Aster pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Die beste Zeit, um einen Aster zu pflanzen, ist im Frühjahr, sobald die Gefahr von Frost vorüber ist. Asters benötigen einen Standort mit voller Sonne und gut durchlässigem Boden. Pflanzen Sie den Aster so tief in die Erde, wie die Pflanze in der Nursery war. Gießen Sie den Aster nach dem Pflanzen gut an.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 130 cm bis 150 cm
  • Wuchsbreite: von 0 cm bis 0 cm
  • Blütenfarbe: violett, rosa, weiß
  • Blütezeit: August bis November
  • Standort: sonnig
  • Boden: lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis feucht
  • Kalktoleranz: kalkliebend bis kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Astern schneidet und wie man Astern pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Astern einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Aster einzupflanzen, ist im Frühjahr.

Welchen Standort benötigen Astern?

Astern sind in Europa, Asien und Nordamerika heimisch. Es gibt viele verschiedene Arten von Astern, aber die häufigsten in Gärten sind Aster amellus (Italienische Aster), A. alpinus (Alpenaster), A. x frikartii ‚Mönch‘ (Frikart’s aster) und A. novae-angliae (‚New England‘). Die meisten Astern brauchen volle Sonne, um gut zu gedeihen, aber die Großblättrige Aster (Aster macrophyllus), die Wilde Aster (Aster ageratoides) und die Weiße Waldaster (Aster divaricatus) gedeihen auch im Halbschatten.

Anleitung: Astern einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Zuerst ein Loch in die Erde graben, das ungefähr doppelt so tief und breit ist wie der Wurzelballen der Aster.
  2. Dann den Boden mit etwas Kompost anreichern und gut umgraben, damit er locker ist.
  3. ie Aster vorsichtig in das Loch setzen und die Erde drumherum andrücken, sodass sie feststeht.
  4. Gieße die Aster regelmäßig, damit die Pflanze nicht austrocknet – aber auch nicht zu viel! Nach ein paar Tagen sollte sich das erste Wachstum zeigen…

Können Astern in Deutschland eingepflanzt werden?

Ja, es ist möglich Aster in Deutschland anzupflanzen. Die beste Zeit dafür ist zwischen März und Mai oder September und November.

Welchen Boden brauchen Astern?

Herbst-Astern wie Glattblatt-, Kissen- oder Raublatt-Astern gedeihen auf leicht feuchten, humusreichen und nährstoffreichen Böden. Berg- und Alpenaster sollten Sie dagegen lieber auf kalkhaltige, Magerund Trockenrasen pflanzen.

Sind Astern winterhart?

Die meisten Arten der Aster sind winterhart. Nur die Sommeraster (Callistephus chinensis) ist nicht frostbeständig und muss als einjährige Pflanze kultiviert werden.

Wie tief sollte man Astern einpflanzen?

Die Pflanztiefe für Aster hängt von der Art ab, die Sie pflanzen. Die meisten Asters gedeihen am besten, wenn sie so tief in die Erde eingesetzt werden, dass die Wurzelhals genau auf dem Boden sitzt. Einige Arten benötigen jedoch etwas mehr oder weniger Pflege und sollten entsprechend angepasst werden. Um herauszufinden, ob Ihr Aster-Typ dies erfordert, lesen Sie den Abschnitt über Pflanzbedarf in den Anweisungen des Herstellers oder konsultieren Sie Ihren Gärtner

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Astern einpflanzen?

Astern sind eine der beliebtesten Blumen der Welt. Es gibt sie in einer Vielzahl von Farben, und ihre unverwechselbare Form macht sie zu einer willkommenen Bereicherung für jeden Garten. Astern sind relativ einfach anzubauen, aber es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn man sie pflanzt. Erstens sollten Astern in einem Abstand von etwa 18 cm gepflanzt werden. So haben sie genug Platz, um sich auszubreiten, und es wird sichergestellt, dass sie genügend Luft zirkulieren können. Zweitens bevorzugen Astern volle Sonne, also pflanzen Sie sie an einem Ort, der viel Sonne abbekommt. Drittens brauchen Astern einen gut durchlässigen Boden. Wenn der Boden schwer oder lehmig ist, sollten Sie ihn mit Sand oder Kies aufbessern. Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, können Sie sich den ganzen Sommer über an der Blütenpracht von Astern erfreuen.

Kann man Astern im Topf einpflanzen?

Die meisten Sorten der Glatt- und Raublatt-Astern werden recht hoch. Deshalb eignen sich die Stauden vor allem fürs Beet. Wenn man aber kompakte Züchtungen wählt, machen sich die Aster auch gut im Topf auf Terrasse und Balkon. Kleinbleibende Asternsorte bietet sowohl für den Garten als auch für Kübelpflanzung geeignete Arten. Die Pflanzen blühen von August bis in den Herbst hinein ununterbrochen in leuchtendem Rosa, Weiß oder Blauviolett je nach Art und Sorte.

FAQ

Sind Astern kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Astern sind kalkliebend bis kalktolerant.

Sind Astern giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Astern sind ungiftig.

Sind Astern bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Astern sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand