Korkenzieherweide pflanzen in einfachen Schritten

Die Korkenzieherweide ist ein schöner, auffälliger Baum, der in den meisten Gärten Platz findet. Er ist relativ einfach zu pflegen und einpflanzen und benötigt nur wenig Pflege. Die Korkenzieherweide eignet sich sowohl für kleinere Gärten als auch für große Anlagen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 800 cm bis 1200 cm
  • Wuchsbreite: von 250 cm bis 350 cm
  • Blütenfarbe: weiß
  • Blütezeit: März bis April
  • Standort: sonnig
  • Boden: kiesig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: mäßig trocken bis feucht
  • Kalktoleranz: kalktolerant
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich

Erfahre mehr darüber, wie man Korkenzieherweiden schneidet und wie man Korkenzieherweiden pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Korkenzieherweiden einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Korkenzieherweide einzupflanzen, ist im Frühjahr oder Herbst mit milden Temperaturen und feuchten Böden.

Welchen Standort benötigen Korkenzieherweiden?

Korkenzieherweide sollte man an einem sonnigen bis halbschattige Standort pflanzen. Der Zierstrauch gedeiht selbst in schattigen Lagen, aber hier bleiben Wachstum und Blühwilligkeit weit hinter den Erwartungen zurück.

Anleitung: Korkenzieherweiden einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Beginnen Sie mit der Suche nach einem jungen Baum. Korkenzieherweiden werden in der Regel als Setzlinge verkauft. Sie müssen also eine Baumschule oder einen Baumzuchtbetrieb finden, der sich auf sie spezialisiert hat. Wenn Sie einen Baum gefunden haben, der Ihnen gefällt, graben Sie ein Loch, das doppelt so breit und tief ist wie der Wurzelballen des Baumes.
  2. Nehmen Sie den Baum vorsichtig aus seinem Behälter und lösen Sie alle fest verankerten Wurzeln. Setzen Sie den Baum in das Loch und achten Sie darauf, dass die oberste Wurzel auf gleicher Höhe mit dem Boden ist. Füllen Sie das Loch mit Erde auf und stampfen Sie es dabei leicht an.
  3. Gießen Sie den Baum gründlich und sättigen Sie den Wurzelballen. Achten Sie auf den Feuchtigkeitsgehalt; Korkenzieherweiden müssen gleichmäßig feucht gehalten werden, aber sie sind anfällig für Wurzelfäule, wenn sie zu viel Wasser bekommen.
  4. So geht’s! Mit ein wenig Pflege wird Ihre Korkenzieherweide gut gedeihen und Ihnen jahrelang Freude bereiten.

Können Korkenzieherweiden in Deutschland eingepflanzt werden?

Ist es möglich Korkenzieherweide in Deutschland zu anzupflanzen? Die Antwort ist eindeutig ja! Obwohl die Korkzieherweide (Quercus suber) ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt, gedeiht sie heutzutage in vielen verschiedenen Regionen der Welt. Auch in Deutschland kann man diese schöne Pflanze problemlos anpflanzen und pflegen.

Welchen Boden brauchen Korkenzieherweiden?

Korkenzieherweide wächst auf fast allen Böden, solange sie nicht dauerhaft trocken sind. Die Pflanze ist anspruchslos bezüglich des pH-Wertes und kann sowohl in sauren als auch alkalischen Bodenmilieus gut gedeihen.

Sind Korkenzieherweiden winterhart?

Die Korkenzieherweide ist von Natur aus vollkommen winterhart. Trotzdem sollte sie im Jahr der Pflanzung und in den ersten Jahren, bis die Wurzeln fest in dem Boden verankert sind, einen Schutz vor Frost und Schnee bekommen. Man kann diese Pflanze anhäufeln mit Laub, Stroh oder Reisig um den Wurzelbereich herum. Die Zweige und Triebe schützt man am bestem mit einem Jutesack .

Wie tief sollte man Korkenzieherweiden einpflanzen?

Die Korkenzieherweide muss ungefähr so tief eingepflanzt werden, dass der Wurzelballen in etwa 3 bis 5 Zentimeter Höhe über dem Boden ist. Die Pflanze benötigt nicht viel Platz und kann auch in relativ engem Abstand zu anderen Bäumen oder Sträuchern gepflanzt werden.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Korkenzieherweiden einpflanzen?

Die Korkenzieherweide kann bis zu 20 Meter hoch werden und einen Stammumfang von etwa 2 Metern erreichen. Sie bevorzugt sonnige Standorte mit durchlässigem, nährstoffreichem Boden. Die Pflanze ist sehr anspruchslos und gedeiht auch in trockenen oder schattigen Lagen sowie auf salzhaltigen Böden. Für die optimale Wuchsform sollte der Abstand zwischen den Pflanzen 3-5 Meter betragen.

Kann man Korkenzieherweiden im Topf einpflanzen?

Die Korkenzieherweide ist eine Pflanze, die aus dem Mittelmeerraum stammt und ursprünglich in Südeuropa beheimatet ist. Die Weide gilt als sehr pflegeleicht und anspruchslos was das Wasser betrifft. Sie kann sowohl im Garten, aber auch in einem großen Topf oder Kübel gut gedeihen. Damit die Pflanze richtig wurzeln kann, sollte der Topf mindestens 90 Liter Volumen haben und über einen Wasserablauf verfügen. Als Substrat empfehlen sich torfarme Erde auf Kompostbasis sowie Perlite (12€ bei Amazon*) für optimale Drainage-Eigenschaften des Bodens.

FAQ

Sind Korkenzieherweiden kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Korkenzieherweiden sind kalktolerant.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand