Bei welchem Wetter sollte man Rasen kalken?

Je nachdem, welches Rasenkalkprodukt man verwendet, kann bei verschiedenen Wetterlagen gekalkt werden. Grundsätzlich ist es ratsam, im Herbst zu kalken, da der Rasen dann seine Winterruhe einlegt und die Nährstoffe besser aufnehmen kann. Bei trockener Witterung sollte man allerdings aufpassen, keinen Kalk auszubringen, da dieser den Boden austrocknen würde. Bei feuchter Witterung hingegen kann der Kalk gut in den Boden eindringen und ihm seine notwendige Kraft geben.

Kalk ist ein wichtiger Nährstoff für den Rasen, denn er sorgt für eine bessere Ernährung des Bodens und hilft bei der Bildung von Grün. Außerdem kann Kalk bei trockener Witterung dem Boden Feuchtigkeit zuführen, was ihm bei Hitze und Trockenheit sehr gut tut. Bei feuchter Witterung hingegen kann der Kalk gut in den Boden eindringen und ihm seine notwendige Kraft geben.

Wann sollte man Rasen kalken?

Ist der Rasen fleckig, gelb oder braun? Ist er trocken und lässt sich leicht aufreißen? Dann hat er einen hohen pH-Wert und sollte mit Kalk behandelt werden. Die beste Zeit für die Rasenkalkung ist im Frühjahr. Vor dem Kalken sollte der Rasen gemäht und vertikutiert werden.

Ist der Rasen nass, dann sollte man ihn nicht kalken. Die Kalklösung würde sonst im Regen abspülen und der Rasen bekäme keinen Nutzen von der Behandlung.

Der Rasen ist nicht nur grün und ein schöner Anblick, er ist auch wichtig für die Gesundheit unseres Gartens. Damit der Rasen gesund und kräftig bleibt, sollte man ihn regelmäßig pflegen. Dazu gehört auch, ihn zu kalken. Wenn der Rasen aber nass ist, sollte man lieber abwarten, bis er wieder trocken ist, bevor man mit der Kalkung beginnt. Die Kalklösung würde sonst im Regen abspülen und der Rasen bekäme keinen Nutzen von der Behandlung.

Welche Heckenscheren gibt es?

Es gibt verschiedene Heckenscheren mit unterschiedlichen Funktionen. Die am häufigsten verwendete Heckenschere ist die Akku-Heckenschere. Sie ist leicht und handlich, sodass man sie gut in der Hand halten kann. Außerdem ist sie sehr flexibel einsetzbar, da sie über einen langen Akku-Lauf verfügt. Es gibt auch Gas-Heckenscheren, die aber nicht so oft verwendet werden, da sie schwer sind und eine lange Aufwärmzeit benötigen. Elektrische Heckenscheren werden von vielen Gartenbesitzern bevorzugt, da sie leicht zu bedienen sind und eine gute Schnittleistung haben.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand