Wie du deine Heckenschere richtig pflegst und wartest: 7 hilfreiche Tipps

Die Wartung und Pflege einer Heckenschere ist eine einfache Aufgabe, aber sie kann einen großen Unterschied in der Lebensdauer des Geräts ausmachen. Wenn du deine Heckenschere pflegst, kannst du auch die maximale Leistung aus ihr herausholen.

Es reicht nicht aus, die beste oder teuerste Heckenschere zu kaufen, um jedes Mal die besten Ergebnisse zu erzielen. Es ist auch wichtig, dass du deine Ausrüstung pflegst.

Die Komponenten wie der Motor, die Messer, der Luftfilter und die Griffe müssen regelmäßig gewartet werden. Diese Aufgaben machen nicht unbedingt Spaß, aber du musst sie konsequent durchführen.

Hier sind sieben einfache Möglichkeiten, wie du deine Heckenschere richtig pflegst, um die maximale Leistung aus ihr herauszuholen und ihre Lebensdauer zu verlängern.

7 Tipps zur Pflege deiner Heckenschere

Hier sind sieben einfache Möglichkeiten, wie du deine Heckenschere pflegen solltest, um die maximale Leistung aus ihr herauszuholen und ihre Lebensdauer zu verlängern.

1. Reinige den Luftfilter häufig

Ein konstanter Strom sauberer, kühler Luft ist erforderlich, damit deine Benzin- oder elektrische Heckenschere effektiv arbeiten kann. Wenn du die Heckenschere jedoch häufig benutzt, sammeln sich Staubpartikel und Verunreinigungen im Filter an und stören den Luftstrom. Dies führt zu einer Überhitzung des Motors, einer geringeren Leistung, einem Mangel an Kraft und einer Verlängerung der Lebensdauer.

Die Reinigung des Luftfilters ist nicht schwierig. Normalerweise wird er durch einen Verschluss oder einen Knopf herausgedrückt – weitere Informationen zur Pflege deiner Heckenschere findest du in deiner Bedienungsanleitung.

Klopfe den Filter nach dem Herausnehmen auf eine feste Oberfläche und blase dann durch ihn hindurch. Wenn du mit einem starken Druckluftgerät Luft durch den Filter sprühen kannst, wird er dadurch effektiver gereinigt.

Wenn der Filter verstopft ist oder über einen längeren Zeitraum in Gebrauch war, sollte er durch einen neuen ersetzt werden. Wenn nicht anders angegeben, darf der Luftfilter werden. Es ist notwendig, den Luftfilter regelmäßig zu wechseln – das ist ganz einfach.

2. Reinige die Klingen deiner Heckenschere

Der Saft von kleinen Zweigen und Blättern sammelt sich bei jedem Durchgang an den Messern der Heckenschere. Das kann ein Grund sein, warum die Klingen mit der Zeit verstopfen.

Das mindert die Schärfe und Effizienz der Messer. Außerdem erzeugen schmutzige Klingen zusätzliche Reibung, die den Motor überhitzen lässt. Du kannst das verhindern, indem du die Klingen nach jedem Gebrauch mit Seife und einem Handtuch reinigst – so einfach ist das. Es ist besser für ihre Leistung und Lebensdauer, wenn du sie danach mit einem guten Schmiermittel behandelst.

Reinige und pflege die Klingen der Heckenschere nach jedem Gebrauch, um die maximale Nutzungsdauer zu erreichen. Wenn das nicht der Fall ist, wasche sie nach jedem zweiten oder dritten Gebrauch. Trockne die Klingen nach jedem Waschen, bevor du sie weglegst.

3. Schärfe die Klingen deiner Heckenschere

Die Klingen deiner Heckenschere werden bei jedem Kontakt mit den Blättern und Ästen stumpf. Ihre Effektivität lässt mit der Zeit nach. Scharfe Klingen sorgen für saubere Schnitte, und das ist genau das, was wir uns alle wünschen. Deshalb ist es wichtig, die Klinge nach einer gewissen Zeit zu schärfen.

Das Schärfen von Klingen ist nicht so einfach, wie es vielleicht aussieht. Es ist zeitaufwändig und erfordert etwas Aufwand.

Du brauchst eine Bohrmaschine mit einem kleinen kegelförmigen Feilstein. Als Alternative zum Bohrer eignet sich auch ein flacher Feilstein.

Gehe behutsam mit deiner Klinge um, damit du nicht zu viel Metall beim ersten Schärfen abnutzt. Schärfe die Klinge nur einmal pro 5 Stunden kumulierter Nutzung. Wenn du dir nicht zutraust, es selbst zu tun, kannst du die Hilfe eines örtlichen Werkzeugladens in Anspruch nehmen.

Für mehr Informationen lies dir gerne unsere Schritt-für-Schritt Anleitung um Heckenscheren zu schärfen durch.

4. Öle die Klingen regelmäßig

Je länger du die Heckenschere benutzt, desto mehr sind ihre Klingen Feuchtigkeit und Schmutz ausgesetzt. Wenn du nichts unternimmst, wird eine hochwertige Klinge bald abgenutzt sein.

Wenn du deine Kettensäge monatlich schmierst, hilft das, eine Schutzbarriere zu bilden und Erosion zu vermeiden. Außerdem sorgt es dafür, dass sich die Klingen frei bewegen können, was die Reibung verringert und für einen gleichmäßigeren Schnitt mit mehr Leistung sorgt.

Die grundlegendste Wartungsaufgabe ist wahrscheinlich das Schmieren und die Pflege der Klingen. Es ist ideal, die Klingen zu ölen, nachdem du sie gründlich gereinigt und getrocknet hast. Achte darauf, dass sie einmal im Monat geschmiert werden, egal ob du viel oder wenig mit den Messern schneidest.

5. Ziehe alle losen Beschläge oder Schrauben fest

Ziehe lose Beschläge oder Schrauben der Heckenschere fest.

Noch erschreckender ist es, wenn dir beim Schneiden ein Metallstück von der Schere fällt und du keine Ahnung hast, was es ist. Wenn du weiter schneidest, bist du verwirrt und könntest dich verletzen.

Lose Gehäuseteile wie wichtige Schrauben oder Bolzen können leicht abfallen und verloren gehen. Die Vibrationen von Heckenscheren führen dazu, dass sich Bolzen, Stecker und Schrauben mit der Zeit lockern. Dies ist einer der vielen Gründe, warum alle Geräte regelmäßig gewartet werden sollten

Um dies zu vermeiden, solltest du deine Heckenschere nach einiger Zeit überprüfen. Wenn etwas nachgezogen werden muss, tue dies vorsichtig mit einem passenden Schraubenschlüssel oder Schraubenzieher.

Alle Schrauben neigen dazu, sich bei ständiger Vibration ein wenig zu lockern. Ziehe sie also alle so fest an, wie es für sie am besten ist.

Ziehe sie jedoch nie zu fest an, da sonst das Gewinde beschädigt wird. Wechsle nicht die Schraubengrößen. Sieh in der Bedienungsanleitung der Heckenschere nach, bevor du etwas abschraubst.

6. Halte das Äußere sauber

Zur Pflege einer Heckenschere gehört, dass sie ordentlich und sauber ist. Wenn du deine Heckenschere nicht richtig pflegst, können die äußeren Komponenten wie Federn, Knöpfe, Knarren und Schrauben abgenutzt werden. Eine schlecht gewartete Heckenschere sieht nicht nur von außen schlecht aus, sondern beeinträchtigt auch das Innenleben.

Ein Druckluftgerät ist das beste Instrument für die Reinigung des Außenbereichs. Wenn du so ein Gerät hast, kannst du damit den angesammelten Staub entfernen. Wenn du keinen hast, kannst du einen leicht angefeuchteten Schwamm oder Lappen benutzen, um den Schmutz wegzuwischen.

Wir empfehlen
Scheppach Kompressor HC25o
Mit dem Link kaufst du zum gleichen Preis ein, aber wir erhalten eventuell eine Provision.

Vermeide die Verwendung von Scheuermitteln oder Reinigungslösungen, außer in der Bedienungsanleitungen sind andere Anweisungen. Reibe es nur sanft und vorsichtig ab. Nachdem du die Außenseite abgewischt hast, lass sie vollständig trocknen, bevor du die Heckenschere einlagerst.

7. Lagere die Heckenschere ordnungsgemäß

Die Art und Weise, wie du deine Heckenschere aufbewahrst, ist entscheidend dafür, wie lange sie halten wird. Wenn du deine Heckenschere an einem Ort aufbewahrst, der übermäßig feucht ist, verkürzt du die Lebensdauer der Schere.

Die Metallteile korrodieren durch die Feuchtigkeit und der Motor könnte beeinträchtigt werden. Elektrische Heckenscheren können durch die Feuchtigkeit einen Kurzschluss bekommen, und andere Komponenten können ausfallen.

Es ist besser, deine Heckenschere in einer UV-beständigen und wasserdichten Tragetasche aufzubewahren. Wenn du keine hast, wickle das Gerät in ein trockenes Handtuch oder ein Baumwolltuch, stecke es in eine Plastiktüte und lagere die Box auf dem Boden.

Zusammenfassung

Diese grundlegenden, aber effektiven Wartungsmaßnahmen verlängern nicht nur die Lebensdauer der Heckenschere, sondern stellen auch sicher, dass sie mit ihrem maximalen Potenzial arbeitet. Um das Beste aus deinem Kauf herauszuholen, solltest du deine Heckenschere gut pflegen.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner