Ahornbaum schneiden: Das musst du beachten [Anleitung]

Narcissus (Narcissus pseudonarcissus) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Narzissen (Narcissus) innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Die bekannteste Art ist der Gelbe Narzissus, auch Gelber Affodill oder Osterglocke genannt.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 500 cm – 900 cm
  • Wuchsbreite: 400 cm – 500 cm
  • Blütenfarbe: grün, gelb
  • Blütezeit: Mai
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalkempfindlich
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: leer
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Ahornbäume pflanzt und wie man Ahornbäume pflegt bzw. düngt.

Warum sollte man Ahornbäume schneiden?

Die meisten Ahorn-Arten haben ein starkes Wachstum, was bedeutet, dass der Saftfluss nur kurzzeitig im Herbst nachlässt. Wenn Sie den Baum während der Vegetationsperiode zurückschneiden, fließt der Pflanzensaft in Strömen. Dies ist einer der Gründe, warum es empfohlen wird, Ahornbäume regelmäßig zu schneiden.

Anleitung: Wie schneidet man Ahornbäume?

  1. Zuerst solltest du dir überlegen, wie stark der Baum geschnitten werden muss. Dann findest du die Stellen am Baum, an denen du ihn schneiden willst.
  2. Schneide den Ast von unten her ansägen und gehe dabei bis in die Mitte des Asts.
  3. Danach versetzt du die Säge um etwa 10 cm nach außen und sägst den Ast nun von oben her ab, bis er abbrechen kann.
  4. Zuletzt musst du noch den Rest des Asts abschneiden – aber aufpassen: Höre unbedingt kurz vor dem Astring auf zu sägen!

Wann sollte man Ahornbäume schneiden?

Die meisten Ahornbäume sollten im August geschnitten werden. Dies ist der beste Zeitpunkt, um störende Triebe zu entfernen oder den Wuchs des Baumes zu korrigieren. Die Triebe sollten immer bis ans Ende des nächstgrößeren Seitenzweiges oder Haupttriebes abgeschnitten werden. Man sollte versuchen, nicht ins alte Holz zu schneiden, da dies die Pflanze beschädigen könnte.

Kann man Ahornbäume radikal zuschneiden?

Ahornbäume sollten nicht in der kritischen Phase des Blattaustriebes, also im Frühjahr, radikal zurückgeschnitten werden. Der Baum würde dann stark „bluten“ bzw. Saft verlieren. Besser ist der Schnitt im Spätherbst oder Winter während der Vegetationsruhe.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

FAQ

Sind Ahornbäume kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens gibt an, wie sauer oder alkalisch er ist. Ein neutraler pH-Wert liegt bei etwa 7, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, da dies die besten Voraussetzungen für ihr Wachstum bietet. Ahornbäume sind kalkempfindlich.

Sind Ahornbäume giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Ahornbäume sind leer.

Sind Ahornbäume bienenfreundlich?

Eine bienenfreundliche Pflanze ist eine Pflanze, die für Bienen attraktiv ist und ihnen eine ständige Nahrungsquelle bietet. Diese Pflanzen zeichnen sich in der Regel durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Ahornbäume sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand