Mähroboter Test: Die 5 Besten im Vergleich

Wer seinen Garten selbst mäht, spart nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Doch welcher Mähroboter ist der richtige für mich? Wir geben einen Überblick über die besten Mähroboter und zeigen, worauf du beim Kauf achten musst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Mähroboter achtet auf das Gras und schneidet es entsprechend der vorgegebenen Höhe. Er ist also selbstständig und arbeitet präzise.
  • Beim Kauf eines Mähroboters sollte beachtet werden, dass die Schnitthöhe und Schnittbreite entsprechend den individuellen Bedürfnissen ausgewählt werden. Die Schnittbreite sollte mindestens 30 cm betragen, um auch breitere Flächen mähen zu können. Die Schnitthöhe sollte in mehreren Stufen einstellbar sein, um auch auf unterschiedliche Grasarten und Höhen eingehen zu können.
  • Mähroboter sind sehr nützlich, da sie die Arbeit des Mähens erledigen. Sie sind auch sehr effizient, da sie den Rasen sehr gleichmäßig mähen.

Die 5 besten Mähroboter

1
Gardena SILENO life: Mähroboter für Rasenflächen bis 750 m², Bluetooth-App bedienbar, Easy-Passage-Funktion, mit 57 db(A) sehr leise, Steigungen bis zu 35 Prozent, mäht bei jedem Wetter (15101-20)
  • Der Mäher lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto...
  • Meistert auch steile Hänge: Auch bei Steigungen bis 30 Prozent erzielt der Gardena SILENO life hervorragende Mähergebnisse
  • Intelligentes System: Enge Korridore erkennt der SILENO life eigenständig und mäht diese zuverlässig und streifenfrei
18%3
Gardena SILENO city: Mähroboter bis 500 m² Rasenfläche, Bluetooth-App bedienbar, Schnitthöhe 20 - 50 mm, LCD Display, Diebstahlschutz, inkl. Begrenzungskabel, Haken und Verbinder (15002-20)
  • Der Mäher lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto...
  • Wasserfester Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen idealen Rasenteppich, bei eventuellen...
  • EasyPassage: Leitet den Roboter auch durch enge Korridore
4
Einhell Mähroboter FREELEXO 1200 LCD BT (für bis zu 1200 m², Multizonen-Mäher, Bluetooth App-Steuerung, für Steigungen bis 35%, inkl. PXC-Akku und Installationszubehör)
  • Das Einhell FREELEXO 1200 LCD BT gehört zur leistungsstarken Power X-Change-Familie, die grenzenlose Flexibilität innerhalb...
  • Das FREELEXO 1200 LCD BT beinhaltet alles, was für die Installation und den Betrieb eines Einhell Mähroboters aus der...
  • Der FREELEXO+ wird via App durch Bluetooth gesteuert, dabei kann der Robotermäher individuell eingestellt werden. Darüber...
5
Gardena SILENO city 300: Mähroboter bis 300 m² Rasenfläche, Bluetooth-App bedienbar, Schnitthöhe 20 - 50 mm, LCD Display, Diebstahlschutz, inkl. Begrenzungskabel, Haken und Verbinder (15005-47)
  • Der Mäher lässt sich mit der Gardena Bluetooth App aus bis zu 10 m Entfernung bedienen. Programme: EasyApp Control, Auto...
  • Wasserfester Betrieb: Der Mähroboter mäht auch bei Regen und sorgt so für einen idealen Rasenteppich, bei eventuellen...
  • Intelligentes System: Dank SensorControl-Funktion passt der SILENO city eigenständig die Mähzeit an das Rasenwachstum an

Ratgeber: Die richtige Mähroboter kaufen

Beim Kauf eines Mähroboter sind einige Punkte zu beachten. Damit auch du den richtigen Mähroboter findest haben wir hier die wichtigsten Kaufkriterien für dich zusammen gefasst.

Dies könnte auch für dich interessant sein: Gardena Mähroboter Test: Die 5 Besten im Vergleich

Schnitthöhe und Schnittbreite

Die Schnitthöhe ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Mähroboters. Sie sollte individuell an die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Dabei ist zu beachten, dass die Schnitthöhe beim Mähroboter nicht verstellbar ist. Die Schnittbreite hingegen kann je nach Modell variieren. Sie sollte ebenfalls an die Gegebenheiten vor Ort angepasst werden.

Bedienung

Mähroboter gibt es mit verschiedenen Bedienungen. Die meisten Modelle haben eine Fernbedienung, mit der der Roboter gesteuert werden kann. Es gibt aber auch Modelle, die über eine App gesteuert werden und somit auch von unterwegs gesteuert werden können. Die Art der Bedienung sollte vor dem Kauf beachtet werden, da es sonst zu Problemen kommen kann.

Funktionen

Beim Kauf eines Mähroboters sollte beachtet werden, welche Funktionen er hat. Einige Modelle besitzen beispielsweise eine Mulchfunktion, sodass das Schnittgut zerkleinert und als natürlicher Dünger auf dem Rasen verteilt wird. Andere Modelle können Wasserschläuche anschließen, um das Gras nach dem Mähen zu sprengen. Manche Mähroboter haben zudem eine Heizfunktion, sodass sie auch bei niedrigen Temperaturen eingesetzt werden können. Vor dem Kauf sollte daher geklärt werden, welche Funktionen der Mähroboter haben soll.

Mähsystem

Mähroboter gibt es mit zwei verschiedenen Systemen: Mulch-System und Bündelsystem. Bei einem Mulch-System werden die Schnittgutreste vom Rasenmäher Roboter verarbeitet und als natürlicher Dünger auf dem Rasen verteilt. Bei einem Bündelsystem werden die Schnittgutreste in einem Beutel gesammelt, welcher am Ende des Mähdurchgangs entleert werden muss.

Lautstärke

Mähroboter sind in der Regel relativ leise, aber es gibt auch Modelle, die deutlich hörbar sind. Vor dem Kauf sollte man daher überprüfen, wie laut der Mähroboter maximal ist. Bei sehr lauten Modellen kann es unangenehm sein, wenn sie in der Nähe stehen.

Preis

Mähroboter gibt es bereits ab etwa 300 Euro zu kaufen. Die teureren Modelle kosten dann aber auch bis zu 1.500 Euro. Wer sich für einen Mähroboter entscheidet, sollte also genau überlegen, was er von dem Gerät erwartet. Ist vor allem ein sehr großes Grundstück zu mähen oder soll der Roboter auch Hecken und Büsche schneiden? Je nachdem fallen unterschiedliche Ausstattungsmerkmale und Preisklassen in Betracht.

FAQ

Welche Mähroboter sind die besten?

Die besten Mähroboter gibt es nicht, denn diese hängen vom persönlichen Geschmack ab. Es gibt Modelle, die sehr leise arbeiten, andere wiederum sind besonders robust und langlebig. Grundsätzlich sollte man beim Kauf darauf achten, dass das Modell entsprechend den eigenen Bedürfnissen ausgewählt wird.

Worauf sollte man beim Kauf eines Mähroboters achten?

Beim Kauf eines Mähroboters sollte man auf folgende Punkte achten:

– Die Art des Mähroboters: Es gibt beispielsweise Roboter, die nur eine Schnittbreite von 30 cm haben und für kleine Gärten geeignet sind. Andere Modelle haben eine Schnittbreite von bis zu 50 cm und sind für größere Gärten geeignet.

– Die Schnitthöhe: Die meisten Mähroboter lassen sich in mehreren Stufen einstellen, sodass die Schnitthöhe an die Gegebenheiten des Gartens angepasst werden kann.

– Die Steuerung: Manche Mähroboter können über eine App gesteuert werden, andere lassen sich nur über eine Fernbedienung steuern.

– Die Akkulaufzeit: Die Akkulaufzeit sollte bei mindestens einer Stunde liegen, damit der Mähroboter auch größere Gärten bearbeiten kann.

– Die Lautstärke: Manche Mähroboter arbeiten sehr leise, andere sind etwas lauter. Es ist wichtig, dass die Lautstärke nicht zu stark stört.

Wie funktioniert ein Mähroboter?

Ein Mähroboter ist ein elektrisch angetriebener Rasenmäher, der ohne Hilfe von Menschen funktioniert. Er ist mit Sensoren ausgestattet, die den Rasen erkennen und entsprechend mähen. Mähroboter verfügen über einen Akku, der wieder aufgeladen werden muss. Sie arbeiten meistens nachts oder sehr früh am Morgen, um den Rasen nicht zu schneiden, wenn er am trockensten ist.

Die besten Angebote:

Juli ist begeisterter Gärtner, der seine Liebe zu Pflanzen zu seinem Beruf gemacht hat. Er arbeitet seit über 5 Jahren in der Gartenbaubranche und hat sich einen Ruf als einen sachkundigen Experten auf diesem Gebiet erarbeitet. Wenn er nicht gerade Kunden berät oder Artikel schreibt, kann man Juli in seinem eigenen Garten beobachten. Er liebt nichts mehr, als einen sonnigen Tag im Freien zu verbringen, umgeben von seinen geliebten Pflanzen.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner