Petersilie pflanzen in einfachen Schritten [Anleitung]

Petersilie ist ein beliebtes Gewürz, das in vielen Rezepten verwendet wird. Die Pflanze ist relativ einfach zu pflegen und einzupflanzen. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Petersilie richtig einpflanzen.

Steckbrief
  • Wuchshöhe: von 30 cm bis 60 cm
  • Blütenfarbe: gelb
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: sandig bis lehmig
  • Bodenfeuchtigkeit: frisch bis feucht
  • Kalktoleranz: kalkliebend
  • Nährstoffmenge: mäßig nährstoffreich
  • Giftig?: ungiftig

Erfahre mehr darüber, wie man Petersilien Pflanzen schneidet und wie man Petersilien Pflanzen pflegt bzw. düngt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt um Petersilien Pflanzen einzupflanzen?

Der beste Zeitpunkt, um Petersilie einzupflanzen ist Mitte bis Ende April.

Welchen Standort benötigen Petersilien Pflanzen?

Petersilie sollte an einem hellen, halbschattigen Standort gepflanzt werden. Sie mag durchlässige Böden und verträgt keine Staunässe. Die Pflanze ist zweijährig und übersteht im Beet auch leichten Frost. Im Topf kann sie auf dem Fensterbrett überwintern.

Anleitung: Petersilien Pflanzen einpflanzen in einfachen Schritten

  1. Schneide die Petersilienwurzeln in kleine Stücke, ca. 5 cm lang.
  2. Fülle einen Topf mit Anzuchterde und pflanze die Wurzelstücke hinein – achte darauf, dass sie nicht zu tief stecken! Giesse die Erde anschließend gut an.
  3. Stelle den Topf an einen warmen Ort und warte, bis Triebe sprießen – dies kann etwa 2-4 Wochen dauern

Können Petersilien Pflanzen in Deutschland eingepflanzt werden?

Ja, es ist möglich Petersilie in Deutschland anzupflanzen. Die Samen kann man ab April bis August direkt ins Freiland säen oder im Gartenmarkt Jungpflanzen kaufen und in die Erde setzen. Schneller geht es, wenn man Jungpflanzen aus dem Supermarkt kauft und diese umtopft. Allerdings eignet sich die Petersilie im Topf häufig nicht für den Anbau im Garten, da sie oft eingeht, sobald sie umgepflanzt wird.

Welchen Boden brauchen Petersilien Pflanzen?

Petersilie bevorzugt tiefgründige, humusreiche und durchlässige Böden. Im Idealfall wird es bereits im Herbst mit Kompost oder organischem Dünger angereichert. Petersilie ist sehr empfindlich gegen verkrustete Böden.

Sind Petersilien Pflanzen winterhart?

Petersilie ist winterhart. Das heißt, sie kann die heimischen Fröste ganz gut ab. Allerdings können Sie sie nur an frostfreien Tagen ernten und sie wächst nicht mehr oder kaum noch nach.

Wie tief sollte man Petersilien Pflanzen einpflanzen?

Um Petersilie anzubauen, ziehen Sie Saatrillen im Abstand von 20 bis 30 Zentimetern. Die Samen werden ein bis zwei Zentimeter tief in die Erde gesetzt und mit Erde bedeckt. Es kann vier Wochen dauern, bis die Pflanze keimt. Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht, damit sich die Keime bilden können. Nach etwa sieben Wochen ist die Petersilie erntereif und kann geerntet werden.

Weitere schöne Pflanzen für deinen Garten:

In welchem Abstand soll man Petersilien Pflanzen einpflanzen?

Petersilie ist ein beliebtes Kraut, das sowohl in der Küche als auch in vielen Arten von Medizin verwendet wird. Es ist relativ einfach, Petersilie zu Hause anzubauen, aber es gibt einige Dinge, die man beachten sollte. Zum Beispiel sollte man bedenken, in welchem Abstand die Pflanzen gesetzt werden sollten. Normalerweise empfiehlt es sich, Petersilienpflanzen etwa 20 bis 30 Zentimeter voneinander entfernt zu setzen. Wenn Sie jedoch nur begrenzten Platz haben oder kleinere Pflänzchen bevorzugen, können Sie auch 10 bis 15 Zentimeter Abstand halten. Beachten Sie jedoch, dass diese Entscheidung den Ertrag Ihrer Ernte beeinträchtigen kann – je mehr Pflanzen pro Quadratmeter gesetzt werden , desto geringer ist der Gesamtertrag .

Kann man Petersilien Pflanzen im Topf einpflanzen?

Petersilie ist ein vielfältiges Küchenkraut, das sowohl im Topf als auch im Garten angepflanzt werden kann. Petersilie benötigt nur wenig Pflege und gedeiht in den meisten Bodentypen. Die Pflanze sollte jedoch regelmäßig gelockert und bewässert werden, um optimale Erträge zu erzielen.

FAQ

Sind Petersilien Pflanzen kalktolerant?

Viele Pflanzen benötigen einen neutralen oder leicht alkalischen Boden, um zu gedeihen. Das bedeutet, dass der Boden einen pH-Wert von 5,5 bis 7,5 hat. Manche Böden haben von Natur aus ein solches pH-Gleichgewicht, anderen fehlt jedoch der Kalk, der für das Wachstum der Pflanzen notwendig ist. Petersilien Pflanzen sind kalkliebend.

Sind Petersilien Pflanzen giftig?

Bestimmte Pflanzen können giftig sein, wenn sie verschluckt werden, und auch der Kontakt mit der Haut kann zu Reizungen oder allergischen Reaktionen führen. Petersilien Pflanzen sind ungiftig.

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen!
Kostenlose Gewinnspiele
Aktuelle Rabatte & Gutscheine
Immer auf dem neusten Stand