halbschatten
  • Boden: kiesig, sandig
  • Bodenfeuchtigkeit: mäßig trocken, frisch
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig

Erfahre mehr darüber, wie man Schefflera Pflanzen pflanzt und wie man Schefflera Pflanzen pflegt bzw. düngt.

Warum sollte man Schefflera Pflanzen schneiden?

Schefflera Pflanzen sind robust und können problemlos geschnitten werden. Durch das Schneiden entwickeln die Pflanzen neue Triebe, was ihnen ein buschigeres Aussehen verleiht. Außerdem regt das Schneiden den Stoffwechsel der Pflanze an und fördert so ihr Wachstum. Auch bei überwiegend grünen Schefflera-Arten bringt ein Schnitt ab und zu Farbe ins Spiel, da neue Blätter in Regenbogenfarben sprießen.

Anleitung: Wie schneidet man Schefflera Pflanzen?

  1. Vergewissern Sie sich zunächst, dass Sie das richtige Werkzeug für die Arbeit haben. Eine scharfe Gartenschere oder ein elektrisches Schneidewerkzeug erleichtert die Arbeit erheblich.
  2. Sehen Sie sich dann die Pflanze an und bestimmen Sie die Bereiche, die Sie entfernen möchten. Bei den meisten Pflanzen ist es am besten, den Schnitt direkt über einem Knoten oder einer Blattverbindung vorzunehmen. Dies fördert das neue Wachstum und hilft der Pflanze, schneller zu heilen.
  3. Wenn Sie die Schnittpunkte ausgewählt haben, schneiden Sie vorsichtig durch den Stängel und achten Sie darauf, dass Sie die benachbarten Blätter oder Zweige nicht beschädigen.
  4. Entsorgen Sie das Schnittgut schließlich in einem Mülleimer oder einer Komposttonne. Wenn Sie ein elektrisches Schneidewerkzeug verwenden, ziehen Sie den Netzstecker und legen Sie es sicher weg, bevor Sie das Schnittgut entsorgen.

Wann sollte man Schefflera Pflanzen schneiden?

Schefflera Pflanzen sollten immer dann geschnitten werden, wenn sie intakt sind. Der beste Zeitraum hierfür ist von Mitte März bis Mitte Mai. Auf diese Weise können Sie Ihre Schefflera gleich grob von altem Substrat befreien und in frische Zimmerpflanzenerde setzen – ohne die Topfgröße zu ändern.

Kann man Schefflera Pflanzen radikal zuschneiden?

Die Schefflera ist eine tropische Pflanze, die auch einen radikalen Rückschnitt verträgt. Dieser kann notwendig werden, wenn sie zu groß geworden ist oder vollkommen vergreist ist. Keine Sorge: Die Schefflera ist so wuchsfreudig, dass sie Schnell nachtreibet und bald ihre normale Größe erlang hat.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

FAQ

Sind Schefflera Pflanzen kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens gibt an, wie sauer oder alkalisch er ist. Ein neutraler pH-Wert liegt bei etwa 7, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, da dies die besten Voraussetzungen für ihr Wachstum bietet. Schefflera Pflanzen sind kalktolerant.

Sind Schefflera Pflanzen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Schefflera Pflanzen sind ungiftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand