Waldrebe pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Die Waldrebe ist eine schöne, blühende Pflanze, die vielen Gärten einen romantischen Touch verleiht. Sie ist auch eine nützliche Pflanze, da sie Insekten anzieht, die andere Pflanzen bei der Bestäubung helfen. Die Waldrebe ist eine schnell wachsende Pflanze und kann in nur einem Jahr bis zu drei Meter hoch werden. Sie benötigt jedoch viel Wasser und sollte an einem sonnigen Standort gepflanzt werden.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 300 cm – 500 cm
  • Blütenfarbe: rosa, weiß
  • Blütezeit: März – Mai
  • Standort: Halbschatten bis Halbschatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: nährstoffreich
  • Giftig?: leer

Erfahre mehr darüber, wie man Waldreben schneidet und wie man Waldreben pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Waldreben einzupflanzen?

Waldreben bevorzugen einen leicht sauren bis neutralen Boden und sollten in einer sonnigen oder halbschattigen Lage gepflanzt werden. Die beste Pflanzzeit ist im Frühjahr, da die Böden dann noch feuchter sind und die Reben besser anwachsen können. Alternativ kann man Waldreben auch zwischen August und Oktober pflanzen, solange der Boden noch nicht vollständig gefroren ist.

Welchen Standort benötigen Waldreben?

Die Waldrebe sollte an einem Standort gepflanzt werden, der ab und zu von der Sonne beschienen wird. Die Wurzeln liegen dabei im Schatten. Clematis ist daher für die Bepflanzung von Fassaden mit Ausrichtung nach Süd-West oder West bestens geeignet.

Anleitung: Waldreben einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Graben Sie ein Pflanzloch, das tief genug ist, so dass der Ballen später unter der Erde liegt und die ersten Triebansätze gut geschützt sind. Geben Sie am Boden des Lochs eine Drainageschicht aus Splitt an.
  2. Mischen Sie bei Bedarf den Aushub in einem Eimer mit Sand oder Kompost und Blumenerde um die Struktur zu verbessern
  3. Setzen Sie den Waldrebenballen vorsichtig in das Loch.
  4. Füllen Sie nun nach und streichen Sie leicht
  5. Die Oberseite des Erdhaufens mit Mulch (Rinde) abdecken
  6. Gründlich wässern

Können Waldreben in Deutschland eingepflanzt werden?

Ja, es ist möglich Waldreben in Deutschland anzupflanzen. Die beste Pflanzzeit für die meisten Rebsorten ist der Spätsommer oder Frühherbst, da sie dann am besten Wurzeln schlagen und gedeihen können. Allerdings sollte man beim Anpflanzen von Waldreben einige Dinge beachten: Zunächst einmal benötigen sie mindestens sechs Stunden Sonne täglich, um gut zu gedeihen. Sie sollten außerdem an einem windgeschützten Ort gepflanzt werden, damit ihre Triebe nicht abbrechen. Und last but not least brauchen sie auch humus- und nährstoffreichen Boden sowie regelmäßiges Gießen – besonders im Sommer – um prachtvolle Blüten bilden zu könnnen.

Welchen Boden brauchen Waldreben?

Clematis prefer a soil that is rich in humus and evenly moist with good drainage. On heavy soils you should dig a hole that is large and deep enough, and fill the bottom ten centimeters with sand or gravel so that water can’t pool.

Sind Waldreben winterhart?

Die waldrebe ist eine der beliebtesten pflanzen für den garten. Es gibt viele verschiedene sorten, die alle unterschiedlich sind in ihrer winterhartheit. Die meisten Sorten von Waldreben sind jedoch sehr robust und überwintern gut in unseren Gärten.

Wie tief sollte man Waldreben einpflanzen?

Zunächst einmal sollte man den Topf mit der Waldrebe in das Pflanzloch stellen, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Das Loch für die Pflanze sollte tief genug sein, sodass der Ballen später unter der Erde liegt und die ersten Triebansätze somit gut geschützt sind. Anschließend kann man noch eine Drainageschicht aus Splitt ins Loch geben.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Waldreben einpflanzen?

Clematis vitalba, also known as the old man’s beard, should be planted 2-4 meters apart. Clematis viticella and Clematis alpina only need to be planted half a meter to one meter apart.

Kann man Waldreben im Topf einpflanzen?

Ja, man kann Waldreben im Topf anpflanzen. Dafür muss der Topf jedoch ein Erdvolumen von mindestens 20 Litern haben, damit die Pflanze genügend Erde hat, um sich mit Nährstoffen zu versorgen.

FAQ

Sind Waldreben kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Waldreben sind kalktolerant.

Sind Waldreben giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Waldreben sind leer.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand