Knollensellerie pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Im Frühjahr oder Herbst können Sie Knollensellerie (Apium graveolens) in Ihrem Garten einpflanzen. Knollensellerie ist ein beliebtes Gemüse, das in Suppen, Salaten und anderen Gerichten verwendet wird. Die Knollen selbst sind rund und leicht braun gefärbt. Die Pflanze selbst ist einjährig und wird etwa 60 cm hoch.

Steckbrief

    Erfahre mehr darüber, wie man Knollenselleries schneidet und wie man Knollenselleries pflegt bzw. düngt.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt um Knollenselleries einzupflanzen?

    Der beste Zeitpunkt, um Knollenselleries einzupflanzen, ist im Frühjahr.

    Welchen Standort benötigen Knollenselleries?

    Knollensellerie ist ein schnell wachsender Pflanze, die auf fruchtbaren, feuchten und gut gelockerten Böden am besten gedeiht. Optimal ist ein sandiger und humusreicher Lehmboden. Das Beet sollte sonnig bis halbschattig sein.

    Anleitung: Knollenselleries einpflanzen in einfachen Schritten

    1. Zunächst muss der Standort für den Knollensellerie ausgewählt werden. Der Boden sollte gut durchlüftet und locker sein, damit die Wurzeln des Pflanzens in den Boden eindringen können. Außerdem ist es wichtig, dass der Standort sonnig bis halbschattig ist.
    2. Als nächstes muss man sich um die Aussaat oder Vorkultivierung kümmern: Dafür entweder direkt im Beet oder in Töpfen keimen lassen und anschießend vereinzeln. Die Keimlinge benötigen mindestens 35 cm Platz zum Austreiben ihrer ersten Laubblättchen (Staudenauspflanzung). Alternativ verwende ich hierfür meine growbox von urbanara – da hat alles schon vorgekeimt 🙂 . Das Einpflanzen ins Freiland erfolgt ab Mitte Mai mit einem Reihenabstand von 40 cm bei gleichen Pflanzabständem innerhalb der Reihe!

    Können Knollenselleries in Deutschland eingepflanzt werden?

    Knollenselleries ist eine Pflanze der Familie Doldenblütler (Apiaceae), die zur Wildpflanze in den salzhaltigen Marschen der mitteleuropäischen Küsten zu finden ist. Die Anzucht und Pflege des Gemüses erfordert etwas Fingerspitzengefühl sowie regelmäßige Bewässerung – insbesondere wenn es darum geht, Knollenbildung anzuregen. Daher ist es empfehlenswert, sich vorab gut über die speziellen Bedürfnisse der Pflanzen informieren oder professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, bevor man sich ans Selbstanbau von Knollenselleries im Garten versucht.

    Welchen Boden brauchen Knollenselleries?

    Knollensellerie benötigt einen tiefgründigen und nährstoffreichen Boden. Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen ist im Herbst, damit der Sellerie genug Zeit hat, sich vor dem Winter gut zu entwickeln. Man sollte den Boden reichlich mit Kompost oder Mist düngen.

    Sind Knollenselleries winterhart?

    Wie tief sollte man Knollenselleries einpflanzen?

    Der Knollensellerie ist eine Gemüsesorte, die vor allem in kalten Klimazonen angebaut wird. Die Pflanze gehört zur Familie der Selleriegewächse und ist eng mit dem Stangensellerie verwandt. Auch dieses Gemüse wird häufig im Garten angebaut und findet sich oft in Salaten oder Suppen wieder. Der Unterschied zum Stangensellerie besteht darin, dass beim Knollenselleri die Wurzelknolle gegessen wird, wohingegen bei der anderen Sorte nur die Stange genutzt wird. Wenn man den Knollensellerie selbst aus Samen züchten möchte, sollte man beachten, dass er etwa 10-12 Wochen lang keimfrei bleibende Erdreich braucht um gut heranzureifen. Seit Ende März bis spätestens Anfang Mai können Sie ihn direkt ins Beet pflanzen – besonders darauf achtend ,das tiefer nicht als 25 cm über dem Bodennebel liegt-. Besonders beim Knollensellerieso shouldn Man uachta enger rtiebt es chon stand sonn bild kein . Für Stanghammer rechn oneinen von 35 x 50 Zentimetern,. Es gib neuer enige Arttuunfg aber du mus deinem Standart Topfform entsprechen

    Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

    In welchem Abstand soll man Knollenselleries einpflanzen?

    Die Knollensellerie sollte im Mai ins Beet gepflanzt werden. Der Reihenabstand zwischen den Pflanzen sollte 40 cm betragen und der Pflanzabstand mindestens 35 cm. Die Pflanze darf nicht zu tief in die Erde eingesetzt werden, da sonst die Wurzeln nicht genügend Platz haben, sich auszubreiten und damit die Pflanze schlecht wächst.

    Kann man Knollenselleries im Topf einpflanzen?

    Der Topf für die Knollensellerie sollte mindestens 40 Zentimeter tief sein, da der Sellerie eine Pflanze ist, die sehr tief wurzelt. Wenn Sie mehrere Pflanzen in den gleichenTopf pflanzen möchten, sollten diese ungefähr 30 Zentimeter voneinander entfernt stehen. Mischen Sie der Gartenerde noch etwas Kompost bei und schon hat der Sellerie genügend Nährstoffe zum gedeihen.

    FAQ

    Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
    Kostenlose Gewinnspiele
    Aktuelle Rabatte & Gutscheine
    Immer auf dem neusten Stand