Gewächshaus für die Küche Test 2023 – Top 5 Modelle

Hast du dir schon einmal überlegt, wie praktisch es wäre, frische Kräuter und Salate direkt in deiner Küche anzubauen? In unserer umfassenden Analyse haben wir zahlreiche Küchengewächshäuser unter die Lupe genommen, um dir bei der Auswahl des idealen Modells zu helfen. Wie wäre es, wenn du nie wieder vergessen würdest, frischen Basilikum für dein Lieblingspesto zu kaufen? Oder wenn du deinen Salat direkt von der Fensterbank ernten könntest? Dieser Artikel wird dir dabei helfen, die für dich besten Küchengewächshäuser zu finden und einen tiefen Einblick in das Thema zu geben. Und wenn du dich generell für das Thema Gewächshäuser interessierst, dann schau dir unseren ausführlichen Artikel zum Thema Gewächshaus Test an.

Das Wichtigste in Kürze

  • Küchengewächshäuser sind in einer Vielzahl von Modellen erhältlich, von traditionellen bis hin zu modernen Designs, und bieten eine effektive Möglichkeit, Pflanzen in der Küche zu züchten.
  • Materialien und Verarbeitungsqualität sind entscheidend für die Langlebigkeit eines Küchengewächshauses. Glas und Kunststoff haben jeweils ihre eigenen Vor- und Nachteile.
  • Neben dem Kaufpreis sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis von Küchengewächshäusern auch Aspekte wie Pflegeaufwand, Herstellergarantien und die Nachhaltigkeit des Produkts berücksichtigen.
Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Die besten Gewächshäuser für die Küche

Testsieger

Das iDOO Hydroponisches Anzuchtsystem revolutioniert das Indoor-Gärtnern mit seiner geräuscharmen, effizienten Pumpe, die das Pflanzenwachstum um 20% beschleunigt. Durch die direkte Zirkulation der Nährlösung an den Wurzeln gedeihen deine Pflanzen schneller und gesünder. Mit einem 4-l-Wassertank und Sichtfenster, kannst du das Wachstum deiner Pflanzen über eine bis zwei Wochen in der Wachstumsphase unterstützen und gleichzeitig den Wasserstand im Blick behalten. Ideal für Hobby-Gärtner und Pflanzenliebhaber, ist dieses System perfekt für den Einsatz in Wohnungen, wo Platz begrenzt ist oder für diejenigen, die einen grünen Daumen entwickeln möchten. Im Vergleich zum GOLUMUP Hydroponisches Anzuchtsystem, bietet das iDOO Anzuchtsystem eine leisere Pumpe und ein größeres Wasserreservoir, ohne dabei auf eine hohe Beleuchtungsqualität zu verzichten. Mit dem iDOO Hydroponisches Anzuchtsystem erhältst du ein zuverlässiges, leistungsstarkes Indoor-Gärtnersystem, das dir hilft, deine Pflanzen mit Leichtigkeit zum Wachsen zu bringen.

Vorteile

  • Einfache Installation und Bedienung
  • Hohe Keimrate und schnelles Pflanzenwachstum
  • Leise Betriebsgeräusche
  • Hochwertige Materialien und Verarbeitung
  • Inklusive umfangreichem Zubehör

Nachteile

  • Pumpe kann nach längerer Nutzung defekt werden

Das GOLUMUP Hydroponisches Smart Garden Anzuchtsystem bietet eine 26W Vollspektrum-Led-Pflanzenlampe, die besser als natürliches Sonnenlicht ist. Dieses System verbessert deinen Alltag, indem es dir ermöglicht, Pflanzen überall in deinem Zuhause anzubauen, ohne dich um Sonnenlicht sorgen zu müssen. Mit vier intelligenten Beleuchtungsmodi und einer höhenverstellbaren Lampe ist es ideal für Pflanzenliebhaber und solche, die ihre eigene Nahrung anbauen möchten. Im Vergleich zum Proventa Mini-Gewächshaus bietet das GOLUMUP System zusätzlich ein automatisches Wasserzirkulationssystem und Platz für 12 Pflanzen gleichzeitig. Vertraue auf das GOLUMUP Hydroponisches Smart Garden Anzuchtsystem für eine effiziente und bequeme Pflanzenzucht zu Hause.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • schnelles Wachstum der Pflanzen
  • automatische Beleuchtung
  • inklusive Wasserpumpe

Nachteile

  • hoher Stromverbrauch
  • teure Ersatzteile

Das Proventa Design Mini-Gewächshaus mit LED-Pflanzlicht ist ein kompakter Garten für Zuhause. Es bietet ein höhenverstellbares LED-Pflanzlicht für optimales Pflanzenwachstum, eine Auffangschale für überschüssiges Wasser und die Möglichkeit, Bio-Kräuter länger frisch zu halten. Es ist ideal für die Fensterbank in der Küche oder im Wohnzimmer, aber auch für dunklere Räume. Im Vergleich dazu bietet das iDOO Hydroponisches Anzuchtsystem zusätzliche Funktionen. Es verfügt über ein hydroponisches System, das das Pflanzenwachstum um 20% beschleunigt, einen 4-l-Wassertank mit Sichtfenster und ein 22-Watt-LED-Licht mit automatischer Ein-/Ausschaltfunktion. Zudem können mit dem iDOO System bis zu 12 Pflanzen gleichzeitig angebaut werden. Daher ist das iDOO Hydroponisches Anzuchtsystem aufgrund seiner erweiterten Funktionen und größeren Kapazität eine bessere Wahl.

Vorteile

  • Einfacher Aufbau
  • Hochwertige Materialien
  • Pflanzen wachsen schnell

Nachteile

  • Kurzes Elektrokabel
  • Minimalistische Timerfunktion
Preistipp

Die Northpoint Design LED Pflanzenlampe mit Timer ist ein zuverlässiges Gerät für den Indoor-Gartenbau. Sie bietet ein Vollspektrum Licht zwischen 400-700nm, was das Pflanzenwachstum unterstützt. Der integrierte Timer sorgt für die ideale Lichtmenge und macht die Lampe nutzbar mit verschiedenen Topfgrößen. Du kannst das ganze Jahr über frische Kräuter genießen, was ein Vergnügen für Hobbyköche und Profis ist. Im Vergleich dazu bietet das GOLUMUP Hydroponisches Anzuchtsystem Smart Garden jedoch mehr Funktionen. Es verfügt über eine 26W Vollspektrum-Led-Pflanzenlampe, die besser als Sonnenlicht ist und 4 intelligente Beleuchtungsmodi bietet. Zudem ist die Höhe der Lampe verstellbar und es gibt einen 3,5 L großen Wassertank mit automatischem Wasserzirkulationssystem. Mit 12 Hülsen kannst du mehr Pflanzen gleichzeitig anbauen. Daher ist das GOLUMUP System vielseitiger und fortschrittlicher.

Vorteile

  • Sieht sehr schön aus und funktioniert einwandfrei
  • Pflanzen wachsen und gedeihen gut
  • Integrierte Zeitschaltuhr funktioniert einwandfrei

Nachteile

  • Nicht für alle Pflanzen/Kräuter geeignet
  • Keine Funktion das Licht zu dimmen

Das Innengarten LED Gewächslampe Set bietet dir ein Komplettset für die Pflanzenaufzucht, inklusive 15 Pflanzkörben, 15 Keimschwämmen und weiterem Zubehör. Mit 110 LEDs sorgt die Beleuchtung für optimales Pflanzenwachstum, während neun Stellplätze Platz für verschiedene Indoor-Bepflanzungen bieten. Das Set ist einfach zu handhaben und liefert schnell sichtbare Ergebnisse. Im Vergleich dazu bietet das iDOO Hydroponisches Anzuchtsystem jedoch einige Vorteile. Es ermöglicht ein 20% schnelleres Wachstum durch ein hydroponisches System mit eingebauter Pumpe und Ventilator. Zudem verfügt es über einen 4-l-Wassertank mit Sichtfenster und ein einfacheres Einrichtungssystem. Mit zwei intelligenten Wachstumsmodi und der Möglichkeit, 12 Pflanzen gleichzeitig anzubauen, bietet es mehr Flexibilität und Effizienz.

Aktuelle Gewächshäuser im Angebot

−27%
Outsunny Gewächshaus für den Garten, vielseitig nutzbar als...
−4%
TecTake 401861 Gewächshaus mit Plane und 4 Metallablagegittern,...
Gardebruk Aluminium Gewächshaus 3,6m² 190x190cm inkl....

Gewächshäuser für die Küche: Klassische Modelle vs moderne Designs

Bevor du dich für ein Küchengewächshaus entscheidest, ist es hilfreich, die Unterschiede zwischen traditionellen und modernen Modellen zu kennen. Beide haben ihre eigenen Merkmale und Vorteile, die du in Betracht ziehen solltest.

Traditionelle Küchengewächshäuser: Merkmale und Vorteile

Traditionelle Küchengewächshäuser bestechen durch ihren charmanten Retro-Look. Sie sind meist aus robustem Material wie Glas und Metall gefertigt. Ihre Stärke liegt in der Langlebigkeit und der stabilen Struktur. Große Glasflächen sorgen für optimale Lichtverhältnisse, die das Pflanzenwachstum fördern. Regulierbare Lüftungsklappen ermöglichen eine gute Luftzirkulation. Die Vorteile dieser klassischen Modelle sind:

  • Langlebigkeit: Hochwertige Materialien wie Glas und Metall garantieren eine lange Lebensdauer.
  • Stabilität: Die robuste Bauweise hält auch stärkeren Belastungen stand.
  • Optimale Lichtverhältnisse: Große Glasflächen lassen viel Licht einfallen, was das Pflanzenwachstum begünstigt.
  • Gute Luftzirkulation: Durch regulierbare Lüftungsklappen lässt sich das Klima im Inneren gut steuern.
  • Charmantes Design: Der Retro-Look der traditionellen Modelle bringt einen Hauch von Nostalgie in die Küche.

Moderne Küchengewächshäuser: Innovation und Funktionalität

Moderne Küchengewächshäuser überzeugen durch innovative Funktionen. Sie integrieren oft fortschrittliche Technologien wie automatische Bewässerungssysteme, Temperaturregler und LED-Wachstumslampen.

Vorteile:

  • Vielseitige Kontrolle: Du steuerst Licht, Temperatur und Feuchtigkeit präzise, um optimale Bedingungen zu schaffen.
  • Einfache Handhabung: Die meisten Funktionen sind automatisiert, was den Pflegeaufwand reduziert.
  • Produktivität: Du erntest ganzjährig frische Kräuter oder Gemüse.

Nachteile:

  • Preis: Moderne Modelle sind oft teurer als traditionelle Gewächshäuser.
  • Stromverbrauch: Die zusätzlichen Funktionen benötigen Energie, was zu höheren Stromkosten führt.

Trotz höherer Anschaffungskosten und Stromverbrauch bieten moderne Küchengewächshäuser den Vorteil, dass du deine Pflanzen unter idealen Bedingungen züchtest. Sie sind besonders nützlich, wenn du wenig Zeit hast, dich um die Pflege zu kümmern.

Platzsparende Lösungen: Mini-Gewächshäuser für die Küche

Platzsparende Lösungen: Mini-Gewächshäuser für die Küche_kk

Nachdem wir uns die verschiedenen Modelle von Küchengewächshäusern angeschaut haben, geht es nun um die optimale Nutzung des verfügbaren Platzes. Besonders Mini-Gewächshäuser erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie selbst in der kleinsten Küche Platz finden. Bevor wir uns jedoch mit den Maßen und dem Platzbedarf beschäftigen, werfen wir einen Blick auf den idealen Standort und die erforderlichen Lichtbedingungen. Du fragst dich, ob dein Gewächshaus auch im Schatten stehen kann? Hier erfährst du alles über Gewächshäuser und Schattenbedingungen.

Maße und Platzbedarf

Küchengewächshäuser gibt es in verschiedenen Größen. Vom kompakten Mini-Gewächshaus, das nur wenig Platz benötigt, bis hin zum größeren Modell, das mehr Raum einnimmt. Wichtig ist, dass das Gewächshaus gut auf die Arbeitsplatte oder das Fensterbrett passt. Mess den verfügbaren Platz aus, bevor du ein Gewächshaus kaufst. Achte dabei auf Höhe, Breite und Tiefe. Prüfe auch, ob genügend Raum für die Öffnung der Türen oder Klappen vorhanden ist. Ein zu großes Gewächshaus kann die Bewegungsfreiheit in der Küche einschränken. Ein zu kleines bietet vielleicht nicht genügend Platz für alle Pflanzen. Gutes Planen hilft, den Platz optimal zu nutzen.

Standort und Lichtbedingungen

Wähle für dein Küchengewächshaus einen Standort mit ausreichend Licht aus. Die meisten Pflanzen benötigen mindestens 6 Stunden Sonnenlicht pro Tag. Achte darauf, dass das Gewächshaus nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, da dies die Pflanzen verbrennen könnte. Für mehr Informationen zu Lichtbedingungen in Gewächshäusern, lies unseren Artikel über Lichtanforderungen in Gewächshäusern.

Materialien und Verarbeitung: Was zeichnet ein gutes Küchengewächshaus aus?

Jetzt weißt du, welche Arten von Küchengewächshäusern es gibt und wie du Platz in deiner Küche optimal nutzen kannst. Doch was macht ein gutes Küchengewächshaus aus? Es geht nicht nur um das Design, sondern auch um Material und Verarbeitung. Dabei spielen Glas und Kunststoff eine wichtige Rolle. Aber welche Vor- und Nachteile bringen sie mit sich?

Glas vs Kunststoff: Vor- und Nachteile

Glas und Kunststoff sind die gängigsten Materialien für Küchengewächshäuser. Beide haben ihre Vorzüge und ihre Schwächen.

Glas punktet mit Ästhetik und Langlebigkeit. Es bietet eine klare Sicht auf die Pflanzen und lässt viel Licht durch. Das erzeugt eine angenehme Atmosphäre. Allerdings ist Glas schwer und zerbrechlich. Ein Sturz kann das Gewächshaus beschädigen oder zerstören.

Kunststoff hingegen ist robust und leicht. Das macht es zu einer guten Wahl für mobile oder hängende Gewächshäuser. Jedoch neigt Kunststoff dazu, mit der Zeit zu vergilben. Das mindert die Lichtdurchlässigkeit und die Ästhetik.

Hier also die Punkte im Überblick:

Glas:

  • Vorteile: Ästhetisch ansprechend, langlebig, hohe Lichtdurchlässigkeit.
  • Nachteile: Schwer, zerbrechlich.

Kunststoff:

  • Vorteile: Robust, leicht, flexibel einsetzbar.
  • Nachteile: Kann vergilben, geringere Lichtdurchlässigkeit.

Es gibt noch weitere Faktoren, die bei der Wahl des Materials wichtig sind. Dazu zählen Umweltverträglichkeit, Pflegeaufwand und Kosten. Für mehr Informationen zu den Nachteilen von Gewächshäusern, schau dir unseren Artikel Welche Nachteile hat ein Gewächshaus? an.

Qualität der Verarbeitung und Langlebigkeit

Ein gutes Küchengewächshaus zeichnet sich durch hohe Qualität in der Verarbeitung aus. Achte auf stabile, sauber verarbeitete Materialien und eine solide Konstruktion. Diese Faktoren tragen zur Langlebigkeit des Gewächshauses bei. Denke daran, dass das Gewächshaus nicht nur schön aussehen, sondern auch den Pflanzen einen optimalen Lebensraum bieten soll. Hier spielt die Qualität der Verarbeitung eine entscheidende Rolle. Ein qualitativ hochwertiges Gewächshaus hält länger und erfordert weniger Wartung. Es ist zudem resistenter gegen Schäden und Verschleiß. Darüber hinaus ist der Aufbau eines solchen Gewächshauses einfacher und schneller. Für mehr Informationen zum Aufbau von Gewächshäusern, schaue dir unseren Artikel Wie lange braucht man um ein Gewächshaus aufzubauen an.

Pflege und Wartung von Küchengewächshäusern

Pflege und Wartung von Küchengewächshäusern_kk

Ein gutes Küchengewächshaus braucht regelmäßige Pflege und Wartung. Dabei spielen Reinigung und Desinfektion eine entscheidende Rolle.

Reinigung und Desinfektion

Regelmäßige Reinigung und Desinfektion sind wichtig für ein gesundes Küchengewächshaus. Befolge diese Schritte:

  1. Entferne alle Pflanzen und das Zubehör.
  2. Wisch das Innere mit warmem Wasser und mildem Spülmittel aus.
  3. Spüle mit klarem Wasser nach.
  4. Desinfiziere mit einer Lösung aus 1 Teil Bleichmittel und 9 Teilen Wasser.
  5. Lass es vollständig trocknen, bevor du Pflanzen und Zubehör zurückstellst.

Achtung: Vermeide aggressive Reinigungsmittel. Sie beschädigen die Oberflächen und schaden den Pflanzen. Bleichmittellösungen töten Schädlinge und Krankheitserreger ab, dürfen aber nicht direkt auf Pflanzen gelangen.

Pflege der Pflanzen

Pflanzen im Küchengewächshaus benötigen regelmäßige Pflege. Gieße sie, wenn die Erde trocken ist, aber vermeide Staunässe. Stelle sicher, dass sie genug Licht bekommen, aber nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Achte auf Schädlinge und Krankheiten und behandle sie bei Bedarf. Auch der Boden spielt eine wichtige Rolle für das Wachstum der Pflanzen. Beachte unsere Tipps zur Bodenvorbereitung im Gewächshaus, um optimale Bedingungen zu schaffen.

Preis-Leistungs-Verhältnis bei Küchengewächshäusern

Beim Kauf eines Küchengewächshauses sollte das Preis-Leistungs-Verhältnis eine wichtige Rolle spielen. Jetzt betrachten wir die einzelnen Faktoren, die hierbei eine Rolle spielen, angefangen mit den Kosten und dem Nutzen.

Kosten und Nutzen

Küchengewächshäuser variieren stark im Preis, je nach Größe, Material und Marke. Einstiegsmodelle starten schon bei etwa 20 Euro, während Premium-Gewächshäuser bis zu mehrere Hundert Euro kosten können. Trotz der anfänglichen Investition lohnt sich der Kauf eines Küchengewächshauses. Es ermöglicht Dir das ganze Jahr über frische Kräuter und Salate direkt in Deiner Küche anzubauen. Du sparst Geld für teure Supermarktprodukte und hast immer frische Zutaten zur Hand. Außerdem bietet es eine tolle Möglichkeit, Kindern den Umgang mit Pflanzen näherzubringen.

Hersteller und Garantieleistungen

Verschiedene Unternehmen produzieren Küchengewächshäuser. Ikea, Gardman und Botanicly sind nur einige Beispiele. Die Garantie variiert je nach Hersteller. Einige bieten eine Standardgarantie von einem Jahr, andere bis zu fünf Jahren. Achte beim Kauf auf die Garantiebedingungen. Sie decken in der Regel Herstellungsfehler ab, nicht jedoch Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch. Manche Hersteller bieten auch einen Kundenservice für Fragen oder Probleme an. Ein guter Kundenservice kann sehr hilfreich sein, wenn du neu in der Welt der Küchengewächshäuser bist. Schließlich ist die Qualität des Gewächshauses entscheidend. Ein gut verarbeitetes Gewächshaus hält länger und bietet deinen Pflanzen die beste Umgebung zum Wachsen.

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit von Küchengewächshäusern

Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit von Küchengewächshäusern_kk

Jetzt widmen wir uns einem weiteren wichtigen Aspekt: Der Umweltverträglichkeit. Hier geht es um die Auswahl der Materialien und um Recyclingmöglichkeiten.

Materialauswahl und Recyclingmöglichkeiten

Die Auswahl des Materials hat großen Einfluck auf die Nachhaltigkeit von Küchengewächshäusern.

Glas:

  • Natürlich und langlebig
  • Vollständig recycelbar
  • Hohe Lichtdurchlässigkeit
  • Nachteil: Gewicht und Zerbrechlichkeit

Kunststoff:

  • Leicht und robust
  • Geringere Lichtdurchlässigkeit
  • Je nach Art recycelbar
  • Nachteil: Umweltbelastung bei der Produktion

Viele Hersteller setzen auf recycelte Materialien oder bieten Recyclingprogramme für ihre Produkte an. Überprüfe, ob dein gewähltes Gewächshaus recycelbar ist. Einige Hersteller leisten einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft, indem sie alte Gewächshäuser zurücknehmen und zu neuen Produkten verarbeiten.

Energieeffizienz und CO2-Bilanz

Küchengewächshäuser haben oft eine positive CO2-Bilanz. Sie ermöglichen den Anbau von Kräutern und Gemüse ohne Transportwege und minimieren so den Kohlenstoffausstoß. Zudem benötigen sie wenig Energie. Die meisten Modelle nutzen die natürliche Sonneneinstrahlung und benötigen keine zusätzliche Beleuchtung. Einige moderne Gewächshäuser verfügen jedoch über energieeffiziente LED-Lichter für optimales Pflanzenwachstum. Achte beim Kauf auf diese Merkmale, um die Umweltbelastung gering zu halten.

Wir empfehlen
iDOO Hydroponisches Anzuchtsystem,
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

FAQ

Welche sind die wichtigsten Unterschiede zwischen klassischen und modernen Küchengewächshäusern?

Klassische Küchengewächshäuser sind in der Regel einfache, stationäre Strukturen, oft aus Glas oder Kunststoff, die vor allem auf die Nutzung von Sonnenlicht setzen. Sie haben meist keine automatisierten Systeme. Moderne Küchengewächshäuser hingegen sind oft mit Technologien wie LED-Beleuchtung, automatischer Bewässerung und Klimakontrolle ausgestattet. Sie können auch kompakter und flexibler sein, was sie ideal für den Einsatz in städtischen Umgebungen macht.

Wie groß sollte ein Mini-Gewächshaus für die Küche sein und welche Lichtbedingungen sind ideal?

Ein Mini-Gewächshaus für die Küche sollte nicht größer als 50 cm in der Breite und Länge sein, um genug Platz für andere Küchenutensilien zu lassen. Die Höhe kann variieren, je nachdem welche Pflanzen du anbauen möchtest. Ideale Lichtbedingungen sind helle, indirekte Sonneneinstrahlung. Direktes Sonnenlicht kann die Pflanzen verbrennen. Stelle das Gewächshaus also in der Nähe eines Fensters auf, aber nicht direkt in der Sonne.

Welche Materialien sind für Küchengewächshäuser empfehlenswert und wie steht es um deren Langlebigkeit?

Für Küchengewächshäuser sind Materialien wie Kunststoff, Glas und Metall empfehlenswert. Kunststoff ist leicht und kostengünstig, kann aber mit der Zeit verfärben und brüchig werden. Glas ist ästhetisch ansprechend und langlebig, kann aber zerbrechen und ist schwerer. Metall ist sehr robust und langlebig, kann aber rosten. Die Langlebigkeit hängt stark von der Pflege und dem Umgang mit dem Gewächshaus ab.

Was sollte man bei der Pflege und Wartung von Küchengewächshäusern beachten?

Bei der Pflege und Wartung von Küchengewächshäusern solltest du vor allem auf ausreichend Licht, die richtige Temperatur und genügend Feuchtigkeit achten. Stelle das Gewächshaus an einen hellen Ort, aber vermeide direkte Sonneneinstrahlung. Die Temperatur sollte konstant und idealerweise zwischen 15 und 25 Grad Celsius liegen. Gieße die Pflanzen regelmäßig, aber vermeide Staunässe. Reinige das Gewächshaus regelmäßig, um Schimmel und Krankheiten vorzubeugen.

Julius Lehmkuhl ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand