Malve pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Malve ist eine mehrjährige Pflanze, die in den meisten Gärten gut gedeihen wird. Obwohl Malven in der Regel als Unkraut angesehen werden, sind sie in Wirklichkeit nützliche Pflanzen, die für Bienen und andere Insekten eine wichtige Nahrungsquelle darstellen. Malven sind auch schön anzusehen und können in vielen verschiedenen Farben wachsen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 50 cm bis 100 cm
  • Blütenfarbe: violett, rot, rosa, weiß
  • Blütezeit: Juni bis September
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis feucht
  • Kalktoleranz: kalkempfindlich
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Malven schneidet und wie man Malven pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Malven einzupflanzen?

Die beste Zeit, um Malve einzupflanzen, ist im Frühjahr oder Herbst. Im Frühjahr pflanzt man die Pflanze in die Erde, nachdem alle Frostgefahr vorbei ist. Im Herbst pflanzt man sie ungefähr sechs Wochen vor dem ersten Frost ein.

Welchen Standort benötigen Malven?

Die beste Wahl für den Anbau von Malve ist ein sonniger Standort. Die relativ anspruchslose Pflanze nimmt mit fast jedem Boden vorlieb, solange die Erde durchlässig ist. Von Vorteil ist es außerdem, wenn das Erdreich locker und reich an Nährstoffen und Stickstoff ist.

Anleitung: Malven einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Wählen Sie einen Platz in Ihrem Garten, der voll in der Sonne liegt. Malven mögen helle, sonnige Plätze.
  2. Bereiten Sie den Boden vor, indem Sie ihn auflockern und etwas Kompost oder Dünger hinzufügen. Das hilft den Malvenwurzeln, sich auszubreiten und im Boden zu verankern.
  3. Säen Sie die Malvensamen etwa einen halben Zentimeter tief in die vorbereitete Erde. Gießen Sie sie gut an und halten Sie den Boden feucht, bis sie keimen.
  4. Sobald die Setzlinge gekeimt sind, dünnen Sie sie aus, so dass sie etwa 10 cm voneinander entfernt sind. So haben sie genug Platz zum Wachsen und werden nicht zu dicht gedrängt.
  5. gießen Sie Ihre Malven regelmäßig, vor allem in Trockenperioden. Sie brauchen etwa einen Zentimeter Wasser pro Woche. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu viel Wasser bekommen, da dies zu Wurzelfäule führen kann.
  6. Im Spätsommer oder Frühherbst können Sie die blühenden Stängel zurückschneiden, damit sie im nächsten Jahr wieder blühen. Schneiden Sie sie um etwa die Hälfte ihrer Höhe zurück.
  7. Genießen Sie Ihre schönen Malvenblüten!

Können Malven in Deutschland eingepflanzt werden?

In Deutschland ist es möglich, Malven anzupflanzen. Allerdings sollten die Pflanzen in sonnigen und geschützten Lagen stehen, damit sie gut gedeihen können. Halbschattige Standorte reichen auch aus, allerdings wachsen die Pflanzen dann nicht so hoch wie in der Sonne.

Welchen Boden brauchen Malven?

Malven benötigen einen humosen, möglichst nährstoffreichen und leicht kalkhaltigen Boden. Sie gedeihen aber auch gut in mäßig feuchten oder trockeneren Böden mit etwas Lehm- oder Sandanteil.

Sind Malven winterhart?

Malven sind im Allgemeinen winterhart, aber es gibt einige Ausnahmen. Die meisten Malvenarten können problemlos draußen überwintern, solange sie an einem geschützten Ort stehen – zum Beispiel unter Bäumen oder Sträuchern. Einige Arten müssen jedoch ins Haus geholt werden und benötigen etwas Pflege, um den Winter gut zu überstehen.

Wie tief sollte man Malven einpflanzen?

In der Regel sollte man Malve etwa 20-30 Zentimeter tief in die Erde einpflanzen. Wenn es sich um einen Kübel handelt, ist es wichtig, dass dieser mindestens 60 cm tief und über ausreichend Abzugslöcher verfügt, damit die Pfahlwurzeln genug Platz haben.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Malven einpflanzen?

Die Samen der Malve sollten etwa einen Zentimeter tief ausgesät werden. Bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad Celsius keimen sie nach etwa ein bis zwei Wochen. Die Jungpflanzen können ab Mai ins Beet gesetzt werden. Je nach Größe empfehlen wir mindestens 30 mal 30 Zentimeter Abstand between den Pflanzen.

Kann man Malven im Topf einpflanzen?

Die Malve ist eine Pflanze, die grundsätzlich im Freien angebaut werden kann. Wenn Sie sie jedoch in einen Topf auf den Balkon pflanzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Pflanzabstand mindestens 30 cm beträgt. Auch der Abstand nach oben ist wichtig zu beachten, da manche Arten von Malven sehr hoch ragen können.

FAQ

Sind Malven kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Malven sind kalkempfindlich.

Sind Malven bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Malven sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand