Astilbe pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Astilbe ist ein beliebter Garten- und Topfpflanze. Viele Menschen schätzen die Pflanze wegen ihrer auffälligen Blüten. Die Pflanze ist jedoch auch sehr pflegeleicht und anspruchslos. In diesem Artikel wird erläutert, wie man Astilbe richtig einpflanzt.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 80 cm – 120 cm
  • Blütenfarbe: rot, rosa, weiß
  • Blütezeit: Juli – September
  • Standort: Halbschatten bis Schatten
  • Boden: lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig

Erfahre mehr darüber, wie man Astilben schneidet und wie man Astilben pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Astilben einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen von Astilben ist im späten Frühjahr oder frühen Sommer. Sobald die Gefahr des Frosts vorbei ist, können Sie Ihre Astilben in den Boden setzen. Stellen Sie sicher, dass der Standort gut drained ist und etwas Schatten hat. Wenn es regnet, möchten Sie vermeiden, dass die Blumen überschwemmt werden.

Welchen Standort benötigen Astilben?

Astilben sollten an einem frischen, nährstoff- und humusreichen Standort in halbschattigen Gartenbereichen oder am Teichrand gepflanzt werden. Je sonniger der Standort ist, desto feuchter sollte der Boden sein – nur wenige Arten kommen auch an einem sonnigen, trockenen Standort zurecht.

Anleitung: Astilben einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Zunächst sollte man sich um einen geeigneten Pflanzort kümmern. Astilben bevorzugen feuchten, humosen Boden und liegen daher am besten im Schatten oder Halbschatten. Der Standort sollte auch windgeschützt sein.
  2. Die Pflanze vorsichtig aus dem Topf nehmen und mit der Hand den Wurzelballen etwas auflockern, damit die Wurzel besser in die Erde greifen kann.
  3. . Anschließend muss das Loch für die Astilbe doppelt so breit und tief sein wie der Wurzelballen der Pflanze ist.. Dabei ist es wichtig, unbedingt lockeren Humusbodenberg hineinzuarbeiten – besonders gut geeignet ist hier Kompost oder anderer organischer Dünger.
  4. Nachdem Sie den Bodengenhalt verbessert haben pflanzen Sie die Astilbe an ihrem endgültigen Platz ein und drücken diese leicht an , sodass keine Luftblasen gebildet wird zwischen Erdreich und Ballenerde.
  5. Jetzt gilt es nurnoch regelmäßig zu gießen das jetzt pikierte Wasser brauchendamitanfangs nochtrocknet., SodassdieErdeimmerfeuchtabgedecktwird–dieskannmanbesondersgutmitVliesoderRindenschnitzelnrealisieren

Können Astilben in Deutschland eingepflanzt werden?

Astilben können in Deutschland angepflanzt werden. Die beste Zeit dafür ist entweder im Frühjahr oder Herbst.

Welchen Boden brauchen Astilben?

Astilben benötigen feuchten, humusreichen Boden. Der pH-Wert sollte zwischen 5,5 und 7,5 liegen.

Sind Astilben winterhart?

Astilben sind winterhart und können daher problemlos im Freien überwintern. Dennoch ist es empfehlenswert, die Pflanzen mit etwas Reisig abzudecken, um die Wurzeln vor einem zu starken Winter zu schützen.

Wie tief sollte man Astilben einpflanzen?

Astilben benötigen nicht viel Platz, um zu gedeihen. Sie können in einem Topf mit einem Durchmesser von 10 Zentimetern oder weniger angebaut werden. Die Pflanze sollte so tief in den Topf gesetzt werden, dass der Wurzelballen etwa 2 bis 3 Zentimeter unter der Oberfläche des Bodens liegt.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Astilben einpflanzen?

Die Astilbe ist eine Pflanze, die man das ganze Jahr über pflanzen kann, am besten im Frühjahr oder Herbst. Für einen dichten Blumenboden verwendet man 9 bis 12 Stück pro Quadratmeter. Man sollte ihnen mindestens 30 Zentimeter Pflanzabstand zugestehen.

Kann man Astilben im Topf einpflanzen?

Man kann Astilben im Topf anpflanzen, aber es ist wichtig, ihnen eine kontinuierliche Wasserversorgung zu bieten. Da die Erde in Töpfen schneller austrocknet als im Freiland, sollte man gerade im Hochsommer täglich bis jeden zweiten Tag gießen.

FAQ

Sind Astilben kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Astilben sind kalktolerant.

Sind Astilben giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Astilben sind ungiftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand