Mähroboter Homekit Test: Die 5 Besten im Vergleich

Mähroboter Homekit – das sind die besten Modelle

Die Auswahl an Mährobotern ist riesig. Wer sich für den Kauf eines solchen Gerätes entscheidet, sollte vorher genau wissen, was er will. Die Modelle unterscheiden sich in Größe, Funktionen und Preis.

Wer einen Mähroboter Homekit kaufen möchte, sollte sich zunächst überlegen, welche Fläche zu mähen ist. Die meisten Modelle eignen sich für Rasenflächen bis zu 800 Quadratmeter. Ist die Fläche größer, muss ein Gerät mit mehr Leistung gewählt werden.

Neben der Größe der Fläche ist auch die Art des Rasens entscheidend. Modelle, die für normales Gras geeignet sind, können nicht auf einer Wiese oder einem Gelände mit hohem Gras eingesetzt werden.

Bei der Auswahl des richtigen Mähroboters sollten auch die Funktionen berücksichtigt werden. Einige Modelle verfügen über einen Regensensor. Dadurch wird der Mähroboter automatisch angehalten, wenn es regnet. Andere Modelle können auch Steigungen bis zu 25 Grad meistern.

Der Preis eines Mähroboters Homekit variiert je nach Modell und Funktionen. Ein günstiges Modell kostet etwa 300 Euro, während die teuersten Modelle mehrere tausend Euro kosten können.

Wer sich für den Kauf eines Mähroboters entscheidet, sollte vorher genau wissen, was er will. Die meisten Modelle eignen sich für Rasenflächen bis zu 800 Quadratmeter. Ist die Fläche größer, muss ein Gerät mit mehr Leistung gewählt werden.

Neben der Größe der Fläche ist auch die Art des Rasens entscheidend. Modelle, die für normales

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mähroboter Homekit ist durch die Homekit-Schnittstelle mit dem iPhone oder iPad kompatibel. Über diese Schnittstelle kann der Mähroboter gesteuert und überwacht werden.
  • Beim Kauf eines Mähroboters sollte man auf die Schnitthöhe und Schnittbreite achten. Die Schnitthöhe sollte auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sein, da diese die Höhe des Grases bestimmt. Die Schnittbreite sollte ausreichend sein, um große Flächen mähen zu können.
  • Der Kauf eines Mähroboters Homekit sollte vor allem dann in Erwägung gezogen werden, wenn ein großer Garten zu mähen ist. Mähroboter Homekit sind in der Lage, selbstständig zu arbeiten und den Rasen zu mähen. Zusätzlich ist es möglich, die Geräte über das Homekit von Apple zu steuern. So kann beispielsweise die Arbeitszeit des Mähroboters festgelegt werden oder er kann bei Regen automatisch anhalten.

Die 5 besten Mähroboter Homekit

1
Gardena SILENO life: Mähroboter für Rasenflächen bis 750 m², Bluetooth-App bedienbar, Easy-Passage-Funktion, mit 57 db(A) sehr leise, Steigungen bis zu 35 Prozent, mäht bei jedem Wetter (15101-20)
  • Der Mäher lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto...
  • Meistert auch steile Hänge: Auch bei Steigungen bis 30 Prozent erzielt der Gardena SILENO life hervorragende Mähergebnisse
  • Intelligentes System: Enge Korridore erkennt der SILENO life eigenständig und mäht diese zuverlässig und streifenfrei
16%2
Gardena SILENO city: Mähroboter bis 500 m² Rasenfläche, Bluetooth-App bedienbar, Schnitthöhe 20 - 50 mm, LCD Display, Diebstahlschutz, inkl. Begrenzungskabel, Haken und Verbinder (15002-20)
  • Der Mäher lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto...
  • Wasserfester Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen idealen Rasenteppich, bei eventuellen...
  • EasyPassage: Leitet den Roboter auch durch enge Korridore
4%3
WORX Landroid WR900E Mähroboter – Akkurasenmäher für kleine Gärten mit bis zu 500m² – Selbstfahrender Rasenmäher für einen ordentlichen Rasenschnitt – Inklusive Anti-Kollisions-System
  • Der WORX Gartenroboter mit Anti-Kollisions-System ist der fleißige Gartenhelfer für kleine Flächen bis 500m² & sorgt...
  • Geht bis an seine Grenzen: Dank der Cut to Edge Funktion kürzt der Mäher das Gras auch bis zum äußersten Rand des Gartens...
  • Der Rasenmähroboter verfügt über einen 20V Akku welcher eine effiziente Rasenpflege von 60 Min. ermöglicht / Als Teil der...
4
Gardena Mähroboter SILENO minimo 500 m²: intelligenter Rasenmäher mit optimaler Konnektivität, mit Gardena Bluetooth® App programmierbar, DE-Version (15202-20)
  • Full connect: Intuitive Gardena Bluetooth App (Online Registrierung erforderlich) für einfache Installation und leichte...
  • Pro-silent: Mit nur 57 db(A) der Leiseste seiner Klasse und stört somit niemanden wenn er mäht
  • AI-precise: Erfahrener Navigator, der selbst enge Passagen sowie schmale Ecken dank der CorridorCut-Funktion bewältigt
5
Einhell Mähroboter FREELEXO 1200 LCD BT (für bis zu 1200 m², Multizonen-Mäher, Bluetooth App-Steuerung, für Steigungen bis 35%, inkl. PXC-Akku und Installationszubehör)
  • Das Einhell FREELEXO 1200 LCD BT gehört zur leistungsstarken Power X-Change-Familie, die grenzenlose Flexibilität innerhalb...
  • Das FREELEXO 1200 LCD BT beinhaltet alles, was für die Installation und den Betrieb eines Einhell Mähroboters aus der...
  • Der FREELEXO+ wird via App durch Bluetooth gesteuert, dabei kann der Robotermäher individuell eingestellt werden. Darüber...

Ratgeber: Die richtige Mähroboter Homekit kaufen

Beim Kauf eines Mähroboter Homekit sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du den richtigen Mähroboter Homekit findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Dies könnte auch für dich interessant sein: Practixx Mähroboter Test: Die 5 Besten im Vergleich

Schnitthöhe und Schnittbreite

Die Schnitthöhe und Schnittbreite sind wichtige Faktoren beim Kauf eines Mähroboters Homekit. Die Schnitthöhe sollte auf die individuellen Bedürfnisse angepasst sein. Die Schnittbreite sollte ausreichend sein, um auch große Flächen mähen zu können.

Bedienung

Ein Mähroboter Homekit kann entweder über die Home App gesteuert werden, oder über eine Fernbedienung. Bei der Home App kann der Roboter entweder über die Kartenansicht oder die Listenansicht gesteuert werden. Bei der Kartenansicht wird der Roboter auf einer Karte angezeigt und man kann ihn durch Antippen steuern. Bei der Listenansicht werden alle Geräte angezeigt und man kann ein Gerät auswählen und dann die entsprechenden Befehle geben. Die Fernbedienung funktioniert ähnlich wie die Home App, nur dass man hier die Befehle direkt eingeben kann.

Funktionen

Ein Mähroboter, der mit Homekit kompatibel ist, kann mit Hilfe von Siri gesteuert werden. So ist es beispielsweise möglich, den Mähroboter über die Stimme zu starten oder anzuhalten. Zudem lassen sich verschiedene Szenarien einrichten, sodass der Mähroboter beispielsweise nur an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Uhrzeiten mäht.

Mähsystem

Mähroboter Homekit können mit verschiedenen Arten von Mähsystemen ausgestattet sein. Die wichtigsten drei Arten von Mähsystemen sind:

– Mulch-System: Bei einem Mulch-System werden die Schnittgutreste von den Messern des Mähroboters zerkleinert und zurück auf den Rasen geschleudert. Dies hat den Vorteil, dass kein Laub auf dem Rasen liegen bleibt und somit die natürliche Nährstoffversorgung des Rasens erhalten bleibt.

– Seitenauswurf-System: Bei einem Seitenauswurf-System wird das Schnittgut von den Messern des Mähroboters nach außen geschleudert. Dies hat den Vorteil, dass keine Schnittgutreste auf dem Rasen liegen bleiben.

– Bagging-System: Bei einem Bagging-System wird das Schnittgut in Beuteln gesammelt und von dem Mähroboter entfernt. Dies hat den Vorteil, dass keine Schnittgutreste auf dem Rasen liegen bleiben.

Lautstärke

Mähroboter Homekit sollten vor dem Kauf überprüft werden, ob sie laut genug sind, um den Garten zu mähen. Die meisten Modelle erreichen eine Lautstärke von etwa 70 Dezibel. Es ist wichtig, dass der Mähroboter nicht so laut ist, dass er den Gartenbewohnern den Schlaf raubt.

Preis

Ein Mähroboter Homekit ist in der Regel teurer als ein herkömmlicher Mähroboter. Grund hierfür ist, dass der Homekit-Mähroboter mit dem Apple-Homekit kompatibel ist und dadurch mehr Funktionen bietet. So kann der Mähroboter beispielsweise über die Home-App von Apple gesteuert werden. Wer einen Mähroboter Homekit kaufen möchte, sollte daher nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Funktionen achten.

FAQ

Welche Funktionen hat HomeKit?

HomeKit ist eine Apple-Plattform, die es ermöglicht, verschiedene smarte Geräte im Haushalt zu steuern. Dazu gehören beispielsweise Lampen, Thermostate oder auch Mähroboter. HomeKit erkennt und koordiniert alle smarten Geräte im Haushalt und ermöglicht so eine einfache Steuerung über das iPhone oder iPad.

Wie funktioniert HomeKit?

HomeKit ist eine Funktion von iOS 10 und höher, mit der Nutzer ihre Heim-Automatisierung steuern können. Mit HomeKit können Nutzer verschiedene Geräte miteinander verbinden und steuern. Dazu zählen beispielsweise Lampen, Thermostate, Vorhänge und Mähroboter. Mähroboter, die mit HomeKit kompatibel sind, können von Nutzern gesteuert werden, indem sie Siri verwenden. So können Nutzer beispielsweise bei Siri sagen „Hey Siri, starte den Mähroboter“ und der Mähroboter wird gestartet.

Welche Geräte unterstützt HomeKit?

Momentan unterstützt HomeKit keine Mähroboter.

Die besten Angebote:

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner