Motorsensen Test 2024: Top 7 Modelle im detaillierten Vergleich

Unsere umfassende Recherche hat einen gründlichen Vergleich verschiedener Motorsensen ermöglicht, um dir bei deiner Entscheidungsfindung zu helfen. Für professionelle Landschaftspflege und anspruchsvolle Gartenarbeiten ist die FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS162 mit ihrem starken Motor und dem Komfort-Tragegurt die beste Wahl. Die FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131 Multitool hingegen, mit ihrem leisen 4-Takt Motor, eignet sich besonders gut für umfangreiche Mäharbeiten. Für Arbeiten in zähem Gras und maximale Bewegungsfreiheit ist die Stihl Akku Motorsense FSA 90 dank ihres leistungsstarken Akkus ideal.

FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS162 – Profisense mit 62ccm,...
FUXTEC Profi Benzin Motorsense
FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131 mit 31 cc, 2in1 Multitool,...
FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131

Die besten Motorsensen

FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS162 – Profisense mit 62ccm,...
Testsieger

FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS162

Die FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS162 besticht durch starke 3,5PS und 62ccm³ Hubraum. Mit seiner 1:40 Benzinmischung und wartungsfreier Zündung (CDI) ist dieses Produkt ideal für anspruchsvolle Gartenarbeiten und professionelle Landschaftspflege. Seine zwei herausragenden Merkmale sind das Antivibrationssystem, das ein angenehmes und schonendes Arbeiten ermöglicht, und der Komfort-Tragegurt, der rückenschonendes Arbeiten unterstützt. Durch diese Eigenschaften verbessert die FUXTEC Motorsense deutlich den Arbeitskomfort und reduziert die körperliche Belastung, was zu einer effizienteren und angenehmeren Arbeit führt. Das Produkt ist ideal für professionelle Landschaftsgärtner und anspruchsvolle Heimwerker, die regelmäßig mit intensiven Gartenarbeiten konfrontiert sind und ein zuverlässiges, leistungsstarkes Werkzeug benötigen.

Vorteile

  • starker Motor
  • einfacher Zusammenbau
  • gute Verarbeitungsqualität
  • robustes Gerät
  • erfüllt die Erwartungen

Nachteile

  • hohes Gewicht des Geräts
FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131 mit 31 cc, 2in1 Multitool,...

FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131 Multitool

Die FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131 Multitool ist die optimierte Weiterentwicklung der mehrfach prämierten Motorsense 4MS315. Mit ihrem extrem leisen und ruhigen 4-Takt luftgekühlten Motor und der automatischen Mischung von Benzin und Öl ist sie ideal für effiziente Mäharbeiten. Ihr bequemer Zweihandgriff ermöglicht eine natürliche Sensenbewegung, was das ergonomische Flächenmähen vereinfacht. Die Motorsense bietet exzellente Durchzugskraft und hohes Drehmoment, was die Arbeit erleichtert und den Alltag des Nutzers verbessert. Sie ist mit einem 3-Zahn Messer und einem Doppelfadenkopf mit Tippautomatik ausgestattet und enthält bereits einen Easy Starter und einen Profi-Komfort-Tragegurt. Die Motorsense ist ideal für Gartenbesitzer und Profi-Gärtner und besonders nützlich bei umfangreichen Mäharbeiten. Sie ist optional mit allen FUXTEC Aufsätzen wie Heckenschere, Hochentaster und mehr kombinierbar.

Vorteile

  • leichtes Handling
  • geringer Preis
  • leise im Betrieb
  • starke Leistung für große Flächen

Nachteile

  • Schwierigkeiten beim Öffnen der Spulenkapsel
  • etwas kopflastig
Fuxtec Benzin Motorsense FX-MS152 mit 52 cc, 2in1 Multitool,...

FUXTEC Benzin Motorsense FX-MS152 Multitool Trimmer

Die FUXTEC Benzin Motorsense FX-MS152 ist ein kraftvolles 2-in-1 Multitool mit 52ccm³ Hubraum und 3PS. Dieses Produkt eignet sich perfekt für Gartenbesitzer, die regelmäßig Rasen trimmen und Freiflächen säubern müssen. Die zwei Hauptmerkmale dieses Trimmers sind sein Easy Starter für einfaches und sicheres Starten und der werkzeuglose Wartungszugang zu Luftfilter und Vergaser. Mit dieser Motorsense wird die Gartenpflege zum Kinderspiel. Sie verbessert den Alltag des Nutzers, indem sie die Effizienz der Gartenarbeit erhöht und gleichzeitig die körperliche Belastung durch den rückenschonenden Profi-Tragegurt reduziert. Die FUXTEC Motorsense ist ideal für jeden Gartenbesitzer oder Landschaftsgärtner und ist besonders nützlich in Situationen, in denen große Rasenflächen oder überwachsene Freiflächen schnell und effektiv gesäubert werden müssen.

Vorteile

  • beeindruckende Leistung und Vielseitigkeit
  • robuste Konstruktion und lange Lebensdauer
  • einfache und komfortable Bedienung

Nachteile

  • Tragegurt ist unbequem und verstellbar
  • Fadenspule ist schwierig zu wechseln
Stihl FS 131 Motorsense Freischneider 1,4 kW/1,9 PS 4-Mix-Motor...

Stihl FS 131 Motorsense Freischneider

Die Stihl FS 131 Motorsense Freischneider ist ein leistungsstarkes Gerät mit einem Hubraum von 36,3 cm3. Sie eignet sich perfekt für anspruchsvolle Mäharbeiten und zeichnet sich durch ihre hohe Leistung und ihr geringes Gewicht aus. Der kraftvolle 1,4 kW Motor ermöglicht ein effizientes Arbeiten, während das Gewicht von nur 5,8 Kg für bequemes Handling sorgt. Mit dieser Motorsense können Sie Ihren Garten oder Ihr Grundstück mühelos in Schuss halten. Sie ist ideal für Hausbesitzer, Landschaftsgärtner und alle, die regelmäßig große Flächen mähen müssen. Insbesondere bei dichtem Wildwuchs und hartnäckigem Unkraut kommt die Stihl FS 131 Motorsense Freischneider optimal zum Einsatz.

Stihl Akku Motorsense FSA 90 (ohne Akku & Ladegerät)
Preistipp

Stihl Akku Motorsense FSA 90

Die Stihl Akku Motorsense FSA 90 ist ideal für Flächenarbeiten in zähem Gras mit einem Schneidkreisdurchmesser von 260mm. Besonders hervorzuheben sind ihr ergonomischer Zweihandgriff und die Verwendung eines leistungsstarken Akkus. Sie ist perfekt geeignet für anspruchsvolle Gartenarbeiten und Flächenarbeiten, bei denen herkömmliche Sensen an ihre Grenzen stoßen. Durch ihre kabellose Betriebsweise ermöglicht sie maximale Bewegungsfreiheit und steigert so die Effizienz bei der Gartenpflege. Egal ob Sie ein professioneller Landschaftsgärtner sind oder ein engagierter Hobbygärtner, die Stihl Akku Motorsense FSA 90 ist das ideale Werkzeug für Sie. Sie erweist sich besonders nützlich bei der Pflege von großen Gärten und Grünflächen, wo sie dank ihrer Leistung und Ergonomie das Arbeiten deutlich erleichtert.

Stihl FS 55 41400112396 Motorsense/Rasentrimmer + Schutzbrille

Stihl FS 55 Motorsense/Rasentrimmer mit Schutzbrille

Die Stihl FS 55 Motorsense mit verstellbarem Zweihandgriff ist Ihr zuverlässiger Helfer für präzises Rasentrimmen und Ausputzarbeiten. Besonders geeignet ist dieses Produkt für Gartenbesitzer und Landschaftsgärtner, dank seiner zwei Hauptverkaufsargumente: der Multifunktionsgriff und dem inkludierten Schutzbrillen. Mit dem Multifunktionsgriff haben Sie alle Motorsteuerungen in einer Hand, was für eine einfache und effiziente Bedienung sorgt. Die Schutzbrille sorgt für die notwendige Sicherheit bei der Arbeit. Die Nutzung der Stihl FS 55 Motorsense erleichtert und beschleunigt Ihre Gartenarbeit erheblich, indem sie saubere und präzise Schnitte liefert und gleichzeitig Ihre Sicherheit gewährleistet. Perfekt geeignet ist sie für den Einsatz in privaten Gärten, aber auch für professionelle Landschaftsgärtner, die regelmäßig um Bäume, Wege und Treppen arbeiten müssen.

Vorteile

  • Bewährte Qualität von STIHL
  • Sehr gute Verarbeitung und absolut hochwertig für ein 200€ Gerät
  • Optimal für den Hof Gebrauch

Nachteile

  • Fehlende Teile wie Schutzbrille und Gebrauchsanweisung
  • Tank könnte größer sein für längere Arbeitsdauer
5,2 PS Benzin MOTORSENSE FREISCHNEIDER RASENTRIMMER Rasen Sense...

5.2 PS Benzin Motorsense Rasentrimmer

Unsere 5.2 PS Benzin Motorsense Rasentrimmer ist das leistungsstarke Werkzeug für Ihren Garten. Geeignet für zähes Gras und hartnäckiges Unterholz, bietet der Trimmer zwei Hauptverkaufsargumente: seine beeindruckende Leistung und seine Vielseitigkeit. Mit der Motorsense können Sie Ihren Garten schnell und effizient pflegen, was Ihnen viel Zeit erspart. Die bewährte 5.2 PS Leistung schneidet mühelos durch dichtes Grün und verbessert dadurch das Erscheinungsbild Ihres Gartens. Ideal für professionelle Gärtner und Hausbesitzer mit großem Grünflächen, ist der Rasentrimmer besonders nützlich für die Rasenpflege und das Entfernen von hartnäckigem Unkraut.

Vorteile

  • gute Qualität
  • leicht zu montieren
  • erfüllt alle Erwartungen

Nachteile

  • Verpackung lässt zu wünschen übrig
  • Anleitung auf Deutsch fehlt
Testsieger
FUXTEC Profi Benzin Motorsense FX-PS162
FUXTEC Benzin Motorsense FX-4MS131 Multitool
FUXTEC Benzin Motorsense FX-MS152 Multitool Trimmer
Stihl FS 55 Motorsense/Rasentrimmer mit Schutzbrille
5.2 PS Benzin Motorsense Rasentrimmer
Modell
Vorteile
starker Motor
einfacher Zusammenbau
gute Verarbeitungsqualität
robustes Gerät
erfüllt die Erwartungen
leichtes Handling
geringer Preis
leise im Betrieb
starke Leistung für große Flächen
beeindruckende Leistung und Vielseitigkeit
robuste Konstruktion und lange Lebensdauer
einfache und komfortable Bedienung
Bewährte Qualität von STIHL
Sehr gute Verarbeitung und absolut hochwertig für ein 200€ Gerät
Optimal für den Hof Gebrauch
gute Qualität
leicht zu montieren
erfüllt alle Erwartungen
Nachteile
hohes Gewicht des Geräts
Schwierigkeiten beim Öffnen der Spulenkapsel
etwas kopflastig
Tragegurt ist unbequem und verstellbar
Fadenspule ist schwierig zu wechseln
Fehlende Teile wie Schutzbrille und Gebrauchsanweisung
Tank könnte größer sein für längere Arbeitsdauer
Verpackung lässt zu wünschen übrig
Anleitung auf Deutsch fehlt
Erhältlich bei

In Gärten, in denen ein Rasentrimmer nicht mehr ausreicht, schlägt die Stunde der Motorsense. Mit den leistungsstarken Gartengeräten lässt sich auch hohes Gras, Gestrüpp oder sogar holziger Bewuchs effektiv und effizient beseitigen. Je nach Vegetation oder Größe der zu bearbeitenden Fläche kommt eine dazu passende Motorsense zum Einsatz.

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Einsatz von Motorsensen besteht immer die Gefahr, dass Steine weggeschleudert werden. Bei der Arbeit ist daher ausreichend Abstand zu anderen Personen oder Haustieren zu halten. Zum Eigenschutz ist ein Helm mit Visier oder Gesichtsschutzgitter empfehlenswert. Auch Handschuhe und ein Gehörschutz gehören zur Arbeitsausrüstung.
  • Für eine ausreichend gute Schnittleistung der Motorsense sollte die Drehzahl schon bei mindestens 8000 Umdrehungen pro Minute liegen. Je größer die Schnittbreite, desto höher ist das Arbeitspensum. Moderne Akku-Motorsensen sind mit Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet, die je nach Leistung zwischen 20 und 40 Minuten halten und eine geringe Selbstentladung haben.
  • Bei Benzinern haben Geräte mit einem 4-Takt-Motor gegenüber Modellen mit einem 2-Takt-Motor ein schlechteres Gewicht-/Leistungsverhältnis, sprich bei einem höheren Gewicht bringen sie weniger Leistung.
  • Bei einem 2-Takt-Motorsensen wird das Öl direkt dem Benzin beigegeben und gemeinsam verbrannt. Es kann entweder von Hand beigemischt oder als fertige Mischung getankt werden. Manche Mäher haben einen separaten Tank für das Öl, aus dem es während des Betriebs automatisch dem Benzin beigemischt wird. Verwendet werden kann jedes 2-Takt-Öl.
  • Eine 4-Takt-Motorsense verbrennt dagegen das Öl nicht, sondern es verbleibt im Motor, wo es wie beim Auto als Schmierstoff dient. Für 4-Takter wird daher ein spezielles Öl benötigt, das überwiegend die Klassifikation SAE 30 besitzt. Die meisten Hersteller geben die Klassifikation an.
  • Die Geräte- und Maschinenlärmschutz-Verordnung (BImSchV) gibt vor, dass Motorsensen an Werktagen zwischen 7 und 20 Uhr betrieben werden dürfen. Vor allem benzinbetriebenen Motorsensen können sehr laut sein. Akku- oder Elektro-Motorsensen sind hingegen in der Regel etwas leiser.

Wie funktioniert eine Motorsense?

An einem langen Stiel befindet sich ein Schneidkopf, dessen Schneidsystem mit einem Motor angetrieben wird und rotiert. Bei den kleineren Modellen rotieren 2 oder 4 Nylonfäden, die durch das Schwenken des Geräts Grashalme oder Gestrüpp am Boden kürzen. Handgeführte oder rückentragende Motorsensen sowie Motorsensen mit Radantrieb arbeiten mit einem Mähkopf, der entweder mit einem Messer oder einem Schneideblatt betrieben wird. 

Welche Vorteile hat eine Motorsense?

Mit einer Motorsense sind auch größere Flächen einfach und rasch von höherer und dichter Vegetation befreit. Sie lässt sich universell einsetzen, von der einfachen Rasenpflege bis zum Freischneiden von hohem Gras, Gestrüpp oder Setzlingen. Motorsensen sind für den privaten und für den gewerblichen Bereich vielseitige Helfer. In der Handhabung sind sie einfach und auch bei einem längeren Einsatz bequem in der Nutzung.

Für wen sind Motorsensen geeignet?

Motorsensen sind sowohl für unerfahrene Anwender, als auch für Profis eine ausgezeichnete Hilfe bei der Gartenarbeit auch im unebenen Gelände oder an Böschungen:

Anwender #1: Motorsense für Einsteiger

Die Einstiegsmodelle sind bereits ab rund 50 Euro in Gartencentern oder Baumärkten erhältlich. Im Frühjahr gibt es einfache und günstige Motorsensen gelegentlich bei Discountern. Die Angebote und Einstiegsmodelle sind jedoch oft mit wenig Zubehör ausgestattet. Tragegurte sind dabei meistens nur einschultrig und von überschaubarer Qualität. In diesem Fall ist die Anschaffung eines komfortablen zweischultrigen Gurts für zwischen circa 20 und 40 Euro ratsam.

Bei den Motorsensen für Einsteiger rate ich als Landschaftsgärtner dazu, etwas mehr auszugeben. Ab rund 70 Euro gibt es gute und leistungsstarke Modelle mit einem soliden Tragegurt.

Anwender #2: Motorsense für Fortgeschrittene

Wird die Motorsense regelmäßig benutzt, sind Geräte ideal, die sowohl in der Verarbeitung, Leistung als auch Ergonomie überzeugen. Soll neben Gras oder Rasen auch Gestrüpp geschnitten werden, sollte die Leistung einer elektrischen Motorsense mindestens 1000 Watt betragen. Die Schneidwerkzeuge sollten sich zudem einfach auswechseln lassen, um je nach Vegetation entsprechende Sägeblätter oder Schneidemesser einzusetzen. Preislich liegen solche Modelle zwischen 100 und 180 Euro.

Anwender #3: Motorsense für Profis

Motorsensen für den professionellen Einsatz beginnen bei rund 170 Euro. Angesprochen sind Gartenbesitzer, aber auch professionelle Anwender, die Wert auf Qualität und Leistung legen. Dies bieten benzinbetriebene Motorsensen, die zwischen 200 und 350 Euro kosten – je nach Leistung und Zubehör. 

Verschiedene Arten von Motorsensen

Eine Motorsense ist die leistungsstärkere Variante eines Rasentrimmers oder Freischneiders. Je nach Modell lässt sich hohes Gras, aber auch holziges Gestrüpp schneiden. Motorsensen werden entweder elektrisch oder mit einem Benzinmotor betrieben und sind für das Bearbeiten auch von großen Flächen von mehr als 10.000 Quadratmetern geeignet.

Welche unterschiedlichen Arten von Motorsensen gibt es?

Motorsensen gibt es für die unterschiedlichen Ansprüche – vom einfachen, kleinen Rasentrimmer, bis hin zum kräftigen radangetriebenen Modell für große Flächen:

Art #1: Rasentrimmer

Ein Rasentrimmer ist im Grunde genommen keine Motorsense, wird aber oft in dieser Kategorie gelistet. Rasentrimmer kommen in der Regel in Hausgärten zum Einsatz, um vor allem Gras an Kanten wie Wegen, Mauern oder unter Hecken und Büschen zu entfernen – also überall dort, wo der Arbeitsbereich eines Rasenmähers endet.

Rasentrimmer werden elektrisch über ein Kabel oder einen Akku betrieben. Leistungsstärkere Modelle haben einen Benzinmotor, wodurch sich auch Gestrüpp entfernen lässt.

Als Schneidwerkzeug dient üblicherweise ein Nylonfaden, stärkere Trimmer arbeiten mit einem Messer. Rasentrimmer haben den Vorteil, dass sie leicht vom Gewicht und einfach in der Handhabung sind. Auch bei der Anschaffung sind sie mit einem Preis ab circa 40 Euro sehr günstig.

Rasentrimmer haben den großen Vorteil, dass sie als Kombigerät genutzt werden können. Bei entsprechenden Modellen kann der Aufsatz gewechselt werden und aus dem Trimmer wird ein Laubbläser, eine Heckenschere oder ein Hoch-Entaster.

Art #2: Handgeführte Motorsense

Die kleinsten richtigen Motorsensen werden mit der Hand geführt und funktionieren wie ein Rasentrimmer. Angetrieben werden die handgeführten Motorsensen entweder elektrisch oder von einem 2- oder 4-Takt-Benzinmotor. Als Schneidwerkzeug dient ein Faden oder eine Klinge beziehungsweise ein Schneidblatt.

Diese Variante kann Rasenkanten bearbeiten, wird aber auch mit kleinem Gestrüpp oder dornigen Brombeerhecken fertig, sofern das passende Schneidwerkzeug eingesetzt wird (Klinge oder Schneidblatt). 

Handgeführte Motorsensen sind für Flächen von bis zu 2000 Quadratmetern gedacht und sind auch für den Einsatz auf unebenem Gelände oder an Hängen gut geeignet. Ihre Leistung liegt bei Elektromodellen zwischen ungefähr 1000 und 2000 Watt. Benzin betriebene Motorsensen haben einen Hubraum zwischen 30 und 40 Kubikzentimetern, beziehungsweise zwischen 3 und 4 PS. 

Art #3: Rückentragbare Motorsense

Motorsensen, die auf dem Rücken getragen werden, sind überwiegend mit Benzinmotoren im Handel verfügbar. Diese Variante wird auf dem Rücken getragen, aber wie eine handgeführte Sense benutzt. Die Schnittbreite liegt meistens zwischen 30 und 40 Zentimetern. 

Da diese Motorsense auf dem Rücken getragen wird, kann sie etwas schwerer sein, was sich in einem stärkeren Motor (mehr als 40 Kubikzentimeter Hubraum, beziehungsweise 5  bis 6 PS) niederschlägt. Der leistungsstärkere Antrieb erlaubt die Bearbeitung von Flächen von bis zu 5000 Quadratmetern, das entspricht etwa der Hälfte eines Fußballfelds. Auch lässt sich damit dichteres Gestrüpp entfernen. Die rückentragbare Motorsense ist ideal für den Einsatz im unebenen Gelände – mit ihr lassen sich ebenso Böschungen und Dickichte problemlos bearbeiten

Nachteilig ist allerdings das hohe Gewicht. Mit bis zu zehn Kilogramm auf dem Rücken kann das Arbeiten für Ungeübte rasch anstrengend sein.

Art #4:  Motorsense mit Radantrieb

Die stärkste und schwerste Motorsense hat einen Radantrieb. Die kräftigen 4-Takt-Motoren leisten bis zu 6,5 PS und sind perfekt für große Flächen bis zu rund 10.000 Quadratmetern geeignet – das ist die Größe eines Fußballplatzes.

Diese Modelle sind selbstfahrend und haben große Räder, mit denen auch schwieriges Gelände gut gemeistert wird. Aufgrund der Größe und des Gewichts sind die selbstfahrenden Motorsensen jedoch nicht geeignet, um an Böschungen, Hängen oder im Dickicht zu mähen. Ihr bevorzugter Einsatzbereich bei einer Schnittbreite von bis zu 65 Zentimetern sind hohes Gras, Gestrüpp und Hecken. Mit dem keilförmigen Bug dringt die Motorsense mühelos in dicht bewachsene Bereiche vor.

Für welche Flächen sind Motorsensen geeignet?

Neben der Art der Vegetation, die mit der Motorsense geschnitten werden soll, spielt die zu bearbeitenden Fläche eine wichtige Rolle bei der Auswahl des passenden Modells:

Fläche #1: bis 1000 Quadratmeter

Für kleinere Grundstücke ist der kleine Bruder der Motorsense, der Rasentrimmer, der ideale Gartenhelfer. Mit einem Rasentrimmer werden im Garten Rasenstücke gekürzt, die der Rasenmäher nicht erreichen kann, also an Mauern, Kanten oder Hecken und Zäunen.

Fläche #2: bis 2000 Quadratmeter

Für mittelgroße Flächen bis zu 2000 Quadratmetern ist die handgeführte Motorsense mit einer mittleren Leistung die beste Wahl. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein elektrisches Modell oder um eine Sense mit Benzinmotor handelt.

Die handgeführte Motorsense ist ebenso gut geeignet, wenn das Gelände abschüssig ist, viele Hindernisse im Weg stehen, bei hohem Gras, niedrigem Gestrüpp oder bei Hecken.

Fläche #3: bis 5000 Quadratmeter

Muss im unebenen Gelände oder im Dickicht ausgelichtet werden, dann kommt die rückentragbare Benzin-Motorsense zum Einsatz. Mit ihrem starken Motor kann auch kräftiges Strauchwerk oder Baumtriebe sowie dichteres Gestrüpp gut zurückgeschnitten werden.

Fläche #4: bis 10.000 Quadratmeter

Bei großen Flächen mit hohem Gras, Gestrüpp oder Strauchwerk ist die selbstfahrende Motorsense am richtigen Platz. Das Gelände darf jedoch nicht abschüssig sein. Alternativ kommt ein Aufsitzmäher zum Einsatz.

Fläche #5: über 10.000 Quadratmeter

Für sehr große Bereiche mit mehr oder weniger ebenem Gelände ist ein Aufsitzmäher die perfekte Lösung. Diese kräftigen Sensen schaffen jegliche Art von Bewuchs. 

Die richtige Auswahl an Schneidewerkzeugen für Motorsensen

Motorsensen sind je nach Art entweder mit einem Nylonfaden, einem Schneidemesser oder einem Mähkopf mit Schneideblatt ausgerüstet. Handgeführte Motorsensen haben zum Beispiel den Vorteil, dass sich das Schneidwerkzeug an die Vegetation anpassen lässt.

In der Regel besitzen Motorsensen einen auswechselbaren Mähkopf und eine Nabe, auf die das jeweilige Schneidwerkzeug aufgesetzt wird.

Bei Benzin-Motorsensen auf Rädern kann das Schneideblatt nicht ausgetauscht werden. 

Schneidwerkzeug #1: Mähkopf mit Nylonfaden

Motorsensen, die mit einem Nylonfaden arbeiten, kommen hauptsächlich zum Schneiden von Gras zum Einsatz. Die Köpfe gibt es mit 2 oder 4 Nylonfäden.

Schneidwerkzeug #2: Mähkopf mit Messern

Für dichtes und hohes Gras, kleinere Sträucher oder der beliebten Brombeerhecke wird eine Motorsense mit Schneidmesser eingesetzt.

Schneidwerkzeug #3: Mähkopf mit Schneideblatt

Benzin-Motorsensen arbeiten mit Schneideblättern mit unterschiedlich vielen Zähnen. Schneideblätter mit 3 bis 7 Zähnen kommen mit Ästen oder Gehölz mit einem Durchmesser von bis zu 3 Zentimetern gut zurecht.

Müssen Baumtriebe oder dichtes Gebüsch geschnitten werden, wird ein Mähkopf mit einem Schneideblatt zwischen 30 und 80 Zähnen erforderlich. Diese Blätter schaffen bis zu 5 Zentimeter dicke Äste.

Um eine Motorsense effizient zu nutzen, ist es wichtig, ihr Funktionsprinzip zu verstehen. Ein Blick auf unsere Erklärungen zur Arbeitsweise von Motorsensen kann hierbei sehr hilfreich sein.

Wartung und Reinigung von Motorsensen

Nachdem du nun alles über Motorsensen und deren Arten erfahren hast, kommst du zu einem weiteren wichtigen Punkt – der Wartung und Reinigung. Hier erfährst du, wie du deinen Gartenhelfer in Schuss hältst und welche Maßnahmen du für seine Pflege ergreifen solltest.

Regelmäßige Wartung

Regelmäßige Wartung erhöht die Lebensdauer deiner Motorsense. Sie umfasst das Nachfüllen von Öl, das Prüfen der Zündkerze sowie den Austausch von Luftfilter und Kraftstofffilter. Überprüfe den Zustand des Schneidewerkzeugs. Ist es stumpf, schleife es nach oder tausche es aus. Achte darauf, dass alle Schrauben fest sitzen. Stelle sicher, dass der Starterzug leichtgängig ist. Beim Benzinmodell, kontrolliere den Zustand des Vergasers. Bei Akku-Modellen, lade den Akku regelmäßig auf und lagere ihn bei Zimmertemperatur. Vermeide Überhitzung oder Kälteschäden. Damit sorgst du für eine optimale Leistung deiner Motorsense.

Reinigung und Pflege

Reinige deine Motorsense nach jedem Gebrauch. Entferne Grasreste und Schmutz von der Schnittzone. Nutze dazu eine Bürste und keine scharfen Gegenstände. Das schont das Material. Überprüfe scharfe Teile auf Abnutzung. Ersetze sie bei Bedarf frühzeitig. Lagere deine Motorsense trocken und vor Sonnenlicht geschützt. So hält sie länger. Verwende für die Pflege der Metallteile ein Pflegespray. Es schützt vor Rost. Achte auf die regelmäßige Schmierung der beweglichen Teile. Das sorgt für einen reibungslosen Betrieb.

Sicherheitsvorkehrungen bei der Arbeit mit Motorsensen

Sicherheitsvorkehrungen bei der Arbeit mit Motorsensen

Bist du bereit, mit deiner Motorsense loszulegen? Vergiss nicht, dass Sicherheit an erster Stelle steht. Du benötigst die richtige Ausrüstung und musst einige Regeln beachten.

Wichtige Sicherheitsausrüstung

Bevor du dich mit der Motorsense ins hohe Gras stürzt, schau dir mal unseren Ratgeber zum Thema rechtmäßiger Einsatz von Motorsensen an. Dort erfährst du, wann und wo du deine Motorsense bedenkenlos verwenden darfst.

Allgemeine Sicherheitstipps

Wichtige Sicherheitsausrüstung

Sicherheitsausrüstung ist unerlässlich beim Arbeiten mit Motorsensen. Schutzhelm, Gehörschutz und Visier schützen Kopf und Gesicht vor herumfliegenden Teilchen. Ein Schnittschutzanzug verhindert Verletzungen durch das Schneidwerkzeug. Sicherheitsschuhe bieten Stabilität und schützen die Füße. Handschuhe sorgen für einen sicheren Griff und schützen die Hände vor Verletzungen. Denke immer daran: Sicherheit geht vor!

Allgemeine Sicherheitstipps

Sicherheit hat oberste Priorität. Trage immer Schutzkleidung: Helm, Schutzbrille, Gehörschutz, Handschuhe und feste Schuhe. Verwende die Motorsense nur bei gutem Licht und klarem Wetter. Bei Regen oder starkem Wind besteht erhöhte Unfallgefahr. Achte auf deine Umgebung und vermeide den Betrieb in der Nähe von Personen und Tieren. Halte ausreichend Abstand zu Gebäuden und Fahrzeugen. Überprüfe vor der Arbeit das Arbeitsfeld auf Fremdkörper wie Steine oder Äste. Diese könnten beim Mähen weggeschleudert werden. Schalte die Motorsense bei Wartungsarbeiten oder Pausen immer komplett aus. Bei Benzin-Motorsensen: Sorge für ausreichend Belüftung beim Betanken. Rauche nicht während des Betankens. Verwende die Motorsense nur, wenn du dich fit und konzentriert fühlst. Alkohol und Medikamente können die Reaktionszeit verlängern und das Unfallrisiko erhöhen.

Das solltest du beim Kauf einer Motorsense beachten:

Bei der Auswahl des passenden Gartengeräts kommt es immer darauf an, für welchen Zweck es benutzt wird, wie oft es eingesetzt werden soll und wie groß die zu bearbeitende Fläche ist. Ferner sind folgende Punkte beim Kauf einer Motorsense zu beachten:

Punkt #1: Leistung

Die Leistung, die eine Motorsense haben sollte, hängt davon ab, wie groß die Fläche ist, auf der geschnitten werden soll und was dort wächst und entfernt werden soll. Für kleinere Flächen sind elektrische Motorsensen ab einer Leistung von 1000 Watt die richtige Wahl. 

Größere Flächen werden mit Benzin-Motorsensen bearbeitet. Sie bekommt man mit einer Leistung ab 3 PS. Die größeren Selbstfahrmodelle haben rund 6 PS.

Neben der Leistung sind ein hohes Drehmoment und eine schnelle Beschleunigung wichtig.

Je kräftiger der Motor, desto größer ist in der Regel die Schnittbreite der Motorsense. Sie liegt zwischen circa 30 und bis zu 65 Zentimetern,

Punkt #2: Ausstattung/Zubehör

Benzin-Motorsensen sind mit einem sogenannten universellen Schneideblatt versehen, das mit dichtem und hohem Gras und niedrigem Gestrüpp ohne Schwierigkeiten klarkommt. 

Muss dichtere Vegetation zurückgeschnitten werden, kann sich die Anschaffung eines zusätzlichen Sets mit entsprechenden Schneideblättern lohnen. Wichtig ist dabei, dass die Sense ein Schnellmontagesystem für den Mähkopf hat.

Bei der Ausstattung sollte auf jeden Fall ein bequemer Tragegurt im Lieferumfang enthalten sein. Der Gurt sollte die Last gut verteilen, damit die Arbeit auch über einen längeren Zeitraum bequem ausgeführt werden kann.

Für die Arbeit im steilen und unebenen Gelände ist eine Motorsense mit einer doppelten Griffstange beziehungsweise mit einem Zweihandgriff optimal. Zur eigenen Sicherheit ist eine breite Schutzabdeckung mit einem verstellbaren Auswurfschacht wichtig.

Punkt #3: Handhabung

Die handbetriebene und rückentragbare Motorsense sollte gut in der Hand liegen und sich einfach bedienen lassen. Zum einfacheren Transport sind Handgriffe praktisch, sie sich anwinkeln lassen. 

Bei häufigem Einsatz ist eine verstellbare Lenkstange ratsam. Wenn ein größeres Gelände bearbeitet wird, sollte das Verstellen der Schnitthöhe an der Lenkstange möglich sein.

Zur eigenen Sicherheit sollte die Motorsense über die sogenannte Totmannschaltung verfügen. Das heißt, dass der Motor automatisch stoppt, wenn der Bedienschalter nicht dauerhaft gedrückt wird.

Bei Selbstfahrmodellen sorgen große Räder mit Stollenreifen für eine gute Bewegungsfähigkeit. Die Achsen sollten dabei auf Kugellagern montiert sein.

Punkt #4: Preis

Ab etwa 70 Euro gibt es gute Motorsensen mit einem vernünftigen Tragegurt. Hochwertige Motorsensen, die mit dem entsprechenden Zubehör und Ausstattung zu kaufen sind, können bis zu 500 Euro kosten. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten Motorsensen, die circa 250 Euro kosten. 

Fadenmäher mit Rädern: Der Mix aus Motorsense und Rasenmäher

Nachdem wir die allgemeinen Sicherheitsvorkehrungen beim Umgang mit Motorsensen geklärt haben, tauchen wir nun in eine spezielle Art von Motorsense ein: den Fadenmäher mit Rädern. Diese Maschine vereint die Vorteile eines Rasenmähers und einer Motorsense, was sie besonders vielseitig macht. Aber was genau macht diese Kombination so besonders? Und wann ist der Einsatz eines Fadenmähers sinnvoll? Bevor wir darauf eingehen, empfehlen wir dir, unseren Artikel Motorsense oder Rasenmäher: Was ist die bessere Wahl? zu lesen, um ein besseres Verständnis für die Unterschiede und Vorteile beider Geräte zu bekommen.

Anwendungsgebiete von Fadenmähern

Fadenmäher sind ideal für große Flächen mit hohem Gras oder dichtem Unkraut. Sie meistern auch unebenes Gelände und kommen gut in Ecken und Kanten. Bei steilen Hängen zeigen sie ihre Stärken. Ein Fadenmäher schafft auch Hindernisse wie Bäume oder Zäune. Als Mix aus Motorsense und Rasenmäher eignet er sich sowohl für den Grobschnitt als auch für feinere Arbeiten.

Unterschiedliche Antriebsarten der Räder

Fadenmäher mit Rädern haben unterschiedliche Antriebsarten. Manche Modelle verfügen über einen Radantrieb, der von einem Benzinmotor angetrieben wird. Andere setzen auf einen elektrischen Antrieb, der durch einen Akku gespeist wird. Bei einigen Geräten übernimmt der Benzinmotor die Kraftübertragung auf die Räder und den Faden gleichzeitig. Es gibt auch Modelle ohne Radantrieb. Hier musst du den Mäher selbst schieben. Je nach Größe und Beschaffenheit des zu mähenden Geländes ist die eine oder andere Variante besser geeignet.

Benzin-Hochgrasmäher: Der Alleskönner unter den Motorsensen

Benzin-Hochgrasmäher: Der Alleskönner unter den Motorsensen

Nachdem du nun die Vielseitigkeit von Fadenmähern kennengelernt hast, rückt ein weiteres leistungsstarkes Werkzeug in den Blickpunkt. Damit meistern wir selbst das dichteste Hochgras und die härtesten Bedingungen.

Einsatzgebiete von Benzin-Hochgrasmähern

Benzin-Hochgrasmäher eignen sich perfekt für große Flächen mit hohem, dichten Gras oder Unkraut. Sie meistern auch widrige Bedingungen wie Hanglagen, steile Hügel oder unebenes Gelände. Selbst Gestrüpp und junge Bäume stellen für diese kraftvollen Geräte kein Hindernis dar. Sie sind daher ideale Helfer für Landwirte, Landschaftsgärtner oder Besitzer von großen Grundstücken.

Leistung und Anforderungen

Benzin-Hochgrasmäher verfügen über eine starke Leistung. Sie sind ideal für anspruchsvolle Aufgaben. Ihre Motoren sind leistungsfähig und gewährleisten eine effiziente Arbeit. Der Kraftstoffverbrauch ist höher als bei anderen Motorsensen. Daher lohnt sich der Einsatz besonders auf großen Flächen. Einige Modelle haben einen zuschaltbaren Radantrieb. Dies erleichtert das Arbeiten in steilem Gelände. Benzin-Hochgrasmäher sind robust und langlebig. Sie sind auf langfristige Nutzung ausgelegt und benötigen regelmäßige Wartung. Bei der Auswahl ist die Motorleistung entscheidend. Sie bestimmt, wie gut der Mäher Gras und Gestrüpp schneiden kann. Auch das Gewicht spielt eine Rolle. Es sollte zu der Körperkraft und Ausdauer des Nutzers passen.

Brushcutter: Das Werkzeug für die schwierigen Aufgaben

Nachdem wir den Alleskönner unter den Motorsensen kennengelernt haben, widmen wir uns nun einem Werkzeug, das speziell für knifflige Aufgaben entwickelt wurde. Hier erfährst du mehr über die Anwendungsbereiche sowie die Vorteile und Besonderheiten.

Anwendungsbereiche eines Brushcutters

Brushcutter sind ideal für schwere Gartenarbeiten. Sie entfernen mühelos dichtes Gestrüpp, große Unkräuter und junge Bäume. Aber auch in hügeligem Gelände und auf unebenem Boden leisten sie gute Dienste. Sie besitzen starke Motoren und robuste Schneidewerkzeuge. Dadurch eignen sie sich auch für den Einsatz in professionellen Landschaftsbau- und Gartenpflegebetrieben. Mit einem Brushcutter pflegst du also nicht nur deinen Garten, sondern auch größere Grünflächen effektiv.

Vorteile und Besonderheiten von Brushcuttern

Vorteile von Brushcuttern:

  • Exzellente Leistung: Brushcutter sind extrem leistungsstark und können auch dickes, hartes Gestrüpp und Unkraut bewältigen.
  • Vielseitigkeit: Sie kommen mit verschiedenen Aufsätzen, was sie zu einem vielseitigen Gartenwerkzeug macht.
  • Robustheit: Diese Geräte sind sehr robust und langlebig, ideal für regelmäßige und intensive Nutzung.

Besonderheiten von Brushcuttern:

  • Handhabung: Brushcutter erfordern eine gewisse Erfahrung in der Handhabung. Sie sind schwerer als andere Motorsensen, was zu einer besseren Stabilität führt, aber auch mehr Kraftaufwand erfordert.
  • Schutz: Aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit ist die Verwendung von Sicherheitsausrüstung unerlässlich bei der Arbeit mit Brushcuttern.
  • Wartung: Sie benötigen regelmäßige Wartung und Pflege, um ihre hohe Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Nachteile von Brushcuttern:

  • Gewicht: Ihr Gewicht kann die Handhabung erschweren, besonders für längere Arbeitsperioden.
  • Lärm: Sie sind lauter als andere Motorsensen, was zu Lärmbelästigung führen kann.
  • Preis: Brushcutter sind in der Regel teurer als andere Arten von Motorsensen.

Aktuelle Motorsensen im Angebot

−38%
Bosch Freischneider AFS 23-37 (3-Flügel-Messer, Spule für...
−29%
McCulloch Trimmer TRIMMAC: Motorsense mit 40 cm Arbeitsbreite,...
−28%
Einhell Akku-Rasentrimmer GE-CT 18 Li Solo Power X-Change...

FAQ

Welche Motorsense eignet sich am besten für welchen Einsatzbereich?

Für das Mähen von Gras und Unkraut eignen sich Akku- oder elektrisch betriebene Motorsensen mit Fadenspulen, da sie leicht und leise sind. Für das Bewältigen von leichtem Buschwerk und dickerem Unkraut sind Benzin-Motorsensen mit Messerscheiben ideal, da sie leistungsstärker sind. Für sehr hohes Gras auf nicht geebneten landwirtschaftlichen Flächen sind Fadenmäher mit Rädern, die eine Mischung aus Motorsense und Rasenmäher sind, am besten geeignet. Für sehr ungünstige Bedingungen, wie das Mähen von Gras, stoppeligen Wiesen und Sträuchern, sind Benzin-Hochgrasmäher mit Messer optimal. Für das Trimmen von Unkraut, kleinen Bäumen und anderem Laub, das mit einem Rasenmäher oder Drehmäher nicht erreichbar ist, ist ein Brushcutter die beste Wahl.

Wie unterscheiden sich Fadenspulen und Messerscheiben in ihrer Funktion?

Fadenspulen und Messerscheiben unterscheiden sich in ihrer Funktion hauptsächlich durch das Material, das sie schneiden können. Fadenspulen sind ideal für das Schneiden von Gras und leichtem Unkraut, während Messerscheiben für härtere Arbeiten wie das Schneiden von Buschwerk und kleinen Bäumen verwendet werden. Beide sind Schneidewerkzeuge, die an Motorsensen angebracht werden können, je nachdem, welche Aufgabe du erledigen möchtest.

Wie oft sollte ich meine Motorsense warten und reinigen?

Die Wartung und Reinigung deiner Motorsense sollte nach jeder Benutzung erfolgen. So verlängerst du ihre Lebensdauer und gewährleistest eine sichere Bedienung. Besonders wichtig ist es, die Schneidewerkzeuge sauber zu halten und regelmäßig zu überprüfen.

Welche Sicherheitsausrüstung ist beim Arbeiten mit Motorsensen unerlässlich?

Beim Arbeiten mit Motorsensen ist es unerlässlich, Arbeitshandschuhe und festes Schuhwerk zu tragen. Diese Ausrüstung schützt deine Hände und Füße vor möglichen Verletzungen durch fliegende Partikel oder den Kontakt mit dem Schneidewerkzeug.

Thomas Ringhofer ist Diplomingenieur (FH) im Bereich Gartenbau und ausgebildeter Landschaftsgärtner mit einem umfangreichen fachlichen und handwerklichen Know-how. Als Redaktionsleiter und gelernter Redakteur kann Thomas Ringhofer auf eine vielseitige und langjährige Erfahrung bei verschiedenen Tageszeitungen und im privaten Hörfunk in den unterschiedlichsten Themenbereichen zurückgreifen. Aktuell ist er als Angestellter im öffentlichen Dienst unter anderem verantwortlich für die Pressearbeit. Seit rund zehn Jahren verfasst Thomas Ringhofer darüber hinaus für verschiedene Magazine und Websites Berichte und Artikel, unter anderem für Gartenpanda.de.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar