Orangerie Gewächshaus Test 2024: Top Modelle im Vergleich

Orangerie Gewächshäuser sind mehr als nur eine Möglichkeit, deine Pflanzen unterzubringen. Sie sind auch ein Stück Geschichte mit französischem Ursprung und eng verbunden mit der Kultur der Zitrusbäume. In unserem umfassenden Vergleich verschiedener Orangerie Gewächshäuser haben wir festgestellt, dass es eine Vielzahl von Konstruktionsmöglichkeiten gibt. Darunter fallen freistehende Gewächshäuser, Anlehngewächshäuser und individuelle Designs in Farbe, Türplatzierung und mehr.

Aber welche dieser Optionen ist die richtige für dich? Welches Orangerie Gewächshaus passt am besten zu deinen Bedürfnissen und Vorstellungen? Dieser Artikel enthält alle Informationen, die du brauchst, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Und wenn du dich fragst, wie groß ein Gewächshaus ohne Baugenehmigung sein darf, dieser Artikel bietet eine klare Antwort darauf.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Orangerie ist ein Gewächshaus, das ursprünglich aus Frankreich stammt und zur Überwinterung von Zitrusbäumen dient. Heute wird es vielfältig genutzt, unter anderem als Wohlfühloase und Ort zum Sammeln und Pflegen von Lieblingspflanzen.
  • Bei der Konstruktion einer Orangerie gibt es verschiedene Möglichkeiten. Dabei können sowohl freistehende als auch Anlehngewächshäuser ausgewählt werden. Wichtige Aspekte sind das individuelle Design, die Farbe und die Platzierung der Tür.
  • Beim Material und der Konstruktion von Orangerien wird oft auf Aluminium und Einscheibensicherheitsglas zurückgegriffen. Aluminiumkonstruktionen haben den Vorteil, dass sie leicht und dennoch stabil sind. Einscheibensicherheitsglas sorgt für die nötige Sicherheit.

Die besten Orangerie Gewächshäuser

Testsieger


Das Gewächshaus Sirius Orangerie in Schwarz bietet eine großzügige Fläche von 13 m² mit 4 Dachfenstern. Durch seine besondere T-Form erhältst du eine wohnliche Atmosphäre und eine leichte Raumaufteilung, was das Gartenarbeiten zu einem besonderen Erlebnis macht. Mit seinem 6 cm hohen Stahlfundament bietet es eine solide und stabile Basis. Ideal ist dieses Gewächshaus für Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber, die ihren Pflanzen einen besonderen Platz bieten wollen, egal ob für den Anbau von Gemüse, Kräutern oder exotischen Pflanzen. Im Vergleich zum ähnlichen Modell in Dunkelgrün hebt sich das schwarze Design durch seine zeitlose und elegante Optik hervor. Vertraue auf die Qualität und das ansprechende Design des schwarzen Gewächshauses Sirius Orangerie und mache deinen Garten zu einer persönlichen Wohlfühloase.

Das Sirius Orangerie Gewächshaus von Gartenwelt Riegelsberger bietet eine wohnliche Atmosphäre und leichte Raumaufteilung durch seine T-Form. Mit seiner großzügigen Verglasung und serienmäßigen Ausstattung, einschließlich Stahlfundament, vier Dachfenstern, drei Regenfallrohren und Doppelschiebetür, verbessert es deinen Alltag, indem es dir ermöglicht, deine Pflanzen unter optimalen Bedingungen zu züchten und gleichzeitig einen entspannenden Raum zu schaffen. Ideal für Gartenliebhaber und diejenigen, die einen zusätzlichen Raum zum Entspannen oder für Gartenpartys suchen. Im Vergleich zum Sirius ESG, alu, bietet unser Gewächshaus eine höhere Firsthöhe und Grundfläche, was mehr Raum und Komfort bedeutet. Vertraue auf die Qualität und das durchdachte Design des Gartenwelt Riegelsberger Sirius Orangerie Gewächshauses für ein verbessertes Gartenerlebnis.

Das Dancover Orangerie Polycarbonat-Gewächshaus bietet dir einen perfekten Raum zum Entspannen und zum Unterhalten von Gästen. Es verlängert deine Gartensaison um Monate und ist ideal, um köstliche Erzeugnisse im eigenen Garten anzubauen. Der robuste und rostfreie Aluminiumrahmen sorgt für Langlebigkeit und die große Tür ermöglicht einen leichten Zugang. Im Vergleich dazu bietet das Gartenwelt Riegelsberger Gewächshaus Sirius Orangerie mehr Raum mit einer Fläche von ca. 13 m² und einer Firsthöhe von 2,54 m. Es hat ein wohnliches Ambiente und eine leichte Raumaufteilung durch seine T-Form. Zudem ist es serienmäßig mit Stahlfundament, vier Dachfenstern, drei Regenfallrohren und einer Doppelschiebetür ausgestattet. Obwohl das Dancover Gewächshaus seine Vorteile hat, bietet das Gartenwelt Riegelsberger Gewächshaus mehr Ausstattung und Raum.

Das Palram – Canopia Victory Aluminium Gewächshaus bietet dir viel Platz für deine Pflanzen mit einer Größe von 305x365x269 cm. Der breite Eingang und die robusten Materialien, wie 4mm Doppelstegplatten und 0,75mm Polycarbonatscheiben, sorgen für eine hohe Stabilität und Widerstandsfähigkeit. Der Rahmen aus rostresistentem Aluminium hält Wind und Wetter stand. Zwei Dachfenster und beidseitige Regenrinnen sind inklusive. Im Vergleich dazu bietet das Gartenwelt Riegelsberger Gewächshaus Sirius Orangerie – ESG 3 mm dunkelgrün eine wohnliche Atmosphäre durch seine T-Form und eine leichte Raumaufteilung. Die Verglasung ist aus ESG mit ca. 3 mm Dicke und es ist ein 6 cm hohes Stahlfundament inklusive. Zudem sind vier Dachfenster, drei Regenfallrohre und eine Doppelschiebetür serienmäßig dabei. Das großzügige Design mit drei Dachgiebeln und einer Grundfläche von 13 m² macht es zu einer besseren Wahl.

Vorteile

  • traumschön für den Garten
  • Aufbau gut machbar
  • langlebige Plastik-Scheiben

Nachteile

  • nicht sturmsicher
  • aufwendiger Aufbau

Das HOME DELUXE Arctic Glas Iglu Gartenkuppel ist ein vielseitiges, robustes und sicheres Produkt. Made in Germany, bietet es höchste Qualität und ist universell einsetzbar – von Gartenmöbelunterkunft bis hin zu Eventräumlichkeiten. Die geodätische Form hält Wind und Schnee stand und die ESG Glastür ist mit einem Sicherheitsschloss ausgestattet. Trotzdem ist das Gartenwelt Riegelsberger Gewächshaus Sirius Orangerie eine bessere Wahl. Es bietet eine wohnliche Atmosphäre durch seine T-Form und eine leichte Raumaufteilung. Mit vier Dachfenstern, drei Regenfallrohren und einer Doppelschiebetür ist es umfangreich ausgestattet. Zudem verfügt es über ein großzügiges Design mit einer Firsthöhe von 2,54 m und einer Grundfläche von 13 m², was mehr Platz und Komfort bietet.

Das GFP Gewächshaus Asteria 24 Light ist ein hochwertiges Treibhaus mit extra dicken Polycarbonatplatten und stabiler Aluminiumkonstruktion. Es ist vielseitig einsetzbar, ob für die Anzucht von Gemüse und Kräutern oder als Überwinterungshaus für deine Gartenpflanzen. Mit einer Seitenhöhe von 193 cm bietet es viel Platz für große Pflanzen und ist gut begehbar. Allerdings ist das Dancover Orangerie Polycarbonat-Gewächshaus noch geräumiger und bietet mit 305x365x269 cm (LxBxH) noch mehr Platz für deine Pflanzen. Zudem besteht es aus 4mm Doppelstegplatten am Dach und unzerbrechlichen 0,75mm Polycarbonatscheiben, was es widerstandsfähiger gegen Schnee und Wind macht. Mit beidseitigen Regenrinnen und 2 Dachfenstern ist es auch in Sachen Ausstattung dem GFP Gewächshaus überlegen.

Das Canopia Victory Orangery Gewächshaus bietet eine robuste Struktur mit doppelwandigen Polycarbonat-Paneele und einem rostbeständigen Aluminiumrahmen. Es bietet eine exzellente Wärmeisolierung und filtert 99,9% aller schädlichen UV-Strahlen. Die Doppelschwingtür und die magnetischen Türverschlüsse sorgen für eine einfache Handhabung. Jedoch ist das Palram – Canopia Aluminium Gewächshaus Victory in Anthrazit überlegen. Es punktet mit einer hochwertigen Qualität “Made in Germany”. Es ist variabel einsetzbar, nicht nur als Gewächshaus, sondern auch als Pavillon oder Übernachtungsmöglichkeit. Zudem bietet es ein hohes Sicherheitsniveau mit einer ESG Glastür und einem massiven Stahlfundament. Darüber hinaus ist es robust gegen Wind und Schnee und leicht zu reinigen.

Vorteile

  • Gute und detaillierte Aufbauanleitung
  • Perfektes Wachstumsklima für verschiedene Gemüsesorten
  • Ästhetisch ansprechend und passt gut in den Garten

Nachteile

  • Anpassungen erforderlich um Türen ordnungsgemäß zu schließen
  • Poly-Panelen neigen dazu bei starkem Wind zu flexen und Lärm zu erzeugen

Aktuelle Gewächshäuser im Angebot

−22%
Yorbay Foliengewächshaus Gewächshaus für Tomaten, mit...
−22%
Gardebruk Aluminium Gewächshaus 4,75m² mit Fundament 250x190cm...
−14%
WOLTU Foliengewächshaus Tomatengewächshaus Treibhaus Gartenhaus...

Was ist eine Orangerie? Herkunft und Bedeutung

Nachdem wir nun die besten Orangerie Gewächshäuser kennengelernt haben, tauchen wir in die Geschichte und Bedeutung der Orangerie ein. Ihr Ursprung kann bis ins alte Frankreich zurückverfolgt werden, wo sie ursprünglich als Überwinterungsort für Zitrusbäume dienten. Die Konstruktion einer Orangerie ist etwas aufwendiger als die eines normalen Gewächshauses, aber keine Sorge, mit unserer Anleitung zum Gewächshausaufbau wirst du es schaffen. Doch zunächst werfen wir einen Blick auf ihren französischen Ursprung und die Verbindung zu Zitrusbäumen.

Der französische Ursprung und die Verbindung zu Zitrusbäumen

Die Orangerie hat ihren Ursprung in Frankreich. Ursprünglich diente sie dazu, Zitrusbäume, speziell Orangenbäume, im Winter zu schützen. Der Name “Orangerie” leitet sich vom französischen Wort “oranger” für Orangenbaum ab. Diese Gebäude wurden so konzipiert, dass sie genügend Licht für die Bäume liefern und sie gleichzeitig vor Frost schützen. Sie waren oft mit großen, nach Süden ausgerichteten Fenstern ausgestattet, um die maximale Menge an Sonnenlicht einzufangen. Im Laufe der Zeit hat sich die Funktion der Orangerien geändert, aber die Verbindung zu Zitrusbäumen und das Konzept des Schutzes empfindlicher Pflanzen ist geblieben.

Von der Überwinterung von Bäumen zur heutigen Nutzung

Orangerien dienten ursprünglich dem Überwintern von Zitrusbäumen und anderen nicht winterhartem Grün während der kalten Monate. Von dieser Funktion hat sich die Nutzung der Orangerie heute stark gewandelt. Nun dienen sie hauptsächlich als stilvolle Erweiterung des Wohnraumes. Sie bieten nicht nur Raum für exotische Pflanzen, sondern auch ein einzigartiges Ambiente für gemütliche Stunden. Ob als Arbeitsplatz, Lesezimmer oder Ort für gesellschaftliche Anlässe – moderne Orangerien sind vielseitige Lebensräume mit besonderem Flair.

Konstruktionsmöglichkeiten einer Orangerie

Konstruktionsmöglichkeiten einer Orangerie_kk

Nun kennst du die Geschichte und Bedeutung einer Orangerie. Aber wie sieht es mit den Konstruktionsmöglichkeiten aus? Freistehend oder angelehnt, individuelles Design und vieles mehr. Du wirst überrascht sein, wie vielfältig Orangerien sein können. Bevor du dich aber für eine Größe entscheidest, checke unseren Beitrag wie groß darf ein Gewächshaus sein ohne Baugenehmigung. Jetzt geht’s los mit den Details zur Konstruktion deiner Orangerie.

Freistehende vs Anlehngewächshäuser

Freistehende Orangerien sind eine eigenständige Struktur, getrennt von anderen Gebäuden. Ideal für große Gärten, bieten sie viel Platz für Pflanzen. Anlehngewächshäuser hingegen sind an eine bestehende Wand angebaut. Sie eignen sich hervorragend für kleinere Gärten und nutzen die Wärmespeicherung der Wand.

Vorteile freistehender Orangerien:

  • Großer Platz für Pflanzen und Menschen.
  • Flexibilität bei der Platzierung im Garten.
  • Rundum-Lichteinfall für optimale Pflanzenwachstumsbedingungen.

Nachteile freistehender Orangerien:

  • Benötigt mehr Platz.
  • Höhere Kosten aufgrund des größeren Materials und der komplexeren Konstruktion.

Vorteile von Anlehngewächshäusern:

  • Platzsparend, ideal für kleinere Gärten.
  • Nutzt die Wärme der angebauten Wand, was die Heizkosten senkt.

Nachteile von Anlehngewächshäusern:

  • Begrenzter Platz für Pflanzen.
  • Weniger Lichteinfall aufgrund der angebauten Wand.

Individuelles Design: Farbe, Türplatzierung und mehr

Bei der Gestaltung einer Orangerie hast du freie Hand. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Wähle eine Farbe, die zu deinem Garten passt. Denk auch über die Position der Tür nach. Diese beeinflusst, wie du deine Orangerie betrittst und nutzt. Zudem hat sie Einfluss auf die Pflanzenanordnung im Inneren. Du entscheidest, ob die Tür in der Mitte, an der Seite oder vielleicht sogar an beiden Seiten platziert wird. Auch die Anzahl der Türen ist flexibel. So entsteht ein Design, das perfekt auf deine Bedürfnisse und Vorlieben abgestimmt ist.

Mediterranes Gefühl: Das Besondere an der Atmosphäre einer Orangerie

Das mediterrane Flair einer Orangerie setzt sich nicht nur aus der Optik, sondern auch aus der speziellen Atmosphäre zusammen. Hier kreierst du einen einzigartigen Lebensraum für deine Pflanzen und dich selbst. Egal ob du seltene Pflanzen züchten willst oder einen Ort der Entspannung suchst, eine Orangerie bietet dir vielfältige Möglichkeiten. Doch nicht nur die Atmosphäre spielt eine große Rolle, sondern auch die Lichtverhältnisse. Ein wichtiger Faktor, den du beachten solltest, ist die Lichteinstrahlung in deinem Gewächshaus. Aber wie geht es weiter, wenn du dich für eine Orangerie entschieden hast? Wie sieht es mit den Materialien und der Konstruktion aus? Dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Ein Ort zum Sammeln und Pflegen deiner Lieblingspflanzen

Die Orangerie bietet einen einzigartigen Raum, um deine Lieblingspflanzen zu sammeln und zu pflegen. Hier gedeihen nicht nur Zitrusfrüchte, sondern auch viele andere Pflanzenarten. Du genießt das ganze Jahr über grüne, blühende Schönheit in deinem eigenen Garten. Egal ob du ein Fan von exotischen Orchideen oder klassischen Rosen bist, in der Orangerie findest du die idealen Bedingungen für jede Pflanze. Mit individueller Temperatursteuerung und Lichtverhältnissen unterstützt du das Wachstum deiner Pflanzen optimal. Es ist wie ein privates Paradies, in dem du deiner Leidenschaft für die Pflanzenpflege nachgehen kannst.

Die Wohlfühloase mit Erholungsfaktor

In einer Orangerie schaffst du dir einen Ruhepol. Hier kannst du dich zurückziehen, entspannen und den Alltagsstress hinter dir lassen. Umgeben von grünen Pflanzen und dem Duft von Zitrusfrüchten, fühlst du dich wie im Urlaub. Die Atmosphäre in einer Orangerie ist einzigartig. Sie ist geprägt von der Wärme und dem Licht, das durch die großen Fensterflächen einfällt. Hier findest du einen Ort der Ruhe und Entspannung, aber auch einen Raum für Geselligkeit. Ob zum Lesen, Meditieren oder für ein gemütliches Beisammensein mit Freunden – eine Orangerie ist eine echte Wohlfühloase.

Material und Konstruktion: Aluminium und Einscheibensicherheitsglas

Material und Konstruktion: Aluminium und Einscheibensicherheitsglas_kk

Du hast jetzt viel über das Design und die Atmosphäre der Orangerie gelernt. Als nächstes betrachten wir das Material und die Konstruktion. Aluminium und Einscheibensicherheitsglas sind hierbei die Schlüsselwörter. Bevor wir uns jedoch auf die Details konzentrieren, vergiss nicht, dass der Boden in deinem Gewächshaus eine wesentliche Rolle spielt. Erfahre in diesem Artikel über die Bodenvorbereitung im Gewächshaus, wie du den Boden optimal vorbereiten kannst.

Die Vorteile von Aluminiumkonstruktionen

Aluminium ist ein beliebtes Material für Orangerien. Es bringt viele Vorteile mit sich:

  • Leichtigkeit: Aluminium ist leicht und ermöglicht eine einfache Montage.
  • Langlebigkeit: Es rostet nicht und hält Witterungsbedingungen stand. Dadurch bleibt die Orangerie viele Jahre in gutem Zustand.
  • Pflegeleicht: Die Reinigung ist unkompliziert. Meist reicht ein feuchtes Tuch.
  • Flexibilität: Aluminium lässt sich gut formen. Dadurch sind viele Designmöglichkeiten gegeben.
  • Energieeffizienz: Mit der richtigen Isolierung ist Aluminium energieeffizient. Es hält die Wärme im Winter und die Kälte im Sommer in der Orangerie.

Diese Eigenschaften machen Aluminium zu einer hervorragenden Wahl für den Bau einer Orangerie.

Die Sicherheit von Einscheibensicherheitsglas

Einscheibensicherheitsglas (ESG) bietet hohe Sicherheit. Im Bruchfall zerfällt es in kleine, stumpfe Teile und minimiert so die Verletzungsgefahr. Es ist zudem belastbarer und widerstandsfähiger als normales Glas. So hält es auch härteren Umwelteinflüssen stand und schützt deine Pflanzen optimal. Ein weiterer Pluspunkt: ESG bietet eine hohe Lichtdurchlässigkeit. Es sorgt für eine angenehme, helle Atmosphäre in deiner Orangerie.

Die Öffnungsmöglichkeiten einer Orangerie

Nachdem du die perfekte Konstruktion und das Material für deine Orangerie ausgewählt hast, ist der nächste wichtige Punkt die Auswahl der passenden Türen und Fenster. Sie ermöglichen nicht nur den Zugang, sondern sind auch entscheidend für die Belüftung und das Raumklima. Hier findest du mehr Informationen zur optimalen Belüftung deines Gewächshauses. Im nächsten Abschnitt erfährst du mehr über die verschiedenen Arten von Türen und Fenstern, die dir zur Verfügung stehen.

Schiebe- und Drehtüren für leichte Zugänglichkeit

Schiebe- und Drehtüren erleichtern den Zugang zur Orangerie. Sie bieten Flexibilität und Komfort. Schiebetüren sparen Platz und ermöglichen große Öffnungen. Ideal für den Transport großer Pflanzen oder Gartenmöbel. Drehtüren geben der Orangerie einen klassischen Look. Sie lassen sich weit öffnen und bieten viel Platz. Ein guter Kompromiss, wenn du Ästhetik und Funktionalität verbinden willst.

Verschiedene Fenstertypen: Ausstell-, Schiebe- und Lamellenfenster

In der Orangerie findest du verschiedene Fenstertypen. Ausstellfenster sind ideal für eine optimale Belüftung. Sie öffnen sich nach außen und lassen frische Luft herein, während heißere Luft entweicht. Bei Schiebefenstern handelt es sich um platzsparende Fenster, die sich seitlich öffnen lassen. Sie sind besonders geeignet, wenn der Platz um die Orangerie herum begrenzt ist. Lamellenfenster sind eine weitere Option. Sie bestehen aus mehreren schmalen Streifen, die sich zur Regulierung des Luftstroms öffnen und schließen lassen. Mit diesen vielfältigen Fenstertypen lässt sich das Klima in der Orangerie optimal steuern.

Das Dach einer Orangerie: Form und Funktionalität

Das Dach einer Orangerie: Form und Funktionalität_kk

Ein gut durchdachtes Dachdesign ist entscheidend für den Erfolg deiner Orangerie. Es beeinflusst sowohl die Ästhetik als auch die Funktionalität. Doch bevor wir uns mit dem spitz zulaufenden Dach und der effektiven Wasserabführung durch Regenrinnen und Fallrohre beschäftigen, solltest du dich auch überlegen, welche Größe dein Gewächshaus haben soll. Besonders in einem Kleingarten kann das eine Herausforderung sein. Deshalb haben wir hier einige hilfreiche Informationen, wie groß dein Gewächshaus im Kleingarten sein darf.

Die Besonderheit des spitz zulaufenden Daches

Das spitz zulaufende Dach einer Orangerie ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern hat auch praktische Vorteile. Es sorgt für eine optimale Luftzirkulation und hilft, die Temperatur in der Orangerie zu regulieren. Zudem leitet es Regenwasser effektiv ab, was das Risiko von Wasserschäden minimiert. Die Spitzdachform ermöglicht außerdem eine maximale Sonneneinstrahlung, was das Wachstum der Pflanzen in der Orangerie fördert.

Regenrinnen und Fallrohre: effektive Wasserabführung

Regenrinnen und Fallrohre sind essentielle Bestandteile jeder Orangerie. Sie leiten Regenwasser sicher ab und verhindern so stehende Feuchtigkeit auf und um die Konstruktion. Regenrinnen fangen das Wasser direkt am Dach auf. Fallrohre transportieren es dann vom Dach zum Boden. Das verhindert Wasserschäden und hält die Struktur der Orangerie langlebig. Ein weiterer Vorteil: Du sammelst das Regenwasser in einer Regentonne und verwendest es zur Bewässerung deiner Pflanzen. So nutzt du nicht nur eine natürliche Ressource, sondern sparst auch noch Wasser.

FAQ

Welche Vorteile bietet eine Orangerie gegenüber einem herkömmlichen Gewächshaus?

Eine Orangerie bietet mehrere Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Gewächshaus. Sie ist nicht nur ein Ort zum Überwintern von Pflanzen, sondern auch ein gemütlicher Rückzugsort mit mediterranem Flair. Durch die individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, wie Farbauswahl, Türplatzierung und Design, kann sie an persönliche Vorlieben angepasst werden. Zudem besteht die Verglasung aus Einscheibensicherheitsglas, was für zusätzliche Sicherheit sorgt. Die verschiedenen Öffnungsmöglichkeiten wie Schiebe- und Drehtüren sowie diverse Fensteroptionen bieten Flexibilität. Und schließlich sorgen das spitz zulaufende Dach und die Regenrinnen für eine effektive Wasserableitung.

Wie kann ich die Türen und Fenster meiner Orangerie individuell gestalten?

Die Gestaltung der Türen und Fenster deiner Orangerie kann individuell nach deinen Wünschen erfolgen. Du kannst zwischen verschiedenen Öffnungsmöglichkeiten wie Schiebe- und Drehtüren sowie Ausstell-, Schiebe- und Lamellenfenster wählen. Auch die Platzierung der Türen und das Design können individuell gestaltet werden. Die Verglasung besteht aus Einscheibensicherheitsglas mit einer Stärke von 4 mm.

Warum sollte ich mich für eine Aluminiumkonstruktion entscheiden?

Eine Aluminiumkonstruktion für eine Orangerie ist eine gute Wahl, da sie robust und langlebig ist. Sie ermöglicht es dir, verschiedene Module individuell zusammenzusetzen und so eine maßgeschneiderte Orangerie zu gestalten. Zudem ist Aluminium wetterfest und benötigt wenig Pflege, was dir langfristig Zeit und Aufwand spart.

Was sind die besonderen Eigenschaften des spitz zulaufenden Daches einer Orangerie?

Das spitz zulaufende Dach einer Orangerie hat den Vorteil, dass der aufprallende Regen seitlich ablaufen kann. Dieses Design ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch funktional, da es Regenrinnen und Fallrohre beinhaltet, die zum Sammeln und Ableiten der Wassermassen dienen.

Julius ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar