Fliederbaum pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Der Fliederbaum ist eine beliebte Pflanze, die oft in Gärten und auf Terrassen gepflanzt wird. Er ist relativ einfach zu pflegen und gedeiht in den meisten Klimazonen. Wenn Sie den Fliederbaum richtig pflanzen und pflegen, können Sie Jahre lang Freude an ihm haben.

Steckbrief

    Erfahre mehr darüber, wie man Fliederbäume schneidet und wie man Fliederbäume pflegt bzw. düngt.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt um Fliederbäume einzupflanzen?

    Die beste Zeit, um Fliederbäume zu pflanzen ist der Herbst.

    Welchen Standort benötigen Fliederbäume?

    Fliederbäume sollten an einem Standort gepflanzt werden, der sonnig oder halbschattig ist und vor Wind geschützt ist. Der Boden für die Pflanze sollte locker sein und durchlässig, damit keine Staunässe entstehen kann.

    Anleitung: Fliederbäume einpflanzen in einfachen Schritten

    1. Um einen Fliederbaum zu pflanzen, benötigst du ein Pflanzloch, das mindestens doppelt so breit und tief ist wie die Wurzelballen des Baumes.
    2. Setze den Baum in das Loch und achte darauf, dass der Boden des Ballens etwa 3-5 cm unterhalb der Erdoberfläche liegt.
    3. Fülle anschließend Erde um den Stamm herum auf und drücke sie fest an, damit keine Hohlräume entstehen.
    4. Gieße den Baum reichlich mit Wasser ein und mulche ihn anschließend mit Kompost oder Rindenhumus

    Können Fliederbäume in Deutschland eingepflanzt werden?

    Fliederbäume sind in Deutschland nicht heimisch, aber es ist möglich, sie anzupflanzen. Fliederbäume wachsen am besten in einem warmen und sonnigen Klima mit kalkhaltigem Boden. In Deutschland gibt es jedoch keine Gegenden, die diesen Bedingungen entsprechen. Die meisten Fliederbäume werden daher als Zierpflanzen angebaut und nur selten gedeihen sie gut genug, um Früchte zu tragen.

    Welchen Boden brauchen Fliederbäume?

    Fliederbäume benötigen in der Regel einen nährstoffreichen, trockenen Lehmboden mit hohem Kalkgehalt. Allerdings kommt Flieder auch mit ungünstigeren Böden zurecht und ist relativ tolerant gegenüber Bodenschwankungen.

    Sind Fliederbäume winterhart?

    Fliederbäume sind winterhart, können aber nicht austrocknen und müssen daher auch im Winter an frostfreien Tagen gewässert werden.

    Wie tief sollte man Fliederbäume einpflanzen?

    Zunächst sollte man ein Loch ausheben, das mindestens doppelt so groß ist wie der Ballen des Flieders. Dann kann man den Baum einpflanzen und die Erde um ihn herum fest anpressen.

    Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

    In welchem Abstand soll man Fliederbäume einpflanzen?

    Die meisten Fliederbäume werden zwischen 150 und 200 Zentimeter breit, deshalb sollte der Pflanzabstand 80 bis 100 Zentimeter betragen.

    Kann man Fliederbäume im Topf einpflanzen?

    Man kann Fliederbäume problemlos im Topf anpflanzen. Allerdings sollte man sie dabei alle zwei Jahre in einen größeren Topf umtopfen, damit die Wurzeln nicht zu sehr eingeschränkt werden. Als Faustregel gilt hierbei, dass der Topf etwa doppelt so groß sein sollte wie der Wurzelballen des Baumes.

    FAQ

    Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
    Kostenlose Gewinnspiele
    Aktuelle Rabatte & Gutscheine
    Immer auf dem neusten Stand