Kätzchenweide pflegen und düngen [Anleitung]

Egal ob Sie einen Garten, einen kleinen Balkon oder eine Terrasse haben – wenn Sie ein Kätzchen besitzen, sollten Sie unbedingt eine Kätzchenweide anlegen. Denn Kätzchen lieben es, im Freien herumzutollen und sich die Krallen zu wetzen. Damit Ihre Kätzchenweide auch gut gedeiht, müssen Sie sie allerdings regelmäßig düngen und pflegen. Wir geben Ihnen hier einige Tipps, mit denen Sie Ihre Kätzchenweide ganz einfach in Schuss halten.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 500 cm – 800 cm
  • Wuchsbreite: 300 cm – 600 cm
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: März – April
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Kätzchenweiden pflanzt und wie man Kätzchenweiden schneidet.

Wie oft sollte man Kätzchenweiden gießen?

Kätzchenwicken sind einjährige Pflanzen, die in den meisten Gebieten ohne Probleme wachsen. Sie bevorzugen trockene Böden und Standorte mit voller Sonneneinstrahlung. Daher ist es ratsam, sie an Orten zu pflanzen, wo andere Pflanzen nicht gedeihen würden. Kätzchenwicken benötigen keine regelmäßige Wasserversorgung und sollten daher nur dann gegossen werden, wenn der Boden ausgetrocknet ist oder die Blumen beginnen zu welken.

Wann sollte man Kätzchenweiden düngen?

Im zeitigen Frühjahr, zwischen Februar und April, ist es wichtig, die Hängende Kätzchenweide mit einer Startdüngung aus Kompost oder einem mineralischen Langzeitdünger zu versorgen. Auf diese Weise sichern Sie nicht nur den optimalen Nährstoffhaushalt für Ihre Pflanzen, sondern vermeiden auch Schäden durch Austrocknung der Erde.

Wie oft sollte man Kätzchenweiden düngen

Kätzchenweiden sollten im zeitigen Frühjahr, zwischen Februar und April, mit einer Startdüngung aus Kompost oder Mineralien versorgt werden. Für junge Bäume ist es wichtig, dass die Erde nicht völlig austrocknet.

Welcher Dünger ist für Kätzchenweiden geeignet?

Kätzchenweiden benötigen eine Startdüngung aus Kompost oder einem mineralischen Langzeitdünger. Dies sollte im zeitigen Frühjahr, zwischen Februar und April, erfolgen. Bei jungen Bäumen ist es wichtig, dass die Erde nicht vollständig austrocknet.

Wir empfehlen
COMPO Grünpflanzendünger und
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

Kann man vertrocknete Kätzchenweiden retten?

Im zeitigen Frühjahr zwischen Februar und April wird die Hängende Kätzchenweide mit einer einmaligen Startdüngung aus Kompost oder einem mineralischen Langzeitdünger versorgt. Sorgen Sie außerdem bei jungen Bäumen dafür, dass die Erde nicht völlig austrocknet. Mit diesem Wissen im Hinterkopf kann man sagen, dass es möglich ist, vertrocknete Kätzchenweiden zu retten. Allerdings sollten Gartenliebhaber und Hobbygärtner bedenken, dass es mehr Aufwand erfordert als die Pflege von gesunden Pflanzen.

FAQ

Sind Kätzchenweiden kalktolerant?

Der pH-Wert des Bodens ist ein Maß für seinen Säure- oder Alkaligehalt. Ein neutraler pH-Wert gilt als ausgeglichen, während ein pH-Wert unter 7 als sauer und ein pH-Wert über 7 als alkalisch gilt. Viele Pflanzen benötigen zum Gedeihen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden. Kätzchenweiden sind kalktolerant.

Sind Kätzchenweiden giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Kätzchenweiden sind ungiftig.

Sind Kätzchenweiden bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen sind nicht gleich bienenfreundlich. Für das ungeübte Auge mögen viele Blumen ähnlich aussehen, doch in Wahrheit sind einige viel besser auf die Bedürfnisse unserer summenden Freunde eingestellt als andere. Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt und ihre weit geöffneten Blüten aus. Kätzchenweiden sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand