Startseite » Stützmauer bauen mit so wenig Geld wie möglich (Anleitung)

Stützmauer bauen mit so wenig Geld wie möglich (Anleitung)

Stützmauern dienen nicht nur dazu, das Erdreich auf zwei verschiedenen Ebenen abzustützen, sondern sind auch eine tolle Methode, um deinem Außenbereich ein besonderes Ambiente zu verleihen. In Wirklichkeit gibt es Hunderte von Gestaltungsideen in verschiedenen Materialien, Höhen und Stilen.

Die preiswertesten Stützmauern bestehen aus Holz und Betonblöcken, gefolgt von Beton und Steinen oder Ziegeln. Jedes Material hat Vor- und Nachteile, z. B. in Bezug auf Stärke, Haltbarkeit und Schönheit. Wenn du deine eigene Stützmauer bauen willst, ist es wichtig, dass du vorausschauend planst.

In diesem Artikel erhältst du einen Überblick über eine Stützmauer, die verschiedenen Materialien und Techniken, die verwendet werden können, sowie über einige Gefahren, auf die du beim Bau einer Stützmauer achten solltest.

Vorbereitung

Mit Stützmauern kannst du deinen Lebensraum im Freien vergrößern und gleichzeitig die Wartungs- und Reparaturkosten senken.

Stützmauern sind auch gut geeignet, um eingebaute Sitzplätze in beliebiger Höhe und Form zu schaffen. In Kombination mit zusätzlichen Elementen wie Pflanzen oder Beleuchtung kann eine nützliche Mauer ein attraktives Element im Garten sein.

Bevor du mit deinem Projekt beginnst, solltest du sicherstellen, dass es die richtige Größe hat.

Überlege dir die folgenden Fragen, bevor du anfängst:

  • Da eine Menge Schmutz und Material angehoben und umgelagert werden muss, sind für diese Arbeit mehrere Personen erforderlich.
  • Bevor mit dem Bau begonnen werden kann, ist eine Baugenehmigung erforderlich, es sei denn, die Stützmauer ist sehr klein.
  • Kellerüberschwemmungen werden durch Staunässe verursacht, die du verhindern kannst, indem du eine Drainage in deine Planung einbaust. Die Entwässerung muss in deine Planung einbezogen werden, da nasser Boden mit der Zeit sehr schwer werden kann. In unserem Blog haben wir die Bedeutung der Drainage hervorgehoben.
  • Bevor du ein solches Projekt in Angriff nimmst, ist es wichtig, dich zu informieren. Mach dir eine Liste mit allem, was du mit deiner Stützmauer erreichen willst und welche Schritte du unternehmen musst, damit sie ein Erfolg wird.

Arten von Stützmauern

Beim Bau einer Stützmauer müssen verschiedene Kosten berücksichtigt werden, z. B. das Ausheben von Gräben oder das Aufschütten, was die Gesamtkosten erhöhen kann.

Es ist wichtig, dass du dich mit dem Material, das du verwendest, wohlfühlst. Es gibt bestimmte Blöcke, die dir die Arbeit erleichtern, wenn du noch nicht viel Erfahrung mit dem Bau von Stützmauern hast.

Erde, Holz, Ziegel und Stein sind die gängigsten Arten von Stützmauern.

Es gibt eine Reihe von Materialien wie Holz, Betonblöcke, Gussbeton und Stein oder Ziegel. Sie werden aus Holz, Betonblöcken, Gussbeton und Stein oder Ziegeln gebaut, und zwar in der Reihenfolge vom niedrigsten zum höchsten Preis. Jedes Material hat seine eigenen Vor- und Nachteile; es ist wichtig, dass du deine Hausaufgaben machst, bevor du dich entscheidest.

Das kostengünstigste Material: druckbehandeltes Holz

Obwohl Holz preiswert ist, hat es im Vergleich zu anderen Materialien einige Nachteile. Holz hält nicht so lange wie Stein- oder Betonblöcke, und die Stücke sind oft groß und schwer zu versetzen.

Wenn die Wand mehr als 1,2 Meter hoch sein soll, brauchst du ein oder zwei zusätzliche Hände und, falls nötig, die Dienste eines Statikers.

Schlackensteine aus Beton

Ineinandergreifende Betonsteine, die oft auch als Landschaftsbausteine bezeichnet werden, machen die Planung und den Bau deiner Stützmauer viel einfacher. Diese Steine können nach Belieben eingefärbt werden und sind in einer Vielzahl von Designs und Mustern erhältlich. Da sie einfach zu verwenden und zu transportieren sind, ohne dabei an Haltbarkeit oder Stärke einzubüßen, sind sie sehr beliebt.

Beton mit einer gegossenen Oberfläche

Je nach Zustand, Art des Bodenbelags und anderen Faktoren kann ein typisches Badezimmer zwischen 20 und 25 US-Dollar pro Quadratmeter kosten.

Eine Stützmauer aus gegossenem Beton ist für diesen Zweck nicht die ideale Wahl, aber sie kann als solides Fundament verwendet werden. Das vertikale Gießen von Beton zur Bildung einer Mauer erfordert ein hohes Maß an Geschick und Planung. Künftige Schwierigkeiten und die Notwendigkeit, die Mauer zu reparieren, wären ebenfalls kostspielig und zeitaufwändig zu beheben.

Ziegel- oder Steinmauern

Die durchschnittlichen Kosten für ein einstöckiges Haus liegen bei 50.000 bis 100.000 US-Dollar (Quelle), wobei die Kosten je nach Größe und Lage stark schwanken.

Die teuersten Materialien, wie Stein oder Ziegel, sind eine ausgezeichnete Wahl für diejenigen, die eine robuste und attraktive Stützmauer suchen. Ziegelsteine können von der Baustelle mitgenommen werden, sind aber schwer richtig und sicher zu stapeln. Das Stapeln von Ziegeln ist einfacher, als es aussieht.

Wie du eine stabile Stützmauer baust

Eine schöne und gut konstruierte Stützmauer kann dir helfen, zukünftige Probleme zu vermeiden und das Risiko von Schäden im Laufe der Zeit zu minimieren. Jedes Material hat bestimmte Vor- und Nachteile. Um die Stabilität einer Stützmauer zu erhöhen und die Gefahr von Brüchen oder Einstürzen zu verringern, können jedoch verschiedene Materialien verwendet werden.

Wenn du die folgenden drei Punkte beachtest, kannst du verhindern, dass deine Stützmauer versagt:

  • Wenn der Boden hinter der Stützmauer nass ist, kann hydrostatischer Druck entstehen und Schäden verursachen. Der Großteil des Materials hinter der Stützmauer sollte aus Schotter oder 3/4-Minus-Schotter bestehen (ideal).
  • Wenn der Boden gesättigt ist und die Wand dahinter gefriert, kann sie zerbrechen. Bei ungünstigen Witterungsbedingungen, wenn sich Frost bilden kann, ist die Entwässerung entscheidend. Anstelle von Kies kann auch ein Betonblock als Unterlage verwendet werden, wenn viel Frost zu erwarten ist.
  • Durch das Gewicht in der Nähe der Wand kann sie sich neigen oder kippen. Wenn du weißt, dass das Gewicht ein Problem sein wird, füge Zugstangen hinzu, um die Wand zusätzlich zu stützen.

Wenn du deine Stützmauer richtig baust und pflegst, musst du dich nicht mit diesen Problemen herumschlagen. Es ist viel einfacher, mit einer soliden, stabilen Mauer zu beginnen, als später zurückzukehren und sie zu reparieren.

Es gibt viele Ressourcen für Projekte, die die meisten Menschen lieber selbst durchführen würden. Online-Videos, Diskussionsforen und Schritt-für-Schritt-Anleitungen von professionellen Ingenieuren, Landschaftsarchitekten und Handwerkern sind nur einige Beispiele.

Es gibt mehrere Bücher über das Anlegen von Stützmauern. Es gibt viele bekannten Bücher, die Anleitungen und Gestaltungsideen für Stützmauern, aber auch für Wege und Terrassen erklären.

juli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner