Astschere für dicke Äste Test: Die 5 besten im Vergleich

Wer eine Astschere für dicke Äste sucht, hat die Qual der Wahl. Denn es gibt viele verschiedene Modelle auf dem Markt, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Um die richtige Astschere für dicke Äste zu finden, sollten Sie sich zunächst überlegen, wofür Sie die Schere eigentlich benötigen. Soll sie nur dicke Äste kürzen, oder auch dünne Äste? Wie stark soll die Astschere sein? Und wie viel Gewicht soll sie maximal tragen können?

In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen, welche Astscheren für dicke Äste am besten geeignet sind. Außerdem geben wir Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Astschere für dicke Äste achten sollten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Astscheren sind speziell dafür ausgelegt, dicke Äste zu durchtrennen. Sie verfügen über einen längeren und breiteren Klingenkopf als normale Gartenscheren, sodass sie auch Äste mit einem Durchmesser von bis zu zehn Zentimetern problemlos durchschneiden können.
  • Die Klingen einer Astschere sollten gut scharf sein, um dicke Äste sauber zu durchschneiden. Zudem sollten sie robust genug sein, um auch größere Äste zu bearbeiten.
  • Mit einer normalen Garten- oder Haushaltsschere kann man dicke Äste nicht durchschneiden. Eine Astschere ist hier speziell dafür ausgelegt und hat daher eine stärkere Klinge.

Die 5 besten Astscheren für dicke Äste

1. WOLF-Garten – Amboss Astschere


Die Wolf-Garten Amboss Astschere überträgt bis zu 4-fache Kraft auf die Schneide dank der cutting head Technologie. Die ergonomischen 2-K Griffe mit Softeinlage sorgen für eine komfortable Bedienung, während die Klingen antihaftbeschichtet sind, um das Verkleben von Schnittgut zu verhindern. Das Teleskopverstellung ermöglicht eine individuelle Anpassung der Schere an die jeweilige Körpergröße.

Vorteile

  • Großer Astdurchmesser einfach zu schneiden
  • Im Vergleich geringes Gewicht
  • Auf dem Boden liegende Äste einfach zu kürzen ohne Bücken dank ausfahrbarer Griffe
  • sehr präzise Schnitte
  • Hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • keine

2. Fiskars PowerGear X Bypass-Getriebeastschere


Mit der PowerGear X Bypass-Getriebeastschere von Fiskars schneiden Sie frisches Holz mühelos und mit wenig Kraftaufwand. Die leichten, stabile Hebelarme aus Aluminium ermöglichen ein kraftvolles Schneiden. Durch die rutschfeste Griffstruktur mit innovativer 3D-Struktur ist eine hohe Sicherheit gewährleistet. Die Gegenklinge sorgt für einen sicheren Halt des Astes. Der Getriebemechanismus mit 3-fach höherer Schneidleistung ermöglicht saubere Schnitte ohne Reibungskontakt. Rostfreier Präzisionsstahl und die einfache Schleifbarkeit der Klinge garantieren Langlebigkeit.

Vorteile

  • geringer Kraftaufwand notwendig wegen der Übersetzung
  • scharfe und hochwertige Klingen
  • besonders leicht
  • hervorragende Qualität

Nachteile

  • etwas unbequeme Kunstoffgriffe

3. Fiskars SmartFit Bypass-Teleskop-Astschere


Die Fiskars SmartFit Teleskop-Astschere ist eine hochwertige Astschere für frisches Holz, z. B. Äste, Hecken, Büsche bis Ø 5,0 cm. Sie ist geeignet für Rechts-/ und Linkshänder und verfügt über rutschfeste Griffenden sowie teleskopierbare Griffe für eine große Reichweite. Die Schneidklinge ist aus rostfreiem Präzisionsstahl gefertigt und lässt sich mit der separat erhältlichen Diamantfeile im Pflegeset leicht schleifen.

Vorteile

  • handlich und gut zu bedienen
  • geringes Gewicht
  • praktische Teleskopgriffe für weiter entfernte Äste
  • saubere Schnitte

Nachteile

  • Teleskoparm geht bei starker Belastung leicht kaputt
  • etwas unbequeme Kunstoffgriffe

4. Fiskars PowerGear II Bypass-Getriebeastschere


Mit der Fiskars PowerGear II Bypass-Getriebeastschere haben Sie eine hochwertige Astschere zur Hand, mit der Sie frisches Holz mühelos über Kopf schneiden können. Die Astschere ist aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt und verfügt über leichte Hebelarme, die das Arbeiten erleichtern. Der Schnitt ist sauber und reibungslos, da die Klinge mit einer Antihaftbeschichtung versehen ist. Außerdem sorgt die hakenförmige Gegenklinge für einen sicheren Halt des Astes. Durch den einzigartigen Getriebemechanismus mit 3-facher höherer Schneidleistung benötigen Sie weniger Kraftaufwand beim Schneiden. Die Astschere ist aus rostfreiem Präzisionsstahl gefertigt und lässt sich leicht schleifen oder austauschen.

Vorteile

  • geringes Gewicht
  • geringer Kraftaufwand beim Schneiden
  • robust und scharf

Nachteile

  • quietscht etwas
  • lediglich für Äste bis 35mm geeignet

5. Gardena EasyCut 680 A Astschere


Die Amboss-Astschere von GARDENA ist zum Durchtrennen von hartem und trockenem Holz bis zu einem Durchmesser von 40 mm bestens geeignet. Sie verfügt über ein geringes Gewicht sowie eine leichte Hebelwirkung, sodass der Kraftaufwand minimal bleibt. Der ergonomisch geformte Griff mit Anschlagpuffer liegt optimal in der Hand und schont die Handgelenke.

Vorteile

  • recht günstig
  • liegt leicht und angenehm in der Hand
  • gute Qualität

Nachteile

  • Klingen sind nicht so scharf (sollten vor erster Benutzung geschärft werden)

Ratgeber: Die richtige Astschere für dicke Äste kaufen

Beim Kauf einer Astschere für dicke Äste sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du die richtige Astschere für dicke Äste findest, haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Qualität der Klingen

Die Klingen einer Astschere für dicke Äste sollten besonders scharf sein, um ein sauberes und gerades Schnittbild zu erzeugen. Außerdem sollten die Klingen stabil sein, um auch dicke Äste problemlos durchtrennen zu können. Eine schlechte Klingenqualität kann zu Schäden an der Astschere selbst, aber auch an den Ästen führen.

Schnittstärke

Wenn Sie eine Astschere zum Schneiden von dicken Ästen kaufen, sollten Sie auf die Schnittstärke achten. Die Schnittstärke sollte mindestens 15 mm betragen, damit Sie auch dicke Äste problemlos schneiden können.

Sicherheit

Beim Kauf einer Astschere für dicke Äste sollte auf Sicherheitsfunktionen geachtet werden. Die Astschere sollte einen Sicherheitsbügel haben, der das Abrutschen der Hand verhindert. Zudem sollte die Klinge geschützt sein, damit sie beim Schneiden nicht verletzt wird.

Gewicht

Eine Astschere für dicke Äste sollte ein hohes Gewicht haben, damit sie die Äste problemlos durchschneiden kann. Zudem ist es wichtig, dass die Klingen der Astschere aus gehärtetem Stahl gefertigt sind, da dieser besonders robust ist.

Griffkomfort

Wenn Sie eine Astschere kaufen, achten Sie darauf, dass der Griffkomfort gut ist. Eine gute Astschere für dicke Äste hat einen ergonomischen Griff, der gut in der Hand liegt und somit ermüdungsfrei arbeiten lässt. Außerdem sollte die Astschere über eine rutschfeste Griffoberfläche verfügen, sodass sie auch bei nassen Händen sicher in der Hand liegt.

Preis

Die Preise für Astscheren für dicke Äste variieren stark. So gibt es Modelle, die nur wenige Euros kosten, aber auch solche, die mehrere hundert Euro kosten. Wichtig ist, dass die Astschere ausreichend stark ist, um auch dicke Äste zu durchschneiden. Ist sie zu schwach, kann es passieren, dass die Astschere die Äste nur teilweise durchschneidet und sie dadurch abbrechen. Zusätzlich sollte die Astschere über einen langen Hebel verfügen, damit auch große Äste problemlos geschnitten werden können.

Wenn du mehr erfahren möchtest über:

FAQ

Welche ist die richtige Astschere für mich?

Die richtige Astschere für Sie hängt von Ihren Anforderungen ab. Wenn Sie nur leichte Äste schneiden müssen, ist eine handliche Astschere ausreichend. Wenn Sie jedoch größere Äste schneiden müssen, benötigen Sie eine Astschere mit längerem Heft. Auch die Schneidequalität ist wichtig. Wenn Sie eine präzise Schneidewirkung benötigen, sollten Sie eine Astschere mit scharfen Klingen wählen.

Wie schneide ich mit einer Astschere?

Eine Astschere ist ein praktisches Schneidewerkzeug für dünne Äste und Zweige. Sie besteht aus zwei Klingen, die zusammen einen Winkel von etwa 60 Grad bilden. Die Klingen sind bei geschlossener Astscheren auf einer Seite angebracht.

Um mit einer Astschere zu schneiden, hält man die Scheren so, dass die Klingen nach oben zeigen. Dann fasst man das Astende mit der linken Hand und schneidet mit der rechten Hand durch. Die Klingen der Astscheren sollten immer parallel zum Ast verlaufen, um ein sauberes Schnittende zu erzielen.

Die besten Angebote:

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner