Akku Häcksler Test: Top 2 Modelle im Vergleich 2024

Akku Häcksler können eine wahre Wohltat für jeden Gartenfreund sein. Sie sind leise, flexibel einsetzbar und schonen die Umwelt. Aber welcher ist der Beste? Um dir diese Frage zu beantworten, haben wir uns tief in die Materie eingegraben und eine Menge Modelle unter die Lupe genommen. Bist du es leid, ständig mit Handwerkzeugen deinen Gartenabfall zu zerkleinern oder ihn aufwendig zur Deponie zu fahren? In diesem Artikel wirst du erfahren, wie dir ein Akku Häcksler diese Arbeit abnehmen kann und auf was du bei der Auswahl achten solltest. Übrigens, falls du dich auch für andere Arten von Häckslern interessierst, findest du in unserem Artikel Alles rund um den Häcksler Test weiterführende Informationen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Akku Häcksler gibt es in verschiedenen Arten, einschließlich Messerhäckslern, Walzenhäckslern und Turbinenhäckslern, die sich jeweils für unterschiedliche Arten von Gartenabfällen eignen.
  • Wichtige Auswahlkriterien für deinen Akku Häcksler sind unter anderem die Art der zu zerkleinernden Materialien, die maximale Aststärke, die Motorleistung, das Fassungsvermögen des Auffangbehälters und die Sicherheit des Geräts.
  • Es ist wichtig, deinen Akku Häcksler richtig zu pflegen und zu warten, einschließlich der Reinigung und Pflege des Messersystems und der richtigen Akkupflege und Lagerung, um die Langlebigkeit des Geräts zu gewährleisten.

Die besten Akku Häcksler

Black+Decker Akku Laubsauger/-bläser mit Häcksler BCBLV3625L1...
Testsieger

Black+Decker BCBLV3625L1 Akku-Laubsauger mit Häcksler

Unser Testsieger, der Black+Decker Akku-Laubsauger mit Häcksler, besticht durch seine starke Saugleistung und praktische Häckselfunktion. Dieses Produkt eignet sich ideal für die Beseitigung von hartnäckigen Gartenabfällen und beschleunigt durch seine Häckselfunktion die Kompostierung. Mit einer beeindruckenden Blasgeschwindigkeit von 210 km/h und einer Saugleistung von 8,8 m³/min, ermöglicht er eine individuelle Leistungsanpassung an jede Aufgabe. Die integrierte Häckselfunktion reduziert das Volumen der Gartenabfälle im Verhältnis 10:1, wodurch weniger häufige Gänge zum Kompost erforderlich sind und mehr Platz für Laub geschaffen wird. Ideal für Gartenbesitzer und Personen mit großen Außenflächen, bewährt sich dieser Laubsauger besonders in der Herbstzeit, wenn das Laub fällt und schnell und effizient beseitigt werden muss.

Vorteile

  • sehr leistungsstark
  • einfacher Zusammenbau
  • gute Saugleistung
  • erweiterbares 36V-Set
  • zufriedenstellende Akkulaufzeit

Nachteile

  • Akkulaufzeit könnte länger sein
STIGA VS 100e 3in1 Laubsauger, Laubbläser, Häcksler mit 2x 20V...
Preistipp

STIGA VS 100e 3in1 Laubsauger mit Akku und Ladegerät

Der STIGA VS 100e ist ein leistungsstarker 3-in-1 Laubsauger mit Akku und Ladegerät, der sich durch seine Vielseitigkeit auszeichnet. Dank der effizienten Kombination von Laubsauger, Laubbläser und Häcksler, eignet sich dieses Produkt ideal für umfangreiche Gartenarbeiten und zeichnet sich durch seine Robustheit und Langlebigkeit aus. Es erleichtert nicht nur die Reinigung Ihres Gartens von Grasschnitt, Laub oder sogar frisch gefallenem Schnee, sondern reduziert auch das Volumen des Gartenabfalls durch seine robuste Aluminiumturbine. Der resultierende Mulch kann als natürlicher Dünger und Kompost verwendet werden. Dadurch verbessert der STIGA VS 100e nicht nur die Sauberkeit und Optik Ihres Gartens, sondern trägt auch zur Bodengesundheit und Pflanzenpflege bei. Dieses Gerät ist ideal für Gartenliebhaber und Hausbesitzer, die regelmäßige Reinigungs- und Pflegearbeiten in ihren Außenbereichen durchführen. Besonders nützlich ist es in der Herbstsaison, wenn eine große Menge an Laub anfällt.

Aktuelle Häcksler im Angebot

−38%
Einhell Elektro-Messerhäcksler GC-KS 2540 (2 Wendemesser aus...
−33%
Bosch Home and Garden Bosch Häcksler AXT 25 TC (2500 W, Fangbox...
−27%
Bosch AXT Rapid 2000 Häcksler (zum leistungsstarken Häckseln...

Arten von Gartenhäckslern: Vor- und Nachteile

Du fragst dich bestimmt, welche Arten von Gartenhäckslern es gibt und welche Vor- und Nachteile sie haben, richtig? Dann findest du hier eine Übersicht über die gängigsten Arten: Messerhäcksler, Walzenhäcksler und Turbinenhäcksler. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Lass uns also gleich mit dem Messerhäcksler beginnen.

Messerhäcksler: Für weichere Gartenabfälle

Messerhäcksler eignen sich optimal für weichere Gartenabfälle wie Grünschnitt und dünnere Äste. Durch ihr scharfes, schnell rotierendes Messersystem zerkleinern sie diese Materialien zügig und effizient. Doch beachte: Dicke, harte Äste sind für sie oft eine Herausforderung und können das Messer beschädigen. Auch der Lärmpegel ist meist höher als bei anderen Häckslerarten. Weitere detaillierte Informationen und Testergebnisse zu Häckslern für weichere Gartenabfälle findest du in unserem Artikel Häcksler für weiche Gartenabfälle im Test.

Walzenhäcksler: Ideal für dickere Äste

Turbinenhäcksler: Der Allrounder unter den Gartenhäckslern

Wichtige Auswahlkriterien für deinen Akku Häcksler

Wichtige Auswahlkriterien für deinen Akku Häcksler

Jetzt geht es um die Auswahlkriterien, die du beachten solltest, bevor du einen Akku Häcksler kaufst. Beginnen wir mit der Art der zu zerkleinernden Materialien.

Art der zu zerkleinernden Materialien

Beim Kauf eines Akku Häckslers ist die Art der zu zerkleinernden Materialien entscheidend. Blätter, Gras und kleine Zweige verarbeiten die meisten Geräte problemlos. Für dickere Äste benötigst du jedoch einen Häcksler mit starker Motorleistung und robustem Schneidwerkzeug. Denke daran, dass jede Art von Häcksler spezielle Stärken hat. Messerhäcksler zerkleinern vor allem weiche Gartenabfälle gut, Walzenhäcksler eignen sich hervorragend für dickere Äste und der Turbinenhäcksler ist ein Allrounder. Wähle also ein Modell, das am besten zu deinem Garten und deinen Anforderungen passt.

Maximale Aststärke

Achte auf die maximale Aststärke, die dein Häcksler verarbeiten kann. Diese Information findest du in der Produktbeschreibung. Meist liegt sie zwischen 35 und 45 Millimetern. Wenn du größere Äste zerkleinern möchtest, brauchst du einen leistungsstärkeren Häcksler. Bedenke, dass eine Überlastung des Geräts Schäden verursachen und die Lebensdauer verkürzen kann.

Motorleistung und Fassungsvermögen des Auffangbehälters

Die Motorleistung deines Akku Häckslers beeinflusst, wie effizient und schnell du deinen Gartenabfall zerkleinern kannst. Ein starker Motor bietet mehr Kraft, um auch dickere Äste zu verarbeiten. Allerdings steigt mit der Leistung auch der Akkuverbrauch. Daher ist ein guter Kompromiss zwischen Leistung und Akkulaufzeit wichtig. Das Fassungsvermögen des Auffangbehälters spielt ebenfalls eine große Rolle. Ein großer Behälter erfordert weniger Häufiges Entleeren, was dir Zeit spart. Doch Vorsicht: Ein voller Auffangbehälter erhöht das Gewicht des Häckslers, was die Handhabung erschweren kann.

Sicherheit und Materialdurchsatz

Sicherheit spielt bei der Nutzung eines Akku Häckslers eine große Rolle. Achte auf ein CE-Zeichen und GS-Siegel, die für eine geprüfte Sicherheit stehen. Ein Sicherheitsstop oder ein Not-Aus-Schalter sind ebenfalls wichtig. Sie stoppen das Gerät sofort, wenn etwas Unvorhersehbares passiert. Ein Überlastungsschutz verhindert, dass der Motor durch zu viele Gartenabfälle beschädigt wird.

Beim Materialdurchsatz geht es darum, wie viel Material der Häcksler pro Minute verarbeiten kann. Je höher der Materialdurchsatz, desto effizienter arbeitet das Gerät. Bedenke aber, dass ein hoher Durchsatz auch mehr Energie verbraucht. Daher empfiehlt es sich, den Materialdurchsatz an die Menge und Art deines Gartenabfalls anzupassen. Ein hoher Durchsatz ist vor allem bei großen Mengen von hartem Material, wie Ästen, sinnvoll.

Lautstärke und Gewicht des Geräts

Achte bei der Auswahl deines Häckslers auf Lautstärke und Gewicht. Leisere Modelle sind angenehmer in der Nutzung, besonders in Wohngebieten. Die Geräuschentwicklung hängt oft mit der Leistung des Geräts zusammen. Stärkere Modelle sind meist lauter. Bedenke dabei, dass Gehörschutz empfehlenswert ist. Beim Gewicht gilt: Leichtere Häcksler sind einfacher zu bewegen und zu transportieren. Besonders Akku Häcksler punkten hier oft gegenüber benzinbetriebenen Modellen. Dennoch sollte das Gewicht niemals auf Kosten der Stabilität gehen. Ein schwerer, stabiler Stand sorgt für sicheres Arbeiten.

Vergleich: Akku Häcksler vs Benzin-Häcksler

Nachdem du die Auswahlkriterien für den perfekten Akku Häcksler kennengelernt hast, geht es nun um einen direkten Vergleich. Welcher schneidet besser ab: Der Akku Häcksler oder der Benzin-Häcksler? Gerade in Bezug auf Umweltfreundlichkeit, Lautstärke, Gewicht und Leistung gibt es einige Unterschiede zu beachten. Doch auch die maximale Aststärke spielt eine Rolle. Mehr Informationen zu Benzin-Häckslern findest du in unserem ausführlichen Benzin Häcksler Testbericht.

Umweltfreundlichkeit und Lautstärke

Leichtgewicht und Kompaktheit

Akku Häcksler punkten durch ihr geringes Gewicht und ihre kompakte Bauweise. Sie sind leicht zu transportieren und zu bedienen. Ihr geringes Gewicht erleichtert das Rangieren, und ihre Kompaktheit ermöglicht die Lagerung auch in kleineren Räumen. Du sparst dir das Schleppen eines schweren Geräts und braucht weniger Stauraum. So hast du mehr Platz und Energie für andere Gartenarbeiten. Im Vergleich zu Benzin-Häckslern sind Akku Häcksler also deutlich benutzerfreundlicher in Sachen Handhabung und Lagerung.

Leistung und Aststärke

Akku Häcksler schaffen es problemlos, Äste von bis zu 4 Zentimetern Durchmesser zu zerkleinern. Für die meisten Gartenarbeiten reicht dies aus. Benzin-Häcksler hingegen schaffen auch Äste mit einem Durchmesser von bis zu 5 Zentimetern. Ihre Leistung ist höher, aber sie sind lauter und schwerer. Zudem benötigen sie regelmäßige Wartung. Mit einem Akku Häcksler bist du flexibler und kannst dich frei im Garten bewegen, ohne ständig Benzin nachfüllen zu müssen. Allerdings ist die Akkulaufzeit begrenzt. Plane also genug Zeit zum Aufladen ein.

Wie du deinen Akku Häcksler optimal nutzt

Wie du deinen Akku Häcksler optimal nutzt

Nachdem du jetzt deinen Akku Häcksler ausgewählt hast, fragst du dich sicher, wie du ihn optimal einsetzen kannst. Dabei spielt nicht nur die Verwertung von Gartenabfall eine Rolle, sondern auch der richtige Umgang mit Ästen, Zweigen und Wurzeln. Wichtig ist, dass du die Grenzen deines Geräts kennst. Ein Akku Häcksler ist nicht für die Zerkleinerung von sehr harten oder großen Materialien geeignet. Dafür brauchst du dann eher einen handbetriebenen Häcksler. Eine gute Übersicht über solche Geräte findest du in unserem handbetriebener Häcksler Test.

Im nächsten Abschnitt erfährst du, wie du deinen Akku Häcksler pflegen und warten kannst, um seine Lebensdauer zu verlängern und seine Leistung zu erhalten.

Verwertung von Gartenabfall

Gartenabfälle lassen sich mit einem Akku Häcksler ideal verwerten. Das gehäckselte Material eignet sich hervorragend für die Kompostierung. Es lässt sich auch als Mulch verwenden. Mulch schützt den Boden vor Austrocknung und unterdrückt das Wachstum von Unkraut. Auch für die Herstellung von Biomasse ist gehäckselter Gartenabfall geeignet. Nutze also deinen Häcksler, um deinen Gartenabfall in wertvolle Gartenressourcen zu verwandeln.

Umgang mit Ästen, Zweigen und Wurzeln

Äste, Zweige und Wurzeln brauchen einen speziellen Umgang. Grobe Stücke zerkleinerst du besser mit einer Astschere vor. Vermeide es, zu viele harte Materialien gleichzeitig in den Häcksler zu geben. Sie könnten das Gerät blockieren. Die Aststärke spielt eine wichtige Rolle: Halte dich immer an die vom Hersteller angegebene maximale Aststärke. Größere Äste könnten die Messer beschädigen oder das Gerät überlasten. Achte darauf, dass keine Steine oder andere Fremdkörper im Häckselgut sind. Sie könnten das Messersystem schädigen.

Pflege und Wartung deines Akku Häcksler

Ein gut gepflegter Akku Häcksler sorgt für eine effiziente Gartenarbeit. Dabei spielen Reinigung und Wartung des Messersystems eine wichtige Rolle. Doch nicht nur das Messersystem benötigt Aufmerksamkeit, auch der Akku braucht Pflege und eine richtige Lagerung. Hier erfährst du mehr dazu.

Reinigung und Pflege des Messersystems

Halte das Messersystem deines Akku Häckslers in Top-Zustand. Verfolge dazu diese Schritte:

  1. Zieh erst die Sicherheitsverriegelung und dann den Akku ab.
  2. Entferne Ablagerungen mit einer Bürste oder einem Holzstück.
  3. Kontrolliere die Messer auf Abnutzung und Schäden.

Wichtige Information: Nutz niemals die Hände, um verstopftes Material zu entfernen!

Scharfe Messer sind das A und O, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Bei stumpfen Messern:

  1. Entferne sie und schleife sie nach.
  2. Sind sie extrem abgenutzt, tausch sie aus.

Erinnere dich daran, bei der Arbeit mit Messern immer vorsichtig zu sein. Schutzbrille und Handschuhe sind Pflicht.

Akkupflege und Lagerung

Pflege deinen Akku sorgfältig, um seine Lebensdauer zu verlängern. Lade ihn regelmäßig und vollständig auf. Vermeide Tiefentladungen, sie schaden dem Akku. Bei Nichtgebrauch lagere den Akku an einem trockenen, kühlen Ort. Extreme Temperaturen beeinträchtigen die Leistung und Lebensdauer des Akkus. Entferne den Akku vom Häcksler, wenn du das Gerät längere Zeit nicht benutzt. So schützt du den Akku vor möglichen Schäden.

Preis-Leistungs-Verhältnis und Garantie

Preis-Leistungs-Verhältnis und Garantie

Nachdem du alle wichtigen Aspekte rund um die Auswahl und Nutzung deines Akku Häckslers kennst, geht es nun um die finanzielle Seite. Hier spielen nicht nur die Anschaffungskosten eine Rolle, sondern auch die potenziellen Kosten für Wartung und Reparaturen. Außerdem ist es wichtig, die Langlebigkeit und Qualität des Geräts einzuschätzen. Durch den Blick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Garantiebedingungen triffst du eine gut informierte Kaufentscheidung. Falls du auch über eine stromunabhängige Alternative nachdenkst, empfehle ich dir unseren Häcksler ohne Strom Test.

Herstellergarantien und Kundendienst

Viele Hersteller bieten Garantien auf ihre Akku Häcksler. Das gibt dir Sicherheit beim Kauf. Achte darauf, dass die Garantie alle wichtigen Teile abdeckt. Ein guter Kundendienst ist ebenfalls wichtig. Er hilft dir bei Problemen und beantwortet deine Fragen. Überprüfe, ob der Hersteller einen solchen Service anbietet. Online Bewertungen und Erfahrungsberichte anderer Kunden sind hier hilfreich. Erste Anlaufstelle bei Garantieansprüchen sollte stets der Kundenservice des Herstellers sein. Es lohnt sich, diesen vor dem Kauf zu kontaktieren, um die Qualität und Reaktionszeit zu testen. Oft bieten Hersteller auch Hilfestellung zur Installation und Bedienung des Geräts.

Ersatzteilbeschaffung und Reparaturmöglichkeiten

Ersatzteile sind oft nötig, wenn das Gerät intensiv genutzt wird. Informiere dich also, ob der Hersteller diese anbietet. Einige Unternehmen stellen sogar Anleitungen für den Austausch von Verschleißteilen bereit. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Reparaturmöglichkeiten spielen ebenfalls eine große Rolle. Manche Hersteller bieten einen Reparaturservice an. Das ist praktisch, wenn du nicht selbst Hand anlegen willst oder kannst. Prüfe vor dem Kauf, ob dieser Service in deiner Nähe verfügbar ist.

Ein guter Kundenservice ist hierbei Gold wert. Er hilft bei Fragen und Problemen weiter und sorgt für eine lange Lebensdauer deines Akku Häckslers.

Langlebigkeit und Investition in Qualität

Investiere in Qualität und du profitierst von Langlebigkeit. Hochwertige Akku Häcksler bestehen aus robusten Materialien und sind für langfristigen Einsatz konzipiert. Sie bieten dauerhafte Leistung und Zuverlässigkeit. Es lohnt sich, etwas mehr Geld in ein Qualitätsprodukt zu investieren. Denn auf lange Sicht sparst du Reparatur- und Ersatzkosten. Zudem erhöht ein qualitativ hochwertiger Häcksler den Wert deines Gartens und erleichtert dir die Gartenarbeit. Denke daran: Billiger ist nicht immer besser. Qualität zahlt sich aus.

Fazit: Der passende Akku Häcksler für deinen Garten

Ein Akku Häcksler leistet dir im Garten wertvolle Dienste. Du zerkleinerst damit problemlos Gartenabfälle wie Äste und Zweige. Bei der Auswahl achtest du auf die Art der zu zerkleinernden Materialien, die maximale Aststärke und die Motorleistung. Auch Fassungsvermögen, Sicherheit sowie Lautstärke und Gewicht spielen eine Rolle. Im Vergleich zu Benzin-Häckslern punkten Akku-Modelle mit Umweltfreundlichkeit und geringerem Gewicht. Mit der richtigen Pflege und Wartung sorgst du für eine lange Lebensdauer deines Häckslers. Achte dabei auf eine regelmäßige Reinigung des Messersystems und die richtige Lagerung des Akkus. Beim Kauf betrachte das Preis-Leistungs-Verhältnis und berücksichtige Garantieleistungen sowie die Verfügbarkeit von Ersatzteilen. So findest du den passenden Akku Häcksler für deinen Garten.

FAQ

Welche Arten von Gartenabfällen sind am besten für einen Messerhäcksler geeignet?

Messerhäcksler eignen sich am besten für weichere Gartenabfälle wie Laub, Rasenschnitt und dünnere Äste oder Zweige. Sie sind weniger geeignet für das Zerkleinern von dickeren Ästen oder Wurzeln.

Wie wichtig ist die Motorleistung für die Auswahl meines Akku Häckslers?

Die Motorleistung ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl deines Akku-Häckslers. Sie bestimmt, wie effizient und schnell der Häcksler Gartenabfälle zerkleinern kann. Ein stärkerer Motor kann auch dickere Äste und härteres Material verarbeiten. Allerdings kann eine höhere Motorleistung auch zu mehr Lärm und einem höheren Gewicht des Geräts führen.

Wie unterscheidet sich ein Akku Häcksler in Sachen Umweltfreundlichkeit und Lautstärke von einem Benzin-Häcksler?

Ein Akku-Häcksler ist umweltfreundlicher als ein Benzin-Häcksler, da er ohne fossile Brennstoffe auskommt und somit keine schädlichen Abgase produziert. Zudem ist er in der Regel leiser im Betrieb, was die Lärmbelästigung für dich und deine Nachbarn reduziert.

Was sollte ich bei der Pflege und Lagerung des Akkus meines Häckslers beachten?

Bei der Pflege und Lagerung des Akkus deines Häckslers solltest du darauf achten, dass er nicht vollständig entladen ist, bevor du ihn lagerst. Eine Lagerung bei Raumtemperatur ist ideal, extreme Kälte oder Hitze können dem Akku schaden. Zudem ist es wichtig, den Akku regelmäßig zu benutzen und zu laden, um seine Lebensdauer zu verlängern. Vermeide es, den Akku über längere Zeit im Häcksler zu lassen, wenn dieser nicht benutzt wird.

Julius ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar