Jungen Apfelbaum pflegen und düngen [Anleitung]

Ein Apfelbaum ist ein schöner Anblick in jedem Garten und die Früchte sind eine gesunde Ergänzung zu jeder Mahlzeit. Die meisten Menschen wissen jedoch nicht, wie man einen Apfelbaum pflanzt und pflegt. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Jungen Apfelbaum beschäftigen und erfahren, wie man ihn düngt und pflegt.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 200 cm bis 1000 cm
  • Wuchsbreite: von 200 cm bis 300 cm
  • Blütenfarbe: rot
  • Blütezeit: März bis Mai
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis nass
  • Kalktoleranz: kalkliebend
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: stark giftig

Erfahre mehr darüber, wie man Junge Apfelbäume pflanzt und wie man Junge Apfelbäume schneidet.

Wie oft sollte man Junge Apfelbäume gießen?

Gießen Sie ihren jungen Apfelbaum zwei- bis dreimal die Woche und mulchen sie den Boden regelmäßig. Geben Sie dem Baum nicht zu viel Wasser auf einmal, da dieses sonst an der Rinde abperlen kann und die Pflanze so keinen Nutzen davon hat. Tragen Sie lieber etwas weniger Wasser auf, aber öfter. So kann sich der Baum besser mit Nährstoffen versorgten und gedeiht optimal.

Wann sollte man Junge Apfelbäume düngen?

Am besten düngt man Junge Apfelbäume im Frühjahr, bevor sie austreiben. Dafür gibt es verschiedene natürliche Düngemittel, die man selbst mischen kann. Zu diesen gehören zum Beispiel Kompost oder Hornspäne. Man sollte den Dünger um den Baum herum verteilen und ihn gut einwirken lassen, damit er seine Wirkung entfalten kann.

Wie oft sollte man Junge Apfelbäume düngen

Ein Apfelbaum benötigt im Schnitt 60 Gramm Dünger pro Jahr. Davon sollten etwa 30 Gramm auf einmal verabreicht werden, damit der Baum sie besser aufnehmen kann. Eine gute Zeit dafür ist März oder Mai. Wenn Sie frischen Kompost haben, können Sie dem Apfelbaum stattdessen vier Liter verteilen – dies entspricht ungefähr den gleichen Mengen an Nährstoffen wie der Dünger alleine.

Welcher Dünger ist für Junge Apfelbäume geeignet?

Junge Apfelbäume benötigen eine spezielle Düngung. Wenn Sie Ihren jungen Baum mit dem richtigen Dünger versorgen, wird er sich rasch entwickeln und gedeihen. Es gibt zwei Haupttypen von Düngern für Junge Bäume: Mineraldünger und organische Düngemittel. Beide haben ihre Vor-und Nachteile, so dass es am besten ist, beides zu verwenden. Mineraldünger liefert den Pflanzen die notwendigen Nährstoffe in konzentrierter Form und muss daher nur selten angewendet werden – meistens einmal pro Saison reicht aus . Organischematerialien hingegen setzen die Nährstoffe langsamer frei , aber sind immer noch effektiv über einen langeren Zeitraum . Eine Kombination aus beiden Arten von Dü ngern is t also ideal für Jungapfel b ä ume : MineralischerD ü nger regelt d ie Versorgung mi t lebenserhal ten de minera ls c hen Element en , wohingeg en orga ni sche Duenger vor allem Stick st off bereitste ll t , der fur di e Photosynthese besonderswichti g issr Zud em spie len Mulchen oder Raseneinsaat um den Stamm herum sowohl beim Aufkommender Krankheitendaurch Pilze oder Bakterien reduziert wirken kannalsauchentscheidende Rollebeim Wasserverlustdes Bodens

Wir empfehlen
Dehner Green Nature Bio
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

Kann man vertrocknete Junge Apfelbäume retten?

Junge Apfelbäume vertrocknen oft, weil sie nicht genug Wasser bekommen. Aber manchmal können Sie diese Bäume retten. Zuerst müssen Sie den Boden um den Baum herum lockern und dann viel Wasser geben. Der beste Weg, um einen Vertrockneten Jungapfelbaum zu retten ist es ihn in der Nacht mit einem Gartenschlauch oder Wassersprinkler langsam zu besprengten.

FAQ

Sind Junge Apfelbäume kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säure- oder Alkaligehalt. Ein neutraler pH-Wert gilt als ausgeglichen, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Viele Pflanzen benötigen zum Gedeihen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden. Junge Apfelbäume sind kalkliebend.

Sind Junge Apfelbäume giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Junge Apfelbäume sind stark giftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand