Rasenmäher mit Elektrostarter Test

Rasenmäher sind mehr als nur eine Gartenhilfe, sie sind ein unverzichtbares Werkzeug für jeden, der einen makellos gepflegten Rasen anstrebt. Aber nicht alle Rasenmäher sind gleich und das gilt besonders für Modelle mit Elektrostarter.

In diesem Artikel beleuchten wir die besten Rasenmäher mit Elektrostarter, ihre Unterschiede und Vorzüge, sowie praktische Anwendung und Wartung. Jemals gefragt, wie sich die Motorleistung und Funktionalität von Rasenmähern mit Elektrostart auf deine Arbeit auswirken? Oder wie du das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Garantie bei solchen Modellen bewerten kannst? Das und mehr decken wir in diesem umfassenden Leitfaden ab.

Für allgemeine Informationen über Rasenmäher kannst du unseren Artikel Rasenmäher im Vergleich besuchen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Rasenmäher mit Elektrostart bieten einen komfortablen und schnellen Startvorgang im Vergleich zu Modellen mit Seilzugstart.
  • Bei der Auswahl eines Rasenmähers mit Elektrostart sind Motorleistung, Schnittbreite und Grasfangbehälter wichtige Kriterien.
  • Die Wartung und Pflege eines Rasenmähers mit Elektrostart, einschließlich des Akku-Managements, sind entscheidend für die Langlebigkeit des Geräts.

Die besten Rasenmäher mit Elektrostarter

Testsieger

Unser Testsieger, der BRAST Benzin Rasenmäher, besticht durch seine umfangreichen Funktionen und technischen Spezifikationen. Der Rasenmäher hat einen leistungsstarken 4 Takt OHV-Motor mit 144ccm Hubraum und 3,0kW (4,1PS). Zudem bietet der Rasenmäher eine Schnittbreite von 41cm und eine 7-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung von 25-75mm. Ein besonderes Highlight ist der Elektrostart, der den Motor bequem per Startknopf im Cockpit startet. Des Weiteren verfügt das Gerät über ein Easy-Clean-Reinigungssystem, einen 40L Grasfangkorb mit Füllstandsanzeige und ein robustes Stahlgehäuse. Dank der Auto-Choke Technologie ermöglicht der Rasenmäher ein problemloses Anspringen. Für Sicherheit sorgt die TÜV-Zertifizierung.Im Vergleich zum zweitplatzierten DENQBAR Benzin-Rasenmäher bietet unser Testsieger ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, da er trotz seiner umfangreichen Funktionen und technischen Spezifikationen zu einem günstigeren Preis erhältlich ist. Zudem hat der BRAST Rasenmäher eine bessere Energieeffizienz und ist leichter, was die Handhabung erleichtert.

Vorteile

  • gutes Schnittbild
  • einfache Handhabung
  • schnelle Lieferung
  • gute leichte Handhabung
  • E-Starter funktioniert gut

Nachteile

  • Räder haben kein gutes Profil

Der DENQBAR DQ-R51EV Benzin-Rasenmäher ist ein vielseitiges Allround-Genie. Er ist flexibel einsetzbar und benötigt weder Akku noch Stromkabel. Mit seinem 4,4kW (6PS) starken 4-Takt-Benzinmotor meistert er jede Herausforderung. Er bietet eine extra weite Schnittbreite von 51cm und eine 6-stufige Schnitthöhenverstellung. Eine praktische Reinigungsfunktion ermöglicht ein schnelles Säubern und die E-Start-Funktion sorgt für einen zuverlässigen Start in Sekundenschnelle. Die kugelgelagerten Big Wheel Räder ermöglichen ein bequemes und effizientes Mähen, sogar in schwierigen Hanglagen. Die robuste Stahlblechkonstruktion und die spezielle Messerhaltung mit Überlastsicherung sorgen für ein langes Produktleben. Der Lieferumfang umfasst neben dem Rasenmäher einen riesigen Grasfangkorb, Seitenauswurf, Mulchkeil, Schneidmesser aus speziell gehärtetem Stahl, Getränkehalter, Starterbatterie, Ladegerät, Wartungswerkzeug und eine Bedienungsanleitung.Im Vergleich zum Scheppach Benzin Rasenmäher MS225-53E bietet der DENQBAR DQ-R51EV eine größere Schnittbreite und eine höhere Motorleistung. Zudem ist er mit einer E-Start-Funktion ausgestattet, die einen zuverlässigen Start in Sekundenschnelle ermöglicht, während der Scheppach Rasenmäher diese Funktion nicht bietet.

Vorteile

  • Elektrostarter funktioniert einwandfrei
  • Gute Mähleistung auch bei hohem Gras
  • Möglichkeit verschiedene Geschwindigkeiten einzustellen
  • Hochwertige Verarbeitung

Nachteile

  • Fangkorb könnte mehr Volumen haben
  • Plastikteile könnten robuster sein

Der Scheppach Benzin Rasenmäher MS225-53E ist ein leistungsstarkes Gerät mit einem 224 cm³ 4-Takt-Benzinmotor und einer beeindruckenden Schnittbreite von 53 cm. Er verfügt über ein professionelles GT-Getriebe für extra hohes Drehmoment und besonders hohe Leistung. Der robuste 65 L Fangkorb mit Füllstandsanzeige, der integrierte Seiten-, Heckauswurf sowie die Mulchfunktion sorgen für ein professionelles Ergebnis. Der doppelt klappbare Handgriff ermöglicht eine einfache und extrem platzsparende Lagerung. Dank des zuschaltbaren Radantriebs ist auch das Mähen am Hang kein Problem. Die zentrale 7-fache Schnitthöhenverstellung (25 – 75 mm) ermöglicht eine individuelle Anpassung an die Rasenhöhe. Im Vergleich dazu bietet der BRAST Benzin Rasenmäher jedoch zusätzliche Funktionen wie einen Elektrostart, eine Auto-Choke Technologie für ein problemloses Anspringen und ein Easy-Clean-Reinigungssystem, was ihn zur ersten Wahl macht.

Vorteile

  • Einfache Handhabung auch für Frauen
  • Robuster und durchdachter Aufbau
  • Breite Mähfläche und elektronischer Start mit Akku

Nachteile

  • Zusammenbau kann aufgrund knapper Anleitung schwierig sein
  • Antrieb könnte für manche Nutzer zu schnell sein

Der HECHT 5IN1 Benzin-Rasenmäher ist ein großes und leistungsstarkes Gerät, ausgestattet mit einem 1-Zylinder 4-Takt Motor mit 10 Nm, 173 ccm Hubraum und 3,6 kW/4,9 PS. Er hat eine extra breite Arbeitsfläche von 56 cm und einen 70l Fangkorb, ideal für große Flächen bis zu 1800 m2. Besonders komfortabel ist der E-Starter, der das Gerät auf Knopfdruck starten lässt. Zudem bietet der Mäher eine 5-in-1 Funktion: Mähen, Fangen, Mulchen, Seitenauswurf und das Zerkleinern von Laub & Ästen. Mit seiner robusten und zuverlässigen Bauweise, inklusive patentierter Räder für besseren Halt, ist er ein solides Gerät für die Rasenpflege. Dennoch übertrifft der DENQBAR Benzin-Rasenmäher DQ-R51EV dieses Produkt durch seine 9-in-1 Funktion, größere Schnittbreite von 51 cm und stärkeren 4,4kW (6PS) Motor, was ihn zu einem vielseitigeren und leistungsfähigeren Gerät macht.

Der Brast Benzin Rasenmäher mit Elektrostart und Antrieb ist ein leistungsstarkes Gerät mit einem 224ccm Hubraum und 5,2kW (7PS) Leistung. Er bietet eine große Schnittbreite von 53cm und eine 3fach regelbare Radantriebs-Geschwindigkeit. Der Rasenmäher kann entweder manuell über Seilzug oder elektronisch über die Elektrostart-Funktion gestartet werden. Er bietet vier verschiedene Funktionen: Mähen, Mulchen, Sammeln oder Seitenauswurf und verfügt über eine 6-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung, einen 60 Liter Grasfangsack und ein robustes Stahlblechgehäuse. Der BRAST Benzin Rasenmäher mit Antrieb und Elektrostart auf dem ersten Platz bietet jedoch zusätzlich einen Getränkehalter, eine 7-stufige zentrale Schnitthöhenverstellung und eine leichtere Handhabung durch sein geringeres Gewicht.

Vorteile

  • Leistungsstarker Motor
  • Einfacher Zusammenbau
  • Effektives Mulchen

Nachteile

  • Etwas laut
  • Akku zum Starten schwach

Der BRAST Trike Benzin Rasenmäher mit Elektrostart bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter eine 360-Grad-Dreirad-Konstruktion für verbesserte Wendigkeit, eine Elektrostart-Funktion für bequemes Starten und eine große Schnittbreite von 53 cm für effizientes Mähen großer Rasenflächen. Mit einem kraftvollen 4-Takt-Markenmotor, einer 6-stufigen zentralen Schnitthöhenverstellung und einem robusten Stahlblechgehäuse ist dieser Rasenmäher sowohl leistungsstark als auch langlebig. Allerdings übertrifft der HECHT 5IN1 Rasenmäher Benzin dieses Produkt durch seine zusätzlichen Funktionen wie den Elektrostarter, die 5-in-1-Funktion und die größere Schnittbreite von 56 cm, die eine noch effizientere Rasenpflege ermöglicht.

Vorteile

  • Gute Leistung auch bei hohem Gras
  • Elektrostarter funktioniert zuverlässig
  • Wendig durch bewegliches Vorderrad

Nachteile

  • Material des Gehäuses nicht formstabil genug
  • Schnellverschraubung am Griff nicht fest genug

Der HECHT 5-IN-1 Benzin Rasenmäher ist ein vielseitiges Gerät mit einem starken 4-Takt Eco Motor und einer 5-in-1 Funktion, die Mähen, Fangen, Mulchen, Seitenauswurf und das Zerkleinern von Laub und Ästen ermöglicht. Mit einer Arbeitsbreite von 51 cm und einem 65 l Grasfangkorb ist er ideal für Flächen bis 1500 m². Der Rasenmäher verfügt über einen Elektrostarter für einen bequemen Start auf Knopfdruck und eine zentrale 7-fach Höhenverstellung. Zusätzliche Komfortfunktionen wie eine Easy Clean Schnellkupplung, Selbstantrieb, Schnellspanner, Frontgriff und Getränkefach runden das Angebot ab. Trotz dieser Features ist der Brast Benzin Rasenmäher mit Antrieb überlegen, da er eine größere Schnittbreite von 53 cm, einen leistungsstärkeren Motor und eine 3fach regelbare Radantriebs-Geschwindigkeit bietet.

Vorteile

  • leicht zu bedienen
  • E-Starter für einfaches Starten
  • kann gemähtes Gras auffangen oder mulchen

Nachteile

  • Elektrostarter funktioniert manchmal nicht
  • Zusammenbau kann schwierig sein

Unterschiede und Vorzüge der Rasenmäher mit Elektrostart

Rasenmäher mit Elektrostart bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber herkömmlichen Modellen. Sie punkten nicht nur durch ihre einfache Handhabung, sondern auch durch ihre hohe Funktionalität. Dabei gibt es einige wesentliche Unterschiede und Vorzüge, die es zu beachten gilt.

Motorleistung und Funktionalität spielen bei der Auswahl eine entscheidende Rolle. Doch auch die Schnittbreite und das Volumen des Grasfangbehälters sind von Bedeutung. Zusätzlich gibt es Modelle, die neben dem elektrischen Start noch weitere Startoptionen bieten. Doch dazu später mehr.

Motorleistung und Funktionalität

Die Motorleistung eines Rasenmähers mit Elektrostart ist entscheidend für seine Leistungsfähigkeit. Starke Motoren mähen auch dichtes und hohes Gras mühelos. Sie bieten eine gleichbleibende Schnittleistung, auch bei langen Mähintervallen. Allerdings steigen mit der Motorleistung auch der Verbrauch und die Geräuschentwicklung.

Die Funktionalität bezieht sich auf die Bedienbarkeit und die verfügbaren Features. Ein elektrischer Starter ermöglicht das Anlassen des Mähers per Knopfdruck. Das verhindert das mühsame Ziehen am Startseil, was gerade bei kaltem Motor oft mehrere Versuche erfordert. Einige Modelle bieten zusätzliche Startoptionen wie einen Seilzug- oder Schlüsselstart.

Wichtige Funktionen sind auch:

  • Die Höhenverstellung der Schnitthöhe für verschiedene Rasenbedingungen
  • Ein Mulch-Modus, der das Gras fein zerkleinert und auf dem Rasen verteilt. Das spart Zeit für das Entleeren des Fangkorbs.
  • Ein Seitenauswurf, der das Gras seitlich auswirft, wenn der Fangkorb voll ist oder nicht verwendet wird.
  • Ein verstellbarer Lenker erleichtert die Anpassung an die Körpergröße des Bedieners.

Diese Funktionen tragen dazu bei, den Mähprozess einfacher und effizienter zu gestalten.

Aktuelle Angebote

−33%
Alpina Rasenmäher Benzin AL5 46 SA, Radantrieb, 60L Korb, 46cm...
−15%
Craftfull Premium Benzin Rasenmäher CR-196-10 | Euro 5-4,4 kW -...
−11%
Scheppach MS225-53 Benzin Rasenmäher mit Antrieb - 7PS | 53 cm...

Schnittbreite und Grasfangbehälter

Rasenmäher mit Elektrostart bieten oft eine variable Schnittbreite. Das bringt Dir Flexibilität beim Mähen verschiedener Rasenflächen. Je größer die Schnittbreite, desto schneller bearbeitest Du große Flächen. Aber Achtung: Bei verwinkelten oder schmalen Flächen punkten Modelle mit kleinerer Schnittbreite.

Der Grasfangbehälter ist ein weiteres wichtiges Detail. Ein großer Fangbehälter erspart Dir häufiges Entleeren. Das spart Zeit und Kraft. Manche Modelle haben sogar eine Füllstandsanzeige. Damit siehst Du, wann der Behälter voll ist und geleert werden muss.

Merke: Die Wahl der Schnittbreite hängt von der Größe und Form Deiner Rasenfläche ab. Der Grasfangbehälter sollte ein ausreichendes Volumen haben und leicht zu entleeren sein.

Zusätzliche Startoptionen

Neben dem Elektrostart bieten viele Rasenmäher zusätzliche Startmöglichkeiten. Dazu gehören unter anderem der Seilzugstart und der Start per Schlüssel. Beim Seilzugstart ziehst du einfach an einem Seil, um den Motor zu starten. Beim Schlüsselstart drehst du einen Schlüssel um, ähnlich wie bei einem Auto. Beide Optionen sind praktisch, wenn der Akku des Elektrostarters leer ist und du deinen Rasen trotzdem mähen musst.

Darüber hinaus gibt es auch Rasenmäher mit Seitenauswurf. Diese sind besonders nützlich, wenn du das Schnittgut nicht auffangen möchtest. Du willst mehr darüber erfahren? Dann schau dir unseren ausführlichen Artikel über Rasenmäher mit Seitenauswurf an. Diese Vielfalt an Startoptionen erhöht die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Rasenmähers an unterschiedliche Bedingungen und Vorlieben.

Praktische Anwendung und Einsatzbereiche

Fokus liegt nun auf der praktischen Anwendung und den Einsatzbereichen von Rasenmähern mit Elektrostarter. Hierbei geht es um die Anpassung an verschiedene Rasenflächen und die Optionen bei der Grasverarbeitung. Aber das ist noch nicht alles. Im Folgenden beleuchten wir zusätzlich den Aspekt des Mulchens, des Auffangens und des Seitenauswurfs.

Rasenflächen und Schnittbreitenanpassung

Große Rasenflächen erfordern Rasenmäher mit breiter Schnittbreite. Je breiter die Schnittbreite, desto weniger Bahnen musst du ziehen. So sparst du Zeit und Energie. Bei kleineren Rasenflächen hingegen hilft eine geringere Schnittbreite dabei, auch in Ecken und Kanten gründlich zu mähen. Daher bietet es sich an, bei Rasenmähern auf eine variable Schnittbreitenanpassung zu achten.

Dies ermöglicht es dir, je nach Größe und Beschaffenheit deines Rasens, die optimale Schnittbreite einzustellen. Falls du mehr Informationen dazu benötigst, wie du den passenden Rasenmäher für deine Fläche wählst, schau dir unseren Artikel über Rasenmäher für kleine Flächen an.

Mulchen, Auffangen und Seitenauswurf

Beim Rasenmähen gibt es drei Optionen: Mulchen, Auffangen und Seitenauswurf. Das Mulchen eignet sich besonders für kleine bis mittelgroße Rasenflächen. Hierbei wird das Schnittgut fein gehäckselt und auf dem Rasen verteilt. Dies versorgt den Rasen mit wichtigen Nährstoffen und verbessert seine Gesundheit und Widerstandsfähigkeit.

Der Auffangbehälter kommt dann zum Einsatz, wenn du den Rasenschnitt entsorgen möchtest. Dies ist vor allem bei großen Rasenflächen oder in der Nähe von Terrassen und Poolbereichen sinnvoll, um ein sauberes und ordentliches Erscheinungsbild zu gewährleisten. Die dritte Option ist der Seitenauswurf. Hierbei wird das Schnittgut seitlich ausgeworfen. Dies ist besonders bei hohem oder feuchtem Gras nützlich. Für noch mehr Informationen zu diesen Funktionen, schau dir unseren Artikel über Rasenmäher mit Antrieb und Mulchfunktion an.

Wartung und Pflege von Rasenmähern mit Elektrostart

Bis zu diesem Punkt hast du viel über die Eigenschaften und den Nutzen von Rasenmähern mit Elektrostart gelernt. Doch ein guter Rasenmäher ist nur so gut wie seine Pflege und Wartung. Diese starten bei der Pflege des Akkus und dem Seilzugstart und reichen bis zur Wartung der Motorleistung und der Schnittbreite.

Bevor wir in die Details gehen, mach dich mit dem Wechseln des Messers vertraut. In diesem Artikel findest du hilfreiche Informationen zum Rasenmäher-Messer-Wechseln. So bist du bestens gewappnet, wenn es um die Wartung deines Rasenmähers geht.

Akku-Management und Seilzugstart

Akku-Management ist bei Rasenmähern mit Elektrostart ein Schlüsselthema. Die Langlebigkeit und Leistung hängen stark von der richtigen Pflege und Handhabung des Akkus ab. Lade den Akku immer vollständig auf und bewahre ihn an einem trockenen Ort auf. Bei längerer Nichtbenutzung empfiehlt es sich, den Akku zu entfernen.

Der Seilzugstart ist bei den meisten Rasenmähern mit Elektrostart als zweite Startoption vorhanden. Er dient als Backup, falls der Akku leer ist. Der Seilzug erfordert allerdings mehr Kraftaufwand und ist nicht so komfortabel wie der Elektrostart.

Es ist wichtig, auch die Instandhaltung des Motors im Auge zu behalten. Ein wichtiger Aspekt hierbei ist der regelmäßige Ölwechsel bei Rasenmähern. So bleibt die Funktionstüchtigkeit erhalten und die Lebensdauer des Geräts verlängert sich.

Wartung der Motorleistung und Schnittbreite

Bei der Wartung der Motorleistung spielt die regelmäßige Reinigung eine entscheidende Rolle. Dreck und Grasreste beeinträchtigen die Leistung des Motors. Eine gründliche Reinigung nach jedem Mähen verhindert solche Probleme. Bei der Schnittbreite ist der Zustand der Messer entscheidend. Sind sie stumpf, ist der Schnitt ungleichmäßig und der Rasen leidet. Das Schärfen oder Austauschen der Messer garantiert einen sauberen Schnitt und eine optimale Pflege des Rasens.

Preis-Leistungs-Verhältnis und Garantie bei Rasenmähern mit Elektrostart

Nachdem du jetzt alle wichtigen Aspekte rund um die Funktionalität und Wartung von Rasenmähern mit Elektrostart kennst, tauchen wir in das Thema Preis-Leistungs-Verhältnis ein. Hierbei beleuchten wir auch wichtige Punkte wie Herstellergarantien und Kundendienst.

Herstellergarantien und Kundendienst

Herstellergarantien und Kundendienst

Vergiss nicht, dass die Herstellergarantie ein wichtiger Aspekt beim Kauf eines Rasenmähers mit Elektrostart ist. Oftmals deckt sie Schäden oder Defekte, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach dem Kauf auftreten, ab. Zusätzlich bietet ein guter Kundendienst Unterstützung und Beratung bei Fragen oder Problemen.

Achte darauf, dass der Hersteller über einen zuverlässigen Kundendienst verfügt. Dieser sollte sowohl telefonisch als auch online erreichbar sein. Schlussendlich hilft ein guter Kundendienst dabei, die Lebensdauer deines Rasenmähers zu maximieren und stellt sicher, dass du das Beste aus deinem Gerät herausholst.

Ersatzteilbeschaffung und Reparaturmöglichkeiten

Ersatzteile für Rasenmäher mit Elektrostart findest du in speziellen Gartenfachmärkten, Baumärkten oder im Internet. Manche Hersteller bieten auch einen direkten Verkauf an. Beachte dabei, dass Ersatzteile oft Modell-spezifisch sind.

Für die Reparatur gilt: Kleinere Defekte, wie ein verschlissenes Seil des Seilzugstarts, lassen sich oft selbst beheben. Bei größeren Problemen, insbesondere am Motor oder Elektrostart, ist der Gang zum Fachmann ratsam. Manche Hersteller bieten hierfür spezielle Reparaturservices an.

Achte darauf: Selbstversuche ohne entsprechendes Fachwissen können die Garantie erlöschen lassen. Wende dich bei Unklarheiten stets an den Kundenservice oder einen Fachmann.

FAQ

Welche Unterschiede gibt es zwischen Rasenmähern mit Elektrostart und herkömmlichen Modellen?

Rasenmäher mit Elektrostart unterscheiden sich von herkömmlichen Modellen durch ihre Startmethode. Während herkömmliche Modelle oft einen Seilzugstarter benötigen, bei dem man kräftig ziehen muss, starten Elektrostart-Rasenmäher auf Knopfdruck. Dies erleichtert den Startvorgang erheblich, besonders für Menschen mit weniger Körperkraft. Allerdings benötigen Elektrostart-Rasenmäher eine Batterie, die regelmäßig aufgeladen oder ausgetauscht werden muss.

Welche Vorteile bietet ein Rasenmäher mit Elektrostarter in der praktischen Anwendung?

Ein Rasenmäher mit Elektrostarter bietet in der praktischen Anwendung den Vorteil, dass er sich leicht und bequem per Knopfdruck starten lässt. Das erspart die körperliche Anstrengung, die mit dem traditionellen Ziehen eines Starterseils verbunden ist. Zudem ist der Startvorgang zuverlässiger und weniger anfällig für Probleme, was die allgemeine Benutzerfreundlichkeit erhöht.

Wie sieht die Wartung und Pflege eines Rasenmähers mit Elektrostart aus?

Die Wartung und Pflege eines Rasenmähers mit Elektrostart umfasst das regelmäßige Reinigen der Mähklinge und des Mähgehäuses, das Überprüfen und gegebenenfalls Austauschen der Zündkerze und des Luftfilters, das Überprüfen des Ölstands und das Nachfüllen bei Bedarf. Die Batterie sollte regelmäßig aufgeladen und im Winter in einem warmen Raum gelagert werden. Bei Bedarf sollte der Rasenmäher von einem Fachmann gewartet werden, um sicherzustellen, dass der Elektrostart ordnungsgemäß funktioniert.

Wie verhält es sich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und der Garantie bei Rasenmähern mit Elektrostarter?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Rasenmähern mit Elektrostarter ist generell gut, da sie in der Regel weniger Wartung erfordern und einfacher zu bedienen sind als Modelle mit manuellem Start. Sie sind jedoch in der Anschaffung teurer. Die Garantie variiert je nach Hersteller und Modell, liegt aber in der Regel zwischen 1 und 3 Jahren. Es ist ratsam, vor dem Kauf die genauen Garantiebedingungen zu prüfen.

Julius ist ein passionierter Gärtner und Elektrotechniker, der seine Liebe zur Natur und Technik gekonnt miteinander verbindet. In seinem Garten pflegt er eine bunte Vielfalt an Pflanzen und kreiert zauberhafte Ecken, die zum Verweilen einladen. Julius hat eine besondere Vorliebe für moderne Gartengeräte, wie Mähroboter und elektrische Heckenscheren, die ihm dabei helfen, seinen Garten stets in einem optimalen Zustand zu halten. Seine Freude am Gärtnern und sein Know-how in der Elektrotechnik machen ihn zu einem wahren Gartenexperten, der seine Leidenschaft gerne mit anderen teilt.

Teilen:

Newsletter abonnieren & Preise gewinnen.

Abonniere jetzt unseren Newsletter und sichere dir sich die Chance, exklusive Testprodukte zu gewinnen.

Kostenlose Gewinnspiele
Rabatte & Gutscheine
Im Wert von bis zu 1000€

Schreibe einen Kommentar