Wandelröschen pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Das Wandröschen ist eine kleine, mehrjährige Staude, die ursprünglich aus Europa und Nordafrika stammt. Die Pflanze gehört zur Familie der Nelkengewächse und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Wandröschen eignen sich hervorragend als Bodendecker oder als Pflanze für Steingärten. Die Pflanzen sind nicht anspruchsvoll und können in fast jedem Boden gedeihen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 100 cm bis 150 cm
  • Blütenfarbe: gelb, orange, rot, rosa, weiß, mehrfarbig
  • Blütezeit: Mai bis Oktober
  • Standort: sonnig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: giftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Wandelröschen schneidet und wie man Wandelröschen pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Wandelröschen einzupflanzen?

Mitte/Ende Mai

Welchen Standort benötigen Wandelröschen?

Die besten Standorte für Wandelröschen sind diejenigen, an denen sie vollsonnig oder im Halbschatten stehen. Diese Pflanze benötigt von Mitte Mai bis Oktober einen Freiluftstandort. Obwohl es auch in der Sonne gedeihen kann, ist der Blütenreichtum hier geringer als bei voller Sonne.

Anleitung: Wandelröschen einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Zuerst musst du einen schönen, sonnigen Fleck in deinem Garten finden. Wandelröschen bevorzugen viel Licht und gedeihen am besten an einem warmen Ort.
  2. Den Boden gründlich lockern und Unkraut entfernen. Dann die Pflanze aus dem Topf nehmen und sie behutsam in das Loch setzen, sodass der Wurzelball gut bedeckt ist.
  3. Die Erde fest andrücken und reichlich wässern, damit sich die Pflanze gut setteln kann

Können Wandelröschen in Deutschland eingepflanzt werden?

Die Wandelröschen-Blume ist eine tropische Pflanze und kann daher in Deutschland nicht im Freien angepflanzt werden. Die Pflanze muss vor dem Austrocknen geschützt werden, zum Beispiel durch Bewässerung oder die Aufstellung auf einem feuchten Untergrund. Bei trockener Luft fällt das Laub der Blume ab.

Welchen Boden brauchen Wandelröschen?

Wandelröschen benötigen einen lockeren, nährstoffreichen und gut durchlässigen Boden. Der pH-Wert sollte neutral bis leicht alkalisch sein.

Sind Wandelröschen winterhart?

Wandelröschen sind nicht winterhart und müssen daher überwintert werden. Das am beste geeignete Überwintern ist in einem hellen Raum bei 5-10°C. Die Krone sollte vorab um die Hälfte zurückgeschnitten werden, falls das Wandelröschen dunkel überwintet werden muss.

Wie tief sollte man Wandelröschen einpflanzen?

Zur Pflanzung von Wandelröschen wird ein Loch mit ca. 20 cm Tiefe und Durchmesser in die Erde gegraben. In das Loch kommt etwas Sand, der dem Boden hilft lockern und damit das Einpflanzen erleichtert. Anschließend wird dort, wo sich der Rand des Loches befindet, eine Vertiefung für die Wurzeln des topffrisch gekauften oder umgetopften Wandelrösens gemacht. Die Pflanze sollte anschließend nicht zu tief in den Topf gestellt werden – maximal bis zum unteren Drittel ihrer Gesamthöhe – da sonst Gefahr besteht, dass sie verrotet bzw. abstirbt

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Wandelröschen einpflanzen?

Die empfohlene Pflanzabstand für Wandelröschen beträgt 20 cm. Wenn Sie die Pflanzen einpflanzen, sollten Sie darauf achten, die Wurzeln nicht zu beschädigen. Mehrjährige Kulturen am Balkon sollte man regelmäßig umtopfen.

Kann man Wandelröschen im Topf einpflanzen?

Wandelröschen sind eine schöne Pflanze, die man leicht in Töpfen anbauen kann. Diese Pflanzen benötigen nämlich keinen großen Garten und daher ist es für uns deutlich einfacher sie im Topf zu halten. Die beste Erde für dieses Vorhaben ist lockerer Sand oder auch spezielle Kokoserde, damit das Wasser besser ablaufen kann. Auf jeden Fall sollte der Boden gut drainiert sein, sonst versinkt die Pflanze im Schlamm und verrottet innerhalb von wenigen Tagen. Als Faustregel gilt: Je mehr Erde dem Wandelrosch zur Verfügung steht, desto seltener muss es gegossen werden – also am besten in einem größerenTopf pflanzen!

FAQ

Sind Wandelröschen kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Wandelröschen sind kalktolerant.

Sind Wandelröschen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Wandelröschen sind giftig.

Sind Wandelröschen bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Wandelröschen sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand