Weinstock schneiden: Das musst du beachten [Anleitung]

Die Palme ist ein beliebter Garten- und Landschaftsbaum. Die meisten Arten gedeihen in warmen Klimazonen, wie zum Beispiel in Südeuropa, im Mittelmeerraum und in Nordafrika. Bei uns in Deutschland kommen einige Palmenarten in Gärten und auf Terrassen vor. Die beliebteste Art ist die Kokospalme.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 1000 cm bis 2000 cm
  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis mäßig feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundliche Pflanze

Erfahre mehr darüber, wie man Weinstöcke pflanzt und wie man Weinstöcke pflegt bzw. düngt.

Warum sollte man Weinstöcke schneiden?

Weinstöcke sollten regelmäßig geschnitten werden, um eine optimale Ernte zu erzielen. Durch den Rückschnitt entstehen im Lauf der Saison neue Fruchttriebe, die besonders groß und von hoher Qualität sind. Der Strauch kann dadurch nur wenige Trauben ernähren und somit auch mehr Nährstoffe an diese abgeben.

Anleitung: Wie schneidet man Weinstöcke?

  1. Zum Schneiden der Weinreben benötigst du ein scharfes Messer oder eine Gartenschere.
  2. Zuerst musst du die abgetragenen Ruten der Weinrebe auf jeweils ein bis zwei Augen zurückschneiden. Aus den Augen bilden sich im Frühjahr neue Triebe.
  3. Lass dann nur die kräftigsten Fruchttriebe stehen und entferne alle anderen, solange sie noch nicht verholzt sind.

Wann sollte man Weinstöcke schneiden?

Weinstöcke sollten im Herbst oder Spätwinter geschnitten werden. Die abgetragenen Ruten der Weinreben werden auf jeweils ein bis zwei Augen zurückgeschnitten, damit im Frühjahr neue Triebe bilden können. Nur die kräftigsten Fruchttriebe sollten stehen gelassen werden; alle anderen müssen entfernt werden, solange sie noch nicht verholzt sind.

Kann man Weinstöcke radikal zuschneiden?

Weinstöcke kann man radikal zurückschneiden, sie treiben meistens wieder aus. Ein Stock kann sogar bis auf den Stamm zurückgeschnitten und anschließend neu erzogen werden. Sehr betagte Weinreben sind jedoch weniger wuchsfreudig und erscheinen oft unansehnlich an einer Fassade oder tragen keine gesunde Früchte mehr.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

FAQ

Sind Weinstöcke kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens gibt an, wie sauer oder alkalisch er ist. Ein neutraler pH-Wert liegt bei etwa 7, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Die meisten Pflanzen bevorzugen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, da dies die besten Voraussetzungen für ihr Wachstum bietet. Weinstöcke sind kalktolerant.

Sind Weinstöcke giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Weinstöcke sind ungiftig.

Sind Weinstöcke bienenfreundlich?

Eine bienenfreundliche Pflanze ist eine Pflanze, die für Bienen attraktiv ist und ihnen eine ständige Nahrungsquelle bietet. Diese Pflanzen zeichnen sich in der Regel durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Weinstöcke sind bienenfreundliche Pflanze.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand