Zitronenmelisse pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Zitronenmelisse (Melissa officinalis) ist eine köstliche, erfrischende Kräuter, die in der Küche verwendet werden kann, um Gerichte zu verfeinern. Die Pflanze ist auch eine beliebte Zutat in Tees und anderen Getränken. Zitronenmelisse kann leicht angebaut werden, und mit ein paar einfachen Tipps kann jeder eine schöne Pflanze ziehen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 30 cm – 90 cm
  • Wuchsbreite: 0 cm – 0 cm
  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Juni – August
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: mäßig trocken, mäßig feucht
  • Kalktoleranz: kalkliebend
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Zitronenmelissen schneidet und wie man Zitronenmelissen pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Zitronenmelissen einzupflanzen?

Zitronenmelisse sollte Mitte Mai nach den Eisheiligen eingepflanzt werden.

Welchen Standort benötigen Zitronenmelissen?

Zitronenmelisse sollte an einem sonnigen bis halbsonnigen Standort gepflanzt werden, damit sie gut gedeihen kann. Es ist auch möglich, die Kräuter im Topf zu kultivieren, allerdings ist Zitronenmelisse sehr starkwüchsig und es wird empfohlen, sie regelmäßig umzutopfen oder in ein größeres Pflanzgefäß zu setzen.

Anleitung: Zitronenmelissen einpflanzen in einfachen Schritten

Können Zitronenmelissen in Deutschland eingepflanzt werden?

Im Prinzip ja, aber es ist eher ungewöhnlich. Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem östlichen Mittelmeerraum und gedeiht am besten in warmen Gebieten mit viel Sonne. In Deutschland kann sie deshalb nur im Haus oder auf der Terrasse angepflanzt werden – und selbst dort muss man ihr etwas mehr Beachtung schenken als anderen Zimmerpflanzen (regelmäßiges Besprühen etc.).

Welchen Boden brauchen Zitronenmelissen?

Zitronenmelissen benötigen einen nährstoffreichen, gut durchlässigen Boden. Der pH-Wert sollte neutral bis leicht sauer sein. Gartenerde ist in der Regel ideal für Zitronenmelissen. Wenn Sie Ihren Melisse aber in Töpfen oder Kübeln kultivieren möchten, empfiehlt es sich spezielle Pflanzerde zu verwenden. Diese ist besonders locker und hat eine hohe Drainagekapazität, was die Pflanze vor Staunässe schützt

Sind Zitronenmelissen winterhart?

Zitronenmelissen sind sehr frosthart und können im Beet ohne Winterschutz überwintern. Allerdings ist es empfehlenswert, die Pflanze vor extrem kalten Temperaturen zu schützen. Zitronenmelisse kann auch ins Gewächshaus gesetzt werden, um eine frühere Ernte im Frühjahr zu erzielen. Topfpflanzen sollten jedoch an einen hellen und kühlen Ort in der Wohnung gebracht werden, um sie vor dem Frost zu schützen.

Wie tief sollte man Zitronenmelissen einpflanzen?

Zitronenmelissen sollten etwa 10 bis 15 Zentimeter tief in die Erde eingepflanzt werden. Die Pflanze benötigt Platz, um sich auszubreiten, deshalb sollte man sie nicht zu dicht an andere Pflanzen pflanzen. Zitronenmelisse mag sonnige oder halbschattige Standorte und mäßig feuchte Böden. Der beste Zeitpunkt für die Einpflanzung ist im Frühjahr oder Herbst.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Zitronenmelissen einpflanzen?

Zitronenmelisse kann man im Freiland oder in Pflanzgefäßen halten. Zwischen den Pflanzen sollte ein Abstand von 35 Zentimetern eingehalten werden, damit die Pflanzen genügend Platz zum Wachsen haben.

Kann man Zitronenmelissen im Topf einpflanzen?

Zitronenmelissen benötigen für ihr Wachstum viel Sonne und sollten an einem geschützten Ort stehen. Die Pflanzen können auch im Topf gezogen werden, müssen dann aber regelmäßig umgetopft werden, weil sie sehr starkwüchsig sind.

FAQ

Sind Zitronenmelissen kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Zitronenmelissen sind kalkliebend.

Sind Zitronenmelissen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Zitronenmelissen sind ungiftig.

Sind Zitronenmelissen bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Zitronenmelissen sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand