Mähroboter GPS Test: Die 5 Besten im Vergleich

Mähroboter sind aus meiner Sicht als Landschaftsgärtner die ultimativen Helfer im Garten. Da der Rasen für eine perfekte Optik und um ihn gesund und kräftig zu halten, am besten täglich gemäht wird, nimmt der Roboter dem Gartenbesitzer sehr viel Arbeit ab. Mähroboter gibt es für kleine und große Rasenflächen mit verschiedenen Ausstattungen und Funktionen. Immer mehr Hersteller bestücken ihre Modelle mit GPS.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die meisten Mähroboter benötigen ein Begrenzungskabel sowie ein Suchkabel, damit sie wissen, in welchem Bereich sie mähen müssen und damit sie selbstständig in ihre Ladestation finden und sich in engen Korridoren zurechtfinden.
  • Da das Verlegen des Begrenzungsdrahts sehr mühsam sein kann, ist ein Roboter mit GPS eine gute Alternative. Aufgrund des hohen Preises – für einen guten Mähroboter sollten mindestens 900 Euro investiert werden – eignen sich diese Modelle für größere Gärten ab mindestens 500 Quadratmetern.
  • Beim Kauf ist neben der Fläche, die der Roboter bewältigen muss, wichtig, ob er komplett ohne Begrenzungskabel und Suchkabel arbeiten kann. Und dann ist natürlich noch der Preis, der schnell einige tausend Euro hoch sein kann. Da die Hersteller ihre Roboter nach und nach mit GPS ausrüsten, ist die Auswahl noch übersichtlich.

Die 5 besten Mähroboter GPS

Testsieger



Der WORX Landroid PLUS zeichnet sich durch seine innovativen Funktionen aus. So verfügt er über versetzte Messer, um so nah wie möglich an der Rasenkante zu mähen. Außerdem ist er mit WiFi und Bluetooth ausgestattet, sodass Sie die Mähvorgänge bequem von Ihrem Smartphone aus steuern können. Darüber hinaus ist der WORX Landroid PLUS mit dem GroundTracer ausgestattet, sodass die Messer bei Unebenheiten automatisch angehoben und geschützt werden. Zudem ist er mit einem Strahlwasserschutz ausgestattet, sodass Sie ihn einfach mit dem Gartenschlauch reinigen können. Der WORX Landroid PLUS verfügt über einen Drehknopf und ein LCD-Display, sodass Sie die Mähvorgänge direkt am Mäher steuern können.

Jetzt Preis prüfen



Der Gardena smart SILENO+ ist ein vollautomatischer Rasenmäher für große Rasenflächen bis zu 1600 m². Er meistert auch steile Hänge bis 35 Prozent und erkennt enge Korridore selbstständig. Arbeitet leise und stört weder Sie noch Ihre Nachbarn. Mit Lithium-Ionen-Akku-Technologie für eine lange Lebensdauer. Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena smart SILENO+, 1x smart Gateway, 1x 250m Begrenzungskabel, 400x Haken, Ersatzmesser 9 Stück, 4x Verbinder, 5x Anschlussklemmen.

Jetzt Preis prüfen



Mit seiner Schnittbreite von 21 cm ist der ROBOMOW RK2000 Robotermäher hervorragend für den Mähvorgang von bis zu 2.000 m² Rasenfläche geeignet. Das Schneidsystem mit pendelnd auf gehängtem Mähwerk hinterlässt nicht nur ein perfektes Schnittbild, sondern macht auch an den Kanten eine überaus gute Figur, wenn die Messer über den Radstand hinaus mähen. Dank der Räder mit ihrer hohen Traktion bewegt sich unser RK 2000 sicher durch das Gelände. Selbst Steigungen von bis zu 45 Prozent stellen den Roboter vor keine Herausforderungen.

Jetzt Preis prüfen



Der WORX Landroid L ist ein automatischer Rasenmäherroboter, der für Flächen bis 1500 qm geeignet ist. Er verfügt über eine Cut to Edge Funktion, mit der das Gras auch bis zum äußersten Rand des Gartens gekürzt wird. Mit einer Akkulaufzeit von 90 Minuten wird die Rasenpflege schnell und effizient erledigt. Als Teil der Powershare Serie kann der 20V Akku mit anderen Worx-Geräteakkus ausgetauscht werden. Der Rasenmäherroboter bezwingt Steigungen von bis zu 35 Prozent sowie Ecken und Kanten mühelos und leise.

Jetzt Preis prüfen



Der Gardena SILENO life ist ein intelligenter Mähroboter, der auch bei Steigungen bis 30 Prozent hervorragende Mähergebnisse erzielt. Er ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet und lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto Schedule und EasyConfig für einfache Installation und Bedienung.

Jetzt Preis prüfen

Was bedeutet GPS beim Mähroboter?

Die Mehrzahl der Mähroboter benötigt einen Begrenzungsdraht, der den automatischen und blinden Gartenhelfer über das zu mähende Grün führt. Ist der Garten komplex und hat Engstellen, Korridore oder Hindernisse wie Bäume, Beete, Mauern oder einen Teich, benötigen die normalen Mähroboter ein zusätzliche Leit- oder Suchkabel. Damit steuern sie zudem automatisch ihre Ladestation an.

GPS – Global Positioning System – steuert über Satellitensignale den Mähroboter deutlich unabhängiger durch den Garten. GPS-Modelle müssen zudem nicht aufwendig installiert werden, benötigen in komplexen Gärten oder an Rasenkanten allerdings meist noch in diesen Bereichen ein Leitkabel.

Wie arbeitet ein Mähroboter mit GPS?

GPS ist mittlerweile in jedem Smartphone enthalten. Dadurch lässt sich der eigene Standort bestimmen und es lassen sich Routen programmieren, die auf dem schnellsten Weg zum gewünschten Ziel führen.

Das über Satelliten gesteuerte Ortungssystem oder Funknavigationssystem wird vermehrt in Mähroboter eingebaut. Dadurch wird die Mährarbeit vereinfacht und optimiert. Durch das intelligente Zusammenspiel mit dem integrierten GPS-Modul erkennt der Mähroboter, welche Stellen er bereits gemäht hat und wo er noch mähen muss. Mit GPS ausgestattete Mähroboter lernen außerdem eigenständig ihre Fahrstrecke und optimieren ihren Weg durch den Garten. Dadurch steigt die Flächenleistung und die Mährzeit verkürzt sich.

Ist das GPS noch mit einem Smartphone gekoppelt, sieht der Besitzer, wo er gerade im Garten herumfährt.

Welche Vorteile hat ein Mähroboter mit GPS?

Ein Mähroboter mit GPS hat mehrere Vorteile. Dank der intelligenten Navigation weiß der blinde Gartenhelfer, wo er bereits gemäht hat und wo nicht. Dadurch ergibt sich ein gleichmäßiges Schnittergebnis. Weil der Roboter nicht unkoordiniert wie ein Modell ohne GPS über den Rasen steuert, gibt es keine unschönen Fahrspuren, die vor allem bei nassem Gras schnell sichtbar auftreten.

Mit der Zeit lernt er seine Fahrstrecke und erstellt seine eigene Karte der Rasenfläche, was die Flächenleistung erhöht, die Mähzeit verkürzt und bares Geld spart. Denn dadurch muss der Roboter auch seltener den Akku nachladen. Dies schont natürlich ebenso den Akku.

Die Ortung über GPS macht es möglich, den Roboter zu überwachen und dies als Diebstahlschutz einzusetzen.

Laut Experten können GPS-gesteuerte Mähroboter ihre Position bis auf circa 3 Meter genau orten. Dies ist besonders auf großen Flächen nützlich.

Welche Nachteile hat ein Mähroboter mit GPS?

Nicht alle Hersteller rüsten ihre Mähroboter mit GPS aus. Dadurch ist der Markt überschaubar. Da es nur wenige Modelle mit GPS gibt, sind diese Geräte mit Preisen ab 900 bis zu mehreren tausend Euro teuer. Sie lohnen sich daher nur, wenn täglich größere Flächen gemäht werden sollen.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die meisten Mähroboter trotz GPS noch teilweise ein Begrenzungs- oder Leitkabel benötigen, wenn sich auf dem Rasen zum Beispiel Engstellen befinden.

Aufgrund der vielen Vorteile eines Mähroboters mit GPS, ist jedoch davon auszugehen, dass es künftig immer mehr Modelle mit diesem System geben wird. Die Auswahl wird größer und die Preise könnten sinken.

Welche Hersteller verkaufen Mähroboter mit GPS?

Immer mehr Hersteller haben Mähroboter mit GPS im Sortiment. Je nach Marke und Modell sind sie für Rasenflächen bis 200 Quadratmeter oder Flächen bis zu 10.000 Quadratmeter – das entspricht der Größe eines Fußballfelds – geeignet.

In Deutschland sind Mähroboter dieser Marken erhältlich und empfehlenswert:

  • Ambrogio
  • Husqvarna
  • Segway
  • Stihl
  • Worx
  • Zucchetti

Können normale Mähroboter mit GPS nachgerüstet werden?

Ein Nachrüsten mit GPS ist bei manchen Herstellern und manchen Modellen möglich. So können die Modelle Landroid der Serie von 2019 von Worx mit einem GPS-Modul nachgerüstet werden. Damit lässt sich der Roboter auch ohne Internet-Verbindung unter anderem verfolgen und im Notfall sperren.

Ratgeber: Die richtigen Mähroboter GPS kaufen

Beim Kauf eines Mähroboter GPS sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du den richtigen Mähroboter GPS findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Schnitthöhe und Schnittbreite

Die Schnitthöhe sollte eingestellt werden können, um die optimale Schnittbreite an den Rasen anzupassen. Die meisten Modelle haben eine Schnitthöhe von 20 bis 50 mm, aber es gibt auch welche mit einer Schnitthöhe von 10 mm. Die Schnittbreite sollte ebenfalls variabel sein, damit der Roboter an jeder Stelle des Rasens schneiden kann. Die meisten Modelle haben eine Schnittbreite von 30 bis 50 cm.

Bedienung

GPS-gestützter Mähroboter

Beim Kauf eines GPS-gestützten Mähroboters sollte man auf folgende Dinge achten:

  • Die Art der Bedienung: Einige Modelle lassen sich über eine App auf dem Smartphone bedienen, andere funktionieren nur mit einer Fernbedienung.
  • Die Reichweite des GPS-Signals: Achte darauf, dass das GPS-Signal auch in deinem Garten stark genug ist.
  • Die Schnittbreite des Mähroboters: Je breiter der Mähroboter, desto schneller ist er fertig.
  • Die Lautstärke des Mähroboters: Auch hier gilt: Je leiser, desto besser.

Funktionen

Mähroboter GPS können die Position des Rasenmähers im Garten bestimmen und so beim Mähen die optimale Route berechnen. Zusätzlich können sie auch den Bereich um den Rasenmäher herum absichern, sodass kein anderes Objekt beschädigt wird.

Mähsystem

Mähroboter GPS verfügen über ein spezielles Mähsystem, welches es ermöglicht, den Roboter präzise zu steuern. Das System besteht aus einem Satellitensystem, das die Position des Roboters bestimmt, und einer Software, die diese Daten verarbeitet. So kann der Roboter zum Beispiel präzise zwischen Rasen und Beeten unterscheiden und entsprechend mähen.

Lautstärke

Beim Kauf eines Mähroboters GPS sollte man auf die Lautstärke achten. Viele Modelle haben eine Lautstärke von über 70 Dezibel. Dies kann sehr laut sein und störend wirken. Es gibt jedoch auch Modelle, die eine Lautstärke von unter 50 Dezibel haben. Diese sind deutlich leiser und können auch in der Nacht eingesetzt werden.

Preis

Der Preis für einen Mähroboter GPS variiert je nach Hersteller und Ausstattung. Grundsätzlich kann man jedoch sagen, dass der Preis für einen Mähroboter GPS zwischen 500 und 1.000 Euro liegt. Je nachdem, welche Funktionen und Extras der Mähroboter GPS besitzt, kann der Preis auch noch höher liegen.

FAQ

Was ist ein Mähroboter GPS?

Ein Mähroboter GPS ist ein elektronisches Gerät, das mit Hilfe von Satellitenortung das Gelände kartographiert und anschließend den Rasen mäht. Dabei lässt sich die Schnitthöhe, sowie die Richtung des Schnitts individuell einstellen.

Wofür kann ein Mähroboter GPS verwendet werden?

Ein Mähroboter GPS kann für verschiedene Zwecke verwendet werden. Zum einen kann er dazu genutzt werden, um den Roboter zu einem bestimmten Ort zu lotsen. Zum anderen kann er auch dazu verwendet werden, um die Position des Roboters zu überwachen. So kann sichergestellt werden, dass der Roboter an seinem vorgesehenen Platz bleibt und nicht verrutscht.

Welche Vorteile bietet ein Mähroboter GPS?

Ein Mähroboter mit GPS bietet mehrere Vorteile. Zum einen kann er mit Hilfe des GPS-Signals seine Position bestimmen und sich so sehr präzise orientieren. Zum anderen kann er durch die Verwendung von GPS-Daten seine Mäh-Route planen und so effizienter mähen.

Die besten Angebote:

−36%
YARD FORCE Mähroboter NX80i bis zu 800 qm -- Selbstfahrender...
−32%
Einhell Mähroboter FREELEXO 500 BT Power X-Change (Li-Ion,...
−26%
WORX Landroid PLUS WR165E Mähroboter für Gärten bis 500 qm mit...
Thomas Ringhofer ist Diplomingenieur (FH) im Bereich Gartenbau und ausgebildeter Landschaftsgärtner mit einem umfangreichen fachlichen und handwerklichen Know-how. Als Redaktionsleiter und gelernter Redakteur kann Thomas Ringhofer auf eine vielseitige und langjährige Erfahrung bei verschiedenen Tageszeitungen und im privaten Hörfunk in den unterschiedlichsten Themenbereichen zurückgreifen. Aktuell ist er als Angestellter im öffentlichen Dienst unter anderem verantwortlich für die Pressearbeit. Seit rund zehn Jahren verfasst Thomas Ringhofer darüber hinaus für verschiedene Magazine und Websites Berichte und Artikel, unter anderem für Gartenpanda.de.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar