Schleifenblume pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Die Schleifenblume ist eine beliebte Wahl für Gärten und Blumenbeete. Sie ist einfach zu pflanzen und zu pflegen und kann in den meisten Gartenbedingungen gedeihen. Die folgenden Anweisungen beschreiben, wie Sie eine Schleifenblume richtig einpflanzen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 15 cm – 30 cm
  • Wuchsbreite: 15 cm – 40 cm
  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: April – Mai
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: steinig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: trocken, mäßig trocken
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig

Erfahre mehr darüber, wie man Schleifenblumen schneidet und wie man Schleifenblumen pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Schleifenblumen einzupflanzen?

Die beste Zeit, um Schleifenblumen einzupflanzen, ist im Frühling. Die Pflanzen mögen es warm und sonnig, daher sollte man sie an einen Ort pflanzen, der viel Sonne bekommt. Im Laufe des Sommers werden die Blumen größer und blühen dann von Juli bis September.

Welchen Standort benötigen Schleifenblumen?

Schleifenblumen bevorzugen Standorte, an denen sie vollsonnig sind. Die immergrünen Arten wie Iberis sempervirens können aber auch an einem absonnigen Standort vertragen.

Anleitung: Schleifenblumen einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Zuerst ein Pflanzloch ausheben, das mindestens doppelt so breit und tief ist wie die Wurzelballen der Schleifenblume.
  2. Anschließend den Boden des Loches mit Kompost anreichern und gut umgraben, damit sich die Erde auflockert.
  3. Die Schleifende Blume in das Loch setzen und mit Erde bedeckten, sodass der untere Teil der Stängel noch frei bleibt – dieser Bereich muss unbedingt trocknen können!
  4. Gut angießen und regelmäßig gießem bis zum Austrieb.

Können Schleifenblumen in Deutschland eingepflanzt werden?

Schleifenblumen gedeihen in allen Arten von Steingärten, auf Mauerkronen und auch in Töpfen und Trögen. Da sie sehr unempfindlich gegenüber Umweltbelastung reagieren, kann man sie gut im Stadtgarten pflanzen.

Welchen Boden brauchen Schleifenblumen?

Die besten Bodenbedingungen für Immergrüne Schleifblumen sind mineralisch-sandige Böden, die durchlässig und kalkhaltig sind. Wenn der Humus- und Nährstoffgehalt zu hoch ist, neigen Schleifblumen dazu, stark zu wuchern.

Sind Schleifenblumen winterhart?

Schleifenblumen (Tagetes erecta) sind eine beliebte Blume, die wegen ihrer schönen gelben oder orangefarbenen Blüten angepflanzt wird. Obwohl Schleifenblumen in der Regel als Zierpflanzen für den Garten gedacht sind, können sie auch im Freien überwintern. Wenn Sie jedoch in einem Klima mit strengem Winter leben, ist es besser, Ihre Schleifenblumen drinnen zu halten und nur draußen zu pflanzen, wenn das Wetter warm genug ist.

Wie tief sollte man Schleifenblumen einpflanzen?

Schleifenblumen müssen nur so tief in die Erde eingepflanzt werden, dass ihre Wurzeln gut bedeckt sind. Nachdem Sie Ihren Topf mit Schleifenblumen ausgewählt haben, stellen Sie ihn an den gewünschten Pflanzort. Befüllen Sie dann den Behälter bis zum Rand mit dem Substrat Ihrer Wahl. Anschließend drücken oder lockern Sie das Substrat um die Pflanze herum etwas an, sodass es locker genug ist, damit sich die Wurzeln leicht ausbreiten können.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Schleifenblumen einpflanzen?

Die Schleifenblume sollte man in einem Abstand von mindestens 30 bis 40 Zentimeter zu Beetnachbarn pflanzen, damit sie empfindlich auf Konkurrenz reagieren und mit der Zeit ordentlich in die Breite wachsen kann.

Kann man Schleifenblumen im Topf einpflanzen?

Schleifenblumen können in Töpfen, Steintrögen oder Balkonkästen gut angebaut werden. Wichtig ist, dass das Gefäß ein Loch für das Abfließen des Wassers hat und die Erde gut durchlässig ist. Der Wasserablauf muss immer gewährleistet sein, weil Staunässe den Wurzeln schaden kann.

FAQ

Sind Schleifenblumen kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Schleifenblumen sind kalktolerant.

Sind Schleifenblumen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Schleifenblumen sind ungiftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand