Teichsauger Test: Die 5 Besten im Vergleich 2024

Ein Teich ist ein eigenständiges Ökosystem, das jedoch ständig äußeren Einflüssen eingesetzt ist. So bilden zum Beispiel absterbende Pflanzen, biologische Prozesse, Ausscheidungen von Fischen und überzähliges Futter eine schmierige Schlammschicht auf dem Teichboden. Mit einem Teichsauger lässt sich der Schlamm einfach entfernen, ohne dass man das Wasser ablassen muss. Der Sauger ist zudem ein nützlicher Helfer, um direkt aus dem Wasser Verunreinigungen abzusaugen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zunächst sollte ein guter Teichsauger einfach aufgebaut und in Betrieb genommen werden können. Damit der Teichbesitzer nicht gefrustet ist, braucht er ein Gerät mit einer ausreichend hohen und zuverlässigen Saugleistung – auch der Ansaugschlauch muss lang genug sein.
  • Gute Teichsauger haben in der Regel ein umfangreiches Zubehör an Bord:  Fugen-, Algen- und Universaldüse. Einige Modelle haben zudem eine eingebaute Zeitsteuerung, über die der Teichsauger automatisch startet und sich entleert. Und natürlich soll der Sauger einfach in der Handhabung sein. Da viele Sauger vor der ersten Inbetriebnahme erst zusammengebaut werden müssen, sollte der Teichbesitzer wissen, ob das einfach funktioniert und ob die Bedienungsanleitung hierzu nützlich ist.
  • Besonders größere Teichsauger benötigen stabile Rollen für den Transport. Da viele Modelle im Einsatz recht laut werden können, sollte man ein möglichst leises Gerät kaufen, um es sich nicht mit den Nachbarn zu verscherzen.
  • Teichsauger gibt es mit einem Auffangtank und mit einem Zwei-Kammer-System, das eine Wasseraufbereitung ohne Unterbrechung ermöglicht, da das zwischenzeitliche Entleeren des Tanks entfällt. Diese Geräte sind zudem sehr komfortabel in der Handhabung und reinigen den Teich schnell und gründlich.

Die besten Teichsauger

20%1
Oase 50529 PondoVac Classic Teichschlamm Sauger 1400 W 3000 l / h...
  • SCHLAMMSAUGER FÜR TEICHE: Der OASE PondoVac Classic Teichschlammsauger entfernt mit 1400 W und 3000 l / h Saugleistung Bodensedimente aus Teichen und Pools und lässt sich auch im Haushalt nutzen
  • EINFACHE SCHMUTWASSERENTSORGUNG: Mit dem 27 l Tank und 2 m langem Ablaufschlauch entsorgt der Teichbodensauger Schmutzwasser schnell und reinigt Teichböden unkompliziert von Algenresten und Schlamm
  • TIEFENREINIGUNG: Der Teichsauger mit transparentem Durchfluss im Saugrohr lässt sich dank des 4 m langen Saugschlauchs für hintere Stellen des Teiches sowie bei Wassertiefen bis zu 2 m einsetzen
17%2
AquaForte Teichsauger Pro 1200 Watt, Ausgestattet mit Tauchpumpe,...
  • Ohne Verzögerung ✔️ Dieser Teichsauger ist mit einer internen Schmutzwasser-Tauchpumpe ausgestattet. Sie saugt das Wasser an und gibt es sofort wieder ab. Die Pumpe kann nicht einfach trocken laufen, da immer Wasser in der Pumpe verbleibt.
  • Lieferung komplett ✔️ Im Lieferumfang enthalten sind 3 Saugdüsen, 4 m Saugschlauch, 4 Saugrohre à 50 cm (2 schwarze, 2 transparente), 1,2 m Abflussschlauch Ø38 mm und ein verschließbarer Vorfilterbeutel. Also sofort einsatzbereit.
  • Einfach und günstig ✔️ Das Besondere am Teichsauger pro ist, dass der Ablaufschlauch gegen den handelsüblichen 32 oder 38 mm Poolschlauch ausgetauscht werden kann. Dabei ist es einfach, die Länge des Ablaufschlauches zu tauschen.
13%3
Pontec 50754 PondoMatic 1400 W, 3000 l/h, Kompakt -...
  • LEISTUNGSSTARK: mit einem 1400 W-Motor und einer Saugleistung von 3000 l/h entfernt der Pontec PondoMatic Bodenablagerungen wie Schlamm oder Algenreste aus jedem Teich und Pool
  • AUTOMATISCHER BETRIEB: durch die eingebaute Zeitsteuerung startet und entleert sich der Teichsauger (ohne Druck und ohne zusätzlichen Filter) automatisch und lässt sich ohne viel Aufwand zur Bodenreinigung und Algenentfernung verwenden
  • REINIGUNG DES WASSERS: mit dem Saugschlauch befördert der PondoMatic leistungsstark und zuverlässig Sedimente vom Gewässerboden aus Wassertiefen (bis zu 2 m) problemlos in den 30 l Tank
14%4
T.I.P. Teichschlammsauger - Poolsauger (Tankvolumen 30 l,...
  • Kraftvoller Sauger zum effektiven Säubern des Teiches oder Pools von Verunreinigungen wie Schlamm, Pflanzenresten, Algen und Laub
  • Im Automatikbetrieb wird der Saug- und Entleervorgang elektronisch gesteuert
  • Großer Tank mit 30 l Volumen mit leicht zu bedienenden Spannverschlüssen
5
Lehmann LGAPV-1430 Poolsauger mit Saugdüsen-Set 1400 W |...
  • 16 kPa Saugvakuum: Mit der hohen Saugleistung kommt der Sauger auch mit großen Verunreinigungen des Wassers zurecht.
  • Turbine 1400 W: Dank der hohen Motorleistung kann das Gerät sowohl bei der Reinigung von Pools, als auch für den täglichen Gebrauch zu Hause oder in der Werkstatt verwendet werden
  • Trocken/Nass: Mit der speziellen Konstruktion kann der Poolsauger auch zu Hause oder in der Werkstatt sowie zum Aufsaugen von verschütteten Flüssigkeiten verwendet werden

Wie funktioniert ein Teichsauger?

Ein Teichsauger ist im Prinzip ein Staubsauger oder ein Nass- und Trockensauger. Er besteht aus einem Saugrohr, einem Filterbehälter und einer Pumpeinheit. Eine Schmutzwasserpumpe saugt das dreckige Wasser an und leitet es gefiltert und gereinigt in den Teich zurück.

Welche unterschiedlichen Teichsauger gibt es?

Bei Teichsaugern wird unterschieden, ob sie permanent oder rhythmisch arbeiten. Permanent bedeutet, dass das Absaugen des Schlamms und das Entleeren des Behälters dauerhaft, also ohne Unterbrechung erfolgt. Der Sammelbehälter entleert sich selbsttätig über einen Schlauch, sodass der abgesaugte Schlamm in eine Sammelecke oder auf den Kompost führt. Ein durchgängiges und schnelleres Arbeiten ist damit möglich, da diese Geräte zwei Kammern haben.

Rhythmisch arbeitende Geräte hören mit dem Saugen auf, wenn der Sammelbehälter voll ist. Dann muss umgeschaltet werden und der Behälter mit dem abgesaugten Schlamm entleert sich über eine Pumpe oder durch ein Ablassventil am Behälterboden. Bei dieser Art von Teichsaugern muss die Arbeit immer wieder unterbrochen werden.

Verschiedene Teichsauger funktionieren auch ohne Strom, also rein mechanisch. An der Saugdüse wird ein Gartenschlauch angeschlossen, wobei das Wasser beim Durchströmen der Düse einen Unterdruck erzeugt. Verunreinigungen und gröbere Schwebestoffe werden dabei angesaugt und landen in einem Netz.

Da die Leistung der mechanischen Sauger überschaubar ist, sind sie eher für kleinere Teiche geeignet. Ein weiterer Nachteil ist, dass über den angeschlossenen Gartenschlauch während des Saugens ständig Wasser in den Teich fließt.

Darauf solltest du beim Kauf eines Teichsaugers achten

Neben dem Anschaffungspreis, Handhabung oder Ausstattung müssen vor allem Leistung und Saugkraft des Geräts zur Größe des heimischen Teichs passen.

Ansaugdauer

Die Zeit, die der Teichsauger braucht, um die Luft aus dem Ansaugschlauch zu verdrängen, ist die Ansaugzeit oder Ansaugdauer. Je schneller das geschieht, desto schneller wird der Schlamm eingesaugt. Eine kurze Ansaugdauer spart also Zeit beim Reinigen des Teichs.

Kabellänge

Das Stromkabel sollte mindestens so lang sein, um die nächste Steckdose problemlos zu erreichen. Ist der Abstand zwischen Teich und Steckdose groß, sollte man eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel verwenden.

Leistung

Je stärker der Motor des Saugers, desto höher sind Saugleistung und Ansaugtiefe. Bei der Leistung berücksichtigt man die Größe und Tiefe des Teichs. Ein leistungsfähiges Gerät lohnt sich aber auch bei kleineren Teichen, da sich viele effizienter arbeiten lässt.

Die Leistung des Teichsaugers sollte selbst bei kleinen Gartenteichen nicht unter 1.500 Watt liegen, für mittelgroße und größere Teiche sollten es mindestens 2.000 sein.

Qualität

Teichsauger kommen öfter zum Einsatz und sollten deshalb sehr robust und langlebig sein. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der Kunststoff dick und stabil ist und nur rostfreie Materialien verbaut sind. Ein gutes Gerät muss gut verarbeitet sein, alle Einzelteile müssen fest sitzen und der Teichschlammsauger muss eine hohe Standfestigkeit haben.

Saugkraft und Förderleistung

Für einen Gartenteich ab 5 Quadratmeter Wasserfläche und mehr liegt die ideale Förderleistung bei 5.000 Liter pro Stunde. Wie effizient ein Teichsauger unter dem Strich dann arbeitet und wie viel Zeit man zur Reinigung investieren muss, hängt von der tatsächlichen Saugkraft und Förderleistung ab.

Schlauchlänge

Um in größeren und tieferen Teichen auch an den Teichgrund heranzukommen, müssen der Ansaugschlauch und das Ansaugrohr ausreichend lang sein. Die Ansaughöhe gibt die Differenz zwischen Wasserspiegel und Höhe der Pumpe an und darf nicht mit der maximalen Saugtiefe verwechselt werden.

Auch die verwendeten Schläuche müssen lang genug sein, dass man vom Ufer aus alle Stellen im Teich erreichen kann. Für kleine Teiche sollte der Schlauch man mindestens 3 Meter lang sein, bei größeren Teichen mindestens 5 Meter.

Teichgröße

Für kleine Teiche mit maximal einem Kubikmeter Wasser reicht ein einfacher Teichsauger mit oder ohne Auffangbehälter aus. Wird ein Sauger mit Behälter verwendet, so sollte dieser groß genug sein, dass man ihn nicht ständig entleeren muss. Eine Aufnahmemenge von 25 bis 35 Litern reicht bei kleinen Teichen aus.

Bei größeren und tieferen Teichen rate ich als Landschaftsgärtner zu einem Modell mit Zwei-Kammer-System. Die beste Wahl bei großen Teichen ist dabei ein Gerät mit sogenannter Impeller-Pumpe.

Wartung

Viele Geräte haben mehrere Filter, zumindest jedoch einen Vorfilter. Der Vorfilter schützt die Pumpe vor dem Ansaugen von Gegenständen und großen Schmutzpartikeln. Die integrierten Filter müssen regelmäßig gereinigt werden, weshalb eine gute Zugänglichkeit zum Inneren des Saugers benötigt wird.

Zubehör

Je nach Hersteller und Modell sind Rohrverlängerungen, Düsen oder Saugköpfe sowie ein separater Auffangsack im Lieferumfang enthalten.

FAQ

Wie oft sollte man einen Teichsauger einsetzen?

Der Teichsauger wird bei der Grundreinigung des Teichs im Frühling und nochmals im Herbst eingesetzt, wenn er winterfest gemacht wird. Sind große Bäume oder Sträucher in der Nähe, können Blätter und Äste, aber auch andere Verschmutzungen wie Algen jederzeit aus dem Wasser gesaugt werden.
Eine Reinigung zwischendurch ist auch sinnvoll, wenn man viele Pflanzen und Fische im Teich hat, da sich dadurch vermehrt Schlamm bildet.

Welche Leistung sollte ein Teichsauger haben?

Die meisten Teichsauger haben eine Leistung zwischen 1.200 und 2.000 Watt. Je mehr Watt, desto besser ist die Saugkraft, was vor allem bei einem großen Gartenteich wichtig ist.
Für kleinere Teiche mit einer Menge von bis 1.000 Liter kann man einen einfachen Schlammsauger mit oder ohne Auffangbehälter verwenden. 

Muss ein Teichsauger gereinigt werden?

Der Teichsauger sollte nach jeder Verwendung gereinigt werden, wobei er niemals mit Wasser abgespritzt werden darf. Bei der Reinigung entfernt man nicht nur das Wasser, sondern auch die abgesaugten Pflanzenteile, Ablagerungen und Faulschlamm aus dem Auffangkorb des Geräts mit einem feuchten Tuch.
Verfügt der Teichsauger über einen eingebauten Filter, den Vorfilter, wird auch dieser nach jedem Einsatz gereinigt, weshalb eine gute Zugänglichkeit zum Inneren des Saugers von Vorteil ist.

Wie lange hält ein Teichschlammsauger?

Bei guter Wartung und Pflege können Teichschlammsauger leicht mehrere Jahre halten. Viele Hersteller geben daher eine Garantie von fünf Jahren und mehr. Schon günstige Modelle überzeugen mit einer sehr langen Lebensdauer.

Gibt es Alternativen zu einem Teichsauger?

Geht es nur darum, den Teichschlamm abzusaugen, ist das händische Entfernen des Teichschlamms zum Beispiel mit einer Schaufel eine Alternative. Dies ist allerdings weniger ratsam, da man dabei leicht die Teichfolie beschädigen kann.
Ansonsten ist ein Teichsauger unschlagbar, da sich damit auch Verunreinigungen wie Algen, Pflanzenteile oder anderen Verschmutzungen leicht aus dem Wasser absaugen lassen.

Aktuelle Angebote

−20%
Oase 50529 PondoVac Classic Teichschlamm Sauger 1400 W 3000 l / h...
−20%
Oase 37102 PondoVac 3 Teichschlamm Sauger 1600 W 4000 l / h -...
−18%
Intex Underwater Handheld Vacuum Cleaner Battery Operated Pool...
Thomas Ringhofer ist Diplomingenieur (FH) im Bereich Gartenbau und ausgebildeter Landschaftsgärtner mit einem umfangreichen fachlichen und handwerklichen Know-how. Als Redaktionsleiter und gelernter Redakteur kann Thomas Ringhofer auf eine vielseitige und langjährige Erfahrung bei verschiedenen Tageszeitungen und im privaten Hörfunk in den unterschiedlichsten Themenbereichen zurückgreifen. Aktuell ist er als Angestellter im öffentlichen Dienst unter anderem verantwortlich für die Pressearbeit. Seit rund zehn Jahren verfasst Thomas Ringhofer darüber hinaus für verschiedene Magazine und Websites Berichte und Artikel, unter anderem für Gartenpanda.de.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar