Yamaha Rasenmäher Test

Lassen Sie Ihren Rasen von Profis mähen! Mit einem Yamaha Rasenmäher ist dies einfacher denn je. Die 5 besten Modelle im Überblick:

Der MT113 von Yamaha ist ein leistungsstarker und zuverlässiger Rasenmäher. Seine Schnittbreite beträgt 113 cm und der Fangkorb hat ein Fassungsvermögen von 60 Litern. Dank des hochwertigen Allradantriebs überwindet er auch steile Hügel mühelos.

Der MT235 von Yamaha ist ebenfalls mit einem leistungsstarken Allradantrieb ausgestattet und überzeugt mit seiner Schnittbreite von 235 cm. Der Fangkorb fasst bis zu 80 Liter und der Mulch-Auswerfer sorgt für perfekte Schnittresultate.

Der RGX116 vom gleichen Hersteller punktet mit seinen 116 cm breiten Klingen, die den Rasenschnitt optimal verteilen. Das integrierte Schneidsystem garantiert exzellente Ergebnisse beim Mulchen oder Befestigen am Auffangkescher . Der Fassungsvermögen des Korbs beträgt 40 Liter.

Der RXT511S besitzt bereits eine elektrische Startvorrichtung, wodurch das Startproblem gar nicht erst entsteht. Mit seinen 51 cm Schnittbreite ist er besonders gut für kleinere Gartenflächen geeignet. Der Fangkorb hat ein Volumen von 25 Litern. Das Gehäuse des Mähers ist aus Edelstahl hergestellt – somit lange haltbar und robust .

Yamaha sticht hierbei hervor als professioneller Hersteller von hochwertigen Rasenmähern, welche durch innovative Technologien und praktische Features überzeugen .

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Rasenmäher ist ein Gerät, mit dem man den Rasen mäht. Es gibt verschiedene Arten von Rasenmähern, zum Beispiel elektrische Rasenmäher oder benzinbetriebene Rasenmäher. Die meisten Rasenmäher haben eine Klinge, die Gras abschneidet.
  • Der Vorteil eines Yamaha Rasenmähers ist, dass er sehr leise ist.
  • Zum einen ist die Schnittbreite entscheidend, damit der Rasenmäher in kürzester Zeit den gesamten Garten mäht. Zum anderen sollte die Motorleistung ausreichend sein, um das Gerät bei Wind und Wetter zu betreiben. Darüber hinaus spielen auch weitere Ausstattungsmerkmale wie Mulchfunktion oder Rückwärtsgang eine Rolle bei der Kaufentscheidung.

Die 5 besten Yamaha Rasenmäher

Testsieger



Dieser Testsieger ist ein hochwertiges und langlebiges Hinterrad für Rasenmäher von Yamaha. Es ist aus robustem Stahl gefertigt und zeichnet sich durch eine hohe Qualität aus. Es ist für alle gängigen Rasenmähermodelle geeignet und lässt sich einfach montieren.

Jetzt Preis prüfen



Unsere Vorderräder sind für fast alle Rasenmähermodelle geeignet. Sie sind hochwertig und robust verarbeitet und halten auch härtesten Anforderungen stand. Die Reifen sind speziell für den Einsatz auf Rasenmähern entwickelt und garantieren besten Fahrkomfort.

Jetzt Preis prüfen



Cette lame est adaptable sur les tondeuses YAMAHA modèles 342S et 242. Elle est équipée d’un crochet pour faciliter son installation. Sa forme et ses dimensions permettent une coupe précise et efficace.

Jetzt Preis prüfen



Der Luftfilter ist ein wichtiger Bestandteil der Funktion Ihrer Maschine. Ein verschmutzter Filter kann den Kraftstoffverbrauch erhöhen und das Starten mühsamer oder gar unmöglich machen. Denken Sie daran, Ihren Luftfilter regelmäßig zu kontrollieren und ihn bei Bedarf zu wechseln.

Jetzt Preis prüfen



Dieses Messer ist passend für Yamaha Rasenmäher. Es ist hergestellt in Deutschland aus hochwertigem Stahl. Das Messer ist 45,5 cm lang und verfügt über einen praktischen Schlitz für die Befestigung.

Jetzt Preis prüfen

Yamaha Rasenmäher Arten

Unsere Yamaha Rasenmäher gibt es in drei verschiedenen Typen. Hierzu zählen die Benzinrasenmäher, Elektrorasenmäher und Akku-Rasenmäher. Jeder dieser Mäher hat seine speziellen Vorteile und Nachteile. Der Benzinrasenmäher eignet sich beispielsweise besonders gut für große Flächen, da er über einen leistungsstarken Motor verfügt. Der Elektrorasenmäher hingegen ist relativ leicht und somit auch für kleine Garten geeignet. Außerdem wird er fast vollständig vom Stromnetz betrieben, was den Umweltschutz verbessert. Der Akku-Rasenmäher schließlich punktet mit seiner flexiblen Einsetzbarkeit: Er kann sowohl im Garten als auch auf dem Balkon oder der Terrasse verwendet werden, da er über einen Akku verfügt, der unabhängig von einer Steckdose funktioniert.

Falls du auf der Suche nach Yamaha Rasenmäher mit Akku bist, dann schau in unserem Beitrag über Yamaha Rasenmäher mit Akku vorbei.

Ratgeber: Das richtige Yamaha Rasenmäher Modell kaufen

Beim Kauf eines Yamaha Rasenmäher sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du den richtigen Yamaha Rasenmäher findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Schnittbreite

Ein wichtiges Kaufkriterium beim Yamaha Rasenmäher ist die Schnittbreite. Diese kann zwischen 41 cm und 107 cm variieren. Je nachdem, wie groß das Grundstück ist, sollte man sich für einen Rasenmäher mit der passenden Schnittbreite entscheiden. Bei kleineren Gartenflächen reicht meist ein Modell mit 41 cm, bei größeren Grundstücken ist eine Schnittbreite von 107 cm empfehlenswert.

Höhenverstellung

Ein Yamaha Rasenmäher sollte über eine Höhenverstellung verfügen, sodass der Rasenmäher an die jeweilige Schnitthöhe angepasst werden kann.

Fangkorb

Der Fangkorb eines Yamaha Rasenmäher sollte immer groß genug sein, damit der Mäher auch bei größeren Grünschnittmengen keine Probleme hat. Außerdem ist es wichtig, dass der Fangkorb leicht zu entleeren ist, damit Sie den Mäher nicht unnötig lange am Stück halten müssen.

Räder

Die Kunststoffräder des Rasenmähers sollten einfach zu montieren und zu demontieren sein. Sie sollten auch nicht zu schwer sein, damit der Rasenmäher leicht manövriert werden kann. Außerdem ist es wichtig, dass die Räder auf jedem Untergrund einen guten Halt finden.

Griffe

Die Griffe sollten beim Kauf eines Yamaha Rasenmäher beachtet werden. Sie müssen ausreichend lang sein, um die richtige Reichweite zu erhalten. Zudem sollte man darauf achten, dass sie gut in der Hand liegen und nicht zu stark ermüden.

Wenn du mehr erfahren möchtest über:

  • Welcher Rasenmäher für kleine Fläche?
  • Welcher Rasenmäher Roboter ist der beste?
  • Auf was muss ich achten beim Kauf von einem Rasenmäher?
  • FAQ

    1. Welche Modelle gibt es von Yamaha Rasenmähern?

    Die Modelle von Yamaha Rasenmähern reichen von einfachen Modellen bis hin zu den hochwertigen und leistungsstarken Modellen.

    2. Was sind die Besonderheiten der Yamaha Rasenmäher?

    Die Besonderheiten der Yamaha Rasenmäher liegen in der hohen Qualität der verwendeten Materialien, dem leichten Gewicht und der einfachen Bedienung. Außerdem sind die Rasenmäher besonders langlebig und verfügen über eine hervorragende Schnittleistung.

    3. Wie teuer sind Yamaha Rasenmäher?

    Die Preise für Yamaha Rasenmäher variieren stark. Sie liegen zwischen etwa 100 Euro und 2.000 Euro.

    Die besten Angebote:

    −12%
    Yamaha Receiver RX-V4A schwarz – Netzwerk-Receiver mit...
    Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
    Kostenlose Gewinnspiele
    Aktuelle Rabatte & Gutscheine
    Immer auf dem neusten Stand