Skimmie pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Skimmie (Scindapsus aureus) ist eine tropische Pflanze, die ursprünglich in Südostasien beheimatet ist. Die Pflanze gehört zur Familie der Aronstabgewächse und ist relativ unkompliziert in der Pflege. Die meisten Arten von Skimmie sind epiphytische Pflanzen, was bedeutet, dass sie in der Natur auf Bäumen wachsen und keine Erde benötigen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: 50 cm – 150 cm
  • Wuchsbreite: 100 cm – 200 cm
  • Blütenfarbe: rot, rosa, weiß
  • Blütezeit: April
  • Standort: Halbschatten bis Schatten
  • Boden: sandig, lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch, feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: leer
  • Bienenfreundlich?: bienenfreundlich

Erfahre mehr darüber, wie man Skimmies schneidet und wie man Skimmies pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Skimmies einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Skimmies einzupflanzen, ist der September.

Welchen Standort benötigen Skimmies?

Skimmies sind Pflanzen, die geschützte, halbschattige bis schattige Bereiche mögen. Wenn sie als Zimmerpflanze kultiviert werden, sollten sie an einem sehr kühlen Standort (maximal 15 Grad Celsius) stehen. Trockene Heizungsluft sollte unbedingt vermieden werden.

Anleitung: Skimmies einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Fülle einen Blumentopf mit Gartenerde bis zur Hälfte des Pots.
  2. Setze die Skimmie in den Topf und drücke die Erde um sie herum fest, aber lasse noch etwas Platz für Wasser unter der Oberfläche.
  3. Gieße das Pflanzenwasser vorsichtig in den Topf, bis es an der Unterseite herauskommt (damit du weißt, dass du genug hast).
  4. Lass die Skimmia an einem warmen Ort stehen und gieße sie regelmäßig – besonders im Sommer – damit sich keine Vertrocknung bildet!

Können Skimmies in Deutschland eingepflanzt werden?

Skimmias können in Deutschland angebaut werden. Die Pflanze benötigt allerdings einen schattigen Platz und leicht saure Rhododendron-Erde. Skimmias brauchen viel Feuchtigkeit, daher sollten sie regelmäßig gegossen werden. Eine Mulchschicht aus Rinde oder Kompost hilft, die Pflanzen vor Austrocknung zu schützen.

Welchen Boden brauchen Skimmies?

Skimmies benötigen einen leicht sauren Boden mit Rhododendron-Erde.

Sind Skimmies winterhart?

Skimmias sind frostharte Gartenpflanzen, die in den Bergregionen Japans und Taiwans wachsen. Dank ihrer Herkunft können sie auch bei uns einen kalten Winter überstehen.

Wie tief sollte man Skimmies einpflanzen?

Skimmias wachsen am besten in einem sauren Boden mit einer pH-Wert von 5,5 bis 6,0. Der ideale Standort ist sonnig und windgeschützt. Skimmias benötigen keine besondere Pflege und sind daher ideal für Anfänger oder Gärtner mit begrenztem Zeitaufwand. Die Pflanzen sollten regelmäßig gegossen werden, damit der Boden nicht vollständig austrocknet. Im Frühjahr kann ein Düngemittel auf den Boden aufgetragen werden, um die Pflanze zu stärken und ihr Wachstum anzuregen.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Skimmies einpflanzen?

Weibliche und männliche Skimmies sollten in einem Abstand von 30 bis 50 cm zueinander gepflanzt werden. Alternativ kann man auch 2-3 Skimmias pro Quadratmeter pflanzen.

Kann man Skimmies im Topf einpflanzen?

Skimmies können im Topf angepflanzt werden, am besten im Mai nach den Eisheiligen. Die Pflanze hat dann mehr Zeit, sich an ihrem neuen Standort zu etablieren bevor der Winter einbricht.

FAQ

Sind Skimmies kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Skimmies sind kalktolerant.

Sind Skimmies giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Skimmies sind leer.

Sind Skimmies bienenfreundlich?

Bienenfreundliche Pflanzen zeichnen sich durch ihren hohen Nektar- und Pollengehalt sowie durch ihre weit geöffneten Blüten aus. Diese Struktur ermöglicht es den Bienen, leicht an Nektar und Pollen zu gelangen, ohne sich durch komplizierte Blütenblätter kämpfen zu müssen. Skimmies sind bienenfreundlich.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand